Wettbewerb 1. Feuerwerkswettbewerb Schloss Corvey [Höxter, NRW, DE] (07.09.2019)

Dieses Thema im Forum "Wettbewerbe, Festivals" wurde erstellt von Scherzartikel, 18. Juli 2019.

1. Feuerwerkswettbewerb Schloss Corvey
Erstellt von Scherzartikel

Schloß Corvey
Schloss Corvey, 37671 Höxter, Deutschland
Samstag, 7. September 2019 - 22:00
(endet Samstag, 7. September 2019 - 23:59)
Zeitzone: Europe/Amsterdam

Suchbegriffe

Bevorstehende Events

Alle Uhrzeiten wurden für diese Zeitzone eingestellt: Europe/Amsterdam

Dieses Event hat keine (weiteren) Wiederholungen...
  1. Feuerwerksbeginn: ca. 22 Uhr

    1. Corveyer Feuerwerkswettbewerb mit drei Feuerwerken im Wettstreit und mystischer Barock-Reitkunst! Ein mystischer Abend rund um das Thema Feuerwerk verzaubert die Besucher am Samstag, 07. September ab 18 Uhr im Welterbe Schloss Corvey. Highlight des Abends sind die drei musiksynchronen Feuerwerke, die ab Einbruch der Dunkelheit (ca. 22 Uhr) bis Mitternacht den Himmel über Höxter erhellen werden. Drei Länder und Emotionen stehen dabei für die Mottos der jeweiligen Feuerwerke.

    https://www.facebook.com/events/2259693570793625/

    Quelle:
    https://www.radiohochstift.de/nachr.../detailansicht/viel-feuerwerk-am-schloss.html
     
  2. Da Berichte ja gerne gesehen sind, hier einmal meine Eindrücke vom gestrigen Abend nach Kategorien aufgeteilt, da ich noch zu müde bin einen ganzen Text zu schreiben. :D

    Parkplatzsituation: Obwohl ich erst um 20:30 Uhr beim Schloss ankam (Eröffnung 18 Uhr), brauchte ich durch die Zuweiser keine 2 Minuten nach einem Parkplatz suchen. Von daher schon mal top!

    Illumination des Geländes: Das Schloss wurde von einigen bunten Scheinwerfern bestrahlt, was sehr schön aussah. Die Wegesränder waren mit etlichenTeelichtern und Fackeln bestückt. Statt Absperrband für den Abbrennplatz wurde eine blau leuchtende LED-Kette benutzt - nette Idee.

    Gastronomie: 1 Cocktailstand und 4 "Bierbuden"; Currywurst-Stand, Crepe-Bude, Pulled Pork und ein Flammkuchen-Stand. Meiner Meinung nach ziemlich dürftig, da zwischen den Ständen gut 10 bis 15 Meter Platz waren.

    Randprogramm: Es gab eine kleine Oldtimerpräsentation, bei der 6 Autos beleuchtet wurden (kenn mich in dem Thema null aus); eine kleine Pferdeshow, die ich "leider" verpasst habe und zwei Feuershows, die jetzt auch nicht das Gelbe vom Ei waren; eine Band gab's auch, die mehr oder weniger live spielte, aber wenigstens gute Lieder in petto hatte.

    Nun zum Wesentlichen: Die Feuerwerke: Anzumerken ist, dass die 3 Feuerwerke alle vom gleichen Pyrotechniker stammten und der Wettbewerbssinn dadurch irgendwie verpufft ist. Feuerwerk 1 hatte das Thema China und war mehr auf Multicolor-Effekte konzentriert. Es gab eine interessante Choreo aus Singleshots, Kometen und Flammenstössen und das Finale war auch eher kunterbunt. Feuerwerk 2 war im James Bond Stil mit ein paar Shells mehr als beim Vorigen. Bedauerlich war nur, dass man aufgrund der hohen Luftfeuchtigkeit und Windstille manche Effekte kaum erkennen konnte, da der Rauch wirklich gar nicht abzog. Feuerwerk 3 hatte das Thema Schweden und kam beim Publikum am besten an, weil das Finale am stärksten war.

    Ich persönlich bin von dem Abend leider ziemlich enttäuscht, weil die Feuerwerke (was mir logischerweise am wichtigsten war) alle sehr gestreckt wurden - lange Pausen zwischen den einzelnen Liedern, teilweise lief die Musik weiter und es passierte einfach nichts und die Bomben wurden eher spärlich geschossen. Man hätte meiner Meinung nach aus den 3 Shows einfach ein großes Feuerwerk mit 12 Minuten Dauer schießen sollen. Von daher würde ich sagen, dass es ganz nett war, mehr aber auch nicht.
     
  3. Hallo Pyroplayergerman,

    ich war vor einigen Tagen selbst noch versucht, den 1. Internationalen Feuerwerkwettbewerb zu besuchen.

    Auf der Webseite des Schloßes gab es genau diese Infos zu dem Event. Eigentlich gibt es nur die Weiterleitung zur Bestell-Hotline.

    Genauere Informationen über den Ablauf der Veranstaltung ... Fehlanzeige.

    Und wenn ich dann von Dir lesen, das der "Internationale" Wettbewerb von ein und demselben Pyrotechniker geschossen wurde, dann grenzt das ja schon fast an arglistige Täuschung.

    Und wenn ich mich richtig erinnern kann, kostetet die Eintrittskarte (online) bei Eventim (leider nicht mehr einsehbar) > 21,00€.

    Dann bin ich doch eher froh, das ich mich für das kostenfreie Event "Blaues Band der Weser" in Minden entschieden habe.

    Gruß
    Feuerhase
     
  4. so war das früher auch bei den Pyrogames
    1 Pyrotechnikerfirma die 3 Feuerwerke geschossen hat und oft mit identischem Material, nur in anderer Zusammenstellung.
    Verarsche und Abzocke
     
    Mr. Botte gefällt das.
  5. Deshalb war ich ja schon vor Jahren ein Gegner der Pyrogames, wurde vor Jahren sogar via PN beleidigt wie ich dieses tolle Event so durch den Dreck ziehen kann.
    Für mich ist die Veranstaltung auch heute noch keinen Deut besser, hatte die Vertragsunterlagen oder besser gesagt Knebelverträge vor ca. 10 Jahren noch auf meinem Schreibtisch liegen, unterirdisch.
    Das ist für mich auch heute noch eine rein kommerzielle Veranstaltung welche lediglich dem Veranstalter einen ordentlichen Verdienst sichert.
    Lustig fand ich es immer wenn dann der einzige Deutsche Vertreter in gebrochenem Englisch das englische Team im deutschen T-Shirt seiner Firma vertreten hat.
    Aber, es gibt ja auch heute noch eingefleischte Anhänger dieses Mega-Event welche der Meinung sind die Pyrogames sind besser wie die Kölner Lichter.
    Na denn, viel Spaß!
     
    rommels und Blitzknall80 gefällt das.
  6. Das klingeln mir gerade die Ohren.... PYROGAMES ------- Ich hatte damals von meiner Freundin für Mannheim Eintrittskarten geschenkt bekommen. erst ewig lange Musik, dann so eine Lasershow... dann ewig nichts und dann das erste Feuerwerk.... Das letzte Feuerwerk hatte ich mir gar nicht mehr angeschaut.... Öde, langweilig, planlos, mehr Lasershow als Feuerwerk, und dann gleich zu beginn die Durchsage das max nur 45mm Geschossen werden darf wegen den Platzverhältnissen. Abzocke PUR diese Veranstaltung, für das Geld hätte ich selber was schönen schießen können. Rhein im Flammen war da schon besser, zwar ist da das Finalfeuerwerk klasse aber der Rest...... ist aber natürlich auch Geschmackssache !
     
  1. Wir verwenden Cookies, um Benutzer angemeldet zu halten und Inhalte zu personalisieren. Wenn du dich weiterhin auf dieser Website aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Als angemeldeter Benutzer kannst du diesen Hinweis dauerhaft ausblenden.
    Information ausblenden