News [2019] Berichte aus Zeitung, Internet und Fernsehen

Dieses Thema im Forum "Termine, Neuigkeiten" wurde erstellt von Feuer_und_Flamme!, 1. Jan. 2019.

  1. Snorry gefällt das.
  2. Ab...............................
    ..........(verflucht wo ist dieses Karodingens?).....ähh.....'........ nein............Ahhhhh:cool:................#!
    #31117
    Verständniss:NEIN!
    Mitleid:NEVER!
    Schadet alles dem (uns!) Silvesterfreund(en).

    griassle 69er
     
  3. Im rbb Videotext Seite 108 ist von 15 Verletzten in Berlin und 4 in Brandenburg die Rede, Technikauskenner bitte mal abspeichern (Bildschirmfoto?) wenn irgend möglich und / oder merken, falls zur Hetzperiode 2019 wieder Fantasiezahlen ins Spiel gebracht werden. Natürlich ist jede Verletzung bei sachgemässem Umgang bemitleidenswert, aber 19 Fälle in Berlin und Brandenburg unter knapp 6 Millionen Einwohnern scheinen mir nicht übermässig als Argument für die Gegner zu taugen...
     
    Ganger27, xXFelix1193Xx, xomas und 5 anderen gefällt das.
  4. Da töten sich mehr Berliner mit einem Kugelschreiber. Aber das sind dann nur Fakten. Im Zeitalter der Fake-News ist das nichts Wert.

    Schaut euch einmal die Bilder vom dreckigen Nürnberg genau an:
    Böllerreste und Raketen: So schmutzig ist Nürnberg nach Silvester
     
    Phantomsirup gefällt das.
  5. Da wurde für 2019 sogar ein roter Teppich ausgerollt, finde ich vorbildlich! :D;)

    Das einzige was ich garnicht befürworte, war die illegale Müllentsorgung “ungezündete Comet D-Böller“

    Ansonsten alles wie immer....... :oops:
     
    Mathau gefällt das.
  6. #11 Jenny, 1. Jan. 2019
    Zuletzt bearbeitet: 1. Jan. 2019
    Genau das habe ich gemeint. Arrangiert und aud verschiedenen Perpektiven fotografiert. Und dann der Typ, der mit seinen Cowboy-Stiefel in dem Müllberg hängen geblieben ist, und jetzt wohl wieder einen Rettungseinsatz auslöst (Bild 8). Aber vielleich war es auch die Frau, die ihren Cowboy in den Haufen geschoben hat, um ihn los zu werden. Die Wahrheit weden wir wohl nie erfahren.
    Ich habe heute morgen um 9 Uhr den Müllberg vor unserem Haus fotografiert, bevor ich mich an das Aufräumen gemacht habe:

    [​IMG]

    Die roten Pfeile zeigen Reste vom gestrigen Silvesterfeuerwerk vor dem Aufräumen.
    Hier an der Kreuzung vor dem Haus, wo es gestern richtig ab ging:
    [​IMG]
     
    Mathau, TIE Fighter, NightFlyer und 3 anderen gefällt das.
  7. Schlecht gemachte Aufnahmen von mehrfach aufgenommenen Feuerwerksresten Hauptsache eine große Anzahl von Bildern geliefert.......tststs. Sowas beeindruckt eigenlich nur die intellektuelle Unterschicht.
     
  8. Schutzbehauptung von Ali P. (Name geändert)?
     
    ViSa gefällt das.
  9. Nur weil irgendwas von P1 hier geschrieben wurde.
     
  10. Betreff: Feuerwerk und Feinstaub in Stuttgart

    vorab mediale Panikmache:

    Silvester in Stuttgart: Experten erwarten extrem hohe Feinstaubwerte

    die Realität:

    Luftverschmutzung in Stuttgart: Feuerwerk sorgt für hohe Feinstaubwerte

    "In Stuttgart lagen sie an der wohnort- und damit feuerwerknahen Messstelle in der Gnesener Straße in Bad Cannstatt, wo normalerweise nur geringe Werte ermittelt werden, mit 76 Mikrogramm pro Kubikmeter Luft im Tagesmittel am höchsten, an den beiden anderen Standorten Neckartor und Arnulf-Klett-Platz erreichte der Messwert 66 und 63 Mikrogramm."

    Demzufolge wurden die gestrigen Silvestermesswerte am Standort Neckartor im Jahr 2018 bereits 10x und am Arnulf-Klett-Platz 3x (auch ganz ohne Feuerwerk) übertroffen......
    Lediglich an der Messstelle Bad Cannstatt wurde in der Silvesternacht ein Höchtswert gemessen......

    Die Messwerte können hier nachgelesen werden:

    Daten- und Kartendienst der LUBW
     
  11. Ich bin gerade quer durch Fürth gefahren. Einmal abgesehen vom Südpark muß man schon genau hin sehen um Müllberge (einzelne Leitstäbe, Zündscnurschützer) zu sehen.

    Lass mich raten, der Typ hatte das Zeug illegal und war kein ausgebildeter Feuerwerker.
     
  12. Heute ist wieder ein Bild in den Fürther Nachrichten, wo drei Mitarbeiter der Stadt vor einem halben Kubikmeter Silvesterfeuerwerk kehren.

    Gerade eine super Schlagzeile eingefallen:
    "Polizist schießt in Silvester absichtlich auf Kameraden"
    Ein Polizist, der Silvester Dienst hatte schoss im Schießstand auf einen sogenannten Pappkameraden.
     
  13. Hallo und frohes neues an alle !!

    Ich möchte hier mal meine Unmut über die ganzen Berichte gegen Feuerwerk äußern und nach euren Erfahrungen mit Feuerwerksgegnern fragen.

    Falls nicht so hier rein passt bitte verschieben.

    Dieses Jahr Silvester war es bei uns wirklich noch extremer wie letztes Jahr.

    Ich habe das Gefühl, gerade durch die negative Presse, werden die Gegner von Feuerwerk immer aggressiver.

    Halbwissen und Falschinformationen festigen sich in den Köpfen der Menschen.

    Seit einigen Jahren machen wir für die Kinder auf unserem Grundstück im Vorfeld ( gegen 20:00 Uhr ) ein kleines Kinderfeuerwerk vorab. Ein paar Leuchtartikel, Jugendfeuerwerk und auch eine paar Raketen werden gestartet. Alles in allem nichts wildes. Das ganze dauert max. 10 Minuten.

    In den vergangenen Jahren beschwerte sich immer mal ein Nachbar, dass noch nicht 12 Uhr sei oder mir wurden ein bis zwei Raketen wieder gebracht mit den Worten das man keinen Müll auf seinem Grundstück wünsche ;-) Nun alles in allem blieb es aber immer friedlich.

    Nun haben wir anscheinend einen neuen militanten Rentner in der Nachbarschaft der uns diesmal sogar mit einer Taschenlampe und den Worten wenn nicht sofort Schluss sei bekommen wir was auf die FRES....E. Selbst vor unseren Kindern machte der Herr kein Halt und pöbelte wild drauf los. Man würde sofort die Polizei rufen.

    Nun der Herr ließ sich auch nicht beruhigen und die Kinder waren so geschockt das wir uns entschlossen eine Runde um den Block zu drehen und ein paar kleinere Knaller und Knallerbsen zu verballern.

    In der nähe befindet sich ein Kleingartenverein. Hier hielten sich dann anscheinend noch weitere Feuerwerksgegner auf. Diese versuchten und nun mit lautem Gebrüll und Schüssen ( vermutlich aus einer Schreckschusspistole ) zu vertreiben ( erfolgreich )
    Die Standard Sprüche wie noch kein Silvester, man dürfte erst um Null Uhr usw. machten die Runde. Also suchten wir das Weite.
    Der Abend war, zu mindestens für die Kinder, gelaufen.

    Diese wirklich aggressive Stimmung ist mit bereits im Vorfeld aufgefallen. Ich selbst bin Hundebesitzer und spreche so viel mit anderen
    Hundeleuten. Unserem Hund macht die Knallerei nichts aus ( Ist ja auch von klein auf dran gewöhnt ;-) Hier merkt man auch Jahr für Jahr eine immer aggressivere Stimmung. Herrchen und Frauchens sind schon Tage vorher total panisch und übertragen das auf Ihre Tiere. Auch hier herrscht die allgemeine Meinung Feuerwerk werde immer gefährlicher und lauter.

    Alles in allem vermutlich durch die Berichte im Fernsehen und in der Zeitung wo beschrieben wird wie gefährlich Böller sind und das man sich damit ganze Gliedmaßen absprengen kann.

    Schade finde ich, dass immer wieder vergessen wird das es sich dabei zu 99,9 Prozent immer im illegales Feuerwerk oder falsche Handhabung handelt.

    Was meint Ihr ?! Was für Erfahrung habt Ihr mit Gegnern gemacht ? Macht euch das ganze noch Spaß ?!

    Liebe Grüße...
     
    Flintenchirurg gefällt das.
  14. Hallo ACM2K,
    mir macht Feuerwerk immer noch riesig Spaß. Solange das legal ist und ich auf der Seite der Guten bin, wird das auch so bleiben. Geltendes Recht ist nun einmal geltendes Recht. Wenn Du die Auflagen Deiner Gemeinde einhältst, bist du auf der sicheren Seite.

    Für Dein Problem hätte ich nur den Tipp des guten ISO9000: dokumentieren. Bei mir läuft immer eine Kamera mit. Das gilt zwar offiziell nicht als Beweismittel, aber man kann die Situation falls nötig zurück spulen und zeigen, dass man richtig gehandelt hat und der andere im Unrecht ist.
    Das zweite ist, nicht ärgern, sondern anzeigen. Ich habe das schon in meinem Leben mehrfach gemacht, und einen Typen hat es einmal richtig erwischt, weil er schon eine Akte hatte in der andere Bürger ihn auch schon wegen dem gleichen Vergehen angezeigt hatten. Das tat richtig weh.
    Falls Du kein Video hattest, vielleicht hast Du Zeugen. Auch das ist gut.

    Gegen vertreiben mit Schreckschußpistolen wirst Du wohl nichts machen können, denn das ist ja auch legal, Silvester mit der Böllerei durch die Gegend zu schießen. Dass Kinder sich dabei erschrecken, ist wenn sie selbst mit Böllern hantieren wohl auch nicht ganz plausibel.

    Ehrlich gesagt, habe ich auch den Eindruck, dass das legale Feuerwerk immer gefährlicher wird. Wenn ich hier im Forum lese, dass es inzwischen fast normal ist, das die Effekte bis auf den Boden ziehen, dann denke ich dass diese Boxen früher keine BAM-Nummer bekommen hätten. Auch die oft nicht vorhandene Standfestigkeit von Batterien macht mir sorgen. Unsere Nachbarn hatten dieses Jahr auch einen Umfaller und haben mich und einen anderen Nachbarn beschossen. Wenn ich lese, dass die Monster-King Leute treffen (schmerzhaft), dann mache ich mir schon sorgen. Da ist aber wiederum der Gesetzgeber gefordert, oder die Behörden, die unsichere Artikel frei geben. Aber das ist eine andere Sache und ein anderer Thread.

    Das Berichterstattung mit den illegalen Böller finde ich persönlich gut, denn vielleicht hält das den einen oder anderen Honk davon ab, mit solchen Materialien herumzuspielen. Natürlich (siehe weiter oben) gibt es dann doch noch Kids und sorry Männer, die glauben, einen unsichtbaren Schutzschild zu besitzen. Da schlägt dann eben in einigen Fällen der Darwin zu. Schlimm dagegen finde ich, wenn Unbeteiligte verletzt werden oder zu Schaden kommen. Das schadet dem ganzen Hobby.

    Viele Grüße

    Jennifer
     
    PyroRick81 gefällt das.
  15. Na,

    natürliche Selektion (Darwin) käme einem in den Sinn, allerdings fragt man sich schon was das mit Feuerwerk zu tun hat?
    Richtig - nichts...
    mit Feuerwerk hat das nichts zu tun.

    Der Junge ist tot, niemand hat was gewonnen...

    die Bild hatte am 31.12. irgendwas auf der Schlagzeile (beim Tanken) mit Feuerwerk wollte ich nicht lesen :)

    Einfach nicht ärgern... das kann man man später noch.

    Nebenbei, all die Stories über die Nah-Toderlebnisse bitte nicht hier schreiben (nicht Du bist gemeint)

    Freut euch über den Start und die schönen Ereignisse ....

    guter Start ins Jahr!
     
  16. tut nicht zur Sache...
    kein Feuerwerk... nur irgendwer der halt nun tot ist...

    Im Fernsehen zeigen sie irgendeinen TV-Mist bei dem mal eben 50% der Bevölkerung gestorben ist (Hinweis: Wir sterben alle irgendwann mal... :) )
     
  1. Wir verwenden Cookies, um Benutzer angemeldet zu halten und Inhalte zu personalisieren. Wenn du dich weiterhin auf dieser Website aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Als angemeldeter Benutzer kannst du diesen Hinweis dauerhaft ausblenden.
    Information ausblenden