Sitemap | Kontakt | Disclaimer | Impressum
Das Informationsportal der FEUERWERK HomepageBilder und VideosHerstellung und FunktionsweiseWeitere InformationenFeuerwerkskörper DatenbankFeuerwerk-Videos, Silvesterfeuerwerk und Pyrotechnik-Bücher einkaufenDer Treffpunkt von Feuerwerkern und FeuerwerksfansDie Fotogalerie von Feuerwerkern und FeuerwerkfansTermine internationaler FeuerwerkeInformationsseiten zu wichtigen Wettbewerben und FestivalsDie Fach-Enzyklopädie von Feuerwerkern und Feuerwerksfans


Suchen
FEUERWERK Forum | Chat | Album | Kalender | Portal | Wiki | Online | Datenbank
Registrieren | Moderatoren | Archiv | Hilfe


Zurück   FEUERWERK Forum > Sonstiges > Feuerwerker als Beruf

Feuerwerker als Beruf Häufig gestellte Fragen zum Traumberuf

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
Alt 10.04.2017, 10:03   #1
SternenGalerie
Sponsor
 
Benutzerbild von SternenGalerie
 
Registriert seit: 05/2014
Ort: Hamburg

Eigene Pyro-Einstufung: Feuerwerksunternehmen

Beiträge: 24

Erhielt 45 Danke für 11 Beiträge
Hat sich für 4 Beiträge bedankt
Rechtmäßigkeit bei Feuerwerksverboten

Hallo zusammen.

Da wir in den letzten Monaten immer wieder Fälle erlebt haben bei denen irgendeine Behörde im Bezug auf Vogel-, Landschafts- oder Naturschutz oder gar andere Gesetze die NICHT direkt das SprengG oder 1. SprengV sind, Feuerwerke UNTERSAGT haben, habe ich auf dem Forum einen Vortrag zum Thema Feuerwerksverbote und deren Rechtmäßigkeit aus meiner Erfahrung gehalten. Nach meiner Auffassung haben eine Vielzahl der Ausgesprochenen Untersagungen keinen Rechtsbestand. Die Unterlagen der Präsentation stelle ich anbei ebenfalls zur Verfügung.

Download-Link Präsentationsunterlagen

Anbei das Video zum Vortrag (Beginnt ab 2:40 min)



SternenGalerie ist offline  
SternenGalerie's Öffentliches Profil ansehen  Besuchen Sie die Homepage von SternenGalerie!  Album von SternenGalerie ansehen  Mehr Beiträge von SternenGalerie finden   
Für Beitrag bedanken Mit Zitat antworten
12 Danksagungen für diesen Beitrag12 Danksagungen für diesen Beitrag
Blackadder (10.04.2017), DerFuchs (11.04.2017), gimmicks (10.04.2017), Marvin81 (10.04.2017), Matthias Meyer (21.06.2017), psymon (10.04.2017), Pyro (11.04.2017), PyroMirko (20.04.2017), Pyronix (10.04.2017), Rocket Man (10.04.2017), Stardust (10.04.2017), T.o.1 (10.04.2017)
Alt 10.04.2017, 13:57   #2
raketentoni1
Senior-Mitglied
 
Registriert seit: 12/2008

Eigene Pyro-Einstufung: Einer der keinen Wert auf einen Titel legt....

Beiträge: 1.312

Erhielt 636 Danke für 348 Beiträge
Hat sich für 86 Beiträge bedankt
Na viele Gesetze sind übergreifend in ihrer Wirksamkeit. Da gäbe es ´ne Menge anderer Beispiele.
raketentoni1 ist offline  
raketentoni1's Öffentliches Profil ansehen  Album von raketentoni1 ansehen  Mehr Beiträge von raketentoni1 finden   
Für Beitrag bedanken Mit Zitat antworten
Alt 10.04.2017, 14:51   #3
Martin851
Mitglied
 
Registriert seit: 10/2016
Ort: Ulm

Eigene Pyro-Einstufung: Silvesterzündler

Beiträge: 198

Erhielt 63 Danke für 33 Beiträge
Hat sich für 84 Beiträge bedankt
Ein wenig vorsichtig sollte man schon noch sein...... Die Holzhammer Methode sehe ich teilweise schon eher kritisch? oder ?
Martin851 ist offline  
Martin851's Öffentliches Profil ansehen  Album von Martin851 ansehen  Mehr Beiträge von Martin851 finden   
Für Beitrag bedanken Mit Zitat antworten
Alt 10.04.2017, 18:44   #4
raketentoni1
Senior-Mitglied
 
Registriert seit: 12/2008

Eigene Pyro-Einstufung: Einer der keinen Wert auf einen Titel legt....

Beiträge: 1.312

Erhielt 636 Danke für 348 Beiträge
Hat sich für 86 Beiträge bedankt
Zitat:
Zitat von Martin851 Beitrag anzeigen
Ein wenig vorsichtig sollte man schon noch sein...... Die Holzhammer Methode sehe ich teilweise schon eher kritisch? oder ?

Ich glaube, beim rechtmäßigen Zustandekommen einer Verordnung nach gesetzlichen Grundlagen kann man nicht von einer Holzhammermethode sprechen. Vielmehr kommt da der Ermessensspielraum in Betracht, den wir hier natürlich etwas einseitig zu unseren Gunsten sehen wollen.
raketentoni1 ist offline  
raketentoni1's Öffentliches Profil ansehen  Album von raketentoni1 ansehen  Mehr Beiträge von raketentoni1 finden   
Für Beitrag bedanken Mit Zitat antworten
1 Danksagung für diesen Beitrag
Folgender Benutzer sagt Danke zu raketentoni1 für den nützlichen Beitrag:
Martin851 (10.04.2017)
Alt 10.04.2017, 20:23   #5
Marvin81
Pyrotechniker
 
Benutzerbild von Marvin81
 
Registriert seit: 12/2003
Ort: Sachsen-Anhalt
Alter: 36

Eigene Pyro-Einstufung: Facharbeiter

Beiträge: 271

Erhielt 16 Danke für 13 Beiträge
Hat sich für 82 Beiträge bedankt
Frage

Vielen Dank liebe Galeristen für Eure Mühe und die wertvollen Informationen,

die zunehmende Missgunst und sich störende Bevölkerung hat zur Folge, dass die Vertreter derselbigen versuchen, so viele Feuerwerke irgendwie zu vermiesen. Die Kreativität ist da unermesslich.

Da kann ich Eure Ausführungen bestätigen.

Leider bin ich schon vor vielen Jahren auf ein Urteil des Oberlandesgerichts Brandenburg gestoßen:

www.gerichtsentscheidungen.be...l=1#focuspoint

Zitat:

"Eine etwaige Gebührenpflicht der aufgrund des Ergebnisses dieser Prüfung gegebenenfalls folgenden Amtshandlungen wäre demgegenüber gesondert zu beurteilen. Aus diesem Grund lässt sich entgegen der Auffassung des Klägers auch aus Abschnitt I Nr. 28 der Anlage zur SprengKostV nicht der (Gegen-)Schluss ziehen, dass die Entgegennahme der Anzeige nach § 23 Abs. 2 der 1. SprengV gebührenfrei sei."

Kennt ihr das Urteil?

Viele Grüße!
__________________
Die Chance klopft öfter an, als man meint, aber meistens ist niemand zu Hause.

Will Rogers
Marvin81 ist offline  
Marvin81's Öffentliches Profil ansehen  Besuchen Sie die Homepage von Marvin81!  Album von Marvin81 ansehen  Mehr Beiträge von Marvin81 finden   
Für Beitrag bedanken Mit Zitat antworten
Alt 11.04.2017, 11:47   #6
TFPyro
Senior-Mitglied
 
Registriert seit: 02/2016

Eigene Pyro-Einstufung: Feuerwerksfan

Beiträge: 288

Erhielt 69 Danke für 46 Beiträge
Hat sich für 1 Beiträge bedankt
Ja. Deshalb ist es in Hessen zum Beispiel auch in der hessischen Landesverordnung integriert. Dort steht das eine Anzeige nach §23 eben 40-350€ kosten darf. Inwiefern ein Feuerwerk 40 oder 350 kostet ist dort allerdings nicht geschrieben.
TFPyro ist offline  
TFPyro's Öffentliches Profil ansehen  Album von TFPyro ansehen  Mehr Beiträge von TFPyro finden   
Für Beitrag bedanken Mit Zitat antworten
Alt 12.04.2017, 13:06   #7
SternenGalerie
Sponsor
 
Benutzerbild von SternenGalerie
 
Registriert seit: 05/2014
Ort: Hamburg

Eigene Pyro-Einstufung: Feuerwerksunternehmen

Beiträge: 24

Erhielt 45 Danke für 11 Beiträge
Hat sich für 4 Beiträge bedankt
Zitat:
Zitat von Marvin81 Beitrag anzeigen
Leider bin ich schon vor vielen Jahren auf ein Urteil des Oberlandesgerichts Brandenburg gestoßen:

www.gerichtsentscheidungen.be...l=1#focuspoint

Zitat:

"Eine etwaige Gebührenpflicht der aufgrund des Ergebnisses dieser Prüfung gegebenenfalls folgenden Amtshandlungen wäre demgegenüber gesondert zu beurteilen. Aus diesem Grund lässt sich entgegen der Auffassung des Klägers auch aus Abschnitt I Nr. 28 der Anlage zur SprengKostV nicht der (Gegen-)Schluss ziehen, dass die Entgegennahme der Anzeige nach § 23 Abs. 2 der 1. SprengV gebührenfrei sei."

Kennt ihr das Urteil?

Viele Grüße!
Moin. Ja, wir kennen das Urteil. Mit der Thematik Gebühren für eine Feuerwerksanzeige zu erheben Haben wir uns noch nicht zu viel Auseinander gesetzt – Die Erfahrung hat bei uns einfach gezeigt, dass es günstiger ist (Arbeitszeit, Anwalt, Schreiben aufsetzen, etc) Solche Gebühren zu zahlen und in einem Schlüssel an die Kunden weiterzugeben. Da es in den wenigsten Fällen mehr als 60 € sind sollte das machbar sein.

Uns geht es hauptsächlich darum das Behörden immer häufiger versuchen Feuerwerke komplett zu untersagen, was für die meisten natürlich deutlich schlimmer ist als eine Bearbeitungsgebühr

Grüße
SternenGalerie ist offline  
SternenGalerie's Öffentliches Profil ansehen  Besuchen Sie die Homepage von SternenGalerie!  Album von SternenGalerie ansehen  Mehr Beiträge von SternenGalerie finden   
Für Beitrag bedanken Mit Zitat antworten
1 Danksagung für diesen Beitrag
Folgender Benutzer sagt Danke zu SternenGalerie für den nützlichen Beitrag:
Marvin81 (13.04.2017)
Alt 12.04.2017, 18:41   #8
Marvin81
Pyrotechniker
 
Benutzerbild von Marvin81
 
Registriert seit: 12/2003
Ort: Sachsen-Anhalt
Alter: 36

Eigene Pyro-Einstufung: Facharbeiter

Beiträge: 271

Erhielt 16 Danke für 13 Beiträge
Hat sich für 82 Beiträge bedankt
Positiv

Zitat:
Zitat von SternenGalerie Beitrag anzeigen
Moin. Ja, wir kennen das Urteil. Mit der Thematik Gebühren für eine Feuerwerksanzeige zu erheben Haben wir uns noch nicht zu viel Auseinander gesetzt – Die Erfahrung hat bei uns einfach gezeigt, dass es günstiger ist (Arbeitszeit, Anwalt, Schreiben aufsetzen, etc) Solche Gebühren zu zahlen und in einem Schlüssel an die Kunden weiterzugeben. Da es in den wenigsten Fällen mehr als 60 € sind sollte das machbar sein.

Uns geht es hauptsächlich darum das Behörden immer häufiger versuchen Feuerwerke komplett zu untersagen, was für die meisten natürlich deutlich schlimmer ist als eine Bearbeitungsgebühr

Grüße
Wir zahlen seit Jahren auch brav die Gebühren und nutzen die gesparte Zeit für ein gemütliches Grillerchen auf der Terrasse.

Natürlich wird es auf die Kunden umgelegt. Solange die Gebühren im Rahmen bleiben, ist das nach Abwägung aller Vor- und Nachteile die eindeutig beste Entscheidung.
__________________
Die Chance klopft öfter an, als man meint, aber meistens ist niemand zu Hause.

Will Rogers
Marvin81 ist offline  
Marvin81's Öffentliches Profil ansehen  Besuchen Sie die Homepage von Marvin81!  Album von Marvin81 ansehen  Mehr Beiträge von Marvin81 finden   
Für Beitrag bedanken Mit Zitat antworten
Alt 07.05.2017, 11:44   #9
Cool-Fox
Senior-Mitglied
 
Benutzerbild von Cool-Fox
 
Registriert seit: 10/2007
Ort: Bottrop
Alter: 25

Eigene Pyro-Einstufung: Helfer

Beiträge: 1.547

Erhielt 414 Danke für 243 Beiträge
Hat sich für 435 Beiträge bedankt
Leider ist das Video offline. Könntest du es evtl. nochmal hochladen?
Cool-Fox ist offline  
Cool-Fox's Öffentliches Profil ansehen  Album von Cool-Fox ansehen  Mehr Beiträge von Cool-Fox finden   
Für Beitrag bedanken Mit Zitat antworten
Alt 21.06.2017, 12:58   #10
Little Drummerboy
Senior-Mitglied
 
Benutzerbild von Little Drummerboy
 
Registriert seit: 01/2009

Eigene Pyro-Einstufung: Feuerwerksfan, Helfer

Beiträge: 45

Erhielt 37 Danke für 11 Beiträge
Hat sich für 5 Beiträge bedankt
Hallo liebe Forianer,

ich habe aktuell den Fall, dass das Amt im Auflagenbescheid eine Verwendung von Artikeln mit Zerlegerladung untersagt. Als Grund wird eine minimal zu haltende Geräuschimission angeführt, die mit § 32 Abs 1 SprengG begründet wird.

Ich habe über die Suchfunktion leider nichts finden können. Aber der Absatz wird auch in der Präsi der Sternengallerie angerissen.
Hat jemand Erfahrung mit solch einem Verbot?

Zitat:
(1) Die zuständige Behörde kann im Einzelfall anordnen, welche Maßnahmen [...] zu treffen sind. Dabei können auch Anordnungen getroffen werden, die über die auf Grund einer Rechtsverordnung nach § 25 oder § 29 gestellten Anforderungen hinausgehen, soweit dies zum Schutze von Leben, Gesundheit und Sachgütern Beschäftigter oder Dritter erforderlich ist.



Sofern ich diesen Absatz richtig verstehe, kann das Amt im Zuge des Schutzes Dritter so ziemlich jede beliebige Auflage erlassen?!



Ich bedanke mich schonmal für hilfreiche Antworten .


Gruß
Little Drummerboy ist offline  
Little Drummerboy's Öffentliches Profil ansehen  Album von Little Drummerboy ansehen  Mehr Beiträge von Little Drummerboy finden   
Für Beitrag bedanken Mit Zitat antworten
Alt 21.06.2017, 17:17   #11
tommihommi1
Senior-Mitglied
 
Registriert seit: 01/2016

Eigene Pyro-Einstufung: Silvester-Zündler

Beiträge: 711

Erhielt 242 Danke für 156 Beiträge
Hat sich für 261 Beiträge bedankt
Ja, die dürfen alles mögliche einschränken, ohne das Feuerwerk zu verbieten. Wenigstens haben sie es nicht auf Bodeneffekte eingeschränkt, mit Effekten ohne Zerleger kann man ja ne Menge machen (z.B. Mother Russia, oder Zena Whistle TI cloud wenns ohne Zerleger laut sein soll :P )
tommihommi1 ist offline  
tommihommi1's Öffentliches Profil ansehen  Album von tommihommi1 ansehen  Mehr Beiträge von tommihommi1 finden   
Für Beitrag bedanken Mit Zitat antworten
Alt 21.06.2017, 20:50   #12
DerFuchs
Pyrotechniker
 
Benutzerbild von DerFuchs
 
Registriert seit: 06/2010
Alter: 37

Eigene Pyro-Einstufung: Feuerwerksfan/ Großfeuerwerker

Beiträge: 917

Erhielt 725 Danke für 317 Beiträge
Hat sich für 246 Beiträge bedankt
Schau mal in die SprengVwV unter 32.1 bis 32.1.2 . Diese Punkte behandeln den §32 Abs.1

Zitat:
Die Anordnung muss zur Gefahrenabwehr erforderlich sein.

Zitat:
Die Anordnung muß inhaltlich bestimmt sein. Aus der Verfügung muß sich eindeutig ergeben, welches Tun oder Unterlassen vom Adressaten verlangt wird.
Welche Gefahr wollen sie denn abwehren? Sind z.B Altenheime, Krankenhäuser in der Nähe? Dann sei froh das du leise feuerwerken darfst.
Sollte der Grund sein das man einfach kein Lärm möchte, dann würde ich mir nochmal das Urteil zur "Geisenheimer Gefahrenabwehr-Verordnung" zu Gemüte führen. Vielleicht ist da ja die ein oder andere Anregung zum Thema Lärm/ Imission zu finden.
DerFuchs ist gerade online  
DerFuchs's Öffentliches Profil ansehen  Album von DerFuchs ansehen  Mehr Beiträge von DerFuchs finden   
Für Beitrag bedanken Mit Zitat antworten
1 Danksagung für diesen Beitrag
Folgender Benutzer sagt Danke zu DerFuchs für den nützlichen Beitrag:
Mannermau (21.06.2017)
Alt 22.06.2017, 12:41   #13
Virus27
Senior-Mitglied
 
Registriert seit: 06/2003
Alter: 44

Eigene Pyro-Einstufung: Großfeuerwerker

Beiträge: 113

Erhielt 46 Danke für 37 Beiträge
Hat sich für 55 Beiträge bedankt
Versuch doch der Behörde schmackhaft zu machen, das du von dir aus auf
Effekte mit ausschließlicher Knallwirkung verzichtest..
Vermutlich machen die das wegen Lärm, müsste aber in dem Bescheid dann auch stichhaltig begründet sein, warum wieso weshalb.
__________________
Allzeit Gut Schuß
Virus27 ist offline  
Virus27's Öffentliches Profil ansehen  Album von Virus27 ansehen  Mehr Beiträge von Virus27 finden   
Für Beitrag bedanken Mit Zitat antworten
1 Danksagung für diesen Beitrag
Folgender Benutzer sagt Danke zu Virus27 für den nützlichen Beitrag:
sukopyro05 (29.06.2017)
Alt 24.06.2017, 13:12   #14
SternenGalerie
Sponsor
 
Benutzerbild von SternenGalerie
 
Registriert seit: 05/2014
Ort: Hamburg

Eigene Pyro-Einstufung: Feuerwerksunternehmen

Beiträge: 24

Erhielt 45 Danke für 11 Beiträge
Hat sich für 4 Beiträge bedankt
Zitat:
Zitat von Little Drummerboy Beitrag anzeigen
Hallo liebe Forianer,

ich habe aktuell den Fall, dass das Amt im Auflagenbescheid eine Verwendung von Artikeln mit Zerlegerladung untersagt. Als Grund wird eine minimal zu haltende Geräuschimission angeführt, die mit § 32 Abs 1 SprengG begründet wird.

Ich habe über die Suchfunktion leider nichts finden können. Aber der Absatz wird auch in der Präsi der Sternengallerie angerissen. Hat jemand Erfahrung mit solch einem Verbot?



Sofern ich diesen Absatz richtig verstehe, kann das Amt im Zuge des Schutzes Dritter so ziemlich jede beliebige Auflage erlassen?! Ich bedanke mich schonmal für hilfreiche Antworten .
Gruß

Hi. Das was DerFuchs geschrieben hat ist schon einmal eine gute Grundlage. Wichtig ist es den Bescheid genau zu lesen und da darf man gerne mal sehr genau in der Wortwahl sein. Wenn einzig die Ruhestörung als "Gefahr" zitiert wird, sollte das u.U. durch das Urteil des Hessischen Verwaltungsgerichtshofes ausgehebelt werden können (siehe Link). Hier müsste man sich das Schreiben der Behörde aber einmal genau ansehen.

Falls du möchtest melde dich gern mal bei uns, dann schnacken wir da mal drüber

Urteil Hessischer Verwaltungsgerichtshof

Grüße, Clemens
SternenGalerie ist offline  
SternenGalerie's Öffentliches Profil ansehen  Besuchen Sie die Homepage von SternenGalerie!  Album von SternenGalerie ansehen  Mehr Beiträge von SternenGalerie finden   
Für Beitrag bedanken Mit Zitat antworten
1 Danksagung für diesen Beitrag
Folgender Benutzer sagt Danke zu SternenGalerie für den nützlichen Beitrag:
Pyronix (24.06.2017)
Alt 25.06.2017, 09:42   #15
Little Drummerboy
Senior-Mitglied
 
Benutzerbild von Little Drummerboy
 
Registriert seit: 01/2009

Eigene Pyro-Einstufung: Feuerwerksfan, Helfer

Beiträge: 45

Erhielt 37 Danke für 11 Beiträge
Hat sich für 5 Beiträge bedankt
Hallo,

danke erst einmal für die vielen Antworten un den guten Rat! Nochmal vorweg, es liegt kein Krankenhaus oä in der Nähe. Eigentlich fast nur Kleingärten.

Letzendlich hat sich das Problem auch lösen lassen. Ich habe mich mal, mit dem Rat von Fuchs bewaffnet, am Freitag Mittag ans Telefon gehängt. Und der Herr von der Behörde war tatsächlich sehr freundlich und zugänglich. Mir scheint, die schreiben dort vieles Standardmäßig in ihren Bescheid.

Trotzdem ist es gut, mal ein paar Urteile parat zu haben. Schließlich wird sich nicht jeder Sachbearbeiter mit ein paar netten Worten umstimmen lassen.

Gruß



PS @ SternenGallerie: Danke für die angebotene Hilfe!
Little Drummerboy ist offline  
Little Drummerboy's Öffentliches Profil ansehen  Album von Little Drummerboy ansehen  Mehr Beiträge von Little Drummerboy finden   
Für Beitrag bedanken Mit Zitat antworten
2 Danksagungen für diesen Beitrag
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu Little Drummerboy für den nützlichen Beitrag:
Gloon-Feuerwerk (25.06.2017), tommihommi1 (25.06.2017)
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht

Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 18:26 Uhr.
Nach oben

FEUERWERK Homepage, Forum, Album, Kalender, Wiki, Datenbank, Online, Shop
Copyright 1997 - 2017 © FEUERWERK.net · Markus Klatt