News [2020] Berichte aus Zeitung, Internet und Fernsehen

Dieses Thema im Forum "Termine, Neuigkeiten" wurde erstellt von Feuer_und_Flamme!, 1. Jan. 2019.

  1. Also in Berlin Pankow steht auch vom 31.12. bis 01.01. - erstaunlich weil Medien immer von 18:00 bis 07:00 berichten:

    Feuerwerk - Berlin.de
     
    Funke FANboy und bottzi gefällt das.
  2. In den Medien wird im Zusammenhang mit Feuerwerk auch gerne von Sprengstoff gesprochen. Mehr ist dazu nicht zu sagen.
     
    ViSa gefällt das.
  3. Das ist das Problem der einseitigen Berichterstattung . Alles was man liest oder hört ist dem Feuerwerk gegenüber negativ eingestellt .
    Ich wüsste nicht das ich in den letzten Jahren mal was positives über Feuerwerk gelesen hätte .
    Gibt es keinen Journalisten oder Redakteur mehr der gerne an Silvester mit seiner Familie Feuerwerk abbrennt oder ist es so dermaßen Politisch beeinflusst das ihnen das gar nicht mehr möglich ist ?
     
  4. Die polnische Währung Zloty wird im Polnischen Złoty geschrieben, was in Etwa einem "w" in der Aussprache entspricht. Das ist also so schon richtig. Ein sprachlicher Kniff unserer polnischen Freunde.

    Wo wir gerade dabei sind - wer erinnert sich noch an das legendäre "Ei", das das Mittagsmagazin auf dem Polenmarkt erstanden und auf Waldboden gezündet hat?

    "Wir zünden es abseits des Marktes und sind froh, das heil überstanden zu haben.."
    Die legendäre Pirouette in der Wurfbewegung:
    "Achtung, La-Bumm!" :D


    https://www.youtube.com/watch?v=M202twNGyWk
     
  5. das kommt mir aus meiner DDR-Kindheit sehr bekannt vor - passend ein alter Beitrag vom Volksverpetzer (der Name ist Programm)

    Warum das Böllerverbot die logische Entscheidung ist

    wenn der Zeitgeist stimmt und das narrativ bedient wird schafft man es auch zum Blogger des Jahres mit Unterstützung der üblichen Verdächtigen

    Der Volksverpetzer ist Blogger des Jahres 2019 - Die Goldenen Blogger
     
  6. Kannte ich noch gar nicht Danke.
    Ich konnte nur unsachgemäßen Umgang mit Feuerwerk erkennen, seitens der Reporter. In der Hand anzünden, dann noch mal die Hand wechseln damit ich erstmal gucken kann , wo ich das Teil hinwerfe. :confused: Und mit dem Ei...ja echt die Krönung, ohne Abschussvorrichtung.
    Sowas nennt man dann wohl blinden Journalismus, können ja froh sein, das sie nicht direkt an der Stoppine gezündet haben, sonst wären sie wohl jetzt noch "blinder".
     
    Funke FANboy, Derik, Vakarian und 2 anderen gefällt das.
  7. Die Medien sind doch sowas von politisch beeinflusst , da geht es nur in eine richtung.
    bestes Beispiel hier :
    Warum schweigt der Senat zur Gewalt der Hausbesetzer?
    war erstaunt so einen Beitrag zu lesen
     
  8. @lotusXback
    Alter Schwede was ein Idiot dieser Volkverpetzer ..

    @Blackadder
    Interessanter und vor allem ein "mutiger" Artikel.
    Es gibt halt die "Guten" und die "Bösen" ... zu dem Thema könnte ich mich ja Stundenlang unterhalten, aber - ach lassen wir das ..
     
  9. Graffiti ist eine Plage, von der sich Berlin befreien muss

    Vandalismus durch Graffiti ist ja auch so ein Thema, das man so gut wie nie in der medialen Berichterstattung findet. Ich wüsste mal gerne, wie hoch die Kosten im gesamten Bundesgebiet sind. Das meiste davon im öffentlichen Raum, z. B. an innerstädtischen Brücken und Lärmschutzwänden wird dabei nicht einmal entfernt, da es Sisyphusarbeit darstellt. Eigentlich fällt mir kein weiteres Produkt ein, das mit einem dermaßen hohen Anteil zwecksemfremdet und zum Nachteil der Allgemeinheit verwendet wird wie Sprühlack. Ich kann mich hier aber erstaunlicherweise nicht an öffentliche Diskussionen über Verbote in der jüngeren Vergangenheit erinnern. Aber über die Schäden und negativen Folgen von Feuerwerk, die konservativ veranschlagt mindestens 95% des deutschen BIP betragen, wird regelmäßig berichtet:rolleyes:
     
    PyroRick81 und ViSa gefällt das.
  10. Wie will man denn auch Sprühlack verbieten? Handhaben wie eine freie Waffe?

    Sprühlack ist im Alltag viel zu wichtig
     
  11. Nicht die Herstellung verbieten, sondern den Gebrauch auf die beruflich veranlasste Verwendung beschränken.
     
    PyroRick81 und ViSa gefällt das.
  12. Und wenn ich etwas im Hobbybereich markieren muss z.b. Holz? Oder ich gehe mit der Dose zwei Straßen weiter zu Uwe, eben ein Lochblech schwarz ansprühen?
    Oder für was auch immer, nein sorry damit würde man den Leuten massiv ans Bein kacken aufgrund einzelner Spinner.

    Dann wird ein Eimer Farbe gekauft und das Spiel beginnt von vorne.
     
  13. So ist es. Beruflich veranlasste Verwendung braucht es nicht mal ..
    Kein Normalo und erst recht auch keine Werkstatt braucht wirklich Sprühlack. Zumal die Lackierergebnisse recht bescheiden sind im Gegensatz zur Lackierung im Fachbetrieb. Ehrlich, Hand aufs Herz: Kennst du ernsthaft jemanden (Privat oder Werkstatt) der sein Fz. mit Sprühlack repariert?

    Zumal man heute fast eh nur Metallic / Matt oder sonstige aussergewöhnliche Lackierungen vorfindet. Selbst Schwarz & Weiss sehen mit Dose lackiert echt Scheixxe aus ..

    Ob man es unbedingt verbieten muss sei mal dahingestellt, aber hier sind die Verkäufer in der Pflicht. Wenn ein oder mehrere Jugendliche(r) oder auch irgend eine andere Person einen Haufen Dosen (vor allem Verschiedenfarbig) auf einmal kauft sollte das einen mindestens stutzig machen ... und im Zweifel die Artikel halt nicht verkaufen. Gilt auch für online-Käufe.
     
  14. Oh je...
    #3505

    Womit haben wir das verdient?
     
  15. #3515 Excalibur75, 9. Okt. 2020
    Zuletzt bearbeitet: 9. Okt. 2020
    Ja aber selbstverständlich. Sehr viele sogar. Gerade im Bereich Nutzfahrzeuge (LKW, Busse, Unimog) wird sowas viel eingesetzt, z.B. wenn nachträglich irgendwelche Halter oder Verstrebungen für bestimmte Dinge angebracht werden, oder ab Werk verbaute Sachen umgbaut werden müssen, weil der Kunde noch ein paar andere Ideen hat. Halter für Feuerlöscher anfertigen z.B., Halter schweißen, Zinkspray rauf, Rahmenfarbe ansprühen, oder sonstiges.
    Gibt sogar Strukturlack für Stoßstangen.....

    Oder anderes Beispiel. Tür zur Garage erneuert, musste ich aufgrund der Bänder den Rahmen anschweißen und versiegeln. Brauchte ich auch Zinkspry und weißen Lack.....lasse ich doch keinen Lackierbetrieb kommen
     
    xPyro gefällt das.
  16. @Excalibur75

    Ahja. Hätt ich so nicht erwartet, aber man lernt ständig dazu.
    Naja gut dann könnte man das ja mit der Berufsbedingten Verwendung einbringen. Ich will jetzt aber auch nicht zu sehr ins Detail gehen, aber ob hier ein "Verkauf an Jedermann" noch Sinn macht, sollte mindestens mal diskutiert werden.
    Denn mir gehen diese hässlichen Schmiereien echt auf den Keks, wobei ich auch zugeben muss das einige wirklich sehr schöne Graffitis gibt, was aber eher die Ausnahme ist.
     

  17. Im Interview sagt er, sie arbeiten gegen Fake-News, in ihrem Artikel gegen Feuerwerk stehen falsche Aussagen. Ich liebe Doppelmoral.
     
    Charly und Megaknall gefällt das.
  18. Am deutschen Wesen soll die Welt genesen.
    Der moralische Zeigefinger ist hier im Land außerordentlich groß gewachsen.
     
  19. Was ist mit euch denn los? Merkt ihr nicht, dass diese seltsame Argumentation fast 1:1 aufs Feuerwerk übertragen werden kann? o_O

    Da liest man hier ständig das Geheule über "Verbotskultur", "Verbotsparteien" und so weiter wenn es um Feuerwerk geht, aber gleichzeitig vertretet ihr ernsthaft die Meinung, dass Sprühlackdosen verboten werden sollen?

    Genau wie beim Feuerwerk gibt in der Grafittiszene leider viele, die durch unsachgemäßen Gebrauch der jeweiligen Produkte negativ auffallen (zugegeben; beim Graffiti mögen es mehr sein, aber es geht hier ums Prinzip).
    In Eurer Argumentation wird aber völlig außer Acht gelassen, dass es auch Unmengen an Menschen gibt, die ihr Grafittihobby legal ausüben, entweder an legalen Flächen oder in anderen Formen der Kunst, oder auch einfach solche, die in Haus und Garten gerne mal irgendwas umlackieren wollen.

    Daher finde ich es nicht nur ziemlich doppelmoralisch, sondern auch echt lächerlich, sofort nach einem Verbot zu schreien. Denn dadurch seid ihr keineswegs besser als jene, die mit den gleichen unsinnigen Argumenten ein Feuerwerksverbot fordern.

    Immer Toleranz predigen, aber letztendlich selber total intolerant sein, wenns es gerade mal nicht ums Feuerwerk geht... :rolleyes:
     
  20. Es ist wahr. Die Medien sind bestimmt, politisch beeinflusst. Es wird gezielt das Feuerwerk schlecht geredet, das ist das, was die Leute hören und sehen wollen, nichts anderes. Sonst wären ja die Medien in einer gewissen Art und Weise ziemlich langweilig. Redakteure sollten ja eigentlich die eigene Sichtweise darstellen. Ich kann garantieren, dass man den Redakteuren in einer gewissen Art und Weise vorschreibt, wie genau über etwas berichtet werden soll. Einige Redakteure lieben doch Feuerwerk, haben Kinder und freuen sich bestimmt, dass bei den eigenen Kindern, die Kinderaugen funkeln.

    Es kann mir keiner erzählen, dass nahezu jeder Redakteur, Feuerwerk verabscheut.
    Wie heißt es so schön? Mache das was der Chef will, und du verlierst deinen Job nicht. :dontthinkso:
     
    Pyro tha dragon, Funke FANboy und ViSa gefällt das.
  21. Na Logo.

    Aktuell wurde ja die CO2 Steuer beschlossen, ab nächstem Jahr. Was liest man in den Zeitungen oder sieht/ hört im Ragio an erster Stelle?
    Trump & Corona, die CO2 Steuer findest du wenn überhaupt unter ferner liefen .. Zufälle gibt's ..
     
    Zerlegerladung gefällt das.
  22. #3523 Niederrheiner, 9. Okt. 2020
    Zuletzt bearbeitet: 9. Okt. 2020
    Ich habe in beiden Beiträgen nicht geschrieben, dass ich die Dosen verbieten würde. Gerade der erste Beitrag war ausschließlich eine Kritik daran, dass dieses Thema in den Medien nicht kritisch beleuchtet wird und dort einfach eine extreme Ungleichbehandlung von Tätigkeiten und Hobbys stattfindet. An anderen Stellen wird von denselben Medien wiederum Toleranz eingefordert. Die Hobbys Feuerwerk und Motorrad werden zu öffentlichen Feindbildern stilisiert, dabei gibt es noch andere Dinge, die - auf negative Art und Weise - wesentlich präsenter im Alltag sind. In vielen Großstädten kannst du doch vielerorts keine 200 Meter weit laufen, ohne irgendwelche illegal angebrachten "Kunstwerke" bewundern zu dürfen. Feuerwerk am 31.12. und 01.01. zünden, stellt hingegen keine Straftat dar und bewegt sich vollumfänglich im gesetzlichen Rahmen. Der zweite Beitrag war dann lediglich eine Reaktion auf die Rückfrage, wie man es machen könnte, jedoch keine explizite Absichtserklärung. Die Übertragbarkeit der Gesamtthematik auf Feuerwerk habe ich nicht übersehen, sondern sie vielmehr bewusst - allerdings entgegengesetzt - hergestellt.

    Aber ja, ich vertrete durchaus die Ansicht, wenn man das eine Hobby zum vermeintlichen (oder doch bewusst vorgeschobenen) Allgemeinwohl opfern kann, kann man das auch mit beliebigen anderen machen. Und wenn die Gesellschaft mir tatsächlich meine liebsten Dinge auf unehrlichem Wege nimmt, ist es bei mir auch gänzlich mit Solidarität vorbei und ich werde gezielt nach Möglichkeiten suchen, um die Verursacher, die durch unser Sozial- bzw. Transfersystem auch noch üppig von mir finanziert werden, im Gegenzug zu schikanieren. Das alles wäre aber eine Reaktion, weil ich mich unfair behandelt fühle, das möchte ich nochmals ausdrücklich klarstellen.

    So, jetzt bereite ich mich aber auf die morgige Fahrt zum Mohl-Vorschießen vor und freue mich wieder über die positiven Dinge:)
     
    ViSa gefällt das.
  23. Jo, wer 1 und 1 zusammenzählen kann, der weiß wohin die Reise führt.
     
    ViSa und Funke FANboy gefällt das.
  24. Pyro, Megaknall, Booster_19 und 8 anderen gefällt das.
  1. Wir verwenden Cookies, um die technisch notwendigen Funktionen der Forum-Software zur Verfügung zu stellen und registrierte Benutzer angemeldet zu halten. Wir verwenden dagegen keine Cookies zu Statistik- oder Marketingzwecken. So analysieren wir weder die Seitennutzung noch das Suchverhalten der Benutzer und bieten auch keine personalisierte Werbung an. Wenn du dich weiterhin auf dieser Website aufhältst, akzeptierst du den Einsatz der essenziellen Cookies, ohne die das Forum technisch nicht richtig funktioniert.
    Als angemeldeter Benutzer kannst du diesen Hinweis dauerhaft ausblenden.
    Information ausblenden