News [2019] Berichte aus Zeitung, Internet und Fernsehen

Dieses Thema im Forum "Termine, Neuigkeiten" wurde erstellt von Feuer_und_Flamme!, 1. Jan. 2019.

  1. Nicht erst seit heute,
    aber wenn ich mir die Videos alle so anschaue, frage ich mich wirklich in welchem Land diese Videos aufgenommen wurden.
    Die Verkehrsschilder, Straßennamen und Gebäude deuten auf Deutschland hin, nur die Gesichter und die Akzente der interviewten Leute überhaupt nicht.
    Für mich ist das somit ein "hausgemachtes Problem" von Deutschland, wie leider so viele Dinge hier.......
     
  2. Wenn ich schon höre Farbrauch und dann macht es sofort Bumm.
    Da denkt doch sofort jeder mit sein balbwissen.
    Rauch =illegal und Bumm
    Das es auch Rauch gibt der nur Rauch macht das wird nicht gesagt.
     
  3. Mein Verständnis von Feuerwerk zu Silvester hat mit folgenden Punkten zu tun:
    Freude darüber das ein Jahr zu Ende geht und man die alltäglichen Aufgaben die das Leben einem stellt irgendwie bewältigt hat.
    Gleichzeitig die Hoffnung darauf dass das kommende Jahr besser und leichter werden wird.
    Feuerwerk soll Licht ins Dunkel bringen.
    Seht her wir leben noch und werden weiter leben. Und trotz aller Sorgen und manchem Kummer haben wir Freude am Leben.

    Wenn man aber sieht wie manche Idioten mit Gewalt und ohne Respekt vor dem Menschen (auch Polizisten sind Menschen) das neue Jahr beginnen verliert man die Hoffnung das in diesem Land etwas besser werden könnte.

    Für Tierschutz demonstrieren diese Gutmenschenherzen
    Für Menschnschutz scheinbar nicht
     
  4. #2406 Jenny, 2. Jan. 2020
    Zuletzt bearbeitet: 2. Jan. 2020
    Hallo Minos, nachdem ich noch einmal im Wikipedia nachgesehen habe, ist Faschismis wirklich das falsche Wort, mein Fehler. Für mich war Faschismus bisher der Oberbegriff, der Nationalismus, Rassismus, Sexismus, Antisemitismus, Homosexuellenhass, übersteigerter Aktivismus und Religionswahn zusammenfasst. Es sind immer die gleichen Mechanismen. Wenn man Silvesterfeuerwerker krampfhaft und blind vor Hass für Alles böse in der Welt verantwortlich macht, selbst in Situationen, in denen ein normal denkender Mensch keinen Zusammenhang mehr erkennen/konstruieren kann, dann gehört das in die Ecke.

    In Wikipedia steht jetzt aber sinngemäß, dass Der Begriff "Faschismus" gar nicht wirklich definiert ist, eher von Gegnern des Faschismus mit Inhalt gefüllt wurde, aber nicht als Definition, sondern eher als politische Bewegung der damaligen Zeit (Italien, Japan, Spanien und natürlich Deutschland).

    Das bringt mich jetzt allerdings in die Bredullie, das es, wenn ich das richtig sehe, keinen Oberbegriff für die oben genannten Mechanismen gibt, obwohl die sehr dominante Strömungen der Menscheit sind.
    Wie wollen wir das nennen, wenn eine unscharf umrissene Gruppe von Menschen sich organisiert, sich selbst als was "Besseres" definiert und eine andere Gruppe nicht zugehöriger Menschen als Feinbild betrachtet, das es zu von den Rechten und/oder der Bewegungsfreiheit zu beschneiden gilt? Wie nennt man so eine Gruppe, die reflexartig, sobald etwas negatives passiert schon den fertigen Täterkreis parat hat?
    Vorurteilismus, Antihumanismus wären sperrige Umschreibungen. Aufhetze ist für mich eher die Tat eines Einzelnen, unorganisierten Menschen.
     
    Maro, Pyromove und Minos gefällt das.
  5. Die jungen Männer bestimmen halt was Sache ist in diesem Land und das ist auch gut so. Schließlich sind die Mehrheit der Wähler für diese jungen Männer. Dann müssen sie die jungen Männer auch ertragen. Sogenannte Einzelfälle sind zu vernachlässigen.
     
    wgriller, Blackadder, xPyro und 7 anderen gefällt das.
  6. Hab auch mal gegoogelt und finde
    "arroganter malnstreamender Mobbiismus"
    ganz passend
     
  7. Fanatismus eventuell? Obwohl das auch nicht trifft, wenn ich den WP-Artikel dazu lese.

    Wobei das Phänomen, vorschnell sofort einen "passenden" Sündenbock parat zu haben, der in ihr "Weltbild" passt, sehr verbrietet ist. Wahrscheinlich wünschen sich manche unbewusst, dass es zutrifft. Radikale Feuerwerksgegner z. B., dass der Brand im krefeler Affenhaus durch Feuerwerk ausgelöst wurde, damit endlich was gegen dieses "Teufelszeug" unternommen wird. Oder dass ein Unglück ein Anschlag bestimmter politischer oder religiöser Extremisten war oder dass ein Täter einer Minderheit angehört, gegen die es sowieso schon Vorurteile gibt usw. Zuweilen gerät man dabei zumindest in die Nähe von Verschwörungstheorien.

    EDIT: Danke für's Googeln @Pyromove ! Der Ausdruck war mir bisher nicht geläufig.
     
    Phantomsirup gefällt das.
  8. Hallo alle zusammen, ich hätte eine große Bitte die uns alle angeht. Wir müssen versuchen uns zu mobilisieren. Es geht darum das immer mehr Gemeinden Kat F2 und auch KAT F3 und F4 nicht mehr genehmigen bzw. bestellen. Argument sind immer die Tiere und die Gesundheit, Feinstaub oder CO2. Nachdem es neue Studien gibt wo der CO2 Anteil gemessen wurde und der nur 1 Millionstel % ausmacht, bzw. der Feinstaub wasserlöslich ist und die Salze und Mineralstoffe die heruntenkommen sogar den Boden düngen, müssen wir alle zusammen was machen.
    Das neueste Beispiel ist die Stadtgemeine St. Pölten. Der Bürgermeister hat nicht nur das Sylvesterfeuerwerk im Stadtbereich, welches die Gemeinde selbst in Auftrag gibt, sondern auch gleich die beiden Volksfest Feuerwerke auf dem Fußballplatz abgesagt. Auch möchte er in Zukunft seitens der Stadt nie mehr Feuerwerke in Auftrag geben.
    Ich denke wenn jeder von uns eine Email senden würde mit seinen persönlichen Gedanken und das Feuerwerk ins Rechte Licht rücken könnte, könnte man auch da vielleicht ein Umdenken bzw. Nachdenken anregen.
    die Email Adresse, welche natürlich öffentlich ist wäre:
    [email protected]
    er ist auch auf facebook mit matthias stadler zu finden und auch der Post über das gesundheitsgefährdente Feuerwerk. Sehr viele finden es total toll das es nicht mehr gemacht wird und fordern es überall zu verbieten. Kein Einziger Feuerwerksfan hat sich dazu in diesen Post geäußert. Bitte setzen wir ein Zeichen!!! glg und nochmals Prosit Neujahr euer Köchl Thomas
     
    schneiper gefällt das.
  9. Da hilft nur viele vernünftige Gespräche mit Bekannten und Freunden suchen, aufklären und werben. Und bei nächster Gelegenheit den Bürgermeister ABWÄHLEN.
    Genau beobachten was der für einen Dreck am Stecken haben könnte und auflaufen lassen.
    Zurück hassen halte ich für contraproduktiv.
     
    ViSa gefällt das.
  10. Es kam schon eine Antwort des Deutschen Tierschutzbundes auf meine E-Mail von gestern abend. Demnach besteht zwischen dem Unglück in Krefeld und der Forderung nach Verbotszonen zum Schutz von Tieren (in Zoos, Tierheimen usw.) gar kein Zusammenhang, da die Forderung bereits am 20.12. veröffentlicht wurde.

    Auf der Seite der Tagesschau (zugrundeliegend wohl der WDR) steht aber weiterhin: "Der Deutsche Tierschutzbund reagierte geschockt auf das Unglück. An Orten, an denen viele Tiere lebten, wie Zoos, Tierheime und landwirtschaftliche Betriebe, sollten private Silvesterfeuerwerke untersagt werden."

    Das ist schon ziemlich übler Journalismus!
     
    wgriller, Blackadder, coasterfan und 3 anderen gefällt das.
  11. So ich äußere mich letztmalig zu diesem Thread. Werde die Tage noch mal reinschauen und dann nicht mehr folgen. Habe auch Facebook abgeschafft zum Jahreswechsel. Habe das Gefühl ich rege mich dank Social Media viel zu viel auf..Und verschwende Zeit. Denn die sinnvolle Argumentation unter den Artikeln führt meist bei mir dazu, dass der gegenüber nicht drauf eingeht und nicht mehr schreibt. Ich gewinne zwar mit Fakten. Aber der gegenüber verpi..t sich. Nun ja. Ich bin etwas besorgt über die Nachrichten zu Silvester. 1. Krefeld. Was für Hetze und ein Aufschrei losgetreren wurde. Und dann wird die Feuerwerksvermutung als Fake News entlarvt. Und jetzt kommt es: man zählt sie dazu, sagt das können auch nur Feuerwerkzünder gewesen sein. Man überspielt die Fake News. Das nonplusultra sind die Kommentare: Ich habe geweint. Trauer. - Was für einen Stand Tiere plötzlich haben. Das Fass zum überlaufen brachte dann der Z Promi Detlef Deffi Steves, der damit auf Instagram hausiert. Er war auch vorher für ein Verbot..Nicht wegen der Umwelt, die würden wir nicht verändern, aber er hat zwei Hunde. Egoistischer Selbstdarsteller.

    Dann Leipzig und die Vorfälle in anderen Städten: Täterschutz. Die Polizei hat es provoziert. Linksextremismus und das wir einen Gros der Migranten nicht in unser System integrieren können wird nicht erwähnt. Allein das diese Stimmen noch ein Sprachrohr bekommen.
    Was zeigt die Tagesschau von der Einblendung der Berliner Silvestermeile: Menschenmenge, gezoomt, ein Schwarzer zwischen vielen Frauen. Glaube das ZDF hat 5 oder 6 Std übertragen..Die Menge gefilmt..Gezeigt werden in Tagesschau 3 sek..Natürlich ein friedlich feiernder Schwarzer im Fokus. Tur mir Leid. Diese Presse zeigt es uns so, wie sie wollen, dass wir es sehen. Das ist alles Manipulation und Hetze. Die Bilder der Menschen die in Berlin Mist bauen wurden nicht gezeigt. Das würde ja das eigentliche Problem zeigen.

    Diskurs führt zu nichts mehr. Ich halte mich nun daraus. Und lese diese Hetze nicht mehr. Die 20er werden eine harte Probe fürs Land. Genau wie vor 100 Jahren. Hoffentlich geraten wir nicht unter die Räder.

    Falls ein Feuerwerkverbot unter Vorschiebung anderer Probleme (Feuerwerk ist nur ein Symptom) kommen, Gründe ich eine Tierschutzverein a la DUH. Dann werde ich ein Hundeverbot erwirken. Bis dahin halte ich mich bedeckt. Nur Randnotiz. Ein Hund hat eine Umweltbilanz im Jahr wie ein PKW der 7400km fährt. Habe die Durchschnittslaufleistung der PKW (13500km) mit der Anzahl berechnet und die Menge der Hunde mit der "Laufleistung" Die deutsche Hundepopolution macht wahre 16% des Straßenverkehrs als gesamt Umweltbelastung aus. Wenn sie mir ans Bein pi..en dann Schlage ich zurück. Viel Glück weiterhin in diesem Thread.
     
    wgriller, Blackadder, windi und 18 anderen gefällt das.
  12. #2415 Jenny, 2. Jan. 2020
    Zuletzt bearbeitet: 2. Jan. 2020
    Ha
    Hallo Kintaro87, ich finde es schade, aber es ist natürlich Deine Entscheidung. Aber eine Entscheidung ist ja nix für die Ewigkeit (ok, es gibt so was, aber meißtens nicht).

    Ein gutes neues Jahr

    Jennifer

    PS: Es sind auch Flughunde und Vögel bei dem Brand ums Leben gekommen. Für die, die es interessiert.
     
    Kintaro87 gefällt das.
  13. Bei mir war Silvester eines der besten.:cool:

    Keine Probleme mit Hundehaltern. Einer hat aus 50 Metern Achtung Hund gerufen. Da hört man natürlich auf.

    Vorbeigehende Passanten haben meine Raketen als sehr schön bezeichnet und selbst gesagt, dass sie Feuerwerk mögen.

    Das war ab 18 Uhr. Am ersten Spot.

    Ab 24 Uhr feuer frei und keine Probleme gehabt! In einer Kleinstadt ist es wohl wesentlich entspannter Silvester zu feiern.
    Müll wurde anschließend auch eingesammelt.

    Hier mal ein kurzer positiver Bericht: Schöner Jahreswechsel an der Alten Liebe | CNV Medien

    Hoffen wir auf ein gutes 2020!!!:)
     
    PYRO-Berlin und Lutzmannrollerfahren gefällt das.
  14. Ohh man wenn man das schon liest kriege ich Kopfschmerzen.
    *Spürhunde angefordert* alleine bei den Satz frage ich mich ob das nicht extra so geschrieben wurde um zu überleben.

    Von meinen 4 Katzen kommen 2 erst am nächsten Tag wider (sind auch die ältesten mit Freigang nach draußen)als wäre nix gewesen und die beiden jungen Katzen hat es nicht interessiert außer es wurde vor der Tür zu laut dann haben die sich kurz verkrochen.
     
  15. Das ist doch das tolle Framing
     
    Adnan Meschuggi und ViSa gefällt das.
  16. Also bei dem Dackel der rannte und rannte und rannte ...... Hunde gehören an die Leine! Besonders ein so junges Tier und noch mehr besonders wenn man doch weis dass der Hund noch keine Erfahrung mit Silvester hat.
     
  17. Das ist doch Relotius Style was da gschrieben wurde.:eek:
    Wir haben zwei Papageien und ne Katze... Die beiden Eierköppe sind voll entspannt und reagieren überhaupt nicht auf Feuerwerk Die Katze schläft unterm Wasserbett und wollte unbedingt Fressen bei unserer Heimkehr. Hab weder Igel, Vögel oder Insekten sterben sehen.
     
    Farben im Himmel gefällt das.
  18. Braucht man als Zeitungsausträger von Bild einen Gefahrguttransportschein?
     
    PyroRick81 gefällt das.
  1. Wir verwenden Cookies, um die technisch notwendigen Funktionen der Forum-Software zur Verfügung zu stellen und registrierte Benutzer angemeldet zu halten. Wir verwenden dagegen keine Cookies zu Statistik- oder Marketingzwecken. So analysieren wir weder die Seitennutzung noch das Suchverhalten der Benutzer und bieten auch keine personalisierte Werbung an. Wenn du dich weiterhin auf dieser Website aufhältst, akzeptierst du den Einsatz der essenziellen Cookies, ohne die das Forum technisch nicht richtig funktioniert.
    Als angemeldeter Benutzer kannst du diesen Hinweis dauerhaft ausblenden.
    Information ausblenden