1. Das FEUERWERK Forum gegen Goliath: Aktionen zur Stärkung einer positiven Darstellung von Feuerwerk im Internet und in anderen Medien. PRO FEUERWERK, das geht uns alle an *klick*!

Signalmunition 6mm Flobert Platzpatronen - Welche sind die besten?

Dieses Thema im Forum "Pyrotechnische Munition, Effekte" wurde erstellt von Raketenwerfer, 10. Nov. 2015.

?

Welche 6mm Flobert Platzpatronen sind die besten?

Diese Umfrage wurde geschlossen: 22. Nov. 2015
  1. Victory

    12,0%
  2. SK Schönebeck

    8,0%
  3. Geco

    40,0%
  4. Walther

    52,0%
Eine Auswahl mehrerer Antworten ist erlaubt.
  1. Aus aktuellem Anlass grabe diesen alten Thread mal wieder aus; ich finde, dass mein Problem hier am besten aufgehoben ist.

    Ich habe gestern endlich mal meine Stakkato eingeweiht und hatte prompt einige Versager dabei (nicht bei der Pyromun, sondern den Platzpatronen). Da ich das Problem auch schon mit den Weinbergpistolen hatte (mit den Röhm RGs hingegen nie), habe ich doch mal die Kartuschen genauer angeschaut.

    Ich hatte in einer Dose zwei Sorten gemischt. So wie's aussieht, besteht das Problem nur mit der neueren, messingfarbenen Walther-Munition (laut obiger Tabelle "Sellier & Bellot"). Die ältere mit dem V-Logo funktioniert hingegen blendend.

    In verschiedenen Threads (ich find's gerade nicht mehr) wurde gerade in letzter Zeit häufiger von "zündunfreudiger" 6mm-Walther-Munition berichtet.

    Ist das bei Euch die gleiche Sorte wie bei mir ("SB")? Welche Sorte könnt ihr aktuell empfehlen?

     
    Mofafreund, westfeuer und sureshot gefällt das.

  2. Zitiere mich hier gern mal selber...damit gibs keine Probleme.
     
    Mathau gefällt das.
  3. #28 Mathau, 14. Okt. 2018
    Zuletzt bearbeitet: 14. Okt. 2018
    Nur fraglich, ob man die noch bekommt? Ich bin nicht bereit für Munition "Sammlerpreise" zu zahlen.

    Ich habe mich mit dem Munitionsthema ehrlich gesagt noch gar nie auseinandergesetzt, da meine meisterverwendendeten SSW (RG3/300) alles zuverlässig zünden...
     
  4. Ich habe jetzt mal rumgekramt und folgende 6mm bei mir gefunden. Ich hatte mit keinen der hier abgebildeten 6mm Flobert Probleme. Die letzten Videos von mir, wo ich mit 6mm geschossen habe, sind mit der GECO-Mun.

    20181014_173818.jpg 20181014_173825.jpg 20181014_173833.jpg 20181014_173842.jpg
     
    Mofafreund, V3nom, westfeuer und 2 anderen gefällt das.
  5. Ah, die Geco ist Dynamit Nobel? Dann muss ich bei meiner nächsten Schneider-Bestellung unbedingt ein paar Dosen einpacken!
     
    sureshot und tribun77 gefällt das.
  6. Ja, die habe ich auch glaube zuletzt gekauft. Ist aber schon ein bissl her.
     
  7. @Mathau das lese ich aber gar nicht gerne, habe erst kürzlich eine Dose S&B-Walther gekauft. Das muss ich mal nachtesten.

    Sind die Versager gar nicht losgegangen, oder haben sie nur die Effekte nicht gezündet?

    Ich glaube ich hatte einmal Zündprobleme mit S&B und Umarex Pfeifpatronen aus dem Röhm Little Joe.

    Die jugoslawischen Pobjeda (V) funktionierten bei mir immer gut.
     
    westfeuer gefällt das.
  8. Gut, dass es die noch gibt. Habe noch ein paar Dosen alte RWS, aber die werden nicht ewig halten.
     
  9. Sind gar nicht losgegangen...
     
  10. Wie sieht der Schlagstückabdruck im Rand bei den Versagern aus?
     
  11. Ich Depp habe sie schon wieder in die Dose geworfen :oops: Sollte sich aber recht einfach reproduzieren lassen...
     
  12. Ich bin zwar erst vor kurzem wieder zu 6mm gekommen (RG300) aber habe auch so die Erfahrung gemacht das so ca. all 20-30 Schuss eine Kartusche trotz gutem Abschlag nicht feuert. Nimmt man diese dann aus dem Magazin, dreht sie um 90Grad und probierts nochmals knallts eigentlich immer. Vielleicht bei der Randfeuermunition produktionsbedingt - auch im KK Bereich scheint das Problem nicht ganz unbekannt zu sein.
    Bin auch eher der Geco Variante zugeneigt - IMHO wesentlich kraftvoller als Messing (Pobjeda/Walther etc.)
     
  13. Meine Meinung, die besten sind die “günstigsten“ denn die 6mm sind fast alle identisch.... ;)
     
    Farben im Himmel gefällt das.
  14. Ich verstehe nicht wie die Qualität bei einem alten Traditionens standardprodukt so sinken kann. Moderne Fertigung sollte doch das Gegenteil bewirken.
     
    Mofafreund gefällt das.
  15. Also die zuletzt gekauften Walther liefen 1a....von ungefähr 200 Schuss keinen Versager....
     
  16. @Mathau das liegt hier nicht unbedingt an den Patronen, der Eindruck ist nicht tief genug für eine Zündung. Vielleicht ist der Boden und damit der Rand verschieden dick, oder die Schlagkraft unterschiedlich.

    Kann auch an der Stakkato liegen.
     
  17. Blöd... @fulci: Brauchst Du noch 'ne Stakkato? :p

    Nur Spaß, so schnell schmeiß ich die Flinte noch nicht ins Korn ;-)
     
  18. Jo, für den letzten SWS Preis auf jeden Fall... ;)

    Aber nicht, wenn das Teil diese 6mm nicht zünden konnte....:D
     
  19. Sehe ich auch so. Selbst wenn bei einer Sorte 100 und bei der anderen "nur" 90 oder 95 zünden.

    Bei dem Preis spielt das fast keine Rolle ob´s am Ende dann 50 Cent oder 1 Euro mehr oder weniger sind für eventuelle Fehlzünder.
     
  20. glaube das liegt wirklich auch etwas am Material der Walther zudem auch noch an der Schlagkraft der Waffe, ich hab bei meiner RG 56 kaum Probleme damit (1-2 von 20 geht nicht los auf den ersten Schlag, allerdings wenn ich die Trommel nochmals durchdrücke klappt es normal)
    hingegen hab ich mir letztes Jahr eine RG3 gekauft, eine einzige Katastrophe mit der Walther Munition, es geht mindestens 1 von 3 Schüssen nicht los!
     
    Mathau gefällt das.
  21. @Mathau überprüfe doch mal, wie fest der Patronenhaltebügel des Stakkato-Oberteils sitzt. Hält er die Patronen stramm in den Lagern, oder schlackert er herum, hat Spiel?

    Ein lockerer Bügel könnte durchaus auch Einfluss auf die Tiefe des Eindrucks haben. Die Patronen sitzen ja mit dem Boden nach unten in den Lagern im Oberteil. Ist der Bügel nun eher locker, muss das Schlagstück im Schuss erst die Patrone nach oben drücken, was Verluste an Schlagkraft, bzw. von dem was davon im Patronenrand ankommt, ergeben könnte.

    Den Bügel kann man ggf. dort, wo er am Oberteil einrastet, noch etwas einbiegen.
     
    westfeuer und Mathau gefällt das.
  22. Mir ist das 2 Mal passiert das eine 6mm Flobert die Spitze abrisst und noch im Magazin steckte. Und ich wusste das nicht und bestück das magazin neu, da durch steckte das Magazin Bombenfest in der Rg300 fest. Musste die dann komplett auseinander nehmen. Vielleicht sollte ich Mal eine andere Sorte probieren.
     
  23. Der Bügel ist tatsächlich etwas locker. Ich werde auch mal einen Vergleich mit dem Zweitschlitten machen.
     
  24. #50 Mofafreund, 14. Okt. 2018
    Zuletzt bearbeitet: 14. Okt. 2018
    dachte die Geco sind ident mit den Victory und kommen vom Hersteller Pobjeda?

    Gerade nachgesehen...Sind definitiv von Pobjeda! Steht auf der Rückseite der Patronenschachtel

    Bei mir sind alle Schachteln mit Codex überlabelt. Popelt man das Etikett vorsichtig ab, sieht man es sind Victory Patronen. DSC_0002.JPG
     
  1. Wir verwenden Cookies, um Benutzer angemeldet zu halten und Inhalte zu personalisieren. Wenn du dich weiterhin auf dieser Website aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Als angemeldeter Benutzer kannst du diesen Hinweis dauerhaft ausblenden.
    Information ausblenden