Sonstiges Abgeschossene Kartuschen - Aufsammeln und Entsorgen

Dieses Thema im Forum "Waffen, Geräte, Bestimmungen" wurde erstellt von westfeuer, 12. Okt. 2018.

?

Wann sammelt ihr eure leeren Kartuschen auf?

  1. Direkt nach dem Schiessen

    4 Stimme(n)
    9,3%
  2. Am Neujahrsmorgen

    30 Stimme(n)
    69,8%
  3. Ich sammel nichts auf

    9 Stimme(n)
    20,9%
  1. Hallo ihr Lieben,

    ich erinnere mich an die wilden 90er Jahre. Da war ich als heranwachsender Jugendlicher immer sehr froh, wenn ich nach Silvester abgeschossene Kartuschen gefunden habe. Meist bei uns im Ort auf einem großen Platz, auf dem Silvester unglaublich viel geböllert wurde.:cool:
    Da hatte ich Neujahr immer Beutel mit Böllern und Raketen gefunden, die Nachts dort "vergessen" wurden. Für mich und meinen Bruder immer ein wahres Paradies:)
    Oft lagen da auch Kartuschen von 8mm Schreckschusswaffen oder auch 9mm RK. Manchmal auch .22lg. Super Schätze zum Sammeln:D

    Wie geht ihr mit den leeren Hülsen und Kartuschen um?
    Sammelt ihr nach dem Schiessen alles auf?
    Oder Neujahr am Morgen?
    Wo entsorgt ihr das Altmetall? Hausmüll oder Wertstoffhof?
    Macht ihr Müllbilder davon?
     
    tribun77 und dimpel_mind gefällt das.
  2. Ich sammel am Neujahrsmorgen alles gewissenhaft auf. Auf dem befriedeten Grundstück finde ich oft noch leere Kartuschen im Blumenbeet, auf der Wiese oder auf den Wegen im Garten.
    Alle leeren Kartuschen packe ich in eine alte Büchse und entsorge diese dann im Hausmüll.
    Ich zähle auch gern die leeren Kartuschen. Gehört Neujahr immer dazu. Als Abschluss des Silvesterfestes.;)
     
    Mofafreund, tribun77 und dimpel_mind gefällt das.
  3. Also ich meist am Neujahrsmorgen, sonst gibt es ärger mit der Lady...

    Da keine Kartusche mein Grundstück verlässt, habe ich da eigentlich auch keinen Stress. Die Kartuschen kommen in die graue Tonne und gut ist....

    kartuschenflastern.jpg
     
  4. Bei mir ist das recht stressfrei.
    Mit meinem Revolver halte ich die Trommel über eine Büchse und alles fällt direkt hinein :D
     
    tribun77 und westfeuer gefällt das.
  5. In der Regel kehre ich alles nach dem Feuerwerk zusammen, dass ist so gegen 3:00 Uhr am Neujahrsmorgen. Da ich aber nicht wie wild mit der Taschenlampe in unserer Einfahrt rumfuchteln will, wird nochmal morgens, wenn es hell ist ... und wir alle wach sind, nachgekehrt.

    Die Kartuschen entsorge ich dann, wie den andern FWK-Restmüll, in der grauen Tonne.

    Manchmal finde ich noch im Frühjahr einige 8mm und 9mm PA Kartuschen, die irgendwo im Beet oder sonst wo rumliegen. Das zaubert mir dann noch ein Lächeln ins Gesicht als Erinnerung ;)
     
  6. #6 tribun77, 12. Okt. 2018
    Zuletzt bearbeitet: 12. Okt. 2018
    Den groben Dreck wie Batterien, große Papierfetzen, Verpackungen usw. kehren wir noch abends/in der Nacht zusammen. Der Kleinkram wie Kartuschen etc. wird am nächsten Morgen weggekehrt, da man dann den Dreck auch viel besser sieht, speziell den kleinen Mist.
     
    westfeuer und PyroRick81 gefällt das.
  7. Bei uns wurde der grobe Dreck auch immer unmittelbar nach dem Feuerwerk zusammengesammelt. Raketenstäbe, Papp- und Papierpackungen sowie komplett abgebrannte Batterien landen dabei gleich in der Feuerschale.

    Der Rest wird dann bei Tageslicht eingesammelt. Dazu gehören in der Regel auch die Patronenhülsen, falls welche herumliegen.

    Bei hauptsächlicher Verwendung von 6 mm Flobert kommt es auf die Waffe an.

    Bei Kastenmagazin-Pistolen entferne ich die Hülsen aus den Magazinen, wenn ich nach dem Schießen wieder drinnen bin.

    Bei der B1S oder der G3, welche die Hülsen auswerfen, findet man nie alle wieder.

    Beim Revolver kann man sie ja in einer Tüte oder Dose zwischenlagern, oder in die Jackentasche stecken.

    Beim letzten Einsatz des 9 mm Revolvers habe ich die Hülsen einfach in eine offene Sporttasche fallen lassen.

    Die Hülsen von 8 und 9 mm Automatik muss man wohl oder übel aufsammeln.

    Entsorgt werden sämtliche Hülsen übers Altmetall, natürlich erst nach Prüfung, ob keine vollen oder Blindgänger dabei sind. Letztere werden noch mal abgeschossen oder ggf. fachgerecht entsorgt.
     
    westfeuer, dimpel_mind und tribun77 gefällt das.
  8. Ich kehre am Neujahrsmorgen nach dem Aufstehen alles auf.
    Die Kartuschen kommen zusammen mit dem restlichen Feuerwerksmüll in den Hausmüll, sie wie es bei uns vorgesehen ist.

    Letztes SIlvester war lustig, kleiner Nachbarsjunge (11-12) kam dazu und hat deren Müll weggekehrt.
    Fand dann eine leere 9mm Hülse, hob sie auf und dackelte damit fasziniert zu seiner Mutter "mama, guck mal, das ist so ein Vogelschreck".
    Musste ich erstmal lachen und hab ihm dann erklärt wie das mit der Schreckschuss eigentlich funktioniert :D
     
    tribun77 und westfeuer gefällt das.
  9. Gar nicht mal so falsch, was der Bub da von sich gab.
    Zumindest die Bezeichnungen sind sich sehr ähnlich: Schreck-Schuss und Vogel-Schreck.
    Nicht wahr?;)
    Und natürlich wird alles am Neujahrsmorgen an Müll beseitigt, wobei wir immer schon unsere Straße nach unserem letzten "Schuß" zusammenkehren, diese Haufen an leeren PTA aber erstmal liegenlassen, falls doch noch irgend etwas nachkokelt.
     
    westfeuer und tribun77 gefällt das.
  10. Neujahr wird aufgeräumt und gefegt, das gehört genauso dazu wie das feiern bzw. die Rituale. Allerdings finde ich die ein oder andere Kartusche dennoch unterjährig wieder ;)
     
    westfeuer, Gipsbombe und tribun77 gefällt das.
  11. #11 ®Salute®, 12. Okt. 2018
    Zuletzt bearbeitet: 13. Okt. 2018
    In der eigentlichen Silvesternacht lösche ich nur mit Wasser die verschossenen Artikel ab damit nichts vor sich hin kokelt.

    Nach dem Erwachen am 1.1 wird sich dann kurz die Pracht des nächtlich vollbrachten betrachtet und im Anschluss alles eingesammelt auch die Hülsen.

    Am ersten Werktag im neuen Jahr freut sich dann schon meine örtliche Entsorgungsstelle. Ich nehme von den Nachbarn meist noch den Feuerwerksmüll mit und fahre dann dort mit einem Hänger hin.

    In den ersten Jahren hat man dabei schon teilweise komische Blicke erhalten aber mittlerweile denke die sich wohl nur noch “Ahhh da kommt wieder der durchgepeitschte wie in jedem Jahr“ ;)

    Gruß
    ®Salute®
     
  12. Diesen irrlichternden Blick kenne ich auch, aber immer nur in den drei Tagen vor Silvester - so quasi: was macht der denn wieder am 31?
    Das baut mich übrigens total auf:):p
     
    westfeuer und ®Salute® gefällt das.
  13. Mitlerweile ist meine Nachbarschaft dahingehend recht gut geimpft.

    Jedoch wird meist vor Silvester schon nachgefragt was es denn am 31.12 diesmal geben wird.

    Einer hat mir sogar schon einmal angeboten in der Nachbarschaft zu sammeln, mit der Begründung das er und die Anderen ja eigentlich nichts mehr kaufen müssten.

    Das konnte ich aber abwenden und mittlerweile zündeln die Nachbarn sogar selber mehr als früher.

    In unsere Straße hat quasi eine Refeuerwerkisierung in den letzten Jahren stattgefunden. Das ist schon schön mit anzusehen wenn wieder alle, ob alt oder jung, auf der Straße sind und sich zusammen freuen, anstoßen und klönen.

    Gruß
    ®Salute®
     
  14. Vorletztes Jahr wurde der Garten "saniert". Nebst Rollrasen wurde auch ein Mähroboter namens "Mählissa" angeschafft. Da Mählissa keine Hülsen im Rasen verkraftet, musste ich notgedrungen in den Hof ausweichen. Ich hatte an der Straße (aber noch auf unserem Grundstück) die Angst, dass die Nachbarn (alle nicht mehr die jüngsten) Panik bekommen. Aber war das beste was ich hätte machen können. Aufräumen ist natürlich viel angenehmer und der eine Nachbar schießt auch. ;D

    Wir schießen uns gegen 22 Uhr immer "warm", da wird dann anschließend grob alles in eine Ecke gekehrt und am nächsten Tag in die Tonne geworfen.

    Ich hatte mir für meine PPQ mal einen Kartuschenfangsack konstruiert, der erstaunlich gut funktioniert hat. Sah aber eben mega kacke aus xD
     
    westfeuer und tribun77 gefällt das.
  15. Hülsen werden halt wie alles andere auch am nächsten Morgen zusammen gefegt und kommen dann in die schwarze Tonne...
     
    tribun77 gefällt das.
  16. Die verschossenen Flobert Hülsen werden immer am Neujahrsmorgen zusammengefegt, wenn ich auch das restliche Feuerwerk wegräume. Seit etwa 2 Jahren geht das Ganze ruck zuck weil auf das viele Böller werfen verzichtet wird. Tja man wird halt älter....
     
    tribun77 und westfeuer gefällt das.
  17. Hat aber rein gar nichts mit dem Alter zu tun ... ich bin angehender 50er und meine Einfahrt ist noch immer seit Jahren zu Silvester übersäht von Böllerschnippseln. Besonders, seitdem Funke seine Böller auf dem Markt platziert hat. Der Böllerspaß nimmt seit meiner Jugend kein Ende und zwar so lange ich lebe :) Kartuschen und Böllerreste nehmen sich nichts beim Aufkehren. Der Besen unterscheidet nicht :D
     
    chr, ViSa, tribun77 und 2 anderen gefällt das.
  18. Revolver werden in die Jackentasche entleert, bzw. irgendwohin wo ich die Kartuschen gut aufsammeln kann.
    Die herausfliegenden Hülsen aus der Weinberg bzw. der B1S werden am nächsten Morgen mit aufgekehrt.
    Genauso wie die der Aetna, die allerdings dieses Jahr erst neu dazu gekommen ist und noch eingeweiht werden muss :D
    Mal sehen wie weit bei Letzterer die Kartuschen fliegen, wenn sie erstmal im Ultraschallbad gewesen ist (im Moment habe ich leider nur Klemmer :rolleyes:)

    Nachtrag: das leere Messing und Kupfer wird bei mir gesammelt, vielleicht kann man daraus noch mal was Interessantes gießen.
     
    tribun77, dimpel_mind und sureshot gefällt das.
  19. @Darnoc hast Du eine Aetna G3? Oder was anderes aus der G Serie?

    Da fliegen die Hülsen nicht weit, die hüpfen nur etwas oben raus.
     
  20. Aufschrift: Aetna Typ G DBP
    PTB 20-72, Aufschrift auf der Griffschale: MaRie

    Im Griffboden befindet sich noch eine eingestanzte dreistellige Nummer, vermute mal, dass das eine durchlaufende Nummerierung ist, oder?

    Ok, danke für die Info :)
    Kann die SSW, insbesondere die Brünierung, eigentlich bei der Ultraschallreinigung Schaden nehmen?
    Frage lieber noch einmal nach, bevor ich dann plötzlich eine limitierte Blankzinkedition der Aetna in den Händen halte...:D
     
  21. Aetna?

    Und ich dachte ein bischen halbwissen gesammelt zu haben...
     
  22. @Darnoc der Brünierung sollte es nichts ausmachen.

    @dimpel_mind die Modellserie "G" mit Röhrenmagazin wurde unter verschiedenen Namen gefertigt. Perfecta, Mayer & Söhne, Aetna.

    Das sind Klassiker, deren Ursprünge in den 30er Jahren liegen.
     
    tribun77, dimpel_mind und Darnoc gefällt das.
  23. Ah ok mit den weiteren genannten Herstellern kann ich dann etwas anfangen.
    Diese Vielfalt an Waffenherstellern in Deutschland wurde ja nach dem Krieg eingestampft.
     
  24. Top. Den Begriff muss ich mir merken. :cool::D
     
  25. Nur lassen sich Böllerschnipsel im Garten immer schlecht wegräumen, da ist nichts mit kehren. Einfach liegen lassen, da schimpft die Hausherrin ;-) Es macht mir aber auch nciht mehr so viel Spaß wie früher
     
  1. Wir verwenden Cookies, um Benutzer angemeldet zu halten und Inhalte zu personalisieren. Wenn du dich weiterhin auf dieser Website aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Als angemeldeter Benutzer kannst du diesen Hinweis dauerhaft ausblenden.
    Information ausblenden