dr.pyro

Zeitungsartikel von 1990 zur deutschen Einheit

Das war die einzige mir bekannte Situation, wo man zumindest an manchen Orten in Deutschland ausserhalb von Silvester Klasse II ohne AG kaufen konnte.

Zeitungsartikel von 1990 zur deutschen Einheit
dr.pyro, 18. Jan. 2009
    • Bewertung:
      5/5,
      sukopyro05
      ja den Tag kenne ich noch,und freute mich über die Grenzenlose Freiheit,der Menschen im Osten,meine Frau brachte abends vom Einkausbummel dann ein Raketensortiment mit.Damals war ich ein absoluter Fan der Rockgruppe BAP und der Song ....denn mer sinn wigger wer bewegte mich total.Es ging damals 90 über die Grenzenlose Freude zum einen unter später sehr viel Nationalgefühl und Telleranddenken, wo menschlichkeit,Freiheit,doch eher ein wichtiger Bestandteil war der Freude eine Rakete zu zünden.:blintzel:-Dazu sollte auch der Begriff Feuerwerk stehen,zur Freude und Begeisterung,wo man es denke ich nicht jedem leider recht machen kann.-:)
    • Bewertung:
      5/5,
      ronny5048
      an diesen Tag war das erste mal für mich , das ich China Böller gezündet habe..(natürlich unter strenger Aufsicht meines Opas der Sie auch gekauft hatte)...ich war aber der einzige der Feuerwerk gezündet hat...:)
      trotzdem für mich eine sehr schöne Erinnerung......
    • Pyrodaemmi
      Ja, schönes Ding...irgendwer meinte damals das es Feuerwerk zu kaufen gäbe. Da hat mich natürlich nichts und niemand mehr aufhalten können. Ab mit den Bus in die Nachbarstadt (nur dort gab es was) und kräftig Kohle gelassen. Allerdings hat es mich hinterher sehr geärgert das ich nur neues "West"-Feuerwerk gekauft hatte. Da gab es einen Stand, die hatten Weco Kanonenschläge und Raketen. Sauteuer (für uns damals), die wollten für eine Rakete zw. 6 und 10 Mark haben. Ich habe trotzdem gekauft, weil die so riesig waren und solche "Bomben"-Bilder drauf hatten. Tja, in der Drogerie um die Ecke gab es Blitzschläge, Knallraketen, Aeroteufel, Taifun und alles andere und ich nichtmal reingeschaut. Am 3. Oktober kam dann die Ernüchterung, als wir Nachts raus sind (wie waren auf Disco, die hatten damals am 3. Oktober eine Sonderverantstaltung) habe ich alle anderen erst ihre mickrigen Taifune und Kometenraketen zünden lassen :)) Und mich dann mit meinen sauteuren, riesigen und doch so "kleinen" Weco-Raketen blamiert. Motto " alle rüber jetzt komme ich und hab mal was ordendliches" :)) Mann....was hätte ich für das ausgegebene Geld alles an ordendlichen Sachen haben können....
      Tja, 3 Monate später habe ich das BAM-Feuerwerk links liegen gelassen. Das half mir aber nur das eine mal :))
    • sureshot
      Ich kann mich nicht daran erinnern ob es damals bei uns was zu kaufen gab, ich glaube aber nicht, das hätte ich mitbekommen.
    • PYROPRINZ
      schade das war vor meiner Zeit
    • Pyrodaemmi
      Die Sondergenehmigung gab es, glaube ich, nur in der damaligen DDR. Die Erlaubniss dazu kam von ganz oben. Leider konnten nur die Geschäfte verkaufen, die noch was liegen hatten da nicht regulär beliefert wurde (erst Silvester). Allerdings hatten sich so einige Westdeutsche zu uns verirrt und verkauften Weco und Co. Die Verkäuferin in dem besagten Verkaufsstand (heute gar nicht mehr möglich da nach allen Seiten offen) kam, wenn ich mich noch richtig erinnere, aus Nürnberg. Na, wie auch immer.
    • Newstyle
      Schade das sich dieser Brauch nicht Landesweit durchgesetzt hat....
    • Raketenchali
      könnten sie dieses Jahr zum 20 auch machen.
    • Bewertung:
      5/5,
      ST4RS-69-
      Feuerwerk wurde auch in West Berlin und Umgebung Verkauft bei uns in NRW usw gab es leider nichts ich weiß noch das ich mich damals dadrüber total geärgert habe.:blintzel:
    • Athlon 63
      Ich war damals in Rochwitz (bei Dresden) kaufen, "hinterm Fernsehturm" sozusagen ;), beim Aktionshaus 'Wreesmann', die hatten vorher bereits mächtig inseriert.
      Der Verkauf erfolgte in so einer Art mobilen Zelthalle, so wie auch u.a. Kaufland anfangs solche provisorischen Supermärkte errichtet hatte.
      Erstmals China D-Böller (mit grauer Lunte), eine ganze Plastiktüte voll für 10,-DM, nein sogar nur 7,- DM glaube ich. :shocked:
      "Schinken im Karton" war damals (noch) nicht in Mode, das Ereignis war aber wohl so etwas wie die "Grundsteinlegung" dafür...
      Damals war m.E. überwiegend Feistel und Keller zu haben.
      Das FW-Angebot war auch zum darauffolgendden Silvester saugünstig, dann bei 'Wreesmann' in der Mälzerei, wie auch einige Folgejahre. Ostfeuerwerk hatte in damals überhaupt nicht mehr im Sinn, oh weh, die Zeiten ändern sich manchmal! :blintzel:

      Juhu, hat das Papierschnipsel geregnet, so etwas hatten wir ja überhaupt noch nicht erlebt, das war ja wie ein Artillerieangriff..., überall bummerte, wummerte und rrrrummmste es!!! Einfach irre, das könnte man wieder mal gebrauchen! :p


      @ raketenchali

      Ja ich hoffe auch schon seit geraumer Zeit, dass man uns wenigstens mit dem 3.Oktober als Nationalfeiertag noch einen schönen Tag mit Feuerwerk gibt, dann wird das auch endlich ein "richtiger" Feiertag, denn bis auf 1990 war ja da echt nicht mehr allzuviel los.
      So ein "Pyro-Extra" dürfte dann auch darüber hinweg trösten, wenn der 'Tag der dt. Einheit', wie diesmal, auf ein Wochenende fällt. :)
    Es existieren keine Kommentare, die angezeigt werden könnten.
  • Kategorie:
    Bundesrepublik (bis 1990)
    Hinzugefügt von:
    dr.pyro
    Datum:
    18. Jan. 2009
    Aufrufe:
    2.611
    Anzahl der Kommentare:
    10
  1. Wir verwenden Cookies, um Benutzer angemeldet zu halten und Inhalte zu personalisieren. Wenn du dich weiterhin auf dieser Website aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Als angemeldeter Benutzer kannst du diesen Hinweis dauerhaft ausblenden.
    Information ausblenden