FIREevent

A Klasse II - COBRA1

Hier seht ihr den ultimativen Knaller für Österreich - COBRA1 !

Schlagworte:
A Klasse II - COBRA1
FIREevent, 25. Nov. 2003
    • FIREevent
      Hallo,
      in Österreich sind nur die COBRA1 zugelassen - alle anderen COBRA sind den Pyrotechnikern vorbehalten.

      Gruss
      FIREevent
    • jakie
      was kosten die denn in östereich so pro packung und wie viele sind drinn ?
      habe dieses jahr das glück in östereich sylvester zu feiern !
    • Böllerfreak
      Eine würd so 2-3€ kosten davon! immer 5 oder 6er(weiß ich jetzt nicht) so 8-10€!!


      kann mir aba bei 14,5g bks net 102 dB vorstellen...

      Ich auch nicht, daß Ding haut sicher mehr rein, so 120-130 dB würde ich schon sagen! Bei der Menge...daß ist der Inhalt von knappen 8 Vogelschreck(!!!) um das ganze nochmal in einer anderen Dimension darzustellen.
    • Pyrodaemmi
      Wir hatten die Dinger letztes Silvester zusammen mit Meteor mal auf einem Kl.IV-Abbrenner getestet. Cobra 1, 3 und 5.
      Die 1 sind wirklich nicht lauter wie eine VS, nur wesentlich dumpfer. Ein wirklich goiler Sound, der Knall legt sich auf den Magen:)) Da steckt halt ne Menge Energie dahinter. Die anderen beiden waren übrigens auch fein, versteht sich :d
      Wir vermuten übrigens das sich die Satzmenge nicht nur auf den Knallsatz bezieht sondern auf die Gesamtmenge da sich als zusätzliche Verzögerung noch ein Silberfunkensatz hinter der Visco verbirgt. Ist aber eigendlich egal, die Österreicher sollten die Teile genießen, sind einmalig!!
    • dezibeljunkie
      Hab die Dinger ach mal Live in Italien erlebt - leider nur die 1 er. Erinnern mich irgendwie an den tiefen "Wumms" von nem grossen Kubischen KS - nur um einiges lauter. Hatte zwar kein Messgerät dabei aber das mit den knapp über 100 dB ist vorstellbar.. 100 dB bei einer so tiefen Frequenz donnern schon mächtig. Ich glaub die meisten hier wissen garnicht was 100 dB überhaupt bedeutet !

      Kurz gesagt: Zündet mal nen guten Reibkopfknaller und werft das Teil ein paar meter weit weg, sagen wir 3 m. Der Knall den ihr dann hört (wenns nen deutscher Kracher ist) hat knapp 90 - 100 dB - bei einer recht hohen Frequenz. Eher ein helles "klatschendes" Geräusch wie wenn man mit nem Gürtel auf ne harte oberfläche haut.
      Nun nehmt euch nen dicken Kanonenschlag, sagen wir mal den kubischen "Phantom" anzünden, und auch 3m daneben stellen. Was ihr dann hört ist ein mächtiges "Wumms" und ein grollendes Echo. DAS wären AUCH maximal 100 dB gewesen. Nur die Schallfrequenz liegt um einige hundert Hertz tiefer. Der Körper besitzt in diesem Schallbereich mehr Eigenfrequenz und schwingt besser mit - also hört man den Knall nicht nur - sondern spürt ihn auch.

      Nunja ein Cobra Böller auf 3 m hätte wohl ca 110 dB bei einer ähnlich tiefen Frequenz wie der kubische KS... und was 10 dB mehr bedeuten brauch ich ja wohl nich erklären... Man wird den Knall garnicht erst vollständig hören, weil der Druck schon bevor das Geräusch zu ende ist in euren Ohren ein Tinitusartiges Pfeiffen erzeugt. 180 dB oder gar 200 dB... wo denkt ihr hin ? Sowas ist bei nem 50 cm Geschütz auf nem US Zerstörer möglich, aber nich bei nem Böller - oder steckst dir die Cobras in die Ohren nach dem zünden ????

      Was mich bei der ganzen Geschichte kratzt is: in Deutschland sind 120 dB in 8 meter Entfernung bei 6g Pulvermenge erlaubt... WO sind die entsprechenden Produkte ?!? Ich mein innem guten KS sind vielleicht grad mal 3 - 4 g ! Mit 6g wären die Dinger vielleicht teuer - aber endlich mal laut !
    • Bewertung:
      5/5,
      Fietje
      exzellenter Böller
    • bvbmel
      Ja nach der Tabelle (ich denke sie stimmt) wären die 200 Db ja wohl ein BISSCHEN übertrirben?? Schrenk dich doch vll. mal auf 120 oder so ein !?
    • Bewertung:
      5/5,
      belgischer böller
      Muss mal eben kurz den Physiker raushängen lassen:
      Der Schalldruck in dezibel ist NICHT linear, was bedeutet, das 100 db wesentlich mehr als das doppelte von 50 db sind...
      200 db käme (unter der Annahem das Universum wäre luftgefüllt) der explosion eines Sternes nahe...

      Wäre die Skala hingegen Lnear, und man stellt sich ein Geräusch vor, das 4 mal so laut wie ein PC-Lüfter (also 176 einheiten)wäre, käme das lange nicht an einen kleinen Chinaböller heran!!! Ich denke daher rührt die Fehleinschätzung...

      Ansonsten würd ich auch gern so einen haben!!!

      Greez
      der Belgier
    • böllerzünder
      hat jemand ein video davon?danke im voraus mfg
    • Ice Dream
      @böllerzünder

      Benutz die Suchfunktion im Forum !!!
    • WeatherbyMagnum
      LOOOOL 200db :d
      Ne Atomare Explosion in 3 Meter Entfernung.
      Mann,Mann, Mann ich schmeiß mich weg :p
    • Bewertung:
      1/5,
      bombetenmann
      die haben nie und niemmer 200db habe sie gehabt waren echt kacke also scheisse haben mir nicht so gut gefallen !!
    • Matchbox
      Wenn sie 200db hätten, würdest du jetzt hier auch nicht mehr schreiben. ;)
    • Thorin
      und wenn die Physiker erklärt haben was db denn dann genau bedeutet - mögen uns die Physiker dann doch netterweise auch erklären was "ZEIT" ist und wie man die messen knn ;) ;)

      Danach dann die Bitte an die Mediziner, mal zu erklären, wann und warum man auch Geräusche von 180db und mehr erleben und überleben kann - warum es andererseits aber schlechterdings völlig unmöglich ist Lautstärken von über 100db mit einer Dauer von weniger als 1/100 Sekunde zu schätzen.

      kleiner Tip - auch das menschliche Ohr hat eine "Automatik" die gegebenenfalls "runterregelt" auch das menschliche Ohr hat sowas wie eine "Ansprechdynamik" (Flimmerephitel , Flüssigkeitsgelagert.....)

      Jede Aussauge also wie " den hab ich selbst gehört, der war lauter als ein VS (oder gaaanz sicher über 120 db...) " ist unhaltbarer Käse.

      Das menschliche Hörvermögen ist gänzlich ungeeignet um Lautstärken miteinander zu vergleichen, vor allem und erst Recht dann, wenn die "verglichenen Ereignisse" auch noch ein Zeit lang auseinander liegen.
    • bombetenmann
      da stimme ich thorin volkommen zu!!
    • Bewertung:
      5/5,
      arschbomber
      ich hab mal gelesen, dass ne A-bombe 190db hat (standen aber keine angaben zu der Entfernung)
      bei der tabelle stand auch noch das 200db die maximale physikalische lautstärke ist.
    • Bewertung:
      5/5,
      Tornado Blitzschlag
      Die Cobra 1 ist lauter als ein VS am Boden.
      Würde sagen eine Kategorie. Und wie hier schon gut beschrieben tiefer und mit mehr Druck!
      Ein sehr feiner Böller mit großer Verzögerung und sehr guter Verarbeitung.
      Problem: Danach mag man das Chinageploppe überhaupt nicht mehr.
    • tom133
      Der Anstieg von db ist doch exponnetiell also ist schon 160 db extrem laut.
    • Bewertung:
      5/5,
      mic75
      Hi, muß auch mal was schreiben, bloß zum Nachdenken. Dezibel ist eine dimensionslose Größe zum Vergleichen zweier Schallintensitäten. Wenn beispielsweise ein Knaller einen Schalldruck von 100dB erzeugt müßt ihr 10 von dieser Sorte gleichzeitig zünden, um einen Schalldruck von 101dB zu erzeugen. Würde also bedeuten dass man für einen Schalldruck oder eine Schallintensität von 110dB wie viele Knaller gleichzeitig zünden muß?-> 10000000000 !!! also 10 Milliarden
      Aber der Schalldruck ist natürlich frequenzabhängig, wobei tiefe Frequenzen energiereicher sind.
    • Bewertung:
      5/5,
      Giorgio76
      Cobra Böller sind voll geil.
    • Giorgio76
      Die Verarbeitung dieser Böller ist 1 A. Glaube nicht zu vergleichen mit Tropic und Co.
    • Vash
      nur die cobra 1 aber von denen hatte ich zur genüge ^^
      hab ein geschäft gefunden gehabt, dass sie fälschlicherweise um 2.5euro die packung verkauft hat hahaha
    • Bewertung:
      5/5,
      B4deMeister
      hauptsache dat knallt :)
    • Mulchhüpfer
      Ich habe fast den Verdacht, dass in Österreich ALLE Cobras eigentlich nicht elraubt sind!
      Ich hatte mal eine Cobra 171 V, da stand "Klasse III" drauf. ist also eigentlich gar nicht für den Normalo erlaubt! Man sieht in Österreich auch keine Silvesterprospekte, in denen Cobras verkauft werden.

      Zur Lautstärkemessung:
      Die Wahrnehmung der Lautstärke hängt nicht mal nur vom Ohr ab, das sich verstellen kann, sondern auch von der Psyche! Wer nervlich gereizt ist, dem können selbst geringe Lautstärken unerträglich laut vorkommen!
      Das einzige Sinnvolle ist also, Knaller direkt zu vergleichen, am selben Ort, in selber Entfernung. Dadurch gelingt es, wenigstens grobe Unterschiede in der Lautstärke einigermaßen objektiv herauszuhören. Viell. gehört auch ein bisschen Meditation dazu. Man muss die ganze Zeit über möglichst nervlich in der selben Stimmung sein, sonst verfälscht sich die Wahrnehmung wieder sofort...
    Es existieren keine Kommentare, die angezeigt werden könnten.
  • Kategorie:
    Ausländisches Feuerwerk
    Hinzugefügt von:
    FIREevent
    Datum:
    25. Nov. 2003
    Aufrufe:
    8.639
    Anzahl der Kommentare:
    49
  1. Wir verwenden Cookies, um die technisch notwendigen Funktionen der Forum-Software zur Verfügung zu stellen und registrierte Benutzer angemeldet zu halten. Wir verwenden dagegen keine Cookies zu Statistik- oder Marketingzwecken. So analysieren wir weder die Seitennutzung noch das Suchverhalten der Benutzer und bieten auch keine personalisierte Werbung an. Wenn du dich weiterhin auf dieser Website aufhältst, akzeptierst du den Einsatz der essenziellen Cookies, ohne die das Forum technisch nicht richtig funktioniert.
    Als angemeldeter Benutzer kannst du diesen Hinweis dauerhaft ausblenden.
    Information ausblenden