Sonstiges Allgemeine Fragen zu Starklichtartikeln

Dieses Thema im Forum "Pyrotechnik allgemein, Erfahrungen, Tipps" wurde erstellt von Cartman2020, 16. Feb. 2020.

  1. Hallo!

    Ich hätte mal eine Frage zu den Breslauer Blendfeuer, Ultralux Breslauer Feuer, Bengalux 8000 und co. Eventuell auch etwas allgemeiner zu Starklichtartikeln. Hoffe es gibt hier Leute, die damit schon einiges an Erfahrung gesammelt haben.

    1. Unterscheiden sich die Artikel in der Leuchtkraft oder ist diese in etwa gleich (gleich Farbe)?
    2. Untscheidet sich die Leuchtkraft von Farbe zu Farbe? Ich sehe in YouTube Video, dass Blau eher Lichtschwächer ist und Weiss, Gelb und Rot eher Lichtstärker.
    3. Anhand der YouTube Videos würde ich sagen, dass die Rauchentwicklung bei diesen Artikeln bei unterschiedlichen Farben auf gleich hohem Niveau ist. Kann dies jemand bestätigen?

    Ich persönlich finde die Farben Weiss, Gelb und Rot sehr schön, würde grundsätzich aber Gelb bevorzugen.
    Besten Dand vorab und Grüße!
     
  2. Zu 2: Ja, die Leuchtkraft unterscheidet sich von Farbe zu Farbe. Blau ist verglichen mit den anderen eher dunkel. Einige blaue Farbsätze gehen sehr stark in weiß, wie die von Pyroland z.B.
    Bei rot, grün weiß, pupur und gelb ist die Leuchtkraft bei allen soweit kräftig. (War jedenfalls bei den Begaltöpfen bei Pyroland so).

    Zu 3: Ja, die Rauchentwicklung ist bei allen Artikeln dieser Art sehr stark. Es gibt auch raucharme Begalartikel, diese sind aber nicht so leuchtstark.

    Wenn du mal staunen willst, schau dir mal den Starklichtbränder von Lonestar an. Ist aber nur für Erlaubnis-Inhaber, also keine falschen Hoffnungen:D

    Beste Grüße
     
    Quinzy, Soldat4215, Cartman2020 und 2 anderen gefällt das.
  3. Hallo @progres99 !

    Danke für deine Rückmeldung.
    Zum Video sieht gut aus, gibt es auch von 2KG Magnesiumbränder im Alpengebiet auf Youtube. Sieht aber sehr gut aus, gerade was den Vulkan angeht.

    Also ich habe gesehen, dass es die Breslauer Blendfeuer für 4,99 Euro und die Bengalux 8000 aktuell im Angebot ebenfalls für 4,99 Euro (normal 5,99) gibt.
    Hat die jemand mal beide Produkte vergleichen können? Die YouTube Videos lassen sich nur schwer vergleichen, gerade was die Leuchtkraft angeht.


    Soweit mein Wissen reicht, dürften die stärker rauchenden und leuchtenden Bengalartikel alle einen höheren Magnesiumanteil haben.
    Der Anteil von Magnesium in diesen Artikeln wäre für mich dann ein gewisses Qualitätsmerkmal!
    Besten Dank und Grüße!
     
  4. Gerne.

    Ich hatte bisher nur die Ultralux von Blackboxx was Blendfeuer angeht. Mit den war ich sehr zufrieden.

    Die kleineren Bengaltöpfe haben für meinen Garten auch immer gereicht. Da hab ich 2017 genug für 2 Jahre bestellt gehabt:cool::p

    Beste Grüße
     
    Cartman2020 gefällt das.
  5. Danke für deine Rückmeldung @progres99 !

    Ich glaube die Bengalux 8000 sind umgelabelte Blackboxx Ultralux. Dürfte ich mal erfahren, welche Farben du bisher von diesen Breslauer Feuer genutzt hast und wie du die Helligkeit beurteilen würdest in einem Ranking (Blau ist ja definitiv die lichtschwächste Farbe).
    Besten Danke und Grüße!
     
  6. Hatte bisher bei den Blendfeuern Rot, Grün und Weiß.

    Da fand ich das rote am stärksten, gefolgt von weiß und dann grün.

    Bei den kleineren Töpfen hatte ich alle Farben. Auch da war Rot vorne, zusammen mit Gelb und weiß. Grün und purpur (war eher magenta) sind minimal schwächer. Blau war sehr hell, aber die Farbkraft war nicht so toll.

    Beste Grüße
     
    Cartman2020 gefällt das.
  7. #7 Cartman2020, 17. Feb. 2020
    Zuletzt bearbeitet: 17. Feb. 2020
    Danke für deine Rückmeldung @progres99 !

    Ich werde mal schauen, ich denke ich könnte mir auch die Bengalux 8000 für aktuell 4,99 Euro holen und dann noch direkt ein paar Pakete von den Jorge JF48 Fackeln dazu. Die scheinen für den Preis von 2 Euro das Stück sicher sehr gut zu sein.
    Danke und Grüße!

    PS:
    Diese Breslauer Feuer brennen ja nur 30 Sekunden. Gibt es welche mit einer Brenndauer von 60s in der Klasse P1 oder T1. Ich habe welche mit 60 Sekunden Brenndauer gefunden und die sind Klasse 2.

    Natürlich könnte man auch 2 Breslauer Feuer einfach stapeln und dann wenn das eine Ausgeht, geht das Untere dann an, aber mir wäre eins mit 60 Sekunden Brenndauer lieber.
     
  8. Cartman2020 gefällt das.
  9. #9 Cartman2020, 17. Feb. 2020
    Zuletzt bearbeitet: 18. Feb. 2020
    Hallo und danke für den Hinweis!

    Wollte nur sagen, das sich die Bestellung gerade aufgegeben habe.
    Sind die Bengalux 8000 in gelb und weiss und nebenbei noch die Jorge JF48 Fackeln geworden.
    Besten Dank und Grüße!

    PS: @Pyro Mäcces

    Ich denke mir, dass es mit dem stapeln nicht so einfach wird. Was aber auf jeden Fall richtig ist, es ist sicher nicht so vorgesehen oder auch nicht erlaubt. Ich werde diese Pyroartikel auch nur so nutzen, wie es vorgeschrieben ist.
    Grüße!
     
  10. Hallo!

    Ich habe die Bengalux 8000 erhalten und wollte kurz mitteilen, dass meine Artikel nicht mehr von Blackboxx Fireworks sind.
    Die Benaglux 8000 Artikel die ich erhalten habe sind H.: Funke Fireworks China Limited (Hersteller) und I.: Argento GmbH (Importeur?).
    Ob diese sich von den umgelabelten Blackboxx Fireworks unterscheiden mögen, kann ich nun nicht sagen, ich vermute mal, dass es die gleiche Zusammensetzung ist.
    Nur Zur Info, auf Wunsch kann ich auch gerne ein Beweisfoto nachliefern.
    Besten Dank und Grüße!
     
  11. #11 Feuerkappe, 25. Feb. 2020
    Zuletzt bearbeitet: 25. Feb. 2020
    Beweis Foto, sofort! Beweis, beweis, beweis es!

    Quatsch, ich glaub dir das schon. Schreib das aber besser in kein anderes Thema, da wirst du vor Beweis schreiererei (schreiberei) sonst nie zur Ruhe kommen. :D

    Ist echt schlimm, dass einige Immer Beweise brauchen und nicht mal was glauben können.;)
     
    Quinzy gefällt das.
  12. Hi @Feuerkappe!

    Ich weiß ja nicht, wie wichtig dies für einige Käufer ist, es hieß ja die Bengalux 8000 wäre umgelabelte Ultralux von BlackBoxx. Hierzu findet man in YouTube genug Beweisvideos. Ich bin nu auch davon ausgegangen, dass genannter Artiekl von BlackBoxx ist. Ich war nur überrascht und da ich bisher nichts dazu gelesen habe, wollte ich diese Info mit euch teilen. Wie gesagt ich gehe nicht davon aus, dass sich dadurch etwas verschlechtert, aber wer unbedingt darauf aus ist, dass die von BlackBoxx sind, kann auch enttäuscht werden.
    Ich kann erst nach einem Test sagen, ob sie meine Erwartungen erfüllen, wobei ich ehrlcih gesagt bisher nur die Comet Signalfackeln kannte.
    Es gibt ja ein Feuerwerksarchive, sofern jemand hierzu Fotos benötigt, kann ich diese selbstverständlich gerne zur Verfügung stellen.
    Besten Dank und Grüße!
     
    Feuerkappe gefällt das.
  13. Ich kenne mich zwar mit Physik recht gut aus, aber habe es bisher noch nirgends gefunden, eventuell kann mir jemand weiterhelfen.

    Mich würde mal interessieren, ob verschiedene Farben sich unterschiedlich weit in Luft ausbreiten, also ob Luft verschiedene Farben dämpft.
    Sprich gleich helles rotes oder blaues Licht, ob sich das gleich Weit ausbreitet. Grundsätzlich gibt es in der Atmospähre ja Lichtstreuung und mit brechung hat es definitiv nichts zu tun.
    Vielleicht hat jemand dort ein Schlagwort aus der Optik.
    Es kann auch sein, dass sich Farben in Luft unbegrenzt ausbreiten.
    Besten Dank und Grüße!
     
  14. Licht verliert durch Streuung (Staub- und Wasserpartikel) an Leuchtweite. Unabhängig der Wellenlänge/Farbtemperatur scheint sich Licht ja optisch gleich zu verhalten. z.B. Bündelung von Licht in einem Scheinwerfer bleibt unabhängig vom Farbfilter gleich. Also dürfte der Leuchtweitenverlust durch Streuung unabhängig der Lichtfarbe gleich sein.

    Aaaaber: Die Rezeptoren des menschlichen Auges sind für Nachtsehen und Sehen bei Tag im Farbspektrum verschieden empfindlich. Tageslicht am empfindlichsten im gelb rötlichen Bereich. Nachts sieht man im bläulichen Bereich am meisten. Somit dürften subjektiv weiß/bläuliche Bengalos am weitesten wahrgenommen werden.
     
  15. #15 Mathau, 27. Feb. 2020
    Zuletzt bearbeitet: 27. Feb. 2020
    Bzgl. Streuung und Lichtfarbe musste ich gerade an das gute alte Blaulicht denken.
    Quelle: Rundumkennleuchte – Wikipedia
    Vermutlich spielt das aber in "bodennahen" Schichten und auf relativ kurze Distanz keine Rolle? *grübel*
     
    PeonyMontana gefällt das.
  16. Hallo und Danke für eure Rückmeldung.
    Zu der Augenempfindlichkeit habe ich folgendes auf die schnelle gefunden.
    Augenempfindlichkeit :: sensitivity of the eye :: ITWissen.info
    Das war ich wußte, dass menschliche Auge hat die höchste Empfindlichkeit am Tag bei der Farbe Grün und die scheint sich bei Nacht in Richtung blau zu verschieben.

    Naja die Streuung von Licht ist nun ja nicht bei jeder Wellenlänge gleich, siehe das Blau des Himmels oder das Abendrot.
    Das spielt aber hier ja keine Rolle.
    Ihr habt es schon richtig erkannt, es geht mir darum, welche Farbe würde unter gleichen Bedingungen am Weitesten sichtbar sein.
    Vorrangig ging es mir um den Fall ohne Berücksichtigung der Augenempfindlichkeit.
    Das nun Rot bei Signalfackeln genommen wird, ist einfach festgelegt worden, muss aber nicht bedeuten, dass man andere Farben nicht besser oder über eine weitere Strecke wahrnehmen könnte.
    Besten Dank und Grüße!
     
    Fireworksfreak gefällt das.
  17. Gut aber in Relation zur Satzmenge gibts nichts Leuchtstärkeres als Magnesium Rot.
     
  18. @PeonyMontana

    Meinst du Magnesium mit einem Zusatz wie Strontium für die Rotfärbung?
    Weil Magnesium alleine nur mit heller weißer Flamme brennt. Durch Zusätze von Salzen wird die Färbung erreicht normal ist Magnesium einfach nur hell (weiss).
    Besten Dank und Grüße!


    PS: Nun es gibt F4 Magnesiumbränder mit bis zu 2,5 KG NEM und die Leuchten eher gelb oder weiss. Siehe Nishiki Superlight (T1) oder den Lonestar LS-SLB-1 (F4). Die sind auf extreme Leuchtkraft ausgelegt. Wieso wurden die dann nicht mit Strontiumsalz versetzt um rotes Licht zuerzeugen?

    Darauf war meine Frage ja auch ausgerichtet. Farben und die Ausbreitung in Luft.
    Besten Dank und Grüße!
     
  19. Zur Ausleuchtung ist wohl ein breiteres Farbspektrum besser als Reinrot. Solche Starklichter sind zur Ausleuchtung konzepiert, nicht als Signal.
    Und bei 15mm Leuchtkugeln ist nichts heller als Magnesiumrot. So nenne ich den Satz und jeder versteht was gemeint ist. Ob da nun Strontium bei ist oder sonst was, damit befass ich mich nicht. Magnesiumrot, das was auch in Seenotfackeln ist.
     
  20. @PeonyMontana

    Also das Rot in den Seenotfackeln ist eben deshalb gewählt, weil es eine Warn- und Signalfarbe ist. Wie oben schon bei der Augenempfnidlichkeit gesagt wurde, muss das eben nicht gleich auch heißen, dass rotes Licht deswegen so weit hin sichtbar ist.
    Ich glaube schon, dass geleichstarkes grünes Licht am Tag ggfs.auf größere Weiten für den Menschen besser erkannbar ist, weil das Auge am Tag bei grün eben am Sensiblesten reagiert.
    Nochmal Seenotfackeln sind rot, weil Rot eben eine Warn- und Signalfarbe ist, dass ist sicher auch eien DIN oder ISO Norm.

    Ich wollte eben nur etwas theoretisch physikalischer and die Sache rangehen. Zumal es auch immer von der Umgebung abhängt, wie eine Farbe gesehen und auch ausleichtet. Ich sage nur Rot auf einer grünen Wiese, Stichwort komplementär Kontrast, Absorption und Reflexion usw.
    Besten Dank und Grüße!
     
  21. Du willst das Pferd von hinten aufzäumen.
    Auf die Frage ob verschiedenfarbiges Licht verschieden weit Leuchtet, habe ich bereits hingewiesen dass das eigentlich kein Unterschied machen dürfte hier unten aufm Boden. Dann hab ich noch darauf hingewiesen dass manche Pyrotechnischen Leuchtsätze weitaus effektiver sind in der Lichtausbeute als andere.
    Magnesiumrot das stärkste (nach meinem Kenntnisstand)
    Seenotsignale wurden lange vor der Einführung der DIN Norm eingesetzt. Die Festlegung auf Rot war dann wohl die Konsequenz der Erfahrungswerte.
    Rot als Stopplicht/Rücklicht wird im Straßenverkehr eingesetzt weil Rot die niedrigste Blendwirkung und den niedrigsten Einfluss auf die Hell/Dunkel Adaption des Auges hat.
    Die Normen wurden nicht willkürlich festgelegt.
     
  22. #22 Cartman2020, 28. Feb. 2020
    Zuletzt bearbeitet: 28. Feb. 2020
    @PeonyMontana

    Ja meine Vermutung war auch, dass die Ausbreitung des Lichts in Luft unabhängig von der Wellenlänge sein könnte. Habe auch schon danach gegooglet aber nichts gefunden.
    Das bei den starken pyrotechnischen Leuchtsätzen Magnesium genutzt wir ist klar und oben wurde ja bereits davon berichtet, dass Rot, Weiss und Gelb, von der Reaktion am Hellsten sind. Soweit ich weiß, gibt es bei der Farbe blau immer aufgrund der Auswahl des Salzes Probleme mit der Helligkeit, dies sieht man auch in einigen YouTube Videos. Klar lässt sieht das real noch anders aus, aber man kann es ja bei gleichen Bedingungen in den Video realtivieren.
    Ich will dem ja nicht widersprechen, dass man mit Magnesium (weiss), gelb und rot pyrotechnisch die hellsten Starklichter hinbekommt.
    Da es mich darüberhinaus interessiert, kann es ja sein, ob jemand zum Thema Optik diesbezüglich noch etwas weiss.
    Übrignes meinte ich, dass Rot mittlerweile als Norm sicher für Warnsignale oder Notsignale gilt, ich meinte damit das Rot allgemein deswegen aber nicht weiter sichtbar sein muss.
    Aber wie gesagt, wurde ja auch bereits berichtet, die Farben Rot, Geld un Weiss, sollen pyrotechnisch das stärkste Licht produzieren. Mag auch sein, dass Rot am Stärksten "strahlt".
    Besten Dank und Grüße!

    PS:
    Was die Sichtbarkeit angeht, kommt es natürlich auch auf den Farbkontrast in der Umgebung an. Am Tag wirst du mit weißem oder gelben Licht wohl kaum auffallen. Mit rotem, grünen Licht schon mehr. In der Nacht sieht das dann anders aus.
     
    PeonyMontana gefällt das.
  23. Wenn Blau (kleinste Wellenlänge im sichtbaren Spektrum) die stärkste Streuung aufweist, kann man durchaus davon ausgehen, dass Rot (größte Wellenlänge im sichtbaren Spektrum) die geringste aufweist. Ähnliche Effekte kennt man ja auch von Funkwellen mit unterschiedlichen Wellenlängen.
    V.a. wenn die Luft nicht sonderlich klar ist (Nebel etc.) dürfte der Effekt schon auch "am Boden" bemerkbar sein. Das könnte auch "nur" die Lokalisierbarkeit der Quelle betreffen.
     
    PeonyMontana und Cartman2020 gefällt das.
  24. Hi @Mathau!

    Besten Dank. Hätte mir natürlich direkt bei meinen Beispielen mit der Atmosphäre auffallen müssen, dass Blau stärker gestreut wird als Rot. Ich vermute aber mal, dass diese Streuung auf 10-20km Entfernung sehr gering ist und stärker je mehr "Schebestoffe" zugegen sind, spricht bei Rauch könnte sich dass dann stärker bemerkbar machen.
    Ich würde sagen, dass die Augenempfindlichkeit auf kurzen Distanzen einen größeren Einfluss hat, eben so das Wichtigste, wie stark die Quelle überhaupt abstrahlt.
    Besten Dank für den Hinweis und Grüße!
     
    PeonyMontana und Mathau gefällt das.
  25. Wenn man vom Hundertstel ins Millionenste geht: Ein großer breitflächiger Leuchtkörper wie z.B. eine Leuchtstoffröhre hat andere Eigenschaften als z.B. eine Quecksilberdampflampe welche die selbe Leuchtkraft auf viel kleineren Raum entwickelt. Fällt bei selber Leuchtkraft mehr ins Auge. Wenn man den Effektsatz als eine Leuchtquelle sieht wird es irrelevant, aber unter dem Mikroskop, unter der Annahme dass die Metallpartikel das sind was leuchtet, könnte die Metallpartikelgröße bei verschiedenen Sätzen wieder zu ganz anderen Eigenschaften führen. Also unter dem Mikroskop wäre ein Signalsatz mit kleineren Partikeln wie 100 000 000 Quecksilberdampflampen während ein Starklichtsatz zum Ausleuchten mit größeren Partikeln dann wie 100 000 000 Leuchtstoffröhren sich verhalten würde.
    Dafür müsste aber jemand der sich mit Kompositionen auskennt was zu schreiben.
    Das ist im Endeffekt aber alles so komplex, dass man wohl das Optimum für die jeweilige Situation wohl eher per Trial and Error herausgefunden hat.
    Ich verlink mal @Funke in dem Beitrag, wegen dem Fachwissen und um mal zur Abwechslung keine Lieferstatusfrage zu bekommen.
     
    Cartman2020 gefällt das.
  1. Wir verwenden Cookies, um die technisch notwendigen Funktionen der Forum-Software zur Verfügung zu stellen und registrierte Benutzer angemeldet zu halten. Wir verwenden dagegen keine Cookies zu Statistik- oder Marketingzwecken. So analysieren wir weder die Seitennutzung noch das Suchverhalten der Benutzer und bieten auch keine personalisierte Werbung an. Wenn du dich weiterhin auf dieser Website aufhältst, akzeptierst du den Einsatz der essenziellen Cookies, ohne die das Forum technisch nicht richtig funktioniert.
    Als angemeldeter Benutzer kannst du diesen Hinweis dauerhaft ausblenden.
    Information ausblenden