Sonstiges Anstieg der Transportkosten aus China

Dieses Thema im Forum "Pyrotechnik allgemein, Erfahrungen, Tipps" wurde erstellt von PyroForFun, 26. Jan. 2021.

Schlagworte:
  1. #26 Böllerfreak, 26. Jan. 2021
    Zuletzt bearbeitet: 26. Jan. 2021
    Ich sehe diese Info völlig entspannt. Abwarten!

    1. die Lager/Bunker sind eh voll
    2. viele haben einlagern lassen
    3. wer weiß was dieses Silvester überhaupt passiert. Corona wird bleiben und nichts ist auch in diesem Jahr sicher

    Zudem sehe ich die Händler zusätzlich auch eher unter Zugzwang das vorhandene Zeug erstmal loswerden zu müssen. Niemand wird dann jetzt doppelte Preise zahlen, das ist einfach unrealistisch;) Wer soll denn z.B. für eine 30€ Batterie zukünftig 60€ bezahlen? Wird nicht funktionieren, zumindest nicht so das es sich lohnt/rentiert. Eher im Gegenteil, durch viele aufrechterhaltene Bestellungen, müssen Kaufanreize gesetzt werden. Das funktioniert eher schlecht mit deutlich erhöhten Preisen durch steigende Kosten bei der Fracht. Der Großteil lagert ja nicht seine 1500€ Bestellung ein und bestellt dann unbedingt nochmal so viel in diesem Jahr.

    Von daher, alles mal locker abwarten;)
     
  2. #27 Farben im Himmel, 26. Jan. 2021
    Zuletzt bearbeitet: 26. Jan. 2021
    Deiner Meinung würde ich mich anschließen :)
     
    PYRO-Berlin gefällt das.
  3. Ich bin die Quelle :rofl:. Bevor die Containerpreise fallen, fallen die Charterraten!
     
  4. Nur noch 3x Lock-Down dann ist schon wieder Silvester. :phantastic:
     
    JustPyro, Lexxx, smg_getriebe und 15 anderen gefällt das.
  5. Ich sag mal so wenn Feuerwerkskörper etwas Teurer werden,werde ich ehh und ihr Höchstwahrscheinlich auch ein Gewisser Budget Dafür ausgeben ob ich am ende des Tages 2 produkte weniger habe ist es mir auch egal es wird doch ehh alles teurer.Klar gibts produkte wo ich noch toleriere das die teurer werden und bei manchen nicht.Dann werden die nicht mehr gekauft.Dieses Jahr habe ich noch mehr gemerkt das ich eh auf qualität setze dann wirds bisschen weniger und Fertig.
     
  6. Ich sage mal so :
    Wer eingelagert hat braucht auch nicht soviel neues kaufen.
    Ohoh, das wird bei mir nichts :D
     
  7. Weiß nicht ob dies das richtige Thema ist aber ganz unpassend ist es nicht denke ich.

    Letztes Jahr viel Silvester für viele ja eher bescheiden aus, sodass die Lager der Händler logischerweise voll sind.

    Was ich mich dabei frage, was für Auswirkungen hat dies auf die Produktion in China. Bis jetzt war es ja immer so, dass das ganze Jahr über produziert wurde und es in den letzten 3 Tagen an die Endkunden verkauft wurde um am 31.12/01.01 gezündet zu werden, um dann im nächsten Jahr nach zu produzieren, also ein Kreislauf. Da nun wohl eher nichts nach produziert werden muss und Neuheiten bis auf wenige Ausnahmen eher weniger kommen werden, wird auch keine Produktion für Deutschland benötigt.

    Wenn man alleine bei Weco als Marktführer bedenkt, was da für Massen in den Fabriken hergestellt werden mussten um die ganzen Discounter, Supermärkte und Fachhändler zu beliefern und dies nun weg fällt, wird es doch auch in China starke Auswirkungen haben oder?

    Die Produktion in China wird ja eh schon immer schwieriger, weil laufend Lizenzen der Fabriken erneuert werden müssen, was laut Funke ja teils extreme Schwierigkeiten bedeutet (Umbaukosten, Wartezeiten ect.) und schon deutlich weniger Fabriken existieren, als es mal waren.

    Kann mir da schon vorstellen, dass dadurch die ein oder andere Fabrik weg fällt bzw. sich andere Kunden sucht und nicht mehr zur Verfügung steht, was die Produktion noch problematischer macht und zu Lieferverzögerungen und höhere Preise führen kann.

    Vielleicht kann ja jemand, der mehr in der Thematik steckt was dazu sagen. Es ist ja alles eine Kette und wenn da ein Glied wegbricht (in dem Fall wir als einer der Abnehmerländer) muss es ja auch für alle in der Kette stehenden Personen und Firmen Auswirkungen haben.

    Gerne auch @Funke , falls er Zeit hat sich dazu zu äußern, ist ja immer sehr ausführlich sein Blick hinter die Kulissen.
     
    TOMQX, Pyro tha dragon und Knallmeister gefällt das.
  8. So wie ich das verstanden habe, werden Bestellungen der Händler/Importeure schon früh ausgelöst, die mit dem Geld aus dem Silvesterverkauf dann bezahlt werden. Von daher dürften da schon Aufträge vorhanden sein.
    Dazu kommt, dass Feuerwerk für Deutschland (nur Schwarzpulver in Bodenknallkörpern in F2, Raketen 20g NEM usw.) eher ein geringer Teil ist und dazu durch die Vorgaben noch eher "speziell". Sonst arbeiten die wohl meist mit BKS und größeren Raketenfüllungen (bis auf Deutschland überall bis 75g NEM in Europa). Für die USA dürfte bspw. deutlich mehr Feuerwerk produziert werden als für unser kleines Land. Die von dir genannten Probleme gab es ja vorher schon, jetzt kommt noch die Begrenzung der Satzmenge in China dazu und die Fertigung nur bestimmter PTG, für die die Fabrik eine Lizenz braucht. Funke hat ja schon geschrieben, dass das alles eher schlechter als besser wird und China auf Feuerwerksexport nicht mehr angewiesen ist (Devisen).
    Neben China gibt es auch noch andere Länder, in denen Feuerwerk im großen Stil produziert wird, bspw. Indien.

    Vielleicht kann wirklich ein Insider mal berichten, aber ich glaube, dass unser ausgefallenes Silvester da keine große Rolle spielt.


     
    Pyro tha dragon und smoker1990 gefällt das.
  9. Angebot und Nachfrage bestimmt den Preis. Das war und ist immer so. Da die Häfen sehr lange mehr oder minder dicht waren gibt es natürlich nun einen großen Run auf die Frachtplätze.

    Denke in 3 Monaten sieht das ganze wieder anders aus.

    Was natürlich weg fällt sind die eigenen Qualitätskontrollen der Firmen wenn die drüben keinen haben der das ganze übernehmen kann.

    Das ganze endet irgendwann einfach in eine Mischkalkulation.
     
    Knallmeister und smoker1990 gefällt das.
  10. Letztes Jahr ist es mir wohl nicht aufgefallen, weil von den ca. 280 Artikel, die ich von dem Lieferanten beziehe, aus der Sparte Technik/Elektronik war doch meistens immer alles lieferbar was ich brauchte. Vorhin habe ich gesehen, daß nun die ersten Ankündigen für Mitte März im Shop stehen. Da bin ich mal gespannt.
     
  11. Das hört sich jetzt vielleicht blöd an, aber ich denke dass man das Ganze global sehen muss, denn die Chinesen produzieren ja für die ganze Welt Feuerwerk und D wird a nur einen minimal kleinen Teil ausmachen, daher werden die weiterproduzieren wie bisher.
     
    Saul.Goodman gefällt das.
  12. Wenn "Riesen" wie Weco usw wegfallen interessiert das in China wohl kaum jemanden.
    Wir stellen uns durch Menge und Datum schon immer hinter Größen wie den 4.Juli der Amis an und auch der Rest von Europa ist ein angenehmerer Kunde als die deutsche F2-Sonderwurst mit SP und den kleinen Cakes.
    Dazu wird die Anzahl der Fabriken sowieso runtergefahren und Kapazitäten schrumpfen. Deutschland ist da mMn ein recht kleines Licht.
     
    Oberknaller und Feuerwerksfreak 96 gefällt das.
  1. Wir verwenden Cookies, um die technisch notwendigen Funktionen der Forum-Software zur Verfügung zu stellen und registrierte Benutzer angemeldet zu halten. Wir verwenden dagegen keine Cookies zu Statistik- oder Marketingzwecken. So analysieren wir weder die Seitennutzung noch das Suchverhalten der Benutzer und bieten auch keine personalisierte Werbung an. Wenn du dich weiterhin auf dieser Website aufhältst, akzeptierst du den Einsatz der essenziellen Cookies, ohne die das Forum technisch nicht richtig funktioniert.
    Als angemeldeter Benutzer kannst du diesen Hinweis dauerhaft ausblenden.
    Information ausblenden