Pläne & Erlebnisse An die Ü25 Jährigen - Wie fühlt ihr euch beim Zünden?

Dieses Thema im Forum "Einkaufslisten, Pläne, Shops, Erlebnisse" wurde erstellt von Gonkolong, 24. Okt. 2021.

  1. @Gonkolong: Das Alter von Mitte 20 bis Anfang 30 scheint meiner Erfahrung nach für viele nicht unproblematisch zu sein. Die Unbeschwertheit der Jugend ist definitiv vorbei, die ersten negativen Erfahrungen im Leben haben sich angesammelt und man realisiert spätestens jetzt, das man für alles verantwortlich ist, was man tut und lässt.
    Dies kann bei dem einen oder anderen schon mal zu solchen Überreaktionen führen. Außerdem werden naturgemäß in diesem Alter plötzlich auch andere Dinge wichtig, die zuvor keine Relevanz hatten.
    Mir ging es nicht anders. Bis ca. 1988 hatte ich zum Jahresende hin nur FWK im Kopf. 1989 kam "die Wende", die ich von der westlichen Seite aus hautnah miterlebt habe, weil ich ca. 5km von der Grenze entfernt aufgewachsen bin. 1990 die erste richtige Freundin, ein Jahr drauf Abitur und Umzug vom KuhDorf nach Hamburg, wo ich keine Menschenseele kannte, wegen Ausbildung. Danach Studium, Linux, Internet, IRC, ${whatever}.
    In diesem Alter bauen sich die ersten echten Verantwortlichkeiten auf, man sucht und findet (hoffentlich) seinen Standpunkt im Leben - es werden viele Dinge unwichtig, die einem zuvor viel bedeutet haben ... und man findet neue Interessen und verändert sich auch entsprechend.
    Ich war bis ca. 2008 - also fast 20 Jahre - fast völlig raus aus dem Thema Feuerwerk. Es war mir völlig egal.
    Aber, wer einmal als Kind am zündenden Streichholz geschnüffelt hat und den Geruch grandios fand - den lässt das Thema Pyrotechnik meist nicht wieder los :)
     
    Bangzilla, DocTorHL, PU20 und 13 anderen gefällt das.
  2. Bin 41 und zündel auch lieber wenn der Neffe oder eine Bekannte dabei ist....alleine käme ich mir blöd vor,
    da ich mich auch an der Freude der anderen erfreuen möchte.
     
    Tisie und #Nyttårsaften1977# gefällt das.
  3. Mir macht es nach wie vor riesen Spaß. Leider trübt der gesellschaftliche Wandel diese Freude mittlerweile leider erheblich. Am liebsten schieße ich an Silvester dort, wo mich nur Gleichgesinnte kennen. Wie kann man nur so viel Geld verbrennen, in dem Alter, bis 02.00 Uhr, die Umwelt...., aber dann um 11,45 Uhr mit dem Sektglas in freudiger Erwartung auf der Straße stehen - es nervt!
     
    #Nyttårsaften1977# und Feistelmatze gefällt das.
  4. Ab 23 Uhr werde ich unruhig. Mache immer noch mal einen Rundgang, prüfe nochmals die Kameras, räume die Tragen ein (Anzündmittel, Sektgläser...). Ab 10 Minuten vor 0Uhr geht es dann los, alles zur Straße bringen, Stirntaschenlampe auf, Kamers aufstellen einstellen. Ich bin da recht fokussiert. Nach dem Neujahrswünschen und dem Anstoßen trage ich dann meine Bretter auf die Straße. Da habe ich eher das Gefühl, die ganze Last der Erde zu tragen. Aber das bin ich bei meinem Job auch gewohnt. Es muss ja alles mobil sein, und es muss alles funktionieren. Die Anspannung steigert sich, wenn ich die Zündkreise scharf mache, noch einmal schaue, ob der Platz sicher ist. Dann zünde ich. Das ist überwältigend, aber ich zähle gleichzeitig die Schüsse, beobachte die Zuschauer, weil ich ja rechtzeitig weiter schalten muss. Die Anspannung ist da enorm. Ich hätte lieber einen abgesperrten, größeren Abbrennplatz, aber das wird wohl ein Wunsch bleiben. Halbwegs anspechbar bin ich nach dem Feuerwerk. So ist das bei mir (54) mit dem Feuerwerk. Der Applaus ist mein Lohn. Das macht mich zufrieden.
     
  5. Ich bin jetzt 43 und meine Begeisterung für Feuerwerk hat bisher in keinster Weise abgenommen - sie erfüllt mich heute noch immer mit der gleichen Freude wie früher, als ich als Kind meine ersten F1-Artikel selbst zünden durfte.
    Im Laufe der Jahre hat sich das eigene Silvesterfeuerwerk natürlich auch verändert durch das größere finanzielle Budget und die Vielzahl der unterschiedlichen Hersteller und Effekte. Ich weiß noch, wie wir vor etlichen Jahren das erste Mal Batterien am Start hatten, als das in der Straße hier noch nicht unbedingt üblich war - die Gesichter der Nachbarn und der Menschenauflauf waren unbezahlbar - allerdings damals absolut im positiven Sinne :D

    Ich komme mir beim Zünden auch niemals albern und kindisch vor, ganz im Gegenteil. An Silvester haben mittlerweile so viele Leute Freude an meinem Feuerwerk, die fahren teilweise auch extra deswegen her, um sich das ansehen zu können (Buschfunk der Nachbarschaft ;)).
    Hier in meiner direkten Umgebung bin ich noch in der glücklichen Lage, bisher keine nervigen Feuerwerksgegner um mich zu haben. Man weiß natürlich nicht, wie die ständigen negativen Eingebungen von außen die Stimmung der Leute weiter beeinflussen werden und man womöglich von den Leuten, die in einem Jahr noch gejubelt haben, im nächsten Jahr dann plötzlich als Umweltfrevler und Tierquäler gesteinigt wird... so lange privates Feuerwerk noch möglich ist, werde ich es auf alle Fälle auch in großem Rahmen weiterhin abbrennen ohne Scham und schlechtes Gewissen :good:
     
  6. Mit fast 40 kann ich deine Gedanken aber nachvollziehen. Wohne in einem EFH und bin ein Haus weiter aufgewachsen. Die „Alt“ eingesessenen hier kennen mich ja nun schon lange und wissen seit 25 Jahren , was Silvester geht. Nur die neu hinzugezogenen sind immer verwundert, wenn es den ganzen Tag mal knallt, Pfeiftöne gibt und weiteres. Da habe ich auch immer noch das Gefühl, ich bin anders und der einzig verrückte. Ab 18 Uhr knallt es immer mal wieder in der Siedlung (ca.50 EFH) und ich bin nicht mehr alleine. Rücksicht versteht sich von selbst. Bin mal gespannt, wie es dieses Jahr wird, da im letzen Jahr zumindest 2 Neuzgänge bei mir angekommen sind, wie schon doch Feuerwerk bzw. auch dass Feeling durch mich war, da man sonst ja vor 0 Uhr hier kaum etwas gehört hatte durch die geniale Eindämmungsmaßnahme. Auf jeden Fall habe ich auch dieses Jahr im Zweifel wieder die ein oder andere Knallerbse für die Nachbarn parat, falls diesen um 18 Uhr einfällt, dass Silvester ist und Ihnen ohne was fehlt. Dürfen sich dann gerne bedienen. P.S. Was andere denken ist mir mittlerweile egal, ich bin immer sehr tolerant, erwarte dies aber auch von anderen und tue keinem absichtlich mit meinem Feuerwerk weh. Einzig, dass es im Freundeskreis und hier in der Umgebung wenig Gleichgesinnte gibt, ist etwas traurig. Hält mich aber nicht ab.
     
    #Nyttårsaften1977#, ViSa, chr und 2 anderen gefällt das.
  7. Seit dem letztem Jahr als es Feuerwerksverkaufsverbot gab, hat sich mein Interesse an Feuerwerk verändert. Da war mein Interesse an SSW, Platzpatronen und Pyros größer geworden. An Silvester 20/21 hatte ich noch D-Böller aber die haben keinen Spaß mehr gemacht, als ich mit SSW hunderte von Pyros in die Luft schoss. Nun ist es kurz vor Silvester 21/22 und mich interessiert reines Feuerwerk aus dem Supermarkt auch nicht mehr. Ab jetzt nur noch SSW.
     
  8. Gehe auf die 35 zu aber beim zündeln fühle ich mich immer wie ein kleines Kind. Jedes Jahr am 31.12 habe ich ein fettes grinsen im Gesicht wenn ich meine Kollegen treffe und wir den Startschuss geben.

    Wir geben, genau wie als Kind, dann richtig vollgas. Damals nur mit Böllern und heute halt mit einem Kofferraum voll kram.
    Eig ist alles wie damals nur das man mittlerweile mehr auf seine Mitmenschen achtet. Auch weil viele einfach nur am meckern sind.
    Deswegen wird auch oft die Location gewechselt.
     
    #Nyttårsaften1977# und Santa Claus gefällt das.
  9. Obwohl 50+ habe ich am zünden von FWK immer noch viel Spaß. Was das angeht bin ich Kind / Jugendlicher geblieben.

    Und ich stehe auch dazu. Das Leben ist ernst und hart genug, bei keinem meiner anderen Hobbys habe habe ich so ein Zeitreise-Gefühl in frühere unbeschwerte Zeiten wie an Silvester.

    Auch wenn ein kleiner hartnäckiger Teil der Gesellschaft dem sehr verbittert gegenüber steht, aber das sind für mich eh Idioten.
     
  10. Ich habe auch bereits die 40 gerissen.
    Der einzige Unterschied zu früher kommt von außerhalb.
    Besonders bei Tageslicht ist es nur eine Frage der Zeit bis irgendein Pöbel mir die Laune verdirbt/verderben möchte.
    Nach alljährlich wiederkehrenden Erfahrungen mit solchen "Gassigehern" werde ich den Hauch von Unwohlsein leider auch nicht mehr los.
    Ab "ihrem" durch Irrglaube gesetztem 18Uhr Punkt (genauergesagt sobald es dunkel ist und alle Spaziergänger endlich weg sind) habe ich aber meine Ruhe und mich hält nichts mehr auf. Dann ist einfach nur noch Freude pur.
    Scham habe ich keineswegs dafür, ich würde es eher "Angst" vor Idioten nennen die mir in den Brandplatz rennen oder - so bereits geschehen - sich nach Zündung mit voller Absicht über mein Bombenrohr stellen wollen und dafür sogar einen Spurt einlegen. :confused:
     
    Bangzilla, Knalltrauma, Jenny und 3 anderen gefällt das.
  11. Willkommen im Club.

    Bis auf eine Ausnahme besteht mein Freundeskreis nur aus FWK- Muggeln.

    Hauptsächlich sind es die Frauen die negativ darauf reagieren und deren Männer mir nur noch leid tun.

    Deswegen feier ich die letzten Jahre Silvester fast nur alleine.
    Ist zwar auch nicht schön, aber immer noch 1000x besser als diese eine Nacht mit Muggeln zu verbringen.
     
    Micha87, Knalltrauma, Glitscher und 8 anderen gefällt das.
  12. Ich weiß ja nicht, wie definiert man denn kindisch? Ist es etwas negatives? Es ist nicht das erste Mal, dass ich darüber nachdenke. Oft wird dieser Ausdruck negativ gebraucht, ja schon offensiv als "Beleidigung".
    Ich würde eher sagen, man freut sich "wie ein Kind" und das ist doch etwas positives!? Kindisch... viele Erwachsene verhalten sich schlimmer als manch ein Kind.
    Wer mir sagt, ich wäre aufgrund meiner Hobbys kindisch, macht mir eigentlich ein Kompliment. So sehe ich das.

    Das gilt nicht nur für Feuerwerk. Feuerwerk im Speziellen ist - so mein Eindruck - auch für viele ein Medium um sich an alter Zeiten zu erinnern und die "Kindheit wieder aufleben zu lassen". Gerade heute, wo es einige Hersteller schaffen mancherlei Träume zu erfüllen und Artikel von Früher zurück zu bringen.
    Ich persönlich kann mir nicht vorstellen, dass Feuerwerk für mich einmal einen anderen Stellenwert haben wird, als heute bzw. seit jeher.
    Die Menge kann natürlich variieren, so wie auch der Typ. Aber ein Silvester ohne Feuerwerk? Das kann ich mir einfach nicht vorstellen.
     
    thunderpyro, PU20, Knalltrauma und 10 anderen gefällt das.
  13. Wie immer: Sau Gut !!!:haehae:
     
    #Nyttårsaften1977# und ViSa gefällt das.
  14. Da würde ich mir auch manchmal ein Paar mehr Leute im direktem Freundeskreis wünschen. Damals in der Gruppe hat sich nie jemand getraut einen schräg anzuquatschen. Seit dem ich allein vor die Tür gehe scheine ich ein gefundenes Fressen zu sein.
    Dazu bin ich auch noch jemand der sich quasi alles gefallen lässt da er garkein Bock mehr auf rumprügeln oder gar Knast hat.. ganz blöde Mischung. :confused:
    Vllt sollte ich mal meinen mittlerweile wohl mottenzerfressenden Schwarzgurt anlegen und einen Feuerlöscher "Tierabwehr" hinstellen. :lol:

    Mein Weibchen habe ich zum Glück ordentlich infiziert und sie "musste" sogar eine eigene SSW haben.
    Ihr Lieblingsartikel waren damals direkt die Diamond Bombenrohre wegen dem wuchtigem Abschuss. Man muss sie einfach lieben. :nerd:

    Aber ist auch meine Erfahrung, die heftigsten Erlebnisse (mit KFZ weggedrückt) hatte ich auch mit Frauen oder ihren vorgeschickten Retter-Männern. :shok:
     
  15. #40 Planlos1988, 24. Okt. 2021
    Zuletzt bearbeitet: 24. Okt. 2021
    Ich bin auch 33 Jahre, und ich fühl mich beim zündeln immer noch genauso gut wie früher :). Ob andere das komisch finden ist mir im Grunde egal, ich finds auch komisch wenn nen 50 Jähriger mit nem Escooter und ner Ezigarette an mir vorbei düßt aber trotzdem wird es Ihn auch nicht interessieren. Wesshalb auch, leben und leben lassen :)
    So lang man niemanden absichtlich damit Schädigt ist doch alles gut. Gibt immer und bei allem Menschen die einen komisch angucken aber in den meisten Fällen auch nur weil sies selbst nicht besser wissen :).

    Es ist eher das Gegenteil der Fall, ich fühle mich mittlerweile sogar noch besser beim Zündeln weil ich bei Feuerwerk auch immer an meine ersten Klasse 1 Zündellein zurück denke, die Zeit als Mama zum Nikolaus ein Klasse 1 Sortiment mit auf den Nikolausteller legte oder wenn man ganz Artig beim Einkaufen war man ein paar Klasse 1 Artikel mit nehmen durfte was ich dan Feinsäuberlich in meinem Zimmer in nem Körbchen gehegt und immer wieder durchgezählt hab bis Silvester oder wenn dann zwei Familiensortimente in den 3 Tagen vor Silvester gekauft wurden und ich quasi im Flur neben diesen Kampiert habe und immer wieder begeistert geschaut hab was da alles bei ist. Wir am Silvester Abend erstmal ruhig in den Garten gegangen sind und geschaug haben was die anderen so für Raketen schon steigen lassen, ich mein kleines F1 Körbchen verzündeln durfte oder unter Aufsicht sogar mal einen Pyrocracker hinlegen und anstecken durfte :D
    Das sind alles Dinge an die ich sehr schöne Erinnerungen als Kind habe und an die ich mich schon in der Vorweihnachtszeit immer erinnert fühle, was auch gleichzeitig das Weihnachtsgefühl in mir weckt (ohne Silvester bei mir auch keine Weihnachtsgefühle, das gehört für mich stark verknüpft).

    Desshalb müssen es für mich nichtmal nur die dicken Dinger sein an Silvester oder auch schon den Tagen/Wochen davor (da nur da F2 ja nur an Silvester und Neujahr erlaubt ist) bediene ich mich oft auch ein wenig dem F1 kram und zündel im Garten ein paar Feuerringe oder Flitzefeuerstein etc. (Halt alles was kaum bis garkein Crackling hat) und kann mich daran auch heute noch höchst erfreuen.
    Was die Nachbarn denken ist mir dabei eigentlich völlig egal so lang es sie nicht stört (aber die sind da eig Kulant bzw sonst sagen die auch was wenn mal was stört sodass man drüber reden kann ohne seinen Ärger an zu stauen, was ich sehr gut finde).
    Meist, wenn man mich dabei sieht, bekomm ich nur sowas zu hören wie "na wieder am zündeln" aber naja, wer mich kennt weis das ich fasziniert davon bin egal ob nun F1 Kleinkram oder dicke F2 Verbünde, für mich ist das alles unheimlich toll und weckt eben viele Erinnerungen :)
    Auch an die Zeit als man mit 13/14 seine erste kleine geheime Böllertour mit Freunden gemacht hat oder zum ersten mal genug Geld hatte und Mutti mit einem beim Sonderposten Markt paar Schinken Böller gekauft hat (auch wenns für Sie immer verschwendung war, was es natürlich auch ist, wusste Sie das es mich glücklich macht und da muss man einfach sagen Glücklich sein ist wichtiger als in den Jungen Jahren mit seinem Geld Sinnvolles an zu stellen hehe und heut zu Tage wo man mehr Geld verdient legt man sich sein Silvester Budget übers Jahr halt zurecht wie es passt).

    Also, was ich damit sagen will, wenn es dich Glücklich macht Feuerwerk zu zünden sollte dir die Meinung anderer egal sein. Du schadest niemandem damit (nichtmal der Umwelt wenn du dein Müll so gut es geht wieder mit schleppst) von daher ist doch alles gut
    Lass dich da durch andere nicht beeinflussen, nur wenn du dich selbst dabei unwohl fühlst dann solltest du schauen wesshalb das so ist. Sollte es dir einfach keine freude mehr bereiten dann lass es, sollte es aber nur sein weil andere das ggf doof finden dann lass solche Leute einfach links liegen, die sollen sich um Ihren Kram kümmern


    Ps. Ich hab wie jedes Jahr ab Anfang Oktober auch immer ein kleines F1 Körbchen gepackt das ich nach und nach bis Silvester weg zündel der Vorfreude wegen :")
    Meist sind da Feuerringe, Flitzefeuerstein, Tolle Biene, paar Gold/Silberregen, Silberkreisel, kleine F1 Fontänen, Blinker und ein paar Retroartikel wie Feuerwespen, Kolibri oder ältere Pyroette drinne
    Bei letzteren Retroartikeln bin ich aber sehr sparsam da es sowas ja leider nicht mehr gibt.

    Letztes Jahr war bei uns hier das Zündeln von F2 auch grundsätzlich untersagt (nichtmal Reste). Aber da ich sowas kommen sah als es ende November schon im Gespräch war hatte ich mich schon mit F1 im großen Stile eingedeckt vor allem Funke Geysir Kal.A, sowieso Funke F1 Fontänen, Blitz Knatterbälle, Knallkraut und die Weco Smiley Packs usw. Von allem dann so einiges tatsächlich hatte es mich für diese Ausnahme weniger gestört als ich dachte. Trotzdem fand ich es nicht gut da die Tragweite für die Shops und allgemein unser geliebtes Feuerwerk natürlich darüber hinaus geht. Aber grundsätzlich konnte ich mich (bis auf ein paar F2 Ausnahmen gegen 00uhr ) mit F1 auch sehr gut amüsieren. Was aber nicht heißen soll das es so bleiben kann das war eine Ausnahmesituation als es noch keinen Impfstoff wirklich gab, die Regierung in Panik war und auch vieles anderes eher Sinnloses beschlossen hat. Das zieht bei mir unter den diesjährigen bedinungen nicht noch einmal :) (bitte keine Disskussion wegen dem Thema hier) aber als einmalige Ausnahmesituation war es für mich persönlich Ok fast nur F1 zu zünden. Als Regelfall wäre es allerdings keines wegs ok
    Wollte damit auch nur sagen das man, egal wie alt man ist, selbst mit Jugendfeuerwerk für mich nicht komisch ausschaut so lang man freude dabei hat :)
     
    wickinger, thunderpyro, PU20 und 13 anderen gefällt das.
  16. #41 localhost, 24. Okt. 2021
    Zuletzt bearbeitet: 24. Okt. 2021
    Da habe ich wohl Glück gehabt - oder vielleicht auch eine unbewusste Auswahl getroffen.
    Meiner Frau gefällt das, was ich Silvester und unterjährig (F1) zünde, meistens sehr. Durch meine Erzählungen rund um dieses Thema weiß sie auch schon deutlich mehr und besser Bescheid, als die meisten Muggles. Aussagen wie "Geld verbrennen" o.ä. kommen vor ihr nicht. Das Geld für FWK ist da und gut ist. Als zwei voll-beruflich arbeitende ohne Kinder geht es uns diesbezüglich glücklicherweise sehr gut.

    Lediglich das selber zünden haben wir bei ihr aufgegeben, weil sie immer das Talent dazu hat, eine Visco so zu zünden, das sie ihr auf die Finger faucht. Dies hat durchaus auch bereits zu ordentlichen Verbrennungen geführt.
    In Pre-Corona-Zeiten war sie es, die mich auf Großfeuerwerke in weiteren Umgebung hingewiesen hat und selbstverständlich dort auch Zuschauer sein wollte.
    Sie kauft nichts und zündet nichts - aber wenn sie sich unbeobachtet von anderen fühlt, hüpft und quiekt sie bei jeder 30mm-Bombette. :)

    Unsere zwei Patenkinder werden auch so langsam von mir "auf FWK vorbereitet": Die ältere (8J) der beiden Mädchen hatte dieses Jahr beim Grillen bei uns im Garten schon ihren Spaß daran, Knallteufel (Tropic Diabelki XXL) zu werfen. Mit dem selber zünden von kleinem F1-Krams warte ich da noch ein Weilchen, bis ihre Eltern ihr Okay dazu geben.

    Selbst meine Schwiegermutter, bei der wir schon zwei Mal Silvester gefeiert haben, hat sich sehr über den - dank Funke - brennenden Himmel gefreut und am 01.01. zu einer Uhrzeit, die ich nicht einmal in Worte fassen mag, den Wendehammer der Sackgasse sauber gefegt. :nerd:
     
  17. Ich fühle mich gut dabei und bin mittlerweile auch schon 52 Jahre alt. Was die anderen denken geht mir schlicht und ergreifend am A.... vorbei.
    Ich arbeite nach meiner Umschulung seit einem guten Jahr in einer Kita, kannst du dir vorstellen was die Leute in meinem Haus da tuscheln? Wahrscheinlich nicht. "Stell dir vor, der arbeitet in einem Kindergarten", für die meisten einfach nicht vorstellbar, ein Mann in einem Kindergarten, vor allem für die alten Leute in unserem Haus. Die meinen ja immer dass sie leise reden, aber da sie ja schwerhörig sind, sind sie eben nicht leise beim Reden :D
    Naja sollen sie sagen was sie wollen, mir macht der Beruf Spass und ich mache ihn wirklich gerne, egal wer was sagt oder denkt.
    Mach was du für richtig hältst und was dir Spaß macht und höre nicht auf die anderen!
    Nur weil andere Motorrad fahren, Reiten oder Skier fahren mache ich das deswegen nicht auch, ist nicht so meins, aber deswegen sage ich ja auch nichts zu denen, jeder soll das Hobby machen das ihm Spaß macht.
     
  18. Ich würde sogar noch weiter gehen. Ich glaube die Personen sind einfach neidisch? Da hat jemand unglaublich Freude an etwas, woran man selbst keine Freude hat.... Das ist dann natürlich komisch und missachtenswert :rolleyes:
     
    chr, ViSa, #Nyttårsaften1977# und 2 anderen gefällt das.
  19. #44 #Nyttårsaften1977#, 24. Okt. 2021
    Zuletzt bearbeitet: 25. Okt. 2021
    Eine sehr schöne Frage, die ich sehr gerne beantworten möchte.

    Ich bin vor fünf Tagen 44 Jahre alt geworden und seit meinen zwölften Lebensjahr, bin ich Silvester-Zündler. Allerdings, habe ich zunächst mit dem Jugendfeuerwerk angefangen. Mit 15 Jahren zündete ich die ersten Raketen und dies machte ich bis zum Jahreswechsel 2004/2005 und da war ich 27 Jahre alt. Insgesamt zündete ich während diesen Zeitraum: 402 Silvesterraketen. Seit dem Jahreswechsel 2005/2006, bin ich auf Batterien umgestiegen. Auch heute, habe ich ( trotz meines plötzlichen Tod meiner Mutter vor zwei Jahren ) immer noch große Freude am Silvester, Feuerwerksbatterien zu zünden. Am Silvesterabend, bin ich immer so aufgeregt auf das Zünden der Feuerwerksbatterien. Da verspüre ich immer so ein richtiges "Kribbeln" und kurz vor Mitternacht, dann sogar ein richtiges "Prickeln". Dann wenn es soweit ist und ich die Batterien zünden tue, dann kribbelt und prickelt es richtig an mir. Das ist so ein richtig "geiles" Gefühl, daß ich nur einmal im Jahr erleben tue.

    Es ist mir völlig schnurz-piep-egal, was die Leute von mir denken, wenn ich einmal im Jahr, mein Geld für Feuerwerksbatterien investiere und sie dann an Silvester zünden tue.

    Möge das Silvesterfeuerwerk uns lange, lange, lange sehr treu bleiben.
     
    Bangzilla, Matze2 und ViSa gefällt das.
  20. Noch weiter.. ihnen wurde die zu habende Meinung durch die Medien diktiert. Wer gegen Feuerwerk jeglicher Art ist ist automatisch ein toller Mensch. Selbst nachdenken oder gar informieren ist einfach Out.
     
    Megaknall, ViSa, mfxmfx und 3 anderen gefällt das.
  21. Achso, (will den Roman nicht nochmal Editieren und verlängern xD) was Freunde an geht bin ich zum Glück bisher nicht von Feuerwerksfeinden umgeben. Zwar ist es für die nicht annähernd so Wichtig wie für mich aber trotzdem sind sie alle meist Silvester mit bei mir und Zündeln was das Zeug hält. Deren Frauen halten sich da zum Glück raus.
    Mein Frau findet mein verhalten zwar übertrieben aber grundsätzlich hat sich nichts gegen Feuerwerk nur wenn wir mal ne Stunde stumpf da stehen und Böller inne Grube werfen is das nicht Ihr Ding aber alles was Cracklet, Blinkt und Leuchtet findet Sie auch toll. Aber dennoch versteht Sie meine Faszination dafür und hindert mich nicht daran bzw unterstützt mich. Nur erinnert sich mich abundan auch daran nicht zuuu viel Geld aus zu geben, das ist aber auch ok da ich bei Feuerwerk auch gerne mal in einen Kaufrausch verfalle
    Was das an geht bin ich also eher jemand den es gzt getroffen hat, ich würde aber auch ganz alleine Zündeln wenn alles nur Muggles um mich wären bzw, wenn Feuerwerk einem ein unheimlich Wichtiges Hobby ist und die Frau einem dabei nicht wenigstens Neutral bei Seite steht (so wie Sie es bei Ihren Hobbys selbstverständluch auch erwarten kann) dann muss man tatsächlich sagen, wäre Sie vielleicht nicht die Richtige. Klingt zwar doof "nur" wegen Feuerwerk aber es geht dabei weniger ums Feuerwerk selbst sondern um die Unterstützung eines Partners bei Dingen die einem sehr wichtig sind und das ist in meinen Augen eines der Grundfeste einer funktionierenden Beziehung :)
    Selbiges Gilt in gewissem Maße auch für sehr gute Freunde. Man muss sich ja nicht dafür begeistern aber zumindest neutraler Zusammenhalt sollte gegeben sein.
     
  22. Kann auch gut sein, dieses Klientel gibt es natürlich ebenfalls..
     
    ViSa und #Nyttårsaften1977# gefällt das.
  23. Es ist immer wichtig, irgendwo in sich noch ein Stück Kind zu bewahren, egal wie alt man ist oder wie "reif" und "vernünftig" man sich in den Augen anderer verhalten sollte.
    Und wenn ein Hobby wie Feuerwerk in einem dieselbe Freude und dasselbe Funkeln in den Augen auslöst wie schon damals als Kind, dann darf man sich glücklich schätzen, in einer immer schneller werdenden Welt mit ihrem ganzen alltäglichen Wahnsinn und Herausforderungen wenigstens ein Stückchen der Unbefangenheit für sich bewahrt zu haben, die sonst nur Kindern zu eigen ist.
    Das gilt für jedes Hobby, welches man mit Begeisterung und Herzblut ausübt - das Stückchen Kind darf bei aller Vernunft nie verloren gehen.

    Ich bedauere alle erwachsenen Menschen aufrichtig, die mittlerweile scheinbar nicht mehr in der Lage sind, auch einfach zwischendurch mal wieder Kind zu sein...
     
  24. Einige Sachen bleiben halt. Sowie ich vor 28 Jahren ganz bewusst eine Anime-Serie geschaut habe und immer noch Anime-Fan bin, sowie ich damals das erste Demo von Diablo 1 gezockt habe und immer noch Diablo-Fan bin, so ist der 31.12. für mich immer noch was besonderes, worauf ich mich tierisch freue.

    Andere Sachen sind komplett verloren gegangen, so wollte ich als Kind immer meine eigene Weihnachtsdeko im Zimmer, heute habe ich null Deko, wir haben es auf ein geschenkefreies Familientreffen reduziert. Bei anderem geht man mit der Zeit, da liegt zum Beispiel ein S21 Ultra im Schlafzimmer auf dem Ladepad und alles was neu an Nachrichten reinkommt, sehe ich hier auf dem Monitor. Die alte Zeit, wo man sein Nokia mit Oberschalen und Tastaturmatten personalisiert hat, ist vollkommen vergessen.

    Vieles hat sich auch getan in Sache Feuerwerk. Von den Knallfröschen und Silberkreisen weg, über Vulkane und die ersten Raketen, zünde ich eigentlich gar nicht mehr, ich lad nach und drück ab. Ja, wegen dem SSW-Bereich bin ich auch hauptsächlich hier. Auch wenns da die Zeit gab, in der ich das Feuerwerk der anderen sehen wollte und selber nur lautstark die Kartuschen durchgeballert hab, sind die Multishooter und jede Menge Pyros schon startklar und warten auf ihren Einssatz.

    Das ist dann so eine Entwicklung, wo man sagen kann, man geht da auch mit der Zeit, aber die eigene Zeit. Du änderst dein Verhalten, kaufst nicht mehr das selbe wie damals, aber es ist immer noch Feuerwerk. Du gehst einfach die Richtung, die dir am meisten Spaß macht und verlierst die Freude nicht.

    Es ist zwar kein klassisches Zünden mehr, aber Freude ist da, der Jahreswechsel ist immer noch was ganz besonderes, das hab ich mir mit meinen Entwicklungsstufen so bewahrt. ;)
     
    chr und PyroRick81 gefällt das.
  25. Ich komme mir höchstens etwas blöd vor, wenn Ich der einzige bin (war letztes Jahr der Fall).
     
    pyro ede, PyroRick81 und ViSa gefällt das.
  1. Wir verwenden Cookies, um die technisch notwendigen Funktionen der Forum-Software zur Verfügung zu stellen und registrierte Benutzer angemeldet zu halten. Wir verwenden dagegen keine Cookies zu Statistik- oder Marketingzwecken. So analysieren wir weder die Seitennutzung noch das Suchverhalten der Benutzer und bieten auch keine personalisierte Werbung an. Wenn du dich weiterhin auf dieser Website aufhältst, akzeptierst du den Einsatz der essenziellen Cookies, ohne die das Forum technisch nicht richtig funktioniert.
    Als angemeldeter Benutzer kannst du diesen Hinweis dauerhaft ausblenden.
    Information ausblenden