Signalmunition 6mm Flobert Platzpatronen - Welche sind die besten?

Dieses Thema im Forum "Pyrotechnische Munition, Effekte" wurde erstellt von Raketenwerfer, 10. Nov. 2015.

?

Welche 6mm Flobert Platzpatronen sind die besten?

Diese Umfrage wurde geschlossen: 22. Nov. 2015
  1. Victory

    12,0%
  2. SK Schönebeck

    8,0%
  3. Geco

    40,0%
  4. Walther

    52,0%
Eine Auswahl mehrerer Antworten ist erlaubt.
  1. Ok, die Hälfte des Konvoluts kommt von @Mofafreund, weil er sie so nett angepriesen hat. Da konnte ich nicht widerstehen:cool:
    Du kannst bestimmt noch aufstocken :)
     
    westfeuer und Mofafreund gefällt das.
  2. Also ich habe kürzlich irgendwo im Netz Umarex 6mm Flobert K in der blauen Dose gesehen. Da war auch ein Foto der Hülsen mit dabei und die hatten den Pobjeda "V im Dreieck" Stempel. Gibt aber bestimmt wie immer mal Dosen mit dieser und jener Befüllung.

    Die aktuellen Geco Floberts find ich aber eigentlich sehr gut und von allen am Besten.

    Habe nochmal nachgeschaut und das Foto gefunden, das 2. Foto ist es: Umarex 6mm/.22 Blanks
    Oder Direktlink: https://www.surplusstore.co.uk/medi...77eb5544a09ce3e947a/u/m/umarex-6mm-blanks.jpg

    Ich drücke Dir die Daumen, dass Du keine Pobjeda drin hast oder wenn doch, diese besser sind als die aktuellen. :)
     
    Mofafreund und westfeuer gefällt das.
  3. Sollten aber noch aus Kupfer sein. Bin mal gespannt...
     
    westfeuer gefällt das.
  4. Sind heute angekommen. Hab mal eine Dose aufgemacht, Inhalt Pobjeda aber noch aus Kupfer. Denke mal, dass die sehr gut sein werden.
    20190301_152420.jpg
    20190301_152510.jpg
     
    tribun77, Buffalo_Bill, Crackle und 4 anderen gefällt das.
  5. Hallo ich bräuchte mal eure Hilfe

    Ich habe hier walther und victory in 6mm. Auf der Packung steht jeweils cip. Auf den Kartuschen steht bei den Victory ein V im Dreieck. Bei den Walther steht S und B. Warum haben dann die Patronen auf der Verpackung cip M und die Kartuschen haben andere Stempel? Oder liege ich falsch und das CIP M ist gar nicht der Hersteller?






    flob1.jpg flob2.jpg flob3.jpg flob4.jpg
     
    tribun77, westfeuer und Pyropath gefällt das.
  6. Oh lieber Schreckschuss Gott, ich gelobe besserung und werde als Strafe meines nicht vorhandenen Wissens mein Wissen in noch größerem Maße unter Beachtung jeglicher SWS Taditionen erweitern.

    Man trotz Google hatte ich das nicht gefunden.:mad::eek::rolleyes:
     
  7. In diesem Jahr wieder Codex (Pobjeda) benutzt (und habe noch Vorrat für 1-2 Jahre).
    Läuft perfekt, sauber und stark genug für alle Zink Sterne usw. Geschossen immer mit RG 3 und Little Joe :)
    Habe noch einige alten mit Eichel, in Kupfer, sie bleiben aber als Reserve
     
    westfeuer und sureshot gefällt das.
  8. Letztens habe ich beim Händler eine Dose Walther 6 mm gekauft, rein interessehalber was momentan so drin ist. Bei meinen letzten Walther, vor einiger Zeit, waren Sellier und Bellot enthalten.

    IMG_20200527_092443.jpg

    Der aufgeklebte Beipackzettel mit den Warnhinweisen ist ja seit ein paar Jahren ein Muss bei Munition. Die einfache, weiße Dose lässt schon mal auf Pobjeda als Inhalt vermuten.

    IMG_20200527_092420.jpg

    CIP Prüfzeichen von Ungarn... ok, kennt man inzwischen fast nicht mehr anders. Der Druck auf dem Label ist leider sehr verschwommen.

    IMG_20200527_092405.jpg

    Und wie sollte es anders sein... v im Dreieck, also Pobjeda/Victory Kartuschen. Diesmal mit messingfarbenen Hülsen. Davon hatte ich bisher nur kupferfarbene gehabt.

    Getestet habe ich sie noch nicht, bin aber gespannt darauf.
     
  9. Na dann, warten wir wir wohl mal auf deinen ersten Test ,,, in Schrift oder auch in bewegten Bildern ... bald.
     
  10. Hallo Zusammen,

    Jahresendspurt, habe nur noch eine angebrochene Dose 6 mm Platzer.

    Meine Finger jucken schon, ich brauche Nachschub.

    Entsprechend Eurer Äußerungen wäre Codex den S&B vorzuziehen?

    Könnte beides kriegen. Habe S&B da, die sind so Mittel würde ich sagen, kann aber auch nicht vergleichen.
     
    Mofafreund und chr gefällt das.
  11. #87 Westharzer, 25. Okt. 2020
    Zuletzt bearbeitet: 25. Okt. 2020
    Kann dir auch die aktuelle Geco empfehlen, habe ich im Moment da und empfinde sie besser als die Codex, die ich zur rg300 dazu bekam.
     
  12. Als Nostalgiker würde ich auch Geco kaufen, nur sind die wesentlich teurer als ihre osteuropäischen Kollegen.
    Wenn Knall und Zuverlässigkeit das wert sind gerne, sonst eher nicht.
     
    Mofafreund, tribun77 und chr gefällt das.
  13. Versager hatte ich bis jetzt keinen bei ca ner halben Dose. Knall ist auch ordentlich, finde sie haben auch dieses gewisse Etwas leicht dreckig, bisschen Rauch und Geruch passt irgendwie :good:
     
    Mofafreund, tribun77 und dimpel_mind gefällt das.
  14. Verstehe was du meinst; es muss duften und dreck machen.

    Wobei der Schmauch bei 6 mm ja schnell die Funktion stört.
     
    Mofafreund, tribun77 und Westharzer gefällt das.
  15. So viel Schmauch ist das nun auch nicht, nur ein bißchen mehr wie bei den anderen Herstellern. Das man da schneller Funktionsstörungen bekommt, kann ich mir nicht vorstellen.
     
    Mofafreund und tribun77 gefällt das.
  16. 6mm Flobert muss einfach eine Eichel hintendrauf haben. ;)
     

  17. Oh, wie kann denn das passieren? :D

    Bei 6 mm sind Unterschiede zwischen den Marken meiner Ansicht kaum spürbar, bzw. höchstens am Grad der Verschmutzung nach wirklich vielen (vielleicht mehreren 100) Schüssen.

    Das kommt bei mir aber quasi nie vor. Ich schieße an Silvester sowieso immer querbeet irgendwelche Reste, und die 6 mm reinige ich immer nach jeder Benutzung, auch wenn es nur ein paar Schuss waren. Da tue ich mich mit solchen Feststellungen schwer.

    Codex (also letztlich Victory/Pobjeda) und S&B sind beide okay.

    Ich bin auch schon traditionell irgendwie den 6 mm mit der Eichel (früher RWS, jetzt Geco) verbunden, verwende aber je nach Verfügbarkeit auch die anderen Sorten.

    Wenn man ältere RWS oder Pobjeda günstig bekommen kann, sollte man immer zugreifen. Oder die besten die ich kenne, alte Hirtenberger aus Österreich.

    Schlechte Chargen können vorkommen, diese bemerkt man an vielen Zündversagern bei den Patronen, oder wenn sie sich kaum auffalten.

    Zündversager der Pyromunition können mehrere Ursachen haben, entweder schwache Kartuschen, oder Waffe mit viel Druckverlusten oder stark verschmutzt, oder auch überlagerte Pyromunition.
     
  18. Ich hatte bis jetzt leider nur Flobert 6mm von Victory, ich muss sagen das da verdammt viele Versager dabei sind?!
    Egal mit was ich schieße, funktionieren welche nicht z.B. Weinberg, B1S, RG 3 oder RG46.
    Ab und zu hilft mal drehen aber nicht immer.
    Liegt das nur an der Victory oder ist das bei anderen Herstellern auch so?
     
    Bruno86, tribun77, MaxPenng und 4 anderen gefällt das.
  19. #95 Mofafreund, 10. Nov. 2020
    Zuletzt bearbeitet: 10. Nov. 2020
    Nee da gibts schon krasse Unterschiede hinsichtlich der Rückstände. Gerade die alten und auch die RWS neueren Datums (Kupfer) mit der Eichel, die auch in dem Nico Signal zum Einsatz kommen bzw. kamen verbrennen fast rückstandsfrei. Die Pobjeda/Victory machen hingegen sehr viel Sauerei...Als ich zwecks Verfügbarkeit und aufgrund des Preises irgendwann auf die billigere Pobjeda Munition umgestiegen bin, hatte ich zum ersten Mal massive Aussetzer an Silvester mit meiner Röhm RG3,weil sich der Lauf vor dem eingeschraubten Abschussbecher dermaßen zugesetzt hatte, dass die Pyros irgendwann nicht mehr gezündet haben. Dann hab ich es fortan immer so gehandhabt, dass sich mal nach 20-30 Schuss den Abschussbecher entfernt und ein Magazin mal so durchgejagt habe, um den Lauf etwas "frei zu schießen". Das hat dann ganz gut funktioniert um störungsfrei durch Silvester zu kommen. Zündaussetzer bei der Röhm R3 in 10 Jahren Nutzung lassen sich sprichwörtlich an einer Hand abzählen. Die Patronen werden absolut zuverlässig gezündet. Bei der Record B1S ist das nicht immer der Fall, da kommen Aussetzer sehr häufig vor. Eine 100% zuverlässige Silvesterwaffe ist sie deshalb nicht. Macht diesen Nachteil aber durch ihre Einzigartigkeit wieder wett.
     
  20. Hier mal eine Victory der ich vorhin fünf mal eine verpasst habe, von drei Flobert haben zwei nicht gezündet.:mad:

    40E634C4-B012-429C-860F-E63CD2AB693A.jpeg
     
    Bruno86, tribun77, MaxPenng und 4 anderen gefällt das.
  21. Mit welcher Startrampe?
     
    tribun77, Feuerball, MaxPenng und 3 anderen gefällt das.
  22. Interessantes Thema. Kann man also kurzgefasst annehmen, dass es sich durchaus lohnt ein paar Euro mehr auszugeben und dann lieber die offenbar qualitativ bessere Geco Munition zu nehmen?
    1 Dose habe ich dieses Jahr testweise mal wieder da von Geco. Ansonsten habe ich da auch wirklich nie drauf geachtet und einfach das gekauft was günstig war, meistens Umarex (wo ja augenscheinlich alles drin sein kann...). Hier und da gab es da aber durchaus mal ein paar Aussetzer bei der Zündung und auch eine gefühlt abnehmende Schussfähigkeit bei der RG3 (ab etwa 100 Schuss). Reinigen möchte ich am Silvesterabend eigentlich ungerne, so ca. 150-200 Schuss sollten eigentlich schon drin sein, was ansich auch nie so große Probleme bereitet hat, in der Vergangenheit habe ich auch lieber auf RWS zurück gegriffen.
    Sollte das jetzt anhand eurer Erfahrungen mit Geco deutlich besser sein, investiere ich lieber etwas mehr in Made in Germany :)
     
    tribun77, MaxPenng, Mofafreund und 3 anderen gefällt das.
  23. Von den Walther Kartuschen bin ich ein wenig enttäuscht, meine waren anscheinend sehr ungleichmäßig geladen, was sich auch bei den unterschiedlichen Auffaltungen der Kartusche ersichtlich gemacht hatte. Die wenigsten haben beim ersten abschlagen gezündet.

    Die Geco mit der Eichel hingegen sind bis jetzt alle gleichmäßig geladen gewesen, die Auffaltungen der Kartuschen war bis jetzt immer 1A und überhaupt nicht schwankend wie bei den Walther. Von 20 Stück haben auf Anhieb 19 beim ersten abschlagen gezündet. Der Geruch ist auch ein ganz anderer und wesentlich angenehmer. Ebenso ist die Verschmutzung geringer.

    Fazit: Geco mit der Eichel sind absolut empfehlenswert, auch wenn sie ein wenig teurer sind, hat man hier definitiv mehr Freude.

    Geschossen wurde mit der Record Weinberg.
     
    tribun77, westfeuer, Mofafreund und 4 anderen gefällt das.
  24. Ich denke die Hülse von den Geco ist weicher als z.B von Victory
    Hatte trotz massig verschossenen keine die nicht gegangen wäre. Bei den Victory haben 2 von 50 nicht gezündet, drehen hat geholfen.
    Die Steighöhe kommt mir bei den Geco etwas besser vor.
     
  1. Wir verwenden Cookies, um die technisch notwendigen Funktionen der Forum-Software zur Verfügung zu stellen und registrierte Benutzer angemeldet zu halten. Wir verwenden dagegen keine Cookies zu Statistik- oder Marketingzwecken. So analysieren wir weder die Seitennutzung noch das Suchverhalten der Benutzer und bieten auch keine personalisierte Werbung an. Wenn du dich weiterhin auf dieser Website aufhältst, akzeptierst du den Einsatz der essenziellen Cookies, ohne die das Forum technisch nicht richtig funktioniert.
    Als angemeldeter Benutzer kannst du diesen Hinweis dauerhaft ausblenden.
    Information ausblenden