CaMa08

VEB Pyrotechnik Silberhütte Circoblitz

VEB Pyrotechnik Silberhütte Circoblitz ELN 14865310 BN 03240 04 7 Gruppe 3 EVP 5,50 M Gebrauchsanweisung: Nur im Freien verwenden! Unbedingt auf glatte u. feste Unterlage (Brett, Teller, o.ä.)stellen. Pfeilspitze nach oben zeigend! Nach Anzünden sofort zurücktreten. Verkauf nur an Personen über 16 Jahre. Wohl einer der technisch interessantesten (Silvester-) Feuerwerkskörper und neben den Fliegenden Blitz und Taifun mit der wirkungsvollste Artikel aus dem DDR Silvesterfeuerwerksangebot. Die Betriebsnummer (BN) 03240 04 7 gehört zum Werk Uftrungen, wo auch schon der Vorgänger, der Steigende Pyrokreisel (EVP 5,20 M) seit 1980 gefertigt wurde. Die letzten Exemplare werden 1990 produziert wurden sein, ehe sie durch die geänderten Gesetzeslage nicht mehr marktfähig geworden sind. Neben den gezeigten Farbkombinationen gab es noch eine Variante mit roter Schrift auf schwarzen Grund. Trotz unterschiedlichen Farbgebungen ist der Effekt stets der Gleiche. Nach erfolgter Anzündung steigt der Circoblitz mit goldenen Schweif und roter Spitze ca. 40m empor, um anschließend im Zenit mit lautem Knall drei rote Leuchtsterne, die sich pyramidenförmig nach unten ausbreiten, zu enden. Auf dem oben gezeigten Bild mit Langzeitbelichtung sieht man diesen besonderen Effekt gut, auch wenn sich andere Artikel mit darauf befinden. Im Prinzip handelt es sich um eine Drall stabilisierte Rakete, bei der die im 120° Winkel voneinander angeordnete Düsenlöcher den Circoblitz in Rotation versetzen, während die mittig sitzende Düse für den vertikalen Vorschub sorgt.

VEB Pyrotechnik Silberhütte Circoblitz
CaMa08, 24. Feb. 2019
    • CaMa08
      VEB Pyrotechnik Silberhütte Circoblitz

      ELN 14865310

      BN 03240 04 7

      Gruppe 3

      EVP 5,50 M

      Gebrauchsanweisung:

      Nur im Freien verwenden!

      Unbedingt auf glatte u. feste Unterlage (Brett, Teller, o.ä.)stellen.

      Pfeilspitze nach oben zeigend!

      Nach Anzünden sofort zurücktreten.

      Verkauf nur an Personen über 16 Jahre.


      Wohl einer der technisch interessantesten (Silvester-) Feuerwerkskörper und neben den Fliegenden Blitz und Taifun mit der wirkungsvollste Artikel aus dem DDR Silvesterfeuerwerksangebot.

      Die Betriebsnummer (BN) 03240 04 7 gehört zum Werk Uftrungen, wo auch schon der Vorgänger, der Steigende Pyrokreisel (EVP 5,20 M) seit 1980 gefertigt wurde. Die letzten Exemplare werden 1990 produziert wurden sein, ehe sie durch die geänderten Gesetzeslage nicht mehr marktfähig geworden sind.

      Neben den gezeigten Farbkombinationen gab es noch eine Variante mit roter Schrift auf schwarzen Grund. Trotz unterschiedlichen Farbgebungen ist der Effekt stets der Gleiche. Nach erfolgter Anzündung steigt der Circoblitz mit goldenen Schweif und roter Spitze ca. 40m empor, um anschließend im Zenit mit lautem Knall drei rote Leuchtsterne, die sich pyramidenförmig nach unten ausbreiten, zu enden. Auf dem oben gezeigten Bild mit Langzeitbelichtung sieht man diesen besonderen Effekt gut, auch wenn sich andere Artikel mit darauf befinden.

      Im Prinzip handelt es sich um eine Drall stabilisierte Rakete, bei der die im 120° Winkel voneinander angeordnete Düsenlöcher den Circoblitz in Rotation versetzen, während die mittig sitzende Düse für den vertikalen Vorschub sorgt.

      Hier ist eine technische Zeichnung zu sehen, bei der Aufbau detailliert beschrieben ist (leider fehlen die Leuchtsterne):
      [​IMG] [​IMG]
    • Bewertung:
      5/5,
      CeBee
      Nach Anzünden sofort zurücktreten - Honnis Lieblings-Feuerwerksartikel im Jahr 1989. ;)

      Danke - klasse Effekt gewohnt genial präsentiert! :)
      CaMa08 gefällt das.
    • Dexter
      Ich durfte auch einen life erleben, kein Vergleich zu den Pl Kopien von heute.
    • Bewertung:
      5/5,
      adi
      Sehr schöner Beitrag! Und 5,50 Mark war bestimmt auch ned "billig" zu der Zeit oder? :)
      CaMa08 gefällt das.
    • Bewertung:
      5/5,
      Kubimichl
      Sehr schönes Bild. Der Aufbau erinnert mich an die Einhandsignale 250 der NVA. Evtl. wurde hier auf gleiche Komponenten zurückgegriffen.
    • CaMa08
      Nein, gerade zur Zeit der Markteinführung im Vergleich zu den anderen Artikeln sehr teuer. In den späten 80ern, als die Preise stark anzogen durch die "neuen" Produkte eher Mittelfeld. Berücksichtigt man das damalige Monatseinkommen war es aber immer noch viel Geld.

      Das vermute ich auch, könnte das jemand bestätigen? Es macht ja durchaus Sinn auf vorhandene Produktionskapazitäten zurückzugreifen, beim Silvesterheuler ist es vermutlich auch nicht anderes gewesen.
    • Bewertung:
      5/5,
      Feuertopf
      Vielen Dank für deinen Beitrag und Bilder.
      Über solche Berichte freue ich mich immer.
      Echt klasse!
      CaMa08 gefällt das.
    • Pyromartin
      @CaMa08 Diese Zeichnungen stammen aus einem Artikel den ich vor über 25 Jahren für EPAN geschrieben habe. Wie in dem Artikel ausführlich erklärt, enthält dieser Artikel keine Leuchtsterne, vor allen Dingen keine 3 Stück, sondern der Effektsatz II, der auf den Effekt-/Treibsatz I aufgepresst ist, ist als "!Crosette" ausgeformt und zerlegt sich, bei optimaler Zerlegung, in 4 Stücke, die sich dann brennend, wie Sterne, ausbreiten. Und noch etwas, wenn man etwas veröffentlicht, sollte man auch die Quelle nennen, wenn man nicht selbst der Autor ist. Darüber sind ja schon so manche Politiker mit ihren Diplom- und Doktorarbeiten, gestolpert. Ein Jahr nach dem Erscheinen der Zeitschrift mit diesem Artikel, konnte ich durch einen befreundeten Pyro-Techniker eine RFX (Röntgenfluoreszenz)-Untersuchung machen lassen. Da erschien die Zeitschrift aber schon nicht mehr im Druck, sondern nur noch digital. Diese RFX-Untersuchungs Ergebnisse sind dann in der ersten digitalen Ausgabe des EPAN (European Pyrotechnic Arts Newsletter) veröffentlicht worden.
    • CaMa08
      Hallo Pyromartin,

      wie du vielleicht festgestellt hast, habe ich die Bilder der technischen Zeichnungen nur (Forumsintern) verlinkt, daher konnte ich keine genaue Quellenangabe machen. Ich hatte diese bereits vor vielen Jahren hier schon einmal gesehen, habe sie aber nicht mehr gefunden, deshalb war ich froh die obigen Bilder verlinken zu können. Hätte ich gewusst, dass diese von dir stammen, hätte ich selbstverständlich dein Einverständnis eingeholt und die Quelle korrekt benannt.

      Bezüglich der Sterne lag ich wohl mit meiner Annahme daneben. Aufgrund der eigenen Erinnerungen, dem obigen Foto, den Videos (u.a. auch das vom Feuerwerk vor dem Brandenburger Tor 1990) und diesem Röntgenbild Circoblitz Pyrokreisel Silberhütte ging ich davon aus, dass die Silberhütte typischen gepressten Sterne enthalten sind. Daher danke ich dir für deine Richtigstellung.
      Könntest du freundlicherweise die beiden von dir erwähnten Artikel hier nochmal veröffentlichen?

      Viele Grüße,
      Markus
    • Pyromartin
      Hallo Markus,
      EPAN war eine englischsprachige Zeitung. Natürlich könnte ich Scans von dem Artikel machen. Die RFX Grafiken habe ich vielleicht schon digital. Aber frag erst deinen Namensvetter @Pyro ob überhaupt und dann wo, solch ein englischsprachiger Artikel hin soll. Da fällt mir aber jetzt auch ein, das die beiden Zeichnungen nicht von dem alten original Artikel stammen (den haben nur ein paar wenige), sondern von einer Online Zeitschrift die in NL produziert wurde, für die ich ein paar Artikel geschrieben habe. Diese online Zeitschrift gibt es auch schon nicht mehr, aber die alten Ausgaben geistern immer noch im Netz herum. Du hast also nichts falsch gemacht. Falls ein ernsthaftes Interesse besteht, den Artikel in deutsch zu lesen, kann ich ihn natürlich in deutsch neu umschreiben.
    Es existieren keine Kommentare, die angezeigt werden könnten.
  • Album:
    Sammlung
    Hinzugefügt von:
    CaMa08
    Datum:
    24. Feb. 2019
    Aufrufe:
    712
    Anzahl der Kommentare:
    10

    EXIF-Daten

    Dateigröße:
    2,2 MB
    MIME-Typ:
    image/jpeg
    Breite:
    3286px
    Höhe:
    2503px
     

    Bitte beachte: EXIF-Daten werden in einem gültigen Dateiformat abgespeichert, wenn Bilder hochgeladen werden. Dieses Bild kann allerdings nach dem Hochladen noch verändert worden sein. (Gedreht, gekippt, beschnitten usw.)

  1. Wir verwenden Cookies, um die technisch notwendigen Funktionen der Forum-Software zur Verfügung zu stellen und registrierte Benutzer angemeldet zu halten. Wir verwenden dagegen keine Cookies zu Statistik- oder Marketingzwecken. So analysieren wir weder die Seitennutzung noch das Suchverhalten der Benutzer und bieten auch keine personalisierte Werbung an. Wenn du dich weiterhin auf dieser Website aufhältst, akzeptierst du den Einsatz der essenziellen Cookies, ohne die das Forum technisch nicht richtig funktioniert.
    Als angemeldeter Benutzer kannst du diesen Hinweis dauerhaft ausblenden.
    Information ausblenden