Handhabung & Technik 1.3G statt 1.4G/S - .3G steht für Gefahr!?

Dieses Thema im Forum "Effekte, Feuerwerkskörper, Technik, Hilfsmittel" wurde erstellt von Red342Bull, 27. Dez. 2013.

  1. Wie oft seit ihr schon in die Situation gekommen; ihr seht einen Artikel X in einem Shop, euch gefällt der Effekt und das erschreckende Endresultat - 1.3G!
    Die üblichen Probleme:
    • der Versand der Artikel X (1.3G) ist nicht möglich oder mit einem hohem Kostenfaktor verbunden
    • Artikel X stuft die komplette Lagermenge an Feuerwerk in Nebenräumen/unbewohnten Nebengebäuden in die kleinere Lagergruppe (1.3G) hinnab -> legale Lagermenge wird drastisch reduziert
    • vom Artikel X (1.3G) geht eine höhere Gefahr aus!?
    Das ganze beginnt schon bei der Zulassung bei der BAM. Laut Infos aus zweiter Hand werden die Artikel X vorerst alle in 1.3G eingestuft, jedoch kann der Wunsch auf Eingruppierung in 1.4G/S geäußert werden. Das ganze macht ja auch sofort bei Artikeln wie Fontänen, Wunderkerzen etc. Sinn - da hier keine größere Gefahr ausgeht!? Doch das ist auch schon einer der Punkte - Warum!? Kleinere Artikel können genauso Schaden anrichten wie die Bombette eines Salut-Bombenrohrs. Wonach geht man, nur nach dem Zerleger-Anteil? Ein Beispiel; der alte Weco Excalibur/Drachenfeuer-Feuerwerksrohr-Verbund ist in 1.3G eingestuft und zerlegt mit Schwarzpulver, ein Nico Flashbang zerlegt mit BKS und ist in 1.3G eingestuft, ein Diamond-Bombettenrohr zerlegt mit BKS, zaubert ein riesiges Bukett in den Himmel und ist in 1.4G eingestuft - doch geht nicht eigentlich bei einem Rohrkrepierer von einem Diamond-Bombettenrohr eine größere Gefahr aus, als von einem Nico Flashbang-Salutrohr!? Worauf achtet man bei der Eingruppierung in die jeweilige Lagergruppe?
    • spielt allein die Zerleger-Menge eine Rolle?
    • spielt der Zerleger im Bezug zur Rest-NEM (bspw. Titanfunken) eine Rolle?
    • spielt die Art des Zerlegers eine Rolle (Nitrat-BKS, Chlorat/Perchlorat-BKS, Schwarzpulver)?
    • spielt die Steighöhe der Bombette ein Rolle?
    • spielt die Splitterwirkung eine Rolle (ausgehende Splitter bei Zerlegung der Bombette)?
    • möchte man diverse Endkonsumenten vor diesen Artikeln bewahren, aber sie trotzdem über den Fachhandel an "erfahreneres Personal" vertreiben?
    Der nächste Punkt ist - Warum wird die gesamte Lagermenge herabgestuft, wenn ein in 1.3G eingestufter Artikel X neben Sonnen und Schmetterlingen/Vögeln (1.4G) liegt?
    Und der wahrscheinlich für die Meisten ärgerlichste Punkt; der Versand! Sind beim Transport von 1.3G-Artikeln bestimmte Maßnahmen vorgeschrieben? Warum ist der Versand von 1.3G so teuer bzw. wird von kaum einem Versandunternehmen angeboten - Wieder eine höhere Gefahr!?

    Dazu sollte man allerdings sagen, dass immer mehr Fachhändler 1.3G-Artikel anbieten, es genügend Abholstationen gibt, die einem den Erwerb von 1.3G-Artikeln ermöglichen, dass der Versand VE-weise erfolgen kann und dass die Pyro-Gemeinde in den letzten Jahren über die Lagergruppe 1.3G ganz gut aufgeklärt wurde - für mich allerdings ein bisschen zu wenig :blintzel:!
    Außerdem sollte erwähnt werden, dass es noch schärfer eingeteilte Artikel gibt (1.1G), diese aber eigentlich nur für Pyrotechniker mit entsprechenden Berechtigungen nach §§7/20/27 von Bedeutung sind.

    Teilt hier euer Wissen, eure Erfahrungen und eure persönliche Meinung zu diesem Thema - dem ein oder anderen könnte es nützlich sein :blintzel:! Und die Bewertung nicht vergessen ;)!
     
    aquaflash gefällt das.
  2. http://www.bam.de/de/microsites/erfa-pyro/erfa-pyro_medien/rodner.pdf

    finde ich da Recht interessant, keine Ahnung wie akutell das ist.

    "möchte man diverse Endkonsumenten vor diesen Artikeln bewahren, aber sie trotzdem über den Fachhandel an "erfahreneres Personal" vertreiben?"

    ist bei der Lagergruppe nie ein Kriterium, hier geht es wirklich nur um die Gefährlichkeit eines Artikels, egal in welchen Bereich
     
  3. Ich erinnere mich diffus an einige Dokumente (ohne hier die konkrten Links parat zu haben) in denen die einschlägigen Tests beschrieben waren:
    Prallwände, dazwischen einige VE's der Prüflinge auf einem Dachlattenscheiterhaufen:
    je nachdem, mit welcher potentiellen Energie Wurfstücke an den Prallwände hageln, gibt es
    1.4 (im wesentlichen auf das Packstück begrenzt)
    1.3 (Wurfstücke mit geringem Schadpotential auf die unmittelbare Umgebung)
    1.2 (afaik Ausschlußkriterium für den freien Verkauf)
    (Hier z. B. die exakten Definitionen.)
    Wird sie nur innerhalb eines Brandabschnitts. Macht ja auch einigermaßen Sinn, wenn man sich (beispielsweise bei der Brandbekämpfung) die Frage stellt:
    Was ist innerhalb dieses Brandsbschnitts zu erwarten ?
    Dann ist es Quatsch, nach Schränken, Ecken und Schubladen zu unterscheiden zu wollen.
    Das dann entstehende Problem für den Aufbewahrenden ist klar. Ich weiß (leider) aber auch nichts von bauart zugelassenen Umverpackungen (ähnlich wie die Drahtkäfige bei Lesli), die wiederverschließbar und universell aus jedem 1.3G Inhalt nach außen hin 1.4 machen. Grundsätzlich denkbar wäre sowas, nur die Kosten pro Kiste bei einer kleinen Stückzahl ... weiß nicht: vielleicht 500 oder eher 1000 € ?

    Indirekt: Die Transportbestimmungen des ADR/ der GGVSEB schreiben unterschiedlichen Aufwand vor. Der wiederum ist abhängig von der Eingruppierung, die wieder aus den Tests hervorgeht.
    Also erhöht nicht die Gefahr an sich die Kosten, nur der Aufwand wird größer, die Gefahr systematisch (also nach den Regeln) einzudämmen.
    So wie es einen Unterschied macht, ob 3 kg 1.3 NEM im Gästeklo schrittweise umsetzen (ohne das Glasfenster im Nachbargebäude glatt zu durchschießen) oder eben 300 kg (was die Tür wohl nicht mehr mitmacht) ... so sinken auch die Mengen pro Beförderungseinheit: Eine Fahrt kostet zwangläufig etwas ;) Fahrzeugauslastung und Bereitstellungskosten, Spirt, Fahrerlohn, Maut und selbst wenn der ohne ADR-Schein (zusätzliche Kosten), ohne Ex-Zulassung des Fahrzeugs mit allem Brimbamborium (wieder Kosten) und x-fachen Papieraufwand (auch nicht ohne Personalkosten) nicht mal eine komplette Palette laden darf ... wird's halt etwas teurer :haehae: ... oder man läßt es ganz.

    LG
    Thomas
     
    Red342Bull gefällt das.
  4. Red342Bull gefällt das.
  5. Hey,
    vielen Dank! Du scheinst ja mit der Gesetzeslage im Klaren zu sein! Vielen Dank, deine Beiträge über Vorschriften etc. haben mir in letzter Zeit oft weitergeholfen :blintzel:,
    dafür einen persönlichen Dank noch einmal :joh:!

    Gruß
     
  6. #6 unkrautEx, 28. Dez. 2013
    Zuletzt bearbeitet: 28. Dez. 2013
    Das scheint nur so, bitte nicht drauf verlassen :narr:
    [OT:]
    Thanks :)
    Wenn mein Defy bricked, wenn ich vom CM7 auf 4.2.2 flashe, meld' ich mich bei Dir :D
    [/OT]
     
  7. Aber gerne doch :joh:, ich bastel nicht nur gern mehrere Cakes zu einem Feuerwerk zusammen, sondern bastel auch gern mal an meiner ROM - kann auch zum Feuerwerk führen :D;)!!!
    Bald gibt's auch bei mir CM11 - das knallt richtig :D!
     
  1. Wir verwenden Cookies, um Benutzer angemeldet zu halten und Inhalte zu personalisieren. Wenn du dich weiterhin auf dieser Website aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Als angemeldeter Benutzer kannst du diesen Hinweis dauerhaft ausblenden.
    Information ausblenden