Pyro-Dan

Weco High Life Raketen

Weco Raketensortiment „High Life“, Art. Nr. 2968, BAM 1279/93 - Monte Carlo - Roma - Las Vegas - Vienna - Casablanca 1999 bin ich extra mit dem Zug nach Bückeburg zum Kaufhaus „Lomix“ gefahren (siehe rechten Bildausschnitt), weil ich in der Zeitungswerbung deren großes Angebot an Weco‘s „New Generation“ Serie gesehen hatte. Dort lachte mich als Raketenliebhaber dann das High Life Sortiment an. Etwas zähneknirschend des hohen Preises wegen, habe ich es dann mitgenommen. Der Pappreiter war allerdings noch der alte. Das Sortiment auf dem Foto hat den etwas neueren Reiter. Die Raketen waren aber identisch. Damals war ich von den Effekten etwas enttäuscht obwohl ich zu der Zeit längst wusste, dass die Größe der Versatzhülse nichts über den Effekt aussagt. Aber bei den blumigen Effektbeschreibungen auf den Raketen malt man sich halt gewisse Dinge im Kopf aus :) Aus heutiger Sicht jedoch toll designte Raketen mit ansprechenden Schütteffekten, und die persönliche Hintergrundstory nebst aufgehobenem Zeitungsausschnitt ist ja auch was Feines. Preislich war dieses Sortiment mit knapp DM50,- weit oben angesiedelt. In meiner heimischen Stamm-Drogerie gab es einige auch einzeln zu kaufen. Da kostet eine DM9,50!!

Schlagworte:
Weco High Life Raketen
Pyro-Dan, 22. Apr. 2020
    • Matze2
      ja,an die kann ich mich auch noch erinnern,habe die damals bei karstadt eingekauft.4o DM die 5er packung..das war damals sehr viel geld.ich weiss aber auch das ich auch enttäuscht war.....
    • Bewertung:
      5/5,
      Twistone
      Bei diesen Raketen hat man sicher auch die äußerst schöne Aufmachung mitgezahlt. Ich finde dieses Set ebenfalls sehr schön. Die tollen Effektdarstellungen auf der Versatzhülse lassen einen wirklich träumen... :)
    • Beni
      Waren top damals :)
      Eins der ersten Bombenraketen Sets das ich als Kind gesehen habe
    • Potafeu
      Diese Raketen gab es auch als Kl.IV und da waren die echt gut.
      CeBee und Beni gefällt das.
    • Beni
      Genau die meine ich... waren 50g für Österreich und co :)
      Waren damals echt teuer... rund 65€ umgerechnet... und das 1999...
    • Bewertung:
      5/5,
      FFpetarde
      Schöne Raketen und eine schöne Erinnerung an einen Einkauf der noch Spaß machte . :):good:
    • Bewertung:
      5/5,
      Fireblader
      Wie schon bemerkt, waren die Ausführungen ArtikelNr. 2968-02 bzw. 9-2968 die Highlights
    • ufo
      @Potafeu Das war die export ausfuhrung, das war quallität .
      Beni gefällt das.
    • Beni
      @ufo jup die hatten wir auch damals
      Waren ziemlich die ersten Raketen wo feuerwerk beeindruckend war für mich
    • Potafeu
      Ja, da war eine ordentliche Ladung BKS drin. Das stand auch immer so schön auf der Rakete drauf "mit Blitzknall". In dem Format (Professional Type) gab es noch viele weitere Effekte.
      Beni gefällt das.
    • sureshot
      Wir haben das Set 2011 getestet. Sind ein paar schöne Effekte dabei, aber wie einige zu Recht erwähnen, sind das - zumindest in der deutschen Version - Blender, die in riesigen Hülsen hauptsächlich Luft transportieren.


    • Pyro-Dan
      Die „Vienna“ Rakete durfte ich mal als Kl IV Version erleben. Das ist dann in der Tat schon eine andere Hausnummer.
      Beni gefällt das.
    • Beni
      @Pyro-Dan
      Wobei klasse 4 auch ein bisschen lächerlich dafür ist
      Neben einer 75er Shell siehst du nämlich von den Raketen nichts mehr...
      Aber ja so für normalos die sich am 30.12 schnell etwas nettes gekauft haben wir meine Eltern damals waren sie wirklich Spitze
    • Pyro-Dan
      Ja klar, für die alten Weco Kl. IV Raketen galt ja (mit wenigen Ausnahmen) ohnehin: mehr Schein als Sein...
      Beni gefällt das.
    • Potafeu
      Ja, aber der Schein war gerade das geheimnisvolle. Die Tage vor Silvester. Jeden Tag nahm man die Raketen und bewunderte sie mit den Freunden oder Geschwister, wie die der Effekt wohl sein wird. Die Fotos, die Beschreibung, alles perfekt. Damit verbrachte man Stunden. Die Raketen leicht drehen, die Füllung hören. Testen ob die Schutzkappe auch gut abgeht. Das kleinste Detail jeder Rakete immer genaustens studiert. Die Effektbeschreibung tausendmal gelesen. Der Geruch, die Haptik. Mit nur ein paar Raketen war man damals zufrieden, das war schon eine schöne Zeit.
    • Pyro-Dan
      @Potafeu Oh ja, das kenne ich nur zu gut. Dass bei den Weco Raketen meist die blumige Effektbeschreibung mit drauf stand, fand ich immer super. Zb „mit Brokatflimmereffekt“ auf der Mikado-Rakete. Da konnte man sich die schönsten Dinge zusammenreimen. Meine Raketen lagen immer fein aufgereiht auf meinem Schreibtisch im Kinderzimmer. Nach dem Aufwachen bin ich morgens sofort hin und habe sie wieder und wieder betrachtet, geschüttelt und neu sortiert. Herrlich. Etwas Wehmut kam immer auf, wenn am 1.1. der Lagerplatz dann plötzlich leer war. Aber dann ging‘s ja auf zur Sammeltour durch die Straßen und Gärten...
    • sureshot
      Mir gefielen damals wie heute die kurzen, bildhaften Effektbeschreibungen der alten deutschen Raketen sehr gut. Besonders gut sind mir hierzu die Feistel Raketen mit Plastikversatzkappen in Erinnerung geblieben, sowie die schönen Depyfag und Comet der 70er/80er mit ebenfalls viel bzw. komplett aus Plastik.

      Und ja, bei jeder am Neujahrstag gefundenen, ausgebrannten Rakete wurden Beschreibung und Gebrauchsanweisung aufmerksam gelesen, und sich der Effekt im Geiste ausgemalt. Auch diese mehr oder weniger gut erhaltenen "Wracks" wurden noch ausgiebig beschnüffelt, was natürlich oft nicht so gut roch, aber immer noch eine gewisse Faszination barg. Eine olfaktorische Silvesterkonserve sozusagen... der markante Geruch veranlasste meine Mutter immer irgendwann dazu, die schönen Raketensträuße zu entsorgen, bzw. mich dazu zu bringen, dies zu tun.

      Dann brachte ich zumindest die Stäbe zu meinen Großeltern, die damals eine kleine Gärtnerei betrieben, und sie immer gut gebrauchen konnten. Die Gärtnerei diente mir dafür im Gegenzug als Vorwand, die Raketen überhaupt zu sammeln, und mich wenigstens eine Zeit lang daran erfreuen zu können.

      Mein Vater hatte in meiner Kindheit leider nur sehr selten Raketen, er war eher ein Pyromunitionsschütze, was damals im Vergleich zu heute noch recht häufig war, weil billiger... deshalb kenne ich die meisten der alten Stücke nur von meinen neujährlichen Beutezügen.
    • Potafeu
      @Pyro-Dan & sureshot :friendsdrink:

      Ja, ganz genau das! Ich dachte ich wäre immer als einziger so verrückt. Aber alles was ihr beschreibt habe ich auch so erlebt.
      Bei der Sammeltour ging es zuerst darum die eigenen Reste zu finden und danach zu sehen was die andern so geschossen hatten. Die Fünde wurde dann mehrmals im Jahr begutachtet und es wurde geplant was man alles so für nächsten Silvester haben wollte.
      Beni und Pyro-Dan gefällt das.
    Es existieren keine Kommentare, die angezeigt werden könnten.
  • Album:
    Kleinfeuerwerk
    Hinzugefügt von:
    Pyro-Dan
    Datum:
    22. Apr. 2020
    Aufrufe:
    906
    Anzahl der Kommentare:
    18

    EXIF-Daten

    Dateigröße:
    879,1 KB
    MIME-Typ:
    image/jpeg
    Breite:
    1936px
    Höhe:
    1936px
     

    Bitte beachte: EXIF-Daten werden in einem gültigen Dateiformat abgespeichert, wenn Bilder hochgeladen werden. Dieses Bild kann allerdings nach dem Hochladen noch verändert worden sein. (Gedreht, gekippt, beschnitten usw.)

  1. Wir verwenden Cookies, um die technisch notwendigen Funktionen der Forum-Software zur Verfügung zu stellen und registrierte Benutzer angemeldet zu halten. Wir verwenden dagegen keine Cookies zu Statistik- oder Marketingzwecken. So analysieren wir weder die Seitennutzung noch das Suchverhalten der Benutzer und bieten auch keine personalisierte Werbung an. Wenn du dich weiterhin auf dieser Website aufhältst, akzeptierst du den Einsatz der essenziellen Cookies, ohne die das Forum technisch nicht richtig funktioniert.
    Als angemeldeter Benutzer kannst du diesen Hinweis dauerhaft ausblenden.
    Information ausblenden