PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Polenböller


Seiten : 1 2 3 4 5 6 [7] 8 9

bo2610
18.01.2009, 11:36
Weder Fotos noch Infos zu einem Hersteller sind verboten.

Mich würde halt der Hersteller interessieren respektive ob es sich um chinesische Ware handelt!

SG Phil
Es handelt sich bei diesem Gerät definitiv um Ware aus China. Leider habe ich den Link zum Hersteller nicht mehr finden können, so dass ich nicht genau sagen kann wer die Dinger fertigt. Es war aber zu 100 % ein chinesischer Hersteller.

mondfeuer
18.01.2009, 11:59
Möglicherweise kann der Link hier weiterhelfen: http://www.liuyang-fireworks.com/product/firecracker1.htm .

Ich habe mal gelesen, daß es von den Teilen Varianten mit Schwarzpulver und Flash gibt. Was das Satzgewicht betrifft, rangieren die Mengenangaben von 50g bis 120g, keine Ahnung, wieviel da wirklich drin ist.

bo2610
18.01.2009, 12:09
Möglicherweise kann der Link hier weiterhelfen: http://www.liuyang-fireworks.com/product/firecracker1.htm .
Hallo Boris, vielen Dank, genau das war der Link den ich meinte. Liuyang-fireworks war aber jetzt auch wirklich ZU einfach ;)

Was das Satzgewicht betrifft, rangieren die Mengenangaben von 50g bis 120g, keine Ahnung, wieviel da wirklich drin ist.
In der Tat ist es bei diesem Kracher relativ ungesichert, wieviel denn nun wirklich drin ist. Eins steht fest - deutlich zu viel, als das man noch von einem "Knaller" für normale Zwecke reden kann.

mondfeuer
18.01.2009, 12:20
In der Tat ist es bei diesem Kracher relativ ungesichert, wieviel denn nun wirklich drin ist. Eins steht fest - deutlich zu viel, als das man noch von einem "Knaller" für normale Zwecke reden kann.

Ja, das Ding ist definitiv nix für den Silvesterzündler. Als Bodensalut bei Großfeuerwerken (mit entspr. Sicherheitsabstand) sind solche Großgeräte aber wirklich top. Bei uns kommt sowas leider viel zu wenig zum Einsatz.

Fire-Cracker
18.01.2009, 12:24
Weil es sich trotz all dem um Illegales Feuerwerk handelt
und das wird hier in dem Forum nicht gern gesehen.

tolle aussage !

weil in de nicht zugelassen isses gleich illegal !

schonmal davon gehört das es jenseits von deutschland auch andere länder gibt ?

hier wurde nicht über beschaffenheit gefragt lediglich über hersteller und aussehen.
es handelt sich hier um ein feuerwerksforum und nicht um eine handelsplattform somit ist die frage hier nicht verkehrt.

bo2610
18.01.2009, 12:50
Ja, das Ding ist definitiv nix für den Silvesterzündler. Als Bodensalut bei Großfeuerwerken (mit entspr. Sicherheitsabstand) sind solche Großgeräte aber wirklich top. Bei uns kommt sowas leider viel zu wenig zum Einsatz.

Ich mag Ground Salutes auch sehr gern - Finde aber sowas wie den Maroon dafür völlig ungeeignet, da die Verdämmung aus Beton / Gips oder irgen so einem Zeug besteht. Habe in 2003 mal in Belgien so eine Verdämmung aus einem wesentlich kleinerer Kracher ans Bein bekommen.. Der Fleck schimmerte in allen Regenbogenfarben, und schön geschmerzt hat es auch noch ;)

Aber der Einsatz solcher Teile ist bei uns ja leider recht wenig verbreitet.. Wir haben sowas mal geschossen, und hinterher im Gespräch stellte sich raus das einige der Zuschauer dachten da wär was schief gegangen :D

10minuts
18.01.2009, 14:57
Mich würde halt der Hersteller interessieren respektive ob es sich um chinesische Ware handelt!

SG Phil

Hersteller ist HESTIA, steht jedenfalls auf dem ding drauf obs stimmt weiß ich nicht, hab ich mal irgen wo auf youtube gesehen oder so.

bo2610
18.01.2009, 15:03
Hersteller ist HESTIA, steht jedenfalls auf dem ding drauf obs stimmt weiß ich nicht, hab ich mal irgen wo auf youtube gesehen oder so.

Hestia könnte allenfalls der Importeur sein (auch wenn der Artikel nicht auf der Homepage abgebildet ist). Die stellen nicht selbst her, sondern beschäftigen sich ausschließlich mit Import und Handel.

Mulchhüpfer
19.01.2009, 01:52
Zum "Polenböller":
Ich denke, das Verbot von BKS in D. reizt die Jugend erst recht, sich auf gen Osten zu machen um "richtige" Böller zu bekommen (und damit den negartiven Begriff "Polenböller" zu prägen) Ich kenne einige Leutz, die sich nur deswegen Polenböller besorgt haben, weil sie gehört haben, dass die hier verboten sind. Man fühlt sich mit nem Tschechenkracher einfach als jemand cooleres, der was verbotenes hat und es eben drauf hat, und lässt das dann eben schön raushängen. Genau deshalb gibt es so viele Unfälle und falschen Umgang mit dem zeug. Jedes Silvester begegnen einem diese Poser, die jedem Passanten unbedingt mitteilen müssen, dass sie was verbotenes, krasses haben, was sonst keiner hat.
Angenommen, in Deutshcland wäre BKS was ganz normales, hätte das keinen solchen Reiz mehr, die Böller unsachgemäß abzulassen. Fingerzeig gen Österreich! Es ist doch Quatsch, hier zu argumentieren, dass die Deutschen von Natur aus dermaßen dumm sind, dass sie keine BKS-Knaller kaufen dürfen. Wohlmöglich gibt es demnächst auch nur noch abgestumpfte Küchenmesser im Supermakrt? :suspect: Das ist meine Meinung.

Daher: Legalisierter BKS in D. würde den negativen Begriff "Polenböller" entschärfen. Gleichzeitig müssten in der der EU einheitliche Zulassungsbestimmungen für Feuerwerk geschafften werden, die nicht zu streng sind. Sonst schwört man die illegale Feuerwerk-Herstellung nur so herauf. Denn jeder, der in der Schule im Chemie-Unterricht aufgepasst hat, kann sich Böller basteln. Das Material ist ohne Probleme zu bekommen. Verbieten bringt also nix! Man muss dem selbst-gebastel die Attraktivität nehmen, und das gelingt nur durch attraktive legale Angebote!

CannonCracker
19.01.2009, 12:16
Der Reitz wird es sicher auch sein, aber grundlegend doch der schlechte Knall. Wir hätten damals auch VS schießen können (zumindest "halb-legal") haben es aber nicht gemacht, da die Knaller ausreichten. Und die VS waren damals auch lauter als die dicksten SP-Böller.

Es ging ja auch viele Jahre ohne BKS und da waren doch auch alle zufrieden. Außer vielleicht die, die eine Umstellung von BKS auf SP erleben durften ;) Da kann ich den Unterschied nicht beurteilen.

Ich sehe es so: Wir reden hier über Silvester-Feuerwerk! Scheinbar möchten aber viele am Jahreswechsel einen Freischein für halbe Bomben. Da auch immer mal wieder Unfälle passieren, bin ich primär gegen BKS in Klasse II. Mit Unfällen meine ich nicht, jemanden absichtlich einen Böller vor die Nase zuhalten, sondern echte Unfälle. Man sollte hier also eine sinnvolle Grenze zwischen Vergnügungszweck und Sicherheit der Otto-Normal-Zündler ziehen.

In Lady-/Paket-Crackern und kleinen Reibern wäre es jedoch wünschenswert.

Ich würde allerdings auch einen Cat. 3-Schein machen ;)

Pyroman86
01.02.2009, 23:15
Ich währe ja auch da für das die Böller und sonstige Pyrotechnische Gegenstände mehr Pulver enthalten, aber der Respekt zum Feuerwerk in Deutschland ist leider nicht bei allen vorhanden daher könnte ich mir denken das eine ganze Welle von Unfällen statfindet die aus unsachgemäßer Handhabung herforgehen. Dieser Respekt ist daher nicht mehr vorhanden weil ein Deutscher Feuerwerkskörper ja eigentlich auch nicht wirklich respektvoll ist. Das war früher zu Zeiten wo ein Böller noch richtig knallte nicht so da gab es niemanden der aus Spaß od. Mutprobe halber einen Böller in der Hand hielt od. so weil nähmlich dan evt. schwewre verlätzungen hervorgingen. Daher bin ich der meinung jeder ist des eigenen glückes Schmied und man sollte nicht immer alles per Gesetz regeln od. verbieten den das gibt dem ganzen sowieso den ansporn etwas illegales zu tun sei es die eigene herstellung od. illegale Einfuhr von Feuerwerkskörpern. Unter diesen vorraussetzungen were ich definitiv für mehr füllung in Feuerwerkskörpern, den dann währen die Leute die spaß am Feuerwerk haben zufrieden und es gäbe nicht so viele probleme, sei es das gemäkker von Berufsfeuerwerkern od. Hobbyzündlern, es währe für alle angenehmer.

nils86
02.02.2009, 10:22
was hier aber noch nicht gesagt wurde bzw ich nicht gelesen habe ist dass es auch in frankreich bks böller gibt und es gibt da sehr wohl böller die ich selbst mit meiner bärentatze nicht umschließen kann...

Polen und Frankreich sind ja unsere Nachbarländer gehören zur EU also sooo böse ist das wiederrum auch nicht...

Und mal ehrlich wehr um himmelswillen nimmt die Dinger in die Hand und wirft sie weg?
Hinstellen anzünden wegrennen gut ist und möglichst platzieren wo es niemand betreffen kann.. Ich kann es außerdem nicht nachvollziehen wieso jeder diese böller in DE haben will und somit gerne eine staftat in kauf nimmt...

Leute wenn ihr schon diese boben wollt bitte feiert in den Ländern in denen es sowas gibt... Ich persönlich feiere fast jedes jahr in Frankreich :) Da es von mir auch super nahe ist! Und ich muss euch ja nicht sagen dass es in DE die mentalität herrscht überlasst solche böller doch den Profis ist doch im allen so...

Zum Missbrauch:

Leider werden diese böller von der jugend missbraucht was ich sehr schade finde daher ist es in DE sicherlich dazu gekommen ist ein Verbot zu erteilen denn was ich mich erinnern kann von unseren uralt restbeständen der 70er waren in den crackern auch bks füllung drinne :)

Generell bin ich auch für BKS jedoch in einem sozial vertäglichen maße dass ja keiner zu schaden kommt wenn einer denkt die dinger in die hand zu nehmen und so lange zu warten bis sie fast explodieren...

So long....

Adnan Meschuggi
02.02.2009, 13:38
was hier aber noch nicht gesagt wurde bzw ich nicht gelesen habe ist dass es auch in frankreich bks böller gibt und es gibt da sehr wohl böller die ich selbst mit meiner bärentatze nicht umschließen kann...

Polen und Frankreich sind ja unsere Nachbarländer gehören zur EU also sooo böse ist das wiederrum auch nicht...

Und mal ehrlich wehr um himmelswillen nimmt die Dinger in die Hand und wirft sie weg?
Hinstellen anzünden wegrennen gut ist und möglichst platzieren wo es niemand betreffen kann.. Ich kann es außerdem nicht nachvollziehen wieso jeder diese böller in DE haben will und somit gerne eine staftat in kauf nimmt...

Leute wenn ihr schon diese boben wollt bitte feiert in den Ländern in denen es sowas gibt... Ich persönlich feiere fast jedes jahr in Frankreich :) Da es von mir auch super nahe ist! Und ich muss euch ja nicht sagen dass es in DE die mentalität herrscht überlasst solche böller doch den Profis ist doch im allen so...

Zum Missbrauch:

Leider werden diese böller von der jugend missbraucht was ich sehr schade finde daher ist es in DE sicherlich dazu gekommen ist ein Verbot zu erteilen denn was ich mich erinnern kann von unseren uralt restbeständen der 70er waren in den crackern auch bks füllung drinne :)

Generell bin ich auch für BKS jedoch in einem sozial vertäglichen maße dass ja keiner zu schaden kommt wenn einer denkt die dinger in die hand zu nehmen und so lange zu warten bis sie fast explodieren...

So long....

ohne jetzt bösartig zu sein... aber Deine Aussagen hier:
"Hinstellen anzünden wegrennen gut ist und möglichst platzieren wo es niemand betreffen kann"
oder
"Generell bin ich auch für BKS jedoch in einem sozial vertäglichen maße dass ja keiner zu schaden kommt wenn einer denkt die dinger in die hand zu nehmen und so lange zu warten bis sie fast explodieren"
zeigen, daß es besser wäre wenn überhaupt keine Bodenböller in Kl-2 mehr erlaubt wäre. Warum? Weil "möglichst plazieren wo es niemand betreffen kann" eine absolut dämliche und falsche Einstellung zeigt.
1.) Man zündet niemals ein Feuerwerkskörper, wenn nicht absolut klar ist, daß dadurch niemand gefährdet wird.
2.) Ein BKS-Böller, der IN der Hand hochgeht wird immer schlimme Verletzungen erzeugen - ab Eraser dürfte die Hand weg sein, ab Exlplod wohl auch der Unterarm.

Wir haben mehrere Bereiche, weshalb es kein BKS in Bodenböllern in D geben wird
a.) Fehlverhalten der User (leider in D erschreckend hoch, nicht nur von Minderjährigen)
b.) Fehlverhalten des Feuerwerkkörpers, also Unfall.
Bei einem SP-Böller neuer Bauart passiert wenig, bei einem alter Bauart schon mehr, bei einem mit BKS (1-2g) wird es richtig übel.

Dr.Böller
02.02.2009, 14:49
..bei einem mit BKS (1-2g) wird es richtig übel.

Ich fahr fast jedes Jahr nach Polen und letztes Jahr ist mir ein K0201 in der Hand durchgezündet. Ich hätte nicht gedacht das dieser kleiner Böller in Streichholzgröße wehtut, deswegen hab ich diese immer in der Hand angezündet und weggeschmissen. Der Schmerz war so "groß" z.B. wenn man sich mit einem großen Hammer auf den Finger haut:rolleyes:
Wenn ich darauf hinweisen darf, ein K0201 hat eine Satzmenge von ca. 0,2-0,3 Gramm BKS:suspect:

Vash
02.02.2009, 15:00
tjo Schweiter Kracher eben oder? Also die hier:
http://www.feuerwerk-forum.de/album/showphoto.php?photo=36358
oder welcher Kracher ist das mit K0201?


Ja mittlerweile sind die Gott sei Dank auch nicht mehr so extrem gefährlich wie früher ... Jetzt ist es so wie wenn dir jemand mit nem Hammer auf die Knochen haut, früher wären die Finger leicht lediert oder gar weg gewesen ...

Wenn ich mir hier in Österreich ansehen wieviel junge Leute unter 14 teilweise sogar schon mit Schweizer Krachern hantieren und diese dann auch noch leichtfertig länger in der Hand halten oder irgendwo reinzustecken versuchen (Plastikflasche, was auch immer) kann man darüber froh sein, dass die original Weco teurer sind und es nur mehr zwei wirklich gute Schweizer Kracher bei uns gibt (Nico, Liebenwein) ...

Dr.Böller
02.02.2009, 17:37
K0201 sind so klein wie ein Streiholz, größer sind die nicht nur ganz klein bisschen dicker:blintzel: Also 2 nummern kleiner als die Schweitzer Kracher, winzig!

Vash
02.02.2009, 18:57
ah Mini Schweizer ;)

Zündreibbrett
02.02.2009, 20:43
Meiner Meinung nach ist Blitzknallsatz in unseren Böllern entbehrlich. Schwarzpulver reicht völlig aus, nur eben nicht in den heutigen Dimensionen. Beispielsweise hätte sich vor 25 Jahren niemand getraut, einen D-Böller "in der Hand" explodieren zu lassen. Heute schon.

Die ständige Reduzierung der Satzmengen in Verbindung mit immer dünneren Wandstärken der Chinaböller haben diese nahezu ungefährlich gemacht. Besser paßt vielleicht sogar "harmlos". So weit, so schlecht.

Ein richtiger Böller kann niemals ungefährlich sein. Je ungefährlicher der Böller, desto weniger ist er einer, desto überflüssiger wird er. Es ist eben wie im richtigen Leben, je besser die Torte schmeckt, desto ungesünder ist sie, je größer der Nervenkitzel, desto größer das Risiko, je länger der Bremsweg, desto größer der Knall (Ausnahmen bestätigen usw...).

Es würde völlig ausreichen, zu den alten Satzmengen in Verbindung mit der alten Qualität zurückzukehren. Schwarzpulver ergibt einen schönen, satten Knall, da kann BKS nicht wirklich mithalten. 6-8 g davon, wie in einem alten großen Chinaböller, und niemand fragt mehr nach BKS. Und mal ehrlich: Die meisten von uns Älteren schreiben noch mit allen zehn Fingern oder benutzen eine Sekretärin. Also kann die heile Böllerwelt der 70er/80er trotz "höchster" Satzmengen so schlimm nicht gewesen sein.

Eins ist gewiß: 7 g SP klingen besser als 2 g BKS, haben vielleicht sogar mehr "Druck", sind aber bei weitem nicht so gefährlich.

Allerdings sehe ich eher schwarz, das sich da wieder etwas tun wird. Wer weiß, vielleicht ist Böllerzünden in 20 Jahren nur noch virtuell möglich...

Schöne Zukunft.

der Papst
02.02.2009, 22:35
Es würde völlig ausreichen, zu den alten Satzmengen in Verbindung mit der alten Qualität zurückzukehren. Schwarzpulver ergibt einen schönen, satten Knall, da kann BKS nicht wirklich mithalten. 6-8 g davon, wie in einem alten großen Chinaböller, und niemand fragt mehr nach BKS.
Das halte ich für ein gerücht, BKS-Böller höchster Qualität klingen ungefähr wie mittelalterliche Kanonen, also extrem dumpf mit enormen Druck.
Ansosnten stimme ich dir zu, es würde ja auch niemand einen kubischen Kanoni in der Hand halten...

Eins ist gewiß: 7 g SP klingen besser als 2 g BKS, haben vielleicht sogar mehr "Druck", sind aber bei weitem nicht so gefährlich.
Wie bo schon mal hier schrieb, plant aus diesem Grund die Bundeswehr, das Nitropenta in Handgranaten durch BKS zu ersetzen...

Glaubt ihr eigentlich wirklich ernsthaft was ihr hier so schreibt?
2g BKS wäre ungefähr ein Vogelschreck, 7g BKS dürfte ungefähr ein kubischer Kanoni sein - rate mal was davon mehr Schaden anrichtet...
Ich hatte letztes Jahr die kubischen Kanonenschläge aus Interesse getestet - von der Lautstärke entsprechen sie zwar nur fast den VS, machen aber eine ganze Menge Druck und erzeugen - wie alles was mit SP gefüllt ist - offensichtlich eine enorme Hitze...

Wenn man nur dieses Forum hier liest, würde man in der Gefährlichkeit und Wirkung von BKS wohl über Tri-Aceton-Peroxid und Nuklearwaffen einordnen

Zündreibbrett
02.02.2009, 22:48
...Glaubt ihr eigentlich wirklich ernsthaft was ihr hier so schreibt?2g BKS wäre ungefähr ein Vogelschreck, 7g BKS dürfte ungefähr ein kubischer Kanoni sein - rate mal was davon mehr Schaden anrichtet...


Auch Päpste sollten Lesen können...oder? Rate mal, was mehr Schaden anrichtet:
2 g BKS oder 7 g SP?;)

bo2610
02.02.2009, 23:03
Wie bo schon mal hier schrieb, plant aus diesem Grund die Bundeswehr, das Nitropenta in Handgranaten durch BKS zu ersetzen...

Bitte, wo soll ich das geschrieben haben?? :suspect: :rolleyes:

motorpunk66
02.02.2009, 23:25
Hi Bo,
ich denke, das hat was mit Ironie zu tun...;)

Marco29
03.02.2009, 17:01
MAl ne andere Frage^^ ich bin des letzte mal auf ne Feier gegangen...so und da war dann so n Typ der gemeint hat ein wenig Feuerwerk zu zünden:rolleyes: Ich hab ihn höfflich darauf hingewiesen das es unter dem Jahr verboten sei... naja er hat gemeint ja er geht jetzt naja darauf hin hat er ncoh einen kleinen (ich glaub roten) Böller ausgepackt angezündet und is weggerannt. Er ist mit roter Flamme abgebrannt und hat dann wuchtige, grelle Explosion hinterlassen.... Mich würde jetzt interessieren ob jemand weiß wie der beschriebene Böller heißt und ob jemand ein Video hat....

Danke im Vorraus;)

Gruß Marco29

Adnan Meschuggi
03.02.2009, 17:05
nun, es gab vor einigen Jahren hier wohl mal eine Diskussion um die "Sprengwirkung" der einzelnen Gemische...

und da war es wohl so, daß ein starker BKS-Böller (dem man den Splittermantel der "klassischen Splitterhandgranate anziehen würde) in seiner Wirkung ähnlich verheerend wäre.
Die DMZ-40 sollte - so mein Wissen, 40g TNT-Aquivalent enthalten...

ein 120g-BKS-Böller dürfte, rein von der "Sprengwirkung" da durchaus mithalten können.

Gerade bei Sprengstoffen sollte man eben nicht so viel an James Blond und Ramböchen denken... das sind Benzin/Gasexplosionen.

Als Chemikalienlaie kann ich nicht entscheiden, ob die "Horrorstories" wahr sind - die Wirkung einer 120g-BKS-Blitzbombe jedenfalls ist auch auf grössere Entfernung HEFTIGST, die beim Bund geworfenen Handgranten haben - sofern ohne Splittermantel - nicht so "effektvoll" ausgesehen.

Wenn man dann noch weiss daß bestimmte Flüssigsprengstoffe in Bergwerken aus "Dünger + Diesel" bestehen und trotzdem tausende Tonnen Gestein zerstören können sollte man einfach daran denken daß "Verdämmung" plus richtige Ladung verheerend sein können.

Die Abbrandgeschwindigkeit zeigt das ja auch deutlich
SP:300m/s
BKS:2000m/s
TNT: 5000m/s
mil.Sprengstoffe: bis 8000m/s
(frei aus dem Gedächtnis)
Wenn dies ein Anhaltspunkt ist, dann entspricht 1g TNT 2,5g BKS oder ca.17g SP

Das bedeutet ein 6,5:1-Verhältnis SP zu BKS.
Macht bei einem 50g-BKS-Böller mal eben 325g verdämmtes SP
Was braucht es gleich, um eine Kanonenkugel (6 Pfünder) zu verschiessen?

Kurz: BKS ist viel heftiger als SP und in Deutschland (West) nicht erlaubt gewesen und - so meine Vermutung - wird auch nicht mehr erlaubt.
Der "ich will BKS"-Kampf ist ein verkehrter, da die "wir wollen Bodenböller abschaffen"-Fraktion wesentlich stärker und aktiver in Deutschland ist. BKS spielt denen doch nur in die Hände.

PTU
03.02.2009, 17:28
Hallo Adnan, ohne jetzt auf Einzelheiten einzugehen - Die von dir genannten Verhältnisse: dann entspricht 1g TNT 2,5g BKS oder ca.17g SP

entsprechen nicht der Realität (viele Faktoren spielen eine Rolle). Ist in diesem Thema aber auch nicht zielführend, tiefer in die TNT-Äquivalenz einzusteigen.

Adnan Meschuggi
03.02.2009, 18:16
Hallo Adnan, ohne jetzt auf Einzelheiten einzugehen - Die von dir genannten Verhältnisse:
entsprechen nicht der Realität (viele Faktoren spielen eine Rolle). Ist in diesem Thema aber auch nicht zielführend, tiefer in die TNT-Äquivalenz einzusteigen.

Klar, es ging nur um die Abbrandgeschwindigkeit....
:)

microstar
03.02.2009, 18:25
Ich wunder mich was der Adnan alles so weis und vor allem was er an Vergleichen aus dem Hut zaubert.........mal lieber nix sagen wenn man keine Ahnung hat kommt auch ganz gut. Bevor wieder irgendwelche Leute sonstwas für Märchen glauben.

mondfeuer
03.02.2009, 18:30
1g TNT kriegst du nicht explodiert/detoniert, das wäre eine subkritische Menge, die jeder Kapselzünder einfach zerbläst, dadurch ist es nicht korrekt, eine solche Vergleichsmenge heranzuziehen. Das TNT-Äquivalent ist auch bei korrekter Anwendung (bei HEs, --nicht-- bei LEs) nur sehr vage und allenfalls ein Fingerzeig, das nur am Rande.

Mit Abbrenngeschwindigkeiten-Äquivalenzen ist es auch nicht getan, da SP, BKS und andere Gemenge deflagrieren, während TNT detoniert. Hier unter Einbeziehung des Drucks und der überschallschnellen Propagation der Druckfront eine Vergleichsformel zu deflagrierenden Gemischen aufstellen zu wollen, wäre allerdings mal eine echte Herausforderung... :)

Wenn schon Vergleiche, dann zwischen der Brisanz, aber auch hier gibts viiiel graue Theorie.

Adnan, nicht falsch verstehen, aber all diese theoretischen bzw. auf falschen Annahmen basierenden Zahlenspiele mit dem Zweck, BKS möglichst gefährlich erscheinen zu lassen, sind nicht sehr hilfreich. Ja, BKS ist brisanter als SP und die BAM möchte es uns Normalos nicht geben, soweit die Fakten. Der Rest ist reine Ansichtssache, die durch nicht wenige reale Beispiele ad absurdum geführt wird.

der Papst
03.02.2009, 18:50
Auch Päpste sollten Lesen können...oder? Rate mal, was mehr Schaden anrichtet:
2 g BKS oder 7 g SP?;) Schreiben kann ich nicht, 2g BKS oder 7g SP war gemeint.

Bitte, wo soll ich das geschrieben haben?? :suspect: :rolleyes:
Du hast mal irgendwo als Sarkasmus geschrieben dass die Bundeswehr statt Gewehrgranaten wegen der enormen Wirkung nun VS ausgibt und eine für den Leopard eine Panzergranate auf BKS-Basis entwickelt wird :D
Dass das nicht dein Ernst war ist glaube ich klar...

Gipsbombe
03.02.2009, 18:59
1g TNT kriegst du nicht explodiert/detoniert, das wäre eine subkritische Menge, die jeder Kapselzünder einfach zerbläst, dadurch ist es nicht korrekt, eine solche Vergleichsmenge heranzuziehen. Das TNT-Äquivalent ist auch bei korrekter Anwendung (bei HEs, --nicht-- bei LEs) nur sehr vage und allenfalls ein Fingerzeig, das nur am Rande.

Mit Abbrenngeschwindigkeiten-Äquivalenzen ist es auch nicht getan, da SP, BKS und andere Gemenge deflagrieren, während TNT detoniert. Hier unter Einbeziehung des Drucks und der überschallschnellen Propagation der Druckfront eine Vergleichsformel zu deflagrierenden Gemischen aufstellen zu wollen, wäre allerdings mal eine echte Herausforderung... :)

Wenn schon Vergleiche, dann zwischen der Brisanz, aber auch hier gibts viiiel graue Theorie.

Adnan, nicht falsch verstehen, aber all diese theoretischen bzw. auf falschen Annahmen basierenden Zahlenspiele mit dem Zweck, BKS möglichst gefährlich erscheinen zu lassen, sind nicht sehr hilfreich. Ja, BKS ist brisanter als SP und die BAM möchte es uns Normalos nicht geben, soweit die Fakten. Der Rest ist reine Ansichtssache, die durch nicht wenige reale Beispiele ad absurdum geführt wird.
Wie sieht es denn mit der Wirkung der jeweiligen Stoffe auf den Bleiblock aus? Da kann doch ein direkter Vergleich der Wirkung angestellt werden (und wurde bestimmt auch schon gemacht).

PTU
03.02.2009, 19:11
So, Abbrandgeschwindigkeits-Diskussionen bitte HIER (http://www.feuerwerk-forum.de/showthread.php?t=2402&page=2&pp=25&highlight=detonation) weiterführen..

Thx

mondfeuer
03.02.2009, 19:12
Selbst wenn 100g BKS einen Bleiblock gut eindellen können, sagt das im direkten Vergleich zu detonierenden Sprengstoffen nichts aus, 100g TNT haut das Teil vermutlich auseinander, also hinkt der Vergleich auch wieder. Hier gibts dann noch weitere Probleme, die bei solchen Tests mit einkalkuliert werden müßten, also etwa Veränderung der Brisanz bei Verwendung größerer Mengen (ist bei TNT kein Thema, bei BKS aber durchaus), Verdämmung (ein schwieriges Feld...), usw. Die Ergebnisse eines solchen Tests würde kein Fachmann akzeptieren.

Wie gesagt, das Stichwort ist die Brisanz (http://de.wikipedia.org/wiki/Brisanz_(Chemie)), mit den entspr. Rechenwegen und strukturierten Mengenvergleichen könnte man hier durchaus halbwegs brauchbare Zahlen verschiedener sprengstoffartigen Gemenge oder Stoffe gegenüberstellen... das würde allerdings auch nur wieder der theoretischen Diskussion dienen, denn praktisch gesehen macht es wie gesagt keinen Sinn, High Explosives und Low Explosives miteinander auch nur im selben Atemzug zu nennen, das ist wie ein Vergleich zwischen Fahrrad und Düsenjet.

Adnan Meschuggi
04.02.2009, 11:05
Entschuldigt bitte, daß mein "Vergleich" hier für Irritation sorgt.

Mir ging es dabei nicht um eine Grundsatzdiskussion bezüglich Sprengstoffe (falsches Forum) sondern um die Kernaussage, daß BKS wesentlich "intensiver" und "stärker" als Schwarzpulver ist.
Die immer wieder verwendeten Formulierungen wie "kleine Mengen BKS (1-3g)" bedeuten eben, gemessen an SP-Äquivalenz das siebenfache an Satzmenge.
Und zwar nur gemessen an der Abbrandgeschwindigkeit.
Dass 100g TNT wesentlich "stärker" wirken als 250g BKS ist klar und da wollte ich auch keine (unsinnigen) Vergleiche erzeugen.

Lediglich die einfache Tatsache, dass rein an der Abbrandgeschwindigkeit ein 2g-BKS-Böller in etwas 15g SP entspricht. Wenn unsere "alten" Chinaböller max. 9g haben brauchen wir hier wohl kaum weiterreden ob der "Gefährlichkeit".

Zudem kann BKS, wenn das Aluminiumpulver zu fein gemahlen ist instabil werden.

Ein weiterer Grund warum für mich der Grundsatz gilt: keine Freigabe von BKS in Bodenböllern in Klasse2 (Cat2).

Weitere Diskussionen zum Thema TNT/Sprengstoffe bitte ich nicht hier auszuführen.

@Mondfeuer: wenn eine Menge X BKS einen Bleiblock eindellt reicht dies wohl um es als zu "heftig" einzustufen
Und wenn wir was vergleichen dann
Fussgänger= SP
Motorradfahrer= BKS
Formel1-Fahrzeug=Sprengstoffe

Ein Fussgänger kann stolpern und sich das Genick brechen - richtig. Aber wieviele Motorradfahrer überschätzen sich und rollen durchs Leben oder sind Madenfutter auf dem Friedhof durch Eigenversagen?
Genau da ist das Problemfeld.
Viele M-Fahrer beherrschen ihr Gerät, sind verantwortungsvoll und fahren sicher. Aber auch viele rasen blöd wie Oskar und gefährden sich und andere.

Ein Fussgänger wird - sofern er nicht von Fahrrad/Auto/Motorrad/LKW/Bus/Bahn - geplättet wird sich seltenst aufgrund seiner Tätigkeit des laufens ernsthaft verletzen (Hochleistungssportler meine ich bewusst nicht)

So gesehen ist Dein Beispiel perfekt geeignet, warum ein Motorrad nur in die Hände von Leuten mit Motorradführerschein gehören (die an sich wesentlich besser auf "Eignung" untersucht werden müssten)
Oder würdest Du eine Monster in die Hände eines "bisher nur rad gefahren und Moped, habe aber Spass an der Geschwindigkeit"-Menschen geben? Ohne Fahrschule und Prüfung?

PyroHunter
04.02.2009, 11:35
BKS wird nicht instabiler wenn das Aluminium sehr fein ist. Sondern je nachdem was da als Sauerstofflieferant drin ist. Wie z.B. Chlorate .

Wie schon mal an einer anderen stelle geschrieben Geschwindigkeit ist nicht das wichtigste um schaden anzurichten!! Ich weis jetzt nichtmehr genau wie hoch das Gasvolumen bei der Verbrennung von BKS ist, aber es liegt auf jeden fall deutlich unter SP. Wenn du da also wieder dein Verglich machen wurdest, kommst du was der Sprachleitung angeht schnell auf ein umgekehrtes Bild. Wenn einer Dummheiten machen will geht das auch sehr gut mit SP. BKS ist einfach besser für böller weil es schneller abbrand und dadurch keine so gute Verdemmung benötigt wird. Bzw. um richtig gutes SP zu haben ist der Aufwand gewaltig groß im Gegensatz zu BKS das treibt den Preis extrem hoch.

Ich wurde mir ein richtig guten SP böller BKS vorziehen nur wird der dann so teuer sein das den eh keiner kauft. Großer böller in Polen ca. 5€ wenn der mit Top SP wer wurde der locker über 30€ kommen.

Adnan Meschuggi
04.02.2009, 12:04
BKS wird nicht instabiler wenn das Aluminium sehr fein ist. Sondern je nachdem was da als Sauerstofflieferant drin ist. Wie z.B. Chlorate .

Wie schon mal an einer anderen stelle geschrieben Geschwindigkeit ist nicht das wichtigste um schaden anzurichten!! Ich weis jetzt nichtmehr genau wie hoch das Gasvolumen bei der Verbrennung von BKS ist, aber es liegt auf jeden fall deutlich unter SP. Wenn du da also wieder dein Verglich machen wurdest, kommst du was der Sprachleitung angeht schnell auf ein umgekehrtes Bild. Wenn einer Dummheiten machen will geht das auch sehr gut mit SP. BKS ist einfach besser für böller weil es schneller abbrand und dadurch keine so gute Verdemmung benötigt wird. Bzw. um richtig gutes SP zu haben ist der Aufwand gewaltig groß im Gegensatz zu BKS das treibt den Preis extrem hoch.

Ich wurde mir ein richtig guten SP böller BKS vorziehen nur wird der dann so teuer sein das den eh keiner kauft. Großer böller in Polen ca. 5€ wenn der mit Top SP wer wurde der locker über 30€ kommen.

Hm, also dieser Aussage muss ich deutlich widersprechen.
Zufällig kenne ich den Preis hochwertigen Schwarzpulvers in Deutschland. Ein Mehrpreis von 25Euro je Böller (bei 20g Satzmenge) macht aufs Kilo 1000 Euro
Wenn Du 1000 Euro fürs Kilo SP zahlst, dann ist das wohl mit Goldstaub "aufgewertet".

Die Aussage zur Instabilität habe ich aus dem von PTU verlinkten Artikel - der aus dem Jahr 2003 ist. Die dort schreibenden Experten halte ich für glaubwürdig.

Es geht im übrigen nicht um "Dummheiten machen" - das kannst Du auch mit nem Stück Schnur.... bind Dir Dein bestes Stück ab... warte 3 Stunden und Du bist ernsthaft verletzt. Oder nimm einen Zahnstocher und stech Dir ein Auge damit aus... usw.
Es geht um falsche Verwendung, die aber "ohne Probleme" machbar sind.
Wenn also das "ich halte den Böller in der Hand"-Spiel gespielt wird, dann ist bei einem 2g-BKS-Böller der eine oder andere Finger ab, bei einem 15g-SP-Böller sicher auch, aber bei einem 3g-SP-Böller?

Meine Aussage zielt darauf ab, daß die geringeren Satzmengen in deutlicher Relation zur höheren Brisanz zu sehen sind.
Und wenn das von mir genannte Verhältnis stimmt (wovon ich ausgehe, was aber Experten sicherlich genauer sagen könnten), dann entspricht unserer derzeitigen 6g-Menge eben 0,9g BKS. Wenn man dann noch das "nicht wegschleudern" der Teile betrachtet müssten es wohl eher 0,5g BKS sein. Und ich bin überzeugt, daß 0,5g BKS auch nicht wirklich lauter ist als das was unseren "Made in Germany"-Zylinder von Weco oder Nico an Lautstärke produzieren. Präzise gesagt, ich weiss daß der Lautstärkeunterschied dann nicht mehr vorhanden ist. Wozu dann also noch BKS.
Und bei 1-2g, womit man schon ordentlich Krach machen kann sind wir eben bei 7-15g SP.

PyroHunter
04.02.2009, 15:33
25€ sind nicht auf den EK preis gesehen. Desweiteren muss ein SP Böller in der Ummantelung etc deutlich besser verarbeitet werden als dein BKS Böller.

Ich bin sicherlich nicht der Meinung das jeder mit fetten Böllern hantieren darf aber dabei ist es mir egal ob SP oder BKS. Mir geht es nur darum das man nicht pauschal sagen kann das BKS Teufelszeug ist. Ein gut gebauter 20g SP Böller richtet auch eine menge schaden an in Falschen Händen.

0.5g BKS Böller wer doch voll kommend ausreichend. Sollte in etwa ein Pirat sein ???. Da bekommt man dann 100er packungen wo man sonst gerademal 3 Kubische bekommt.

svenhoernchen
04.02.2009, 17:00
BKS muss ich in Böllern auch nicht haben. Lieber wieder richtig schöne mit Schwarzpulver. Aber da darf man ja vergeblich hoffen das sowas wiederkommt. Weil einige Leute immer Mist mit den Teilen bauen.Und dann ist das Gejammer wieder groß. Auch wenn es heute gesagt wird das Böller ohne großes Risiko in der Hand explodieren können. Einen Selbstversuch werde ich aber aus verständlichen Gründen nicht durchführen.

Adnan Meschuggi
04.02.2009, 17:01
25€ sind nicht auf den EK preis gesehen. Desweiteren muss ein SP Böller in der Ummantelung etc deutlich besser verarbeitet werden als dein BKS Böller.

Ich bin sicherlich nicht der Meinung das jeder mit fetten Böllern hantieren darf aber dabei ist es mir egal ob SP oder BKS. Mir geht es nur darum das man nicht pauschal sagen kann das BKS Teufelszeug ist. Ein gut gebauter 20g SP Böller richtet auch eine menge schaden an in Falschen Händen.

0.5g BKS Böller wer doch voll kommend ausreichend. Sollte in etwa ein Pirat sein ???. Da bekommt man dann 100er packungen wo man sonst gerademal 3 Kubische bekommt.

Deine Aussage bezüglich der Kosten (15 Euro je Böller mehr) passen halt nicht.
Die "alten" Chinaböller mit anderem Papier (höhere Brandgefahr) und dickerer Wicklung kosteten in der Herstellung vielleicht 1-2 Pfennige mehr je Stück.

Also ein Chinaböller mit 20g SP, gut verdämmt mag gegenüber einem BKS-Böller (5Euro) eher 40-100Cent das Stück kosten
Einfach weil es davon dann in Europa 100 Mio Stück gibt und der Preis je Stück in den Keller rauscht.
Die 5 Euro sind doch nur ein Fantasie-Preis.
Ich kenne beispielsweise die VK für Eraser und weiss auch was je Stück (wegen Schwarzmarkt) bezahlt wird. Und an dem VK ist auch noch einiges verdient.

Die Piraten mit 0,5g willst Du nicht haben - das ist Chinamüll.
Klar, da kosten 100 Stück 1-2 Euro, aber die "Guten" kosten 15-20Euro für 100 Stück. Okay, die sind dann auch laut und zuverlässig.
Wobei ich die Kombination Reibekopfkracher und BKS für unglücklich halte

mondfeuer
04.02.2009, 17:16
Entschuldigt bitte, daß mein "Vergleich" hier für Irritation sorgt.

Mir ging es dabei nicht um eine Grundsatzdiskussion bezüglich Sprengstoffe (falsches Forum) sondern um die Kernaussage, daß BKS wesentlich "intensiver" und "stärker" als Schwarzpulver ist.
Die immer wieder verwendeten Formulierungen wie "kleine Mengen BKS (1-3g)" bedeuten eben, gemessen an SP-Äquivalenz das siebenfache an Satzmenge.
Und zwar nur gemessen an der Abbrandgeschwindigkeit.
Dass 100g TNT wesentlich "stärker" wirken als 250g BKS ist klar und da wollte ich auch keine (unsinnigen) Vergleiche erzeugen.

Lediglich die einfache Tatsache, dass rein an der Abbrandgeschwindigkeit ein 2g-BKS-Böller in etwas 15g SP entspricht. Wenn unsere "alten" Chinaböller max. 9g haben brauchen wir hier wohl kaum weiterreden ob der "Gefährlichkeit".

Zudem kann BKS, wenn das Aluminiumpulver zu fein gemahlen ist instabil werden.

Ein weiterer Grund warum für mich der Grundsatz gilt: keine Freigabe von BKS in Bodenböllern in Klasse2 (Cat2).

Weitere Diskussionen zum Thema TNT/Sprengstoffe bitte ich nicht hier auszuführen.

@Mondfeuer: wenn eine Menge X BKS einen Bleiblock eindellt reicht dies wohl um es als zu "heftig" einzustufen
Und wenn wir was vergleichen dann
Fussgänger= SP
Motorradfahrer= BKS
Formel1-Fahrzeug=Sprengstoffe

Ein Fussgänger kann stolpern und sich das Genick brechen - richtig. Aber wieviele Motorradfahrer überschätzen sich und rollen durchs Leben oder sind Madenfutter auf dem Friedhof durch Eigenversagen?
Genau da ist das Problemfeld.
Viele M-Fahrer beherrschen ihr Gerät, sind verantwortungsvoll und fahren sicher. Aber auch viele rasen blöd wie Oskar und gefährden sich und andere.

Ein Fussgänger wird - sofern er nicht von Fahrrad/Auto/Motorrad/LKW/Bus/Bahn - geplättet wird sich seltenst aufgrund seiner Tätigkeit des laufens ernsthaft verletzen (Hochleistungssportler meine ich bewusst nicht)

So gesehen ist Dein Beispiel perfekt geeignet, warum ein Motorrad nur in die Hände von Leuten mit Motorradführerschein gehören (die an sich wesentlich besser auf "Eignung" untersucht werden müssten

Schau, diese ganzen Vergleiche hinken doch auf beiden Beinen... da du dich auch auf meinen Beitrag beziehst, muß ich dich allerdings korrigieren, ich sprach davon, daß es keinen Sinn macht, die Performance von Fahrrädern (deflagrierende Stoffgemenge wie SP und BKS) mit Düsenjets (detonierende Stoffe (keine Gemenge!) wie TNT oder C4) auch nur im selben Atemzug zu nennen, da gibt es so viele krass unterschiedliche Parameter, daß es von der Logik her nicht zulässig ist. Das ist aber nur ein Sprachbild und bezieht sich nicht auf die faktischen Unterschiede zwischen Fahrrädern und jet-getriebenen Flugzeugen, und von Bikes war auch nicht die Rede (schon gar nicht von der albernen Ducati Monster ;) ).

Wie auch immer, ich denke, ich kann meine Ansicht zu deinem (sicher gutgemeinten) Versuch, für die Gefährlichkeit des BKS geeignete/drastische Worte oder Vergleiche zu finden, in ein paar einfache Worte fassen: Informieren hilft, Angstmachen aber nicht.

tirsales
04.02.2009, 17:19
Eine kleine Bitte am Rande: Unterlasst Fullquotes (d.h. ungekürzte Zitate eines ganzen Beitrags). Wenn ein Beitrag zitiert werden soll, dann zitiert den Teil, der für eure Antwort von Interesse ist.

der Papst
04.02.2009, 17:47
So übertrieben gefährlich manche es auch darstellen wollen, eure Märchen scheitern einfach an der Realität, denn nach dem was ihr so schreibt müssten Städte im restlichen Europa am 1.1. aussehen wie Dresden 1944...

Kein Wunder dass niemand vor Böllern Respekt hat, mit denen man auch wirklich alles machen kann ohne Verletzungen fürchten zu müssen.
Ich erinnere mich noch an eine TV-Total-Folge um Silvester (ich glaube 2003) herum, wo sich einer so einen "Superböller" in den hintern geschoben und dort gezündet hat - natürlich passierte dem Überhaupt nichts.
Ich bitte zu bedenken, wie sehr sich seit 2003 die Füllmenge verändert hat...

Es gab ja auch hier schon Berichte, wie sorgsam die gleichen Leute mit "Polenböllern" umgehen die keine Minute zu vor mit Chinaböllern allen möglichen Quatsch aufgeführt haben...

PyroHunter
04.02.2009, 17:50
Also ein Chinaböller mit 20g SP, gut verdämmt mag gegenüber einem BKS-Böller (5Euro) eher 40-100Cent das Stück kosten
Einfach weil es davon dann in Europa 100 Mio Stück gibt und der Preis je Stück in den Keller rauscht.
Die 5 Euro sind doch nur ein Fantasie-Preis.





Dann bist du anscheinend nicht gut über Preise informiert in CZ kannste gut und gern für ein Böller über 10€ lassen.
Sicherlich sind die 5€ schon recht hoch gegriffen ein Größerer Polenböller einzeln etwa 2,50-3€ (Die sind aber dann nicht umbedingt extrem gut verarbeitet)
Soein giga vlinder ist auch nicht gerade günstig. (Da kenne ich aber keine genauen Preise)
!!! ich Spreche hier nicht von irgendwelchen Schwarzmarktpreisen aus Deutschland!!

In einen Chinaböller war noch nie gekörntes SP. Um sonst sind die Kanonanschläge nicht so teuer und gibt es auch nicht in 80er Schachteln für 5€.

BKS kann der Hersteller einfach das zeug zusammen kippen und gut. Bei Sp möchte es am besten nochmal zusammen in die Kugelmühle damit es sich erstmal schon etwas verbindet (schon sehr gefährlich) Dann gekörnt wieder zerbrechen und noch sieben danach nochmal in eine Trommel wo es sich nochmal presst und glättet (ist dann richtig glänzend) . Riesen Aufwand und sicherlich nicht so leicht als extremes Massenprodukt zu machen. Ps beim Sieben fällt wieder was ab, was gar nicht genutzt werden kann. Muss also nochmal gepresst werden.

Yves
04.02.2009, 18:06
BKS kann der Hersteller einfach das zeug zusammen kippen und gut. Bei Sp möchte es am besten nochmal zusammen in die Kugelmühle damit es sich erstmal schon etwas verbindet (schon sehr gefährlich)

Wenn du damit etwa andeuten willst, dass die Schwarzpulverherstellung gefährlicher ist als die von BKS, dann liegst du falsch.

Mulchhüpfer
04.02.2009, 18:31
So übertrieben gefährlich manche es auch darstellen wollen, eure Märchen scheitern einfach an der Realität, denn nach dem was ihr so schreibt müssten Städte im restlichen Europa am 1.1. aussehen wie Dresden 1944...
Sorry, für das offtopic, aber als Dresdner muss ich mal korrigieren: Der Luftangriff war 1945, 1944 blühte Dresden noch in voller Pracht.

Nochwas zum Thema: Finde, zumindest kleinere BKS-Knaller haben einen eher unangenehmen, schrillen Knall. SP knallt "wärmer" und daher angenehmer. Trotzdem halte ich das BKS - Verbot für sinnlos. Deutrschland ist von Staaten umgeben, in denen BKS erlaubt ist, was soll das also. Genau draus entsteht die eigentliche Gefahr, weil dem BKS durch das Verbot etwas verbotenes, böses anhaftet, sodass die Jugend in die Nachbarländer fährt und sich den BKS holt, um in Deutschland damit zu provozieren. So oft, wie ich zu SIlvester in Deutschland BKS-Knaller krachen höre, bringt das derzeitige Verbot eh nicht viel, macht den BKS wiegesagt ehe rnoch gefährlicher. Das Sicherheits-Argument zählt meinesachtens überhauptnicht, dann müsste man wiegesagt auch den Verkauf von Küchenmessern sofort verbieten und den Deutschen nur noich geschnittenes Brot verkaufen, weil man sich mit einem Brotschneidemesser ja leicht verletzen, ja töten kann. Das ist doch lächerlich.

tirsales
04.02.2009, 18:48
Das Sicherheits-Argument zählt meinesachtens überhauptnicht, dann müsste man wiegesagt auch den Verkauf von Küchenmessern sofort verbieten und den Deutschen nur noich geschnittenes Brot verkaufen, weil man sich mit einem Brotschneidemesser ja leicht verletzen, ja töten kann. Das ist doch lächerlich.Der Vergleich ist lächerlich.
Wird in diesem Thread eigentlich noch etwas sinnvolles zum Thema (bsp. "Polenböller" - Darstellung in den Medien und in der Realität) oder wenigstens etwas sinnvolles (und Neues) zum Thema BKS? Oder bleibt es hier beim "wer hat den nächsten Vergleich mit immer gleichen Argumenten"?

Gipsbombe
04.02.2009, 18:58
Kein Wunder dass niemand vor Böllern Respekt hat, mit denen man auch wirklich alles machen kann ohne Verletzungen fürchten zu müssen.
Ich erinnere mich noch an eine TV-Total-Folge um Silvester (ich glaube 2003) herum, wo sich einer so einen "Superböller" in den hintern geschoben und dort gezündet hat - natürlich passierte dem Überhaupt nichts.

Das sind dann diejenigen, die sich einen BKS-Böller in den Popo stecken ("kann ja eh nix passieren ist ja sonst auch nix passiert")....
ich möchte dann nicht dabei sein beim "Dünndarmaufrollen":rolleyes:

Sile
04.02.2009, 19:11
Generell zum Thema: Laaangweilig.:rolleyes:

Was soll denn diese endlose Diskussion überhaupt noch?

Gruppe A findet BKS-Böller gruselig

Gruppe B nicht

Gruppe C ein wenig

und eine gesunde Schnittmenge daraus gibt sich noch die Mühe, sämtlichen fachlichen Rat zu ignorieren und in einer pyrotechnischen Fantasiewelt zu leben.

Als allgemeine Frage: Wo soll denn dieser Thread (ausser zur Schließung, weil sich wieder alle die Köpfe einschlagen) hinführen?

mondfeuer
04.02.2009, 19:45
Laßt halt mal 'ne Diskussion laufen, wenn das Ding hier zugemacht wird, gehts an anderer Stelle von vorne los.

Ja, die Fronten sind etwas verhärtet, aber einige Beiträge sind sehr lesenswert und die Diskussion lief mehr oder weniger zivil ab, wo ist also das Problem?

minimi
04.02.2009, 21:06
^ dem kann ich nur zustimmen. Lasst die Diskussion weiterlaufen, sonst wird hinterher wieder das ganze Forum überschwemmt mit "Polenböllerspams".

Adnan Meschuggi
05.02.2009, 10:18
Eine kleine Bitte am Rande: Unterlasst Fullquotes (d.h. ungekürzte Zitate eines ganzen Beitrags). Wenn ein Beitrag zitiert werden soll, dann zitiert den Teil, der für eure Antwort von Interesse ist.

wenn ich wüsste wie das "einfach" geht, gerne ;)
bin leider in diesem Bereich ein Super-DAU.... daher immer Vollzitate