Handhabung & Technik Akku-Pack für Pyroneo

Dieses Thema im Forum "Professionelle Technik, Sicherheit, Handhabung" wurde erstellt von Feuerwerker.ch, 5. März 2020.

  1. Ich möchte euch hier mein neustes Projekt vorstellen:

    Ein Akkupack für die Pyroneo Kabelmodule.
    Zur Erweiterung der Kabelstrecke oder der Anzahl Kabelmodule an einem Funkmodul.

    Mittels Taste kann die Batteriespannung angezeigt werden.
    Die Daten-Pins sind 1:1 verbunden, so dass dieses Akku-Pack auch in der Mitte einer Kabelstrecke
    eingebaut werden kann, anstatt nur am Ende.

    20200305_095314.jpg 20200305_095323.jpg

    20200305_095309.jpg 20200305_095338.jpg

    - gefällt euch dieses kleine Projekt ?
    - habt Ihr auch solche (ähnliche) Akku-Packs für eure Pyroneo / Skydirector ?
     
    PyroWolle und Chiricahua gefällt das.
  2. Finde ich mega cool ! Würde mich mal interessieren ob die Tests schon erfolgreich waren
     
  3. ja, soeben fertig getestet...

    Setup 1:
    Funk-Modul 1 -8m- Kabelmodul 1 -8m- Kabelmodul 2 -8m- Kabelmodul 3 -8m- Kabelmodul 4 -8m- Kabelmodul 5 -1m- Akkupack

    Setup 2:
    Funk-Modul 1 -8m- Kabelmodul 1 -8m- Kabelmodul 2 -8m- Kabelmodul 3 -8m- Akkupack -1m- Kabelmodul 4 -8m- Kabelmodul 5

    BEIDE TESTS ERFOLGREICH ! :phantastic:
     
  4. Sowas steht bei mir auch noch in der Pipeline.
    Habe aktuell einen kleinen Pufferakku in einer mittleren Hensel-Abzweigdose. Wenn ich mal wirklich 2-3 voll bestückte Kabelmodule am Funkmodul hängen habe...
    Der ist bei mir für die Stepper-Position gedacht, denn da werden ja meinst relativ schnell viele Kanäle gezündet.
     
  5. Wir haben auch 2 Akkupacks:

    ein Grosses, mit Wahlschalter 12V (20Ah) für Flamennprojektoren usw., oder 24V (10Ah). Mit USB-Anschluss, zum Aufladen von Stirnlampe, Handy,...
    Buchsen: 2x Bus f. Pyroneo 1x XLR.

    ein Kleines, 24V (2,4Ah).
    Die Pins vom Bus sind auch durchgeschliffen.
    Hier ein paar Fotos:
    1.jpg 2.jpg 3.jpg 5.jpg
     
    Feuerwerker.ch und PyroWolle gefällt das.
  6. @Wolfi_Tir das mit den USB Anschlüssen ist eine gute Idee... vielleicht rüste ich das auch noch nach.

    @PyroWolle genau dafür ist es auch gedacht, um die SingleShot Racks zu versorgen...
     
    PyroWolle gefällt das.
  7. Bei mir sind 8 von 10 Kabelmodulen genauso aufgebaut wie die Funkmodule. Also alle mit eigenen Akkus versehen.
     
  8. Das ist natürlich die Luxusvariante...
    Mein Pyrotechniker hat das auch so gelöst...
     
  9. Wie Funktioniert das bei der Pyroneo eigentlich, sind da Relais drinnen die dann den Strom vom Akku freigeben? oder Kondensatoren?

    Bei der Cobra ist das Slat ja im Prinzip nur ein etwas besseres Bündel Zündleitung mit Klemmen am Ende
     
  10. Warum hast du denn auf Funk verzichtet, wenn du eh schon Akkus drinnen hast? o_O
     
    Wolfi_Tir gefällt das.
  11. Bei der PyroNeo ist das Kabelmodul ein vollwertiges Zündmodul, nur eben ohne Funk (Preis).
    Die Daten die sonst über Funk übertragen werden, werden über einen CAN-Bus übertragen.
    In dieser Busleitung wird auch die Spannungsversorgung mitgeführt.

    Vorteil gegenüber z.B. der Cobra-Slats ist, dass man die Kanäle komplett frei und autark programmieren kann. Bei den Slats der Cobra werden die Kanäle der 18M ja "nur" auf mehrere Klemmen verteilt.
     
    Beni gefällt das.
  12. Ok, also ist der Akku sozusagen nur ein Puffer für die Spannungsversorgung :)

    Ja das stimmt schon einen Vorteil bietet diese Variante definitiv...

    Genau da ist das Slat einfach eine Reihen/Parallel/Reihenparellel Schaltung zum 18M.
    Aber auch sehr nice wenn man zb Fächert und die Batterien wenn genug Platz vorhanden ist auseinander stellen kann statt den Fächer stur auf ein Brett zu Montieren... sieht doch besser aus mit sagen wir 10Meter Abstand zwischen 2 Batterien :)

    Ich habe zb 3 18M mit Slat die ich immer in Bodenfeuerwerk und Batterien(Mittelfeuerwerk) sowie Shells/Singleshots
    (Höhen Feuerwerk) aufteile jeweils Links und Rechts und gefällig Mitte mit dem Slat System... also kommt man so auch mit 3 Modulen auf insgesamt 9 Zündstellen bei meinem System.

    Aber zurück zum Thema, echt gute Idee mit den Akkupaks von euch :D :D
     
    Feuerwerker.ch gefällt das.
  13. Da ich ein Teil der Anlage so gebraucht gekauft hatte und die Kabelmodule schon mit Akkus versehen waren, habe ich es übernommen und nicht zurück gebaut ;)
    Hatte auch schon Orte wo kein Funk möglich war, da war ich sehr froh über die Extrapower!
    Bei einem Neukauf hätte ich dann auch Funk genommen ;)
     
    Feuerwerker.ch gefällt das.
  14. ich bin euch noch ein Bild schuldig..

    Testaufbau:
    Funk-Modul 1 -8m- Kabelmodul 1 -8m- Kabelmodul 2 -8m- Kabelmodul 3 -8m- Kabelmodul 4 -8m- Kabelmodul 5 -1m- Akkupack

    Testaufbau.jpg

    Die Module lassen sich über den Bus Ein- und Ausschalten, Wecken, Standby, Kanalmessung etc.. alles geht.
    Spannung ist auch nach ca. 3h eingeschaltet noch immer Stabil..
     
    Hemmi, Luu und PyroWolle gefällt das.
  1. Wir verwenden Cookies, um die technisch notwendigen Funktionen der Forum-Software zur Verfügung zu stellen und registrierte Benutzer angemeldet zu halten. Wir verwenden dagegen keine Cookies zu Statistik- oder Marketingzwecken. So analysieren wir weder die Seitennutzung noch das Suchverhalten der Benutzer und bieten auch keine personalisierte Werbung an. Wenn du dich weiterhin auf dieser Website aufhältst, akzeptierst du den Einsatz der essenziellen Cookies, ohne die das Forum technisch nicht richtig funktioniert.
    Als angemeldeter Benutzer kannst du diesen Hinweis dauerhaft ausblenden.
    Information ausblenden