Sitemap | Kontakt | Disclaimer | Impressum
Das Informationsportal der FEUERWERK HomepageBilder und VideosHerstellung und FunktionsweiseWeitere InformationenFeuerwerkskörper DatenbankFeuerwerk-Videos, Silvesterfeuerwerk und Pyrotechnik-Bücher einkaufenDer Treffpunkt von Feuerwerkern und FeuerwerksfansDie Fotogalerie von Feuerwerkern und FeuerwerkfansTermine internationaler FeuerwerkeInformationsseiten zu wichtigen Wettbewerben und FestivalsDie Fach-Enzyklopädie von Feuerwerkern und Feuerwerksfans


Suchen
FEUERWERK Forum | Chat | Album | Kalender | Portal | Wiki | Online | Datenbank
Registrieren | Moderatoren | Archiv | Hilfe


Zurück   FEUERWERK Forum > Silvester aktuell > Effekte, Feuerwerkskörper, Technik, Hilfsmittel

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
Alt 10.01.2017, 21:22   #1
Asmodix
Senior-Mitglied
 
Benutzerbild von Asmodix
 
Registriert seit: 04/2015
Ort: Himbergen

Eigene Pyro-Einstufung: Knallkopp

Beiträge: 79

Erhielt 6 Danke für 6 Beiträge
Hat sich für 20 Beiträge bedankt
Vulkan für Springbrunnen

Moin,

was nutzt ihr denn so für Vulkane für (Eigenbau-)Springbrunnen?
Ich hab diese Jahr aus einem alten Fahrrad-Vorderrad einen Springbrunnen gebastelt und vier Effetto Vulcano von Pyrogiochi draufgepackt. Die waren aber leider zu schwach (verdammter Geiz!), erst gegen Ende der Brenndauer kam das Rad ich Gang.
Das Ganze soll genug Schub haben aber auch nicht zu breit werden - also Schweizer Supervulkane wäre vermutlich zu breit.

Gruß,
Martin
__________________
Zuerst schließen wir die Augen und dann sehen wir weiter.
Asmodix ist offline  
Asmodix's Öffentliches Profil ansehen  Album von Asmodix ansehen  Mehr Beiträge von Asmodix finden   
Für Beitrag bedanken Mit Zitat antworten
Alt 10.01.2017, 23:40   #2
Pyronymus Bumms
Senior-Mitglied
 
Benutzerbild von Pyronymus Bumms
 
Registriert seit: 03/2013
Ort: Remscheid

Eigene Pyro-Einstufung: Panisch-progressiver Silvesterpyromantiker

Beiträge: 168

Erhielt 90 Danke für 48 Beiträge
Hat sich für 48 Beiträge bedankt
Zitat:
Zitat von Asmodix Beitrag anzeigen
was nutzt ihr denn so für Vulkane für (Eigenbau-)Springbrunnen?
Ich hab diese Jahr aus einem alten Fahrrad-Vorderrad einen Springbrunnen gebastelt [...] (verdammter Geiz!) [...]
Gib doch einfach mal im Feld: *Forum-Schnellsuche* den Suchbegriff Springbrunnen ein und klicke dann auf *Google*.

Das Thema ist nämlich hier schon öfter diskutiert worden.

Grundsätzlich halte ich Vulkane als Antrieb für horizontal rotierende Objekte nicht unbedingt für geeignet. Aber das ist jetzt meine ganz persönliche Meinung.

Ein Fahrrad-Rad besitzt konstruktionsbedingt eine sehr hohe Träghheit, die vom Antrieb erstmal überwunden werden muss. Spitzenlager, wie sie in mechanischen Uhrwerken verwendet werden, haben bedeutend weniger Friktion. Diese kann dann auch von weniger starken Antrieben überwunden werden.

Ich stand vor dem selben Problem, fand aber keine kostengünstige Lösung. Also bin ich den (vermeintlich) teureren Weg gegangen und habe mir ein Fertig-Produkt gekauft.

Guckstdu hier: https://www.youtube.com/watch?v=q4QfATWjGjw
Überzeugt hat mich die Konstruktion dadurch, dass das Teil trotz Abflug vom Podest unbeeindruckt davon durchlief.

Meine Idee war: Wenn die PtGs ausgebrannt sind, kann ich das Konstrukt je nach Belieben mit F1-, F2- oder T1-Artikeln neu bestücken und entsprechend verleiten - was dann den relativ hohen Anschaffungspreis durch mehrfache Nutzung vernachlässigbar macht.

Hab's leider aus Zeitgründen (F3-Schein-Problem) diesen Silvester nicht in die Show einbauen können. Mal sehen, ob ich mich überwinden kann, diesbezüglich ausnahmsweise mal etwas Verbotenes tun zu müssen um qualifizierter berichten zu können.

(Ich bin nämlich unbeschreiblich gesetzestreu - sofern man von den von mir übersehenen Geschwindigkeits-Begrenzungsschildern (in fremder Landschaft) absieht...)

HTH
__________________
Feuerwerker sind die wahren Hexer des 3. Millenniums:
Sie können vor allen Augen in allerkürzester Zeit
unvorstellbare Summen von Geld in Licht, Schall und
Rauch verwandeln - und das zur Freude aller Beteiligten
Pyronymus Bumms ist offline  
Pyronymus Bumms's Öffentliches Profil ansehen  Album von Pyronymus Bumms ansehen  Mehr Beiträge von Pyronymus Bumms finden   
Für Beitrag bedanken Mit Zitat antworten
Alt 11.01.2017, 06:06   #3
prydox
Senior-Mitglied
 
Registriert seit: 01/2015

Eigene Pyro-Einstufung: Silvester-Zündler

Beiträge: 34

Erhielt 13 Danke für 5 Beiträge
Hat sich für 0 Beiträge bedankt
Wie wäre es mit den Panda Lucifer Vulkanen? Die sind zuverlässig, 40s Laufzeit und nicht ganz so hoch wie die Zink.
prydox ist offline  
prydox's Öffentliches Profil ansehen  Album von prydox ansehen  Mehr Beiträge von prydox finden   
Für Beitrag bedanken Mit Zitat antworten
Alt 11.01.2017, 07:36   #4
Gothic Light
Plus-Mitglied
 
Benutzerbild von Gothic Light
 
Registriert seit: 11/2009
Ort: Wuppertal
Alter: 35

Eigene Pyro-Einstufung: "Pyrofreak"

Beiträge: 1.244

Erhielt 831 Danke für 427 Beiträge
Hat sich für 285 Beiträge bedankt
Für den Aufbau und die Gestelle, wie schon angesprochen die Suchfunktion nutzen, da dieses Thema immer wieder Nachwuchs bekommt und in den weiten Tiefen des Forums versinkt.

Empfehlen kann ich Dir aus eigener Erfahrung 4 Artikel.

- Keller Vesuv, 3m/20sek.
- Panda Lucifer Vulkan, 2m/40sek
- Blackboxx Feuersäule No1, 4m/45sek
- Apel Fontänen, 4m/30sek (Top Artikel)

Bei Sonnen, oder Brunnen ist bei größeren Effekten auf Sicherheit zu achten. Ein Zink Vulkan und somit der Stärkste, sollte sich nicht lösen dürfen

Ein gewisser Winkel beim Anbringen der Artikel kann auch der Geschwindigkeit dienen, sowohl positiv, als auch negativ.
__________________

"Sei still, wenn du nichts zu sagen hast.
Verspürst du aber echte Leidenschaft,
dann sag, was du zu sagen hast.
Aber sag´s mit Feuer."

(D.H. Lawrence 1885-1930)
Gothic Light ist offline  
Gothic Light's Öffentliches Profil ansehen  Album von Gothic Light ansehen  Mehr Beiträge von Gothic Light finden   
Für Beitrag bedanken Mit Zitat antworten
1 Danksagung für diesen Beitrag
Folgender Benutzer sagt Danke zu Gothic Light für den nützlichen Beitrag:
Raini (11.01.2017)
Alt 11.01.2017, 08:22   #5
Asmodix
Senior-Mitglied
 
Benutzerbild von Asmodix
 
Registriert seit: 04/2015
Ort: Himbergen

Eigene Pyro-Einstufung: Knallkopp

Beiträge: 79

Erhielt 6 Danke für 6 Beiträge
Hat sich für 20 Beiträge bedankt
Moin,

hatte die Suche nur "intern" genutzt. Danke für den Hinweis und die Antwortwn.
Die Zink Vulkane sind wohl etwas heftig. Wenn die 6m vertikal gehen, dürfte das horizontal ja noch 'ne Ecke mehr sein. So viel Platz hab ich dann auch wieder nicht...

Die Panda Lucifer klingen gut. Einigermaßen Laufzeit und nicht zu hoch (breit).

Oben drauf hatte ich 'ne Fontana Manhattan - sehr schick.

Gruß,
Martin
__________________
Zuerst schließen wir die Augen und dann sehen wir weiter.
Asmodix ist offline  
Asmodix's Öffentliches Profil ansehen  Album von Asmodix ansehen  Mehr Beiträge von Asmodix finden   
Für Beitrag bedanken Mit Zitat antworten
Alt 11.01.2017, 21:27   #6
Merkur
Senior-Mitglied
 
Benutzerbild von Merkur
 
Registriert seit: 02/2002
Ort: Großraum München

Eigene Pyro-Einstufung: BAM-geprüft

Beiträge: 799

Erhielt 323 Danke für 143 Beiträge
Hat sich für 433 Beiträge bedankt
Zitat:
Zitat von Pyronymus Bumms Beitrag anzeigen
Grundsätzlich halte ich Vulkane als Antrieb für horizontal rotierende Objekte nicht unbedingt für geeignet. Aber das ist jetzt meine ganz persönliche Meinung.
Deine Meinung in Ehren, aber sie ist nicht richtig. Einige Vulkane sind durchaus geeignet.
Zwei Vesuve (Keller) bringen die Felge eines Kinderfahrrads aber sowas von in Schwung.
In diesen Thema sind zwei Videos von mir mit Springbrunnen, die mit Vesuven betrieben werden:

www.feuerwerk-forum.de/showth...brunnen&page=4

Der Lucifer Vulkan kriegt das natürlich auch hin, aber der macht sowas von Schub...
Ich hab schon mehrfach Vulkansonnen mit denen gemacht. Sieht toll aus, aber man muss die Felge auf ein festes Kantholz montieren und solide im Boden befestigen.
__________________
3..2..1 o´zünd´ is !
Merkur ist offline  
Merkur's Öffentliches Profil ansehen  Album von Merkur ansehen  Mehr Beiträge von Merkur finden   
Für Beitrag bedanken Mit Zitat antworten
1 Danksagung für diesen Beitrag
Folgender Benutzer sagt Danke zu Merkur für den nützlichen Beitrag:
derVolk (12.01.2017)
Alt 11.01.2017, 21:56   #7
Gipsbombe
 
Benutzerbild von Gipsbombe
 
Registriert seit: 10/2006
Ort: Raketenzentrum Oberland-Mitte
Alter: 58

Eigene Pyro-Einstufung: Kometendirigent

Beiträge: 5.966

Erhielt 1.766 Danke für 1.120 Beiträge
Hat sich für 1.388 Beiträge bedankt
Eine oder zwei waagerecht angebrachte Sonnen (da eignet sich die langsamdrehende neue Diamantsonne von Weco ganz gut), und darüber angebracht zwei bis drei verleitete Fontänenverbünde à la Mercury, oder ähnliches.
Kommt super rüber, geht sehr ruhig ab, und der Funkenkreis bleibt relativ gering.
LG,
GB
__________________
Silvester-Unwort des Jahres 2017:
Battsen

Beste Battse aller Zeiten:
Luft-Polster-Folie von Post
Gipsbombe ist offline  
Gipsbombe's Öffentliches Profil ansehen  Album von Gipsbombe ansehen  Mehr Beiträge von Gipsbombe finden   
Für Beitrag bedanken Mit Zitat antworten
Alt 11.01.2017, 23:40   #8
Raini
Sponsor
 
Benutzerbild von Raini
 
Registriert seit: 08/2004
Ort: Meiningen/ Deutschland
Alter: 55

Eigene Pyro-Einstufung: Gelegenheits - Feuerwerker, Hersteller

Beiträge: 665

Erhielt 1.335 Danke für 287 Beiträge
Hat sich für 141 Beiträge bedankt
Ich weiß so ein bißchen was zum Thema "Physik der bewegten Frontstücke" und habe auch schon ein paar Frontstücken gebaut die funktionieren...

Vor ein paar Jahren hatte ich in Witten auch mal einen Vortrag zum Thema gehalten.

Hier ein paar Auszüge aus dem Manuskript, so als Denkanstößchen:

Zitat:
Kräfte an beweglichen Frontstücken
Wir müssen also beim Start unseres Sonnenrades gleichzeitig die
 Trägheit und die
 Haftreibung überwinden.
 Dazu brauchen wir die meiste Kraft!
 Wenn das System erstmal läuft hilft uns die Trägheit und der Rückstoß muß nur noch die geringen Reibungsverluste überwinden

Häufig werden zum Bau von Frontstücken Vulkane verwendet. Diese haben durch den Konus ein genau entgegengesetztes Abbrandverhalten:

 Die zunächst kleine brennende Fläche erzeugt nur wenig Schub genau dann wenn viel gebraucht würde.
 Die immer größer werdende aktive Fläche erzeugt immer mehr Schub wenn er garnicht mehr gebraucht wird.
 Durch den immer mehr ansteigenden Masseverlust wird das Rad noch schneller – siehe Trägheitsmoment! (Prinzip Pirouette)

Wird das Rad zu schnell, werden uns die auftretenden Fliehkräfte Probleme bereiten. Mangelhaft befestigte Treiber können wegfliegen.

 Es treten schwer kontrollierbare Schwingungen auf.
 Und: wenn sich das Rad schneller dreht und die Umfangsgeschwindigkeit höher als die Geschwindigkeit der austretenden Gase wird, verbrennen die Funken bereits innerhalb der Treiberhülse und somit verschwindet der Effekt!

Zum Gegensteuern haben wir mehrere Möglichkeiten:

 Richtig konstruierte Treiber verwenden
 Der Anstellwinkel der Treiber
 Der Luftwiederstand
Ich habe das "Gerippe" jetzt nur mal mit drag&drop hier reingehauen. Im Vortrag habe ich das noch ein bißchen mit rosigen Ritterworten erläutert.

Manchmal denke ich, ich sollte aus meinen ganzen Ideen, Skizzen und Ideen ein Buch machen. Das allgemeine Unwissen ist sicher groß genug - fragt sich nur ob sich auch ein Bedarf daraus generieren lässt...
fragt sich
Raini
__________________
Dem guten Frager ist schon halb geantwortet.
(Friedrich Nietzsche)
Raini ist offline  
Raini's Öffentliches Profil ansehen  Besuchen Sie die Homepage von Raini!  Album von Raini ansehen  Mehr Beiträge von Raini finden   
Für Beitrag bedanken Mit Zitat antworten
8 Danksagungen für diesen Beitrag8 Danksagungen für diesen Beitrag
8faby8 (12.01.2017), Asmodix (12.01.2017), Bilsom (12.01.2017), Cosmos (12.01.2017), derVolk (12.01.2017), Dobi (12.01.2017), Pyro (12.01.2017), tommihommi1 (12.01.2017)
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht

Antwort

Lesezeichen

Stichworte
springrunnen, vulkan

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Handhabung, Technik & Bestimmungen Springbrunnen Matze350 Effekte, Feuerwerkskörper, Technik, Hilfsmittel 25 28.10.2015 17:26
Springbrunnen/Vulkan symen67 Effekte, Feuerwerkskörper, Technik, Hilfsmittel 5 23.09.2011 21:43
Elektrischer Springbrunnen Nischl Großfeuerwerkskörper und -effekte 0 09.05.2005 09:52
Sonnenräder und Springbrunnen funfire Großfeuerwerkskörper und -effekte 0 05.07.2001 06:48


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 01:24 Uhr.
Nach oben

FEUERWERK Homepage, Forum, Album, Kalender, Wiki, Datenbank, Online, Shop
Copyright 1997 - 2017 © FEUERWERK.net · Markus Klatt