CaMa08

Weco Tiger Head Brand Mini Cracker J&J Hamburg

Weco Knallkörper MINI-CRACKER BAM-PII-0014 (20er, links) BAM-PII-0999 (30er, rechts) Herst.: K4 (Tiger Head Brand) Imp.: J&J Hamburg No. 8510 (410) Herstellung vermutlich Anfang 70er (links) und Ende 70er bis Anfang 80er (rechts)

Weco Tiger Head Brand Mini Cracker J&J Hamburg
CaMa08, 14. Okt. 2018
Pyro Hunter, RapidFire und widofnir gefällt das.
    • CaMa08
      Weco Knallkörper MINI-CRACKER

      BAM-PII-0014 (20er, links) BAM-PII-0999 (30er, rechts)

      Herst.: K4 (Tiger Head Brand)

      Imp.: J&J Hamburg

      No. 8510 (410)


      Auf diesem Bild sind zwei verschiedene Versionen der Weco Mini-Cracker zusehen, anhand derer ich die Merkmale, der von J&J Hamburg für Weco importierten Matten, erklären möchte.

      Wer weitere Informationen zu diesem Importeur erhalten möchte, wird hier fündig https://www.feuerwerk-forum.de/thema/haben-die-firmenbezeichnungen-etwas-bestimmtes-zu-bedeuten.37244/.

      Hier nochmal kurz und knapp ein paar Informationen zu J&J Hamburg. Die Firma Jebsen und Jessen (J&J) wurde Neujahr 1909 in Hamburg gegründet und importierte wohl schon seit den 60er Jahren China Böller an einige deutsche Hersteller. Dafür hatten sie für jeden Hersteller eigene BAM-Nummern. Neben Moog-Nico kaufte auch Weco bis in die 90er Jahre dort zu. Hersteller der Böller war vermutlich immer Tiger Head Brand.

      Am 21. Mai 1970 wurden die von Jebsen & Jessen importierten Knaller zugelassen. Neben den Knallkörper „Mini-Cracker“ folgten noch weitere Artikel, wie „Kleiner Firecracker“ (übrigens BAM-PII-0001!), China-Böller, groß (vermutlich China Böller A), Ladycrackers (700er), Ladycrackers (400er) und Firecracker (China-Knaller). Größere Kaliber folgten erst 1971. Im 1971er Weco Katalog sind auch nur Ladycracker gelistet, für weitere Artikel soll man das Spezialangebot anfordern. 1972 wurden dann schon regulär China Böller bis Größe 490 im Katalog geführt. Interessanterweise besaß Weco bis in die 90er Jahre hinein nie eine eigene Zulassung für die Mini-Cracker und die später Mini-Knaller genannten Ketten (Umbenennung 12.03.1985). Zudem ist das Format mit dreißig Knallern der Größe 1 ½“ x ¼“ nur bei Weco verwendet wurden, zumindest fast immer (Ausnahme bildet die abgebildete 20er Kette).

      Die links zu sehende Kette ist wie bereits erwähnt ein kleines Kuriosum. In den vorliegenden Katalogen werden die Mini-Cracker immer als 30er Kette offeriert, 20er Ketten gab es regulär nur von Moog-Nico, F.K., oder anderen Importeuren. Es wird sich vermutlich daher um einen Fehler seitens des Herstellers handeln. Das Frontcover ist die erste Version des Tiger Head Brand Waldmotivs. In der Raute steht sogar die Größenangabe, was bei allen anderen Ketten nicht der Fall ist.

      Das Backcover trägt noch das ganz alte Weco Warenzeichen (Weco in Schreibschrift, darunter eine Schwinge). Im Welchen Zeitraum dieses bei China Böllern verwendet wurde kann ich nicht mit Sicherheit sagen, da bereits der 72er Katalog das neue Warenzeichen im Quadrat zeigt, dürfte es nur in der ersten Hälfte der 70er Jahre genutzt wurden sein. Neben drei kleinen Schreibfehlern (BAN, außersten, anzüden) fällt der Rahmen besonders auf. Ein einfacher rechteckiger Rahmen, bestehend aus zwei parallel zueinander verlaufenden Linien, wurde nur ganz am Anfang verwendet. Danach gab es viele Variationen, bei derer die Ecken anders gestaltet wurden (konkav, quadratisch, Blätter). Der Importeur wird schlicht mit J&J betitelt, eine Herstellerangabe (Vorschrift seit 01.08.1976), ebenso wie die Angabe „Abgabe nur in ungeöffneter Originalverpackung erlaubt!“ ist nicht vorhanden. Zusätzlich sind wieder diverse chinesische Schriftzeichen nebst einer 71-65 abgedruckt.

      Leider habe ich keine lose Kette vorliegen, man erkennt aber durch das Seidenpapier die charakteristische Verschlussweise mit mineralischen Dämmstoff, der auf einen Dorn verdichtet wurde.

      Ausgehend von den bekannten Daten, ist davon auszugehen, dass dieses vorliegende Exemplar aus Anfang der 70er Jahre sein muss. Aufgrund des hier (https://www.feuerwerk-forum.de/album/tiger-head-brand-china-boeller-b-pyrotechnik-hamburg-lkf.117190/) aufgeschriebenen Kaufjahres sollten diese Mini-Cracker zwischen 1970-1972 importiert wurden sein.

      Das rechte Päckchen besitzt schon die neuere BAM-Nummer BAM-PII-0999, welche am 3. April 1973 vergeben wurde. Warum nach drei Jahren für den gleichen Artikel eine neue Nummer beantragt wurde, lässt sich wohl nicht mehr sagen. Jedoch kann man durch diese Information den Herstellungszeitraum gut bestimmen. So dürften frühestens zu Silvester 1973, aber wohl eher erst 1974 Mini-Cracker mit dieser BAM-Nummer in Handel gelangt sein. Bei Steven ist noch ein Exemplar mit der alten Nummer, aber schon mit dem Tiger Head Design Variante No.3 (1973 erstmalig im Weco Katalog zu sehen) zu finden:

      [​IMG]

      Das Backcover ist wieder Tiger Head typisch aus sehr dünnem Papier und hat den Rahmen mit nach außen zeigenden Blättern. Der Hersteller wird hier mit der China National Native Produce & Animal By Products Import & Export Corporation VR China „K4“ angegeben. Bei der Importeur Angabe findet sich in Klammern ebenfalls die Angabe K4. Zudem findet sich der Passus „Abgabe nur in ungeöffneter Originalverpackung erlaubt!“ wieder. Natürlich stehen auch hier wieder Angaben für den Hersteller auf Chinesisch, neben der öfters zu sehenden 78-193, auch noch einmal die Größenangabe in Zoll.

      An der Fertigungsart hat sich zwischenzeitlich nichts geändert, die offene mineralische Verdämmung wurde auch hier angewendet. Allerdings unterscheiden sich diese Matten doch in der Abbrenngeschwindigkeit von späteren Exemplaren, da sie deutlich langsamer abrennen. Ein Video gibt es hier:


      Den Herstellungszeitraum des gezeigten Päckchens würde ich von Ende der 70er bis Anfang der 80er Jahre angeben, da der Hersteller und der Originalverpackungspassus vorhanden sind. Bis 1983 wurden verschiedene Cover verwendet, neben Bo Peep mit Tiger Head Brand, sind auch Tiger Head Superior Mandarin bekannt.

      [​IMG]
      [​IMG]

      1983 verschwanden die klassischen Chinesischen Labels und wurden abgelöst mit der ersten Corsair Version mit einem Piraten (ugs. Störtebeker Label), hier zu sehen:

      [​IMG]

      Unter dem Label befinden sich übrigens Überreste des lilanen Bohrturm Labels. 1984/1985 kam dann das bekannte Corsair Cover mit den beiden Piraten auf und wurde 1993 wiederrum von den bis heute noch verwendeten „Piratenschiff“ Label abgelöst.

      [​IMG]

      [​IMG]
    • adi
      Und wieder : "Jesusmaria"……..was du alles weisst…...:D:D:D
      Pyro Hunter gefällt das.
    Es existieren keine Kommentare, die angezeigt werden könnten.
  • Album:
    Detailbilder alter China Böller
    Hinzugefügt von:
    CaMa08
    Datum:
    14. Okt. 2018
    Aufrufe:
    670
    Anzahl der Kommentare:
    2

    EXIF-Daten

    Dateigröße:
    2,9 MB
    MIME-Typ:
    image/jpeg
    Breite:
    5656px
    Höhe:
    1932px
     

    Bitte beachte: EXIF-Daten werden in einem gültigen Dateiformat abgespeichert, wenn Bilder hochgeladen werden. Dieses Bild kann allerdings nach dem Hochladen noch verändert worden sein. (Gedreht, gekippt, beschnitten usw.)

  1. Wir verwenden Cookies, um die technisch notwendigen Funktionen der Forum-Software zur Verfügung zu stellen und registrierte Benutzer angemeldet zu halten. Wir verwenden dagegen keine Cookies zu Statistik- oder Marketingzwecken. So analysieren wir weder die Seitennutzung noch das Suchverhalten der Benutzer und bieten auch keine personalisierte Werbung an. Wenn du dich weiterhin auf dieser Website aufhältst, akzeptierst du den Einsatz der essenziellen Cookies, ohne die das Forum technisch nicht richtig funktioniert.
    Als angemeldeter Benutzer kannst du diesen Hinweis dauerhaft ausblenden.
    Information ausblenden