News [2020] Berichte aus Zeitung, Internet und Fernsehen

Dieses Thema im Forum "Termine, Neuigkeiten" wurde erstellt von Feuer_und_Flamme!, 1. Jan. 2019.

  1. Blast Maniac, lotusXback, CeBee und 3 anderen gefällt das.
  2. Ich bin mal gespannt auf die Kommunalwahlen in NRW, wenn ich die Umfragen so sehe. Noch können die Grünen auf dieser Ebene nicht viel erreichen, doch wenn im Bundesrecht Änderungen erfolgen dann schon. Etwas OT, kann aber das Feuerwerk früher betreffen als einem lieb ist:
    NRW Städtetrend: Die große WDR-Umfrage vor den Kommunalwahlen
     
  3. Das ist Politik, zudem hier nebensächlich.
    Denn egal wie viele Grüne (um Deine Aussage aufzugreifen) bei der Kommunalwahl gewählt werden, Bundesgesetze können sie nicht verändern. Dazu kommt, da Politiker (aller Parteien) sich grundsätzlich im Beamtenmikado bestens auskennen (Wer sich zuerst bewegt hat verloren), sind private Anfragen Feuerwerk unterjährig abbrennen zu dürfen deshalb schwierig geworden weil dann irgendwelche besorgten Bürger (und beileibe nicht nur grün-alternative-Sandalen-tragende-KörnerfuttererInnen) sich sofort lautstark beschweren. Beschwerde -> Ärger -> Aufwand für Mitarbeiter -> unbeliebt -> daher lieber gleich ganz verbieten). Deutschland 1900, Deutschland 1933, Deutschland 1960, Deutschland 1990, Deutschland 2020, Deutschland xxxx. Sicherlich ist "die eine Partei der Binnen-I" da besonders ekelerregend, aber andere Parteien und deren Mitarbeiter agieren nicht anders. Bei uns in BW im Rems-Murr-Kreis (überwiegend von freien Wählern oder CDU dominiert) gab es schon vor 20 Jahren die Aussage "keine privaten Feuerwerke". Ganz ohne grünen Anstrich).

    Daher - bitte die Politik weglassen
    Danke
     
    schnix und PyroNetWorker gefällt das.
  4. Da wird ein Artikel mit folgendem Inhalt "Fläche doppelt so groß wie Luxemburg bereits zerstört" gepostet und ihr habt nichts besseres zu tun als zu schreiben "Bei den Amis läuft es"?! Krass..

    Ich für meinen Teil finde einfach schrecklich was da passiert und hoffe, dass wir alle besonnener mit Pyrotechnik umgehen als die Personen die für den Mist verantwortlich sind...
     
  5. #3382 Digi-Quick, 8. Sep. 2020
    Zuletzt bearbeitet: 8. Sep. 2020
    Der Artikel ist mal wieder richtig schwammig und reißerisch geschrieben, der sich bei genauem hinsehen u.U. pulverisiert.

    Wenn das ein "normaler" Kleintransporter (2,8-3,5t) war, reden wir wohl eher über das Bruttogewicht.
    Wenn wir dann noch annehmen, daß bei Batterien/Verbünden das Verhältnis Bruttogewicht:NEM bei etwa 1:3 -1:4 liegt könnte bei ADR 1.4G dann durchaus die 333KG NEM eingehalten worden sein, wenn Feuerlöscher an Bord etc..

    Erübrigt sich natürlich, wenn auch nur ein Artikel 1.3G hat.

    Wie das mit der "Durchfuhr" von ("Zolltechnisch unversiegelten"*) Artikeln der Klasse F3 (und F2+) die hier in D eine Erlaubnis erfordern ($20 / §27), im Zielland aber frei ab z.B. 21 Jahren sind, vermag ich nicht zu sagen, denke aber, daß ein versierter Anwalt das mit Verweis auf EU Regelungen aushebeln kann (z.B. freier Warenverkehr).

    Am Besten ist natürlich der Begriff "Sprengmittel"!


    *Wenn man in HH durch den Freihafen fahren will (weil kürzeste / schnellste Strecke), sollte man auch tunlichst den ein oder anderen mitgeführten zollpflichtigen Gegenstand (Werkzeugmaschinen, Kameras usw.) beim Zoll bei der Einfahrt anmelden...
    (Man bekjommt denn einen Schrieb mit Uhrzeit der Einfahrt, diesen muß man dann bei Ausfahrt wieder abgeben - die Fahrzeit sollte (besser) plausibel sein :)
    (Die 5KG Kaffe, die man im Angebot gekauft hat und mitführt, können sonst ganz schnell zum Verhängnis werden)
     

  6. Solange nicht ALLE so gut und vernünftig sind wie es manche Leute gerne annehmen ist es nicht verwunderlich das sowas passiert!
    Insofern ist das was da passiert ist normal und irgendwie nicht vermeidbar, also alles läuft eigentlich normal. Also es läuft ....

    Und Amonshie .... aus Erfahrung weiß ich hoffen bringt da genau GAR NIX!
     
  7. Interessant zu wissen, war nun schon ein paar mal als Helfer bei Feuerwerken am Hafen.
    Ich denke mal könnte lustig werden wenn der Zoll an der Scheibe klopft und man kistenweise Cakes oder Bomben geladen hat, auch wenn man die notwendige Erlaubnis dafür hat.
     
  8. Noch ein Fund aus der letzten Saison: https://www.helmholtz.de/gesundheit/wie-gefaehrlich-ist-die-knallerei/

    Das man Feuerwerk nicht sauber reden kann ist ja klar, demenstprechend wird natürlich auch hier kritisch betrachtet.
    Aber auf der anderen Seite auch ungewöhnlich neutral, entwarnend.

    Leseprobe:

    Bemerkenswert insbesondere weil vom Hermann von Helmholtz-Gemeinschaft Deutscher Forschungszentren e.V., kurz: Helmholtz Institut.
    Und über das ein ("wissenschaftlicher") Beleg für das, was VPI und wir (die böse Lügen-Loby) schon länger Kund tun: Feuerwerkfeinstaub ist weniger gefährlich!
     
  9. Gibt es seit Jahren nicht mehr in Hamburg. Die Zollhäuser z.B. Zweibrückenstr. oder Versmannstr. gibt es auch nicht mehr. Gibt nur noch den Zoll im Hafengebiet für Container z.B Waltershof. Aber den Freihafen als solches gibt es nicht mehr
     
    FuegosArtificiales und Mr. Botte gefällt das.
  10. PyroRick81, ColonelZ, Vakarian und 3 anderen gefällt das.
  11. Flashpowder gefällt das.
  12. Ja das ist auch deshalb problematisch, da die weite Bevölkerung diese Gesetze nicht kennt und so halt tatsächlich denkt Feuerwerk könne ganz einfach verboten werden. So kann man Stimmung machen. Bei diesem Artikel ist noch ganz gut, das hier eben auf das geltende Recht eingegangen wird, was natürlich nicht überall passiert.
     
    Blackadder und Maro gefällt das.

  13. Zitat: "Bereits im März forderten die GRÜNEN und Die Linken ein generelles Verbot von privatem Feuerwerk zu Silvester in Seevetal."

    In NRW waren Wahlen. Hmm. Ich hoffe jeder, der sich hier über diese Entwicklung zum Feuerwerk beschwert, hat nicht die entsprechenden Parteien gewählt. Wenn doch, selber Schuld ...
     
  14. Ich hab es ja ein paar Beiträge vorher schon erwähnt. Und es ist eingetroffen.
     
  15. Ausführlicher Taz-Bericht zur Debatte in Bremen:
    Zisch! Peng! Bumm! Aus.

    Das Thema Silvesterfeuerwerksverbot wird dort diese Woche beraten.
    Weil Feinstaub ja nicht so schlimm ist wie gedacht, soll ein Verbot nun mit dem erhöhten Lärmpegel begründet werden...

    Dass die VPI-Studie genannt wird und auch Comet zu Worte kommt, ist schonmal gut.
    Aber ich werde das Gefühl nicht los, dass der Autor auch ein Feuerwerksgegner sein könnte.
    Da wird z.B. von "Bürgerkrieg" an Silvester gesprochen. Und auch dieses Lustigmachen über die Comet-Werbung am Ende find ich total unangemessen.
     
    derVolk gefällt das.
  16. Na ja, den Grünen gehen die Themen aus. Umweltschäden und Klimaerwärmung gibt´s ja nicht mehr, Atomkraft ist aus und auf die Ostermärsche geht auch niemand mehr - zu warm. Da haben sie Glück, dass sie sich noch mit Feuerwerk-Verboten profilieren können. Ist schon gruselig, wie sich so eine Partei verändert.
     
    ViSa gefällt das.
  17. Der Mittelteil ist ja überraschend gut. Der Anfang und das Ende wiederum grausam, da wird gar nicht mal im Ansatz versucht die eigene Meinung geschickt zu verstecken.
     
  18. #3397 _bsvag_, 14. Sep. 2020
    Zuletzt bearbeitet: 14. Sep. 2020
    Das wird vermutlich daran liegen, dass das ganze kein redaktioneller SZ-Artikel, sondern nur ein ranziger dpa-Text ist. Ich finde da kann man der SZ keinen großen Vorwurf draus machen...
     
  19. ist ja jetzt nichts neues. ändert leider nichts daran, dass die medien entweder gar nicht darüber berichte oder sicherlich noch eine weile mit den falschen infos umsich werfen.
     
    Trolltrace und Flashpowder gefällt das.
  20. Tod durch Böller: Händler muss nicht ins Gefängnis

    Schade eigentlich, dass er das nicht muss. Konnte sich wohl nen guten Anwalt leisten, der Herr. :rolleyes: Will demjenigen, der da offenbar bei dem ne Kugelbombe gekauft hat und durch (vermutlich) unsachgemäße Handhabung gestorben ist nicht seine Eigenverantwortung absprechen, aber wenn man mal schaut, was laut SprengG in so einem Fall eigentlich für Strafen möglich wären, ist das schon ziemlich ernüchternd. Da ist dann auch nicht verwundernd, wenn einige Leute sagen "mir doch egal, mir passiert doch eh nix" und weiter bei Instagram und Co. F4-Feuerwerk verkaufen. :confused:
     
    Ritonli und PyroNetWorker gefällt das.
  1. Wir verwenden Cookies, um die technisch notwendigen Funktionen der Forum-Software zur Verfügung zu stellen und registrierte Benutzer angemeldet zu halten. Wir verwenden dagegen keine Cookies zu Statistik- oder Marketingzwecken. So analysieren wir weder die Seitennutzung noch das Suchverhalten der Benutzer und bieten auch keine personalisierte Werbung an. Wenn du dich weiterhin auf dieser Website aufhältst, akzeptierst du den Einsatz der essenziellen Cookies, ohne die das Forum technisch nicht richtig funktioniert.
    Als angemeldeter Benutzer kannst du diesen Hinweis dauerhaft ausblenden.
    Information ausblenden