sureshot

Feistel FF-Petarde grüne Beschriftung

Die ältere und seltenere Ausführung der legendären FF-Petarde erkennt man an der früher für Klasse II zwingend vorgeschriebenen grünen Beschriftung. Video: http://www.youtube.com/watch?v=TW6wcn_miuY

Feistel FF-Petarde grüne Beschriftung
sureshot, 18. Juni 2008
    • Bewertung:
      5/5,
      Kubimichl
      He, das hast du mal wieder ein paar tolle Bilder eingestellt. Den hier hab ich auch mit grünem Kopf in meiner Sammlung
    • sureshot
      Danke, Michael. Die mit dem grünen Kopf sind noch älter!
    • sureshot
      Jetzt mit Video!
    • Bewertung:
      3/5,
      YouDidntWantMe
      Sorry aber der Sound ist traurig, schade um den schönen Knaller.
    • sureshot
      @YouDidntWantMe: Dafür ist mir aber noch keine komplette Packung Ladycracker in der Hand losgegangen...:p
    • YouDidntWantMe
      Na das ist ja eine qualifizierte Antwort, aber ich kann dich beruhigen, mir auch nicht! Im übrigen gehört das Ladycracker-Video zu den Beliebtesten überhaupt. Grundsätzlich solltest du dich an dieser Stelle nicht angegriffen fühlen, bevor ihr euer nächstes Videoprofekt startet, sollte die Soundqualität nochmal in den Fokus geraten, sonst wäre es nämlich sehr schade um das ganze Feuerwerk was dabei draufgehen soll. Das Ergebnis bisheriger Beiträge ist nicht zwangsläufig eine gute Werbung für alte Feuerwerkskörper, die ihr ja sicherlich auch für die Nachwelt festzuhalten versucht.
    • sureshot
      Du hast aber auch nicht gerade wenig Zeug mit teilweise zweifelhaftem Ergebnis (siehe z.B. das Ladycracker-Video) für deine Shop-Videos verbraten. Ich kenne viele deiner Videos, bei denen der Ton und das Bild auch nicht gerade berauschend sind. In letzter Zeit sind die Videos aber besser geworden.

      Dass der Sound teilweise nicht optimal rüberkommt ist uns bewusst, wir haben unsere Sachen mit Absicht neutral im Freien gezündet und nicht in irgendwelchen engen Hinterhöfen, die den Lärm noch verstärken. Und wo hast Du dir den Sound angehört? Auf einem Laptop oder über eine Stereoanlage? Das macht nämlich auch einen Unterschied.

      Die begeisterten Reaktionen auf unser Projekt lassen für mich auch ein anderes Bild entstehen. Uns macht es Spaß die Sachen zu zünden und zu filmen. Es kam uns bei unserem Projekt auch auf den direkten Vergleich von alten und neuen Sachen unter identischen Bedingungen an, und nicht darum, für irgendwas Werbung zu machen, wie Du es auf deinem Shop tust.

      Ich verfüge nun mal über keine Profiausrüstung, und werde mich dafür auch nicht extra in Unkosten stürzen.
    • Clef
      Wärend sie neue Kameras getestet haben waren einige so "naja" Videos (vom sound her) dabei. Ansonsten find ich die Qualität eigentlich super bei Julius. Das hört sich dort am "orgnialsten" an. Mir scheint es, als wenn viele andere Kameras ne art SoundLimiter drin haben, die bei zu hoher Lautstärke regulieren. Das killt den Sound dann doch sehr...
    • Sierra
      Angebot an sureshot:

      Wenn mein neuer Fieldrecorder bis dahin lieferbar ist kann ich Euch für Euer Projekt an Silvester gerne einen digitalen 4 Kanal Recorder (Zoom H2) mit entsprechender Speicherkarte leihen. Damit nehme ich z.Zt. auf und lege die Sounddatei dann einfach unter das Video, der Originalton wird abgeschaltet. Das Teil ist wirklich Klasse und zeichnet im Gegensatz zu den Consumer-Kameras (die ich auch nur habe) in Studioqualität auf (24 Bit bei 192kBit)...

      Ich würde einem von Euch das Dingen einfach schicken... und nach dem Projekt schickt ihr es zurück.

      Gruß, Thomas
    • mondfeuer
      Thomas,

      das wäre sehr geil, du hattest ja glaube ich schon ein anderes Angebot gemacht, über das wir uns sehr gefreut haben. Ich habs nicht vergessen und werde auf alle Fälle im Herbst nochmal darauf zurückkommen, wenn weitere Details geklärt sind. Am besten wir telefonieren mal drüber, damit lassen sich solche Sachen besser klären! Werde dir in Kürze eine PN schicken! :)

      Julius,

      naja, der Sound ist bei unseren Videos nicht so doll, das hatten wir ja schon im entspr. Thread kurz nach der Veröffentlichung festgestellt. Ist doch prima, damit haben wir beim nächsten Projekt wieder was zu tüfteln und zu verbessern, wäre doch langweilig, wenn alles gleich immer von Anfang an glattgeht! :)
    • YouDidntWantMe
      Bei solch einem großen Vorhaben wäre eine bessere Soundqualität sehr interessant, leider lese ich in deinen Worten weiterhin, das du dich angegriffen fühlst, daher werden wir das hier mal nicht weiter vertiefen. Aber gerne noch zu deinen Fragen. Ich habe explizit Passiv-Boxen um durch einen lautstärkeregler keine Veränderungen zu zulassen. Unsere Aussrüstung ist keine Profi-Ausrüstung, die Kamera für Knaller ist 5 Jahre alt und hat damals 300 euro gekostet, die neue fürs Batteriefeuerwerk hat 150 Euro gekostet. Es handelt sich bei beiden um Digis mit einer entsprechenden Videofunktion. Unser Anspruch waren kleine Dateigrößen, dies ist bei den neueren Kameras aber einfach nicht mehr zu machen, daher Streaming. Achja, wir haben unseren Sitz übrigens in Berlin, wir feiern Silvester in Berlin, verzeih uns bitte, das wir zum Filmen nicht aufs freie Feld fahren, auch gräbt niemand ein Röli an Silvester bis zur Hälfte ein, wir versuchen Silvesterfeeling zu verbreiten, Erinnerungen zu wecken, die bei realistischen Darstellungen geweckt werden sollen. Und es ist hier nicht die Werbung für Feuerwerksvitrine die Rede, sondern Werbung für alte Knaller, das Bewußtsein der Leute zu steuern und Ihnen nahezubringen, was es mal gegeben hat. Ich denke das soll es gewesen sein, du musst dich nicht erneut äußern, muss ja nicht gleich jeder wissen, dass du kein feurwerksvitrine-fan bist :D
    • YouDidntWantMe
      hi Mondfeuer, ich kenne ja das Projekt vom letzten Jahr und würde es sehr begrüßen wenn die Videos besser werden, ich drücke auch fest die Daumen dafür, gerade bei der Auswahl an Artikeln wäre es ein unschätzbarer Wert für alle, die sich dafür interessieren.
    • sureshot
      Ich wollte damit nur sagen, dass Du mit deinen Videos möglicherweise eine andere Intention verfolgst als wir.

      Bei den Knallern ist dies bei deinen Videos eben die Darstellung der bestmöglichen Lautstärke, das ist ja für deine Zwecke auch absolut ok.

      Uns ging es eher um den direkten Vergleich, auch wenn das durch die Tonqualität nicht ganz gelungen sein mag, was man aber vorher leider nicht wissen konnte.

      Aber es kommt auch drauf an wie man Kritik anbringt, und in deinem Kommentar las ich eben einen ätzenden Unterton heraus, und keine objektive Stellungnahme.

      Aber sei bitte auch Du ehrlich, und versuche nicht mir weiszumachen, dass Ihr alle eure Filme an Silvester gedreht habt. Zumindest bei uns ist an Silvester kein Laub an den Bäumen, und das Gras steht auch nicht einen halben Meter hoch, wie z. B. im Video des Ofi-Riesenkanonenschlags. Von wegen Silvester-Feeling...;)

      Aber lassen wir das nun, wir wissen ja jetzt worauf Du hinauswolltest.
    • mondfeuer
      Es macht jedenfalls Spaß, das ist die Hauptsache. Man muß nicht immer alles so ernst und verbissen sehen, oder! :)
    • YouDidntWantMe
      Mit Silvesterfeeling ist natürlich der eher übliche Umgang mit Feuerwerk gemeint, die Beschaffenheit eines Artikels näher zu beleuchten. Für uns war ziemlich früh, wenn nicht sogar als erste, klar, das Knallkörper im Hellen gezündet werden müssen. Das dies an Silvester faktisch nicht möglich ist, sollte klar sein. Es ist daher kein Geheimnis, das wir auch unterm Jahr die Gelegenheiten nutzen die sich uns bieten, früher haben wir das auch immer nur in Polen auf dem Feld gemacht, aber das ist nicht das selbe wie an Silvester in Berlin. Gerade in Berlin ist das eher beiläufig, hier schreit einfach auch nur selten ein Hahn danach, neben Fussballspielen, 1 Mai und vielen verschiedenen Nationalfeiertagen, ist hier oft genug was los. Letztlich ist das Knallen von Feuerwerk unterm Jahr auch weniger zu bewerten als bei Rot über die Straße zu gehen.
    • mondfeuer
      Also ich finde unsere Videos schon allein deshalb gelungen, weil sie durchaus Vergleichsmöglichkeiten zwischen den Artikeln bieten. Zwar ist der Sound nicht das Wahre, aber das spielt bei einem reinen Vergleich der Knaller von zwei oder mehr Videos keine Rolle. Bei unseren Videos geschieht das eher über die Klangfarbe und die Dauer des Nachhalls, weniger über die Lautstärke an sich, die bei fast allen Consumerkameras ja ohnehin nie der Realität entspricht.

      Nochmal, wir sind keine Profis und maßen uns auch nicht an, hier irgendwelche historisch relevanten Konservierungsaktionen durchzuführen. Wenn man das wirklich ernsthaft tun wollte, müßte dafür deutlich mehr Aufwand getrieben werden, und das ist für uns Hobbyfilmer und -zündler weder sinnvoll, noch machbar. Einen Knall naturgetreu aufzunehmen, ist eine sehr schwierige Angelegenheit. Da ich Musiker bin und mich mit Tonaufnahmen recht gut auskenne, weiß ich um die Schwierigkeiten, die hier entstehen, angefangen bei der Kürze des Klangereignisses, über bestimmte "fiese" Frequenzen, bis hin zu Fragen der Mikrofonierung, Echo/Schallbrechung, usw. Klar, wir können uns natürlich ein VDAT oder ein anderes High End-Aufnahmesystem leihen, sowie fünf dicke Sennheiser-Mikros mit galaktischen Frequenzgängen, einen Mischer und gleich noch die dazugehörige Bedienmannschaft, und am Ende lassen wir uns dann von den Männern in Weiß abholen... :D;)

      Kurzum, wir machen die Sache aus Spaß an der Freude. Anregungen und Kritik nehmen wir auf und werden sicher auch an der einen oder anderen Stelle Verbesserungen anbringen, aber bitte nicht übertreiben, wir sind weder Pyrohistoriker, noch Videochecker.
    • sureshot
      Das habe ich schon von mehreren Leuten gehört, dass es in Berlin auch unterm Jahr öfters mal bzw. fast regelmäßig scheppert, und das eigentlich keinen interessiert, ja fast schon normal ist. :cool:

      In vielen anderen Ländern geht es ja auch, so lange man es nicht übertreibt.

      Das an Silvester sehr kurze Zeitfenster für Filmarbeiten bei Tageslicht (nur da kann man die ganze Performance eines Knallers darstellen) ist auch unser Hauptproblem. Mondfeuer und seine Frau haben ja an Silvester immer noch mindestens 10 Gäste, die Party muss noch vorbereitet werden, und ein bisschen feiern wollen wir ja auch noch. :D

      Letztendlich haben wir für die Tageslichtvideos insgesamt nicht mal eine Stunde Zeit. Deshalb können wir auch nur eine begrenzte Anzahl an Artikeln bei Tageslicht testen.

      Daneben besteht noch die Unsicherheit bezüglich dem meistens erst sehr kurzfristig abschätzbaren Wetter. Letztes Jahr war es glücklicherweise perfekt.
    • Pyro-Dan
      Nun, das wichtigste und ausschlaggebende Argument für Knallertests ist ja schon mehrfach benannt worden - der SPAß!!!
      Und um die Vorfreude auf alles Kommende schon mal ein bisschen anzukurbeln, gibt`s hier mal einige Impressionen aus dem letzten Jahr, die vielleicht etwas Appetit machen :)

      Gruß
      Pyro-Dan

      [​IMG]
      [​IMG]
      [​IMG]
    • Kubimichl
      So, jetzt hast du es geschafft, Daniel, ich habe nicht nur Appetit, sondern HUNGER! ;-)

      Mal was anderes: was ist denn mit dem OFI geschehen? Ist der nur nach oben raus gekommen? Hat der nicht richtig funktioniert oder ist der nur gut fotografiert? Bitte zerstöre mir jetzt kein Weltbild...
    • Pyro-Dan
      Den oben gezeigten Ofi hatte ich ganz zum Schluss gezündet, quasi als Sahnehäubchen :) Es hat ihn ganz einfach nicht zerlegt, aber dennoch hat er ordentlich gerummst! Die Hülse ist vom Zündpunkt aus so an die 10m weit weggeschleudert worden!
      Ich versuche noch mal ein Video davon anzufügen!
    • Kubimichl
      Danke, dann bin ich beruhigt ;-). 10 Meter ist schon ordentlich.
    • sureshot
      Schöne Bilder, Daniel! Man glaubt fast den Geruch der Überreste wahrzunehmen! :D

      Den Ofi auf Dan's Bild könnte man eigentlich fast wieder als Deko-Stück für die Vitrine herrichten. Das hätte ich aber trotzdem nicht erwartet, dass der Ofi ganz bleibt, zumal wir da heuer auch einen am Start haben werden.

      Wenn die Knallerhülse mehr oder weniger ganz bleibt und wie ein Geschoss davonfliegt, halte ich das nicht gerade für ungefährlich, gerade wenn Leute um einen herumstehen.

      Ich kann mich da z. B. an eine sehr schmerzhafte Begegnung meines Schienbeins mit dem funkensprühenden Rest eines Depyfag Rekord-Schlages in den 80er Jahren erinnern. Diese Teile zerlegten sich immer in einen kleinen seitlich herausgerissenen Streifen und einen großen Restkörper, der dann mit einem Funkenschweif mindestens 10 Meter weit wegflog.
    • Pyro-Dan
    • Kubimichl
      Saberlott, dass hat wirklich sauber gescheppert! Danke für das Video.
    • mondfeuer
      Die alten Ofis haben leider eine Achillesferse, nämlich den Klebeverbund der Würgung vorne und hinten. Der Kleber (eine Art Harz) ist zwar superfest, wird aber über die Jahre unter bestimmten Umständen spröde, so daß die Dinger manchmal ausschießen, statt sich zu zerlegen.

      Ach ja, und immer schön kräftig schütteln, bevor man die Dinger zündet, damit der lose Korn-SP-Knallsatz aufgelockert wird. Batzenbildung ist schlecht für den Knall! :)
    Es existieren keine Kommentare, die angezeigt werden könnten.
  • Album:
    Knaller
    Hinzugefügt von:
    sureshot
    Datum:
    18. Juni 2008
    Aufrufe:
    1.773
    Anzahl der Kommentare:
    25
  1. Wir verwenden Cookies, um die technisch notwendigen Funktionen der Forum-Software zur Verfügung zu stellen und registrierte Benutzer angemeldet zu halten. Wir verwenden dagegen keine Cookies zu Statistik- oder Marketingzwecken. So analysieren wir weder die Seitennutzung noch das Suchverhalten der Benutzer und bieten auch keine personalisierte Werbung an. Wenn du dich weiterhin auf dieser Website aufhältst, akzeptierst du den Einsatz der essenziellen Cookies, ohne die das Forum technisch nicht richtig funktioniert.
    Als angemeldeter Benutzer kannst du diesen Hinweis dauerhaft ausblenden.
    Information ausblenden