Foto & Video [Audio] Euer Soundsetup / Womit lasst ihr es krachen?

Dieses Thema im Forum "Foto- und Video" wurde erstellt von Saul.Goodman, 24. Dez. 2018.

  1. Da mag jemand seinen Verstärker. :D
    Ich bin ganz froh das heutige AV-Reciever den ganzen Krams erledigen.
    Nur zum Musik hören den TV einschalten wäre nichts für mich.

    Hattest bei deinem LG vorher aber mal in den Soundsettings geschaut, oder?
    LG würfelt die Settings bei Updates gern mal durcheinander.
    Nicht das am Ende nur irgendein Nachbearbeitungs-Quark an den Klangproblemen schuld war. :D
     
    localhost gefällt das.
  2. Für Hardcore/Frenchcore reichen mir die 3 Teufel Rockster die hier im Haus sind voll und ganz aus. Wenn ich bei mir im Wohnzimmer Musik an mache hüpfen bei 2 gekoppelten Lautsprechern und nicht annähernd maximaler Lautstärke in der "Privat" Kneipe nebenan schon die Flaschen aus dem Regal :D
    Ham die davon wenn die nachts immer so en Lärm machen:p
     
    Haussier und xFlumpi gefällt das.
  3. @Saul.Goodman: Ich bin durchaus zufrieden mit dem Verstärker, das stimmt schon. Er ist zwar fast 12 Jahre alt, erfüllt aber noch immer meine Erwartungen. Würde ich mir jetzt einen neuen kaufen wollen/müssen, würde es aber mit Sicherheit auch ein AV-Receiver werden.
    Ich mag hat auch das Retro-Design meines Yamahas recht gern.

    Sound-Settings in unserem LG-TV sind nur für die internen Lautsprecher (die btw. gar nicht mal so mies klingen) möglich. Nicht für die Ausgabe über Schnittstellen.

    Die Tatsache, das ich nicht schon länger einen AV-R gekauft habe, hat gewissermaßen auch "historische" Gründe. Ich habe ca. 20 Jahre mit meinem selbst gebauten Verstärker (Fa. Kort, damals im Nachbardorf ansässig) Musik gehört, bis dieser um 2008 herum erste Aussetzer bekam. Das Gerät selbst habe ich noch und wenn es mich mal überkommt und ich die Firma Kort "schockieren" möchte, stehe ich irgendwann in Ratzeburg auf deren Matte und drücke denen mein dann 30-40 Jahre altes Gerät mit Reparaturauftrag in die Hand. Machen die, weiß ich. :)

    Aber erstmal musste ca. 2010 ein neuer Verstärker in die Wohnung. Da ich keine Lust hatte, mehrere zig Tausende in ein 5.1 System zu versenken um damit dann doch nur Stereo Musik zu hören, war die Entscheidung für einen Stereo-Verstärker ohne viel Schickimicki schnell gefallen - so wurde es besagter AS-1000.
    Irgendwann habe ich meinen ersten und einzigen CD-Player (Denon DCD-810) in Rente geschickt, weil ich auch kaum noch CDs gekauft habe. Streaming war halt flexibler. Also kam gegen 2012 ein Network-Player (Denon DNP-720AE) hinzu.
    Eigentlich ein prima Gerät, aber das recht kleine Display ist halt irgendwie nix.
    Als uns dann vor ein paar Jahren der erste Android-TV ins Wohnzimmer (ein 55'er Philips mit Ambilight) geschoben wurde, auf dem man zig Apps installieren konnte, hatte ich somit plötzlich einen "Networkplayer mit grooooßem Display".
    Dessen analoger Audio-Out war aber nicht das Wahre. Also musste ein billiger DAC von Amazon her, der noch bescheidener war.
    Okay - also bleiben wir digital, aber die DA-Wandlung hat ab ca. 2018 ein Behringer DEQ-2496 übernommen, mit den netten Features, die eben dieses Ding halt so mit bringt - leider auch ein gewisses Rauschen. Ist halt eher Bühnenequipment...

    Gegen 2020 haben wir den Philips-Android TV wegen Unzufriedenheit in einigen (optischen) Punkten an meine Schwiegermutter weiter gereicht und uns besagten LG-OLED zugelegt, allerdings bewusst ohne Android.

    Du siehst, es hat sich irgendwie immer ein Glied in der Kette nach dem anderen geändert und ich hatte nie die Notwendigkeit, das grundsätzliche Setup zu hinterfragen bzw. zu ersetzen.

    Ich finde es sehr angenehm, über den TV Musik hören zu können - da der neue DACMagic aber auch Blauzahn hat, tuts eben auch das Smartphone. Beides beseitigt mein grundsätzliches Problem, welches ich mit dem DNP720AE hatte: Das recht kleine Display.
     
  4. #129 Mathau, 3. Nov. 2022
    Zuletzt bearbeitet: 3. Nov. 2022
    Wobei Logitech es teils richtig übertriebt mit dem Bass. Bei meinem alten X-230 2.1-System, das ich auch gerade nutze, musste ich den Bassreflexkanal zustopfen, obwohl ich das Basspoti am Sub schon komplett zurückgedreht habe. Gerade bei geringen Lautstärken war das mega nervig.

    Aber an sich ist mein Setup auch so: Am PC das kleine Badewannen-Spaßset und im Wohnzimmer dann "richtig" Hifi. Wobei ich den "Raum" immer noch nicht im Griff hab...

    Edit:
    Mit kleinen Nahfeldmonitoren kann man gerade bei schlechten Räumen doch gut was rausholen, denke ich. Aber "Wumms" hat man damit natürlich nicht unbedingt. Kommt halt immer darauf an, was man möchte.
     
    Saul.Goodman gefällt das.
  5. Die passiven Ultima 40 gibt's gerade im Angebot für 300 € - das Paar :eek:
    Oh Mann, da werde ich (fast) wieder schwach. Nicht dass ich neue Boxen bräuchte, aber "zum Testen" würde ich sie schon gerne mal "mitnehmen"...
     
    Ate gefällt das.
  6. Kaufen! :)
     
  7. @localhost
    Dein Bericht über den Cambridge kommt genau richtig!
    Da meine alte aber geliebte Soundkarte langsam immer mehr Macken macht suche ich schon lange nach einer alternativen und langlebigen Lösung. Da scheint der 200M genau richtig für mich zu sein.
    Hatte schon einige Endstufen von Cambridge an meiner Anlage, klasse Teile! Nur war mir der Stromverbrauch dann zu extrem. Aber dieser ist ja beim DAC zu vernachlässigen, sollte ein tolles Team mit meinen Kopfhörern bilden. Preislich auch im fairen Berreich.
     
  8. @PyroRick81: Ich weiß nicht, ob's für dich von Belang ist, aber der 200M möchte immer von Hand eingeschaltet werden.
    Soll heißen, wenn du ihn an einer schaltbaren Steckdosenleiste o.ä. betreibst, wird er nach dem Herstellen der Stromversorgung immer in den Standby gehen und muss von Hand eingeschaltet werden. Seine sonstigen Einstellungen (gewählter Eingang, Filter, ggf. Lautstärke, ...) bleiben auch nach PowerOff erhalten.
    Ich betreibe das Ding als Master meiner Master-Slave (ja, bei mir heißt das noch so...) Steckdosenleiste und schalte mit einem Druck auf die Power-Taste somit das gesamte Setup ein/aus.
     
  9. Philips BDM3270 (Monitor)

    Sony KDL-32E4020 (Fernseher für die Sunshine Live Classics und Fußballkonferenz am Samstag)
    -> hoffentlich funktioniert er noch ewig lange, weil massig Anschlüsse, schönen Rahmen, Lautsprecher nach vorne und einen schönen Drehstandfuß -> so was bekommt man doch heute gar nicht mehr :(

    Wenn ich Platz im Wohnzimmer hätte, dann würde ich mir so einen fetten großen 1980er Ghettoblaster von Sharp kaufen.
     
  10. @localhost
    Ja habs in deinem Beitrag gelesen, das spielt für mich keine Rolle, würde bei mir eh aufm Schreibtisch stehen und per Hand geschaltet werden :)
     
  11. Moin!

    Schickes Thema!)

    2x Technics 1210
    Xone 42
    Mackie MR 8

    Classic!:D



    Leider ist meine neue Wohnung sehr hellhörig und die Nachbarn haben empfindliche Ohren...Manchmal denke ich man müsste eher die Nachbarn besichtigen bei ner Wohnungssuche....und nicht die eigenen neuen 4 Wände...:D
     
    PyroRick81 und Saul.Goodman gefällt das.
  12. #137 Saul.Goodman, 4. Nov. 2022
    Zuletzt bearbeitet: 4. Nov. 2022
    Je nach eigenem Anspruch kann man da schon zuschlagen.
    Man sollte keine Wunder erwarten, aber mit Blick auf P/L sind die Dinger mMn schon echt gut.
    Können zwar weder übermäßig laut, noch muss man Angst um seine Fenster haben. Aber klanglich schon eine recht feine Sache.
    Brauchen allerdings auch Platz. Nah an der Wand mögen sie garnicht.
    Ich hatte sie zu letztem Weihnachten einem jugendlichen aus der Verwandtschaft geschenkt. Das gab auf jeden Fall volle Punktzahl. :D
    Da lag das super Schnapper Angebot noch bei 350€.
    300€ inkl Versand ist schon eine Ansage.
     
    Mathau gefällt das.
  13. Da ich Musik am liebsten Live höre, habe ich mir letztens diese niedlichen Speaker gegönnt:
    Vestlyd Lautsprecher – Live-Konzert-Feeling im Wohnzimmer
    Zusammen mit meinem Cambridge Audio Evo 150 : Evo 150 - All-in-One Player bringen die nach langer Odyssee endlich mal wirkliches Live-Feeling mit. Ich hatte schon Teufel (gar nicht begeistert), dann Nubert (verschiedene, von der kleinen NuVero bis hin zur ganz großen nuBox 683 mit 3x 20er Bässen) bis hin zu Dynaudio (ich fand die Special Forty so lecker), aber alle nur Softi-Klag ohne große Dynamik-Reserven. Ich brauche nicht laut, aber wen ein Drum ertönt, dann darf der Bass nicht zu langsam nachziehen...oder gar keine Dynamik bieten... Zusammen mit hochwertiger Elektronik (da gab es bei mir auch einige Wechsel, derzeit der Evo 150, mit dem ich sehr zufrieden bin.. spritziger und dynamischer als eine große 3K Euro Endstufe) bieten mir die neuen Vestlyds mit ihren 30cm Koax-Chassis eine irre Dynamik. Und wenn ich will, höre ich Techno oder Metal auch mal mit Live Feeling ;o) Harmonieren top. Gut, nicht ganz billig, aber lange gesucht und jetzt doch endlich gefunden...halbwegs bezahlbar (die 12 Zöller kosten 1,2K). Aber: nur im eigenen Haus nachmachen ;o) ;o)
     
    oppfa, Mathau und Saul.Goodman gefällt das.
  14. Ich hatte mir vor 3 oder 4 Jahren gebraucht für ca 50€, ein Sony 5.1 Sytem gekauft (genutzt wird es als 2.1 System), welches genau weiß ich nicht.
    Mit dem alten Verstärker (irgendeine LG Kompaktanlage) dachte ich, ich bräuchte neue Boxen. HHab mir dann in dem Laden vor ca 5 Monaten einen gebrauchten Yamaha RXV595 besorgt. Damit hab ich jetzt wieder den Bumms den ich haben will. Auch genug Reserven für Silvesterpartys sind vorhanden.
     
  15. Vielleicht wird durch die Firmware weniger Leistung auf Ausgänge gegeben. Da OLEDs ja Dank neuer EU Vorgabe Strom sparen müssen.... Ja auch in diesem Thema kann man nicht einfach in Ruhe seine Technik feiern ohne das von außen wieder reguliert wird.
     
  16. Teufel scheint mir auch einen (selbstverschuldeten) schweren Standpunkt zu haben. Am Ende bleiben es Budget-Speaker. Sollte man nicht vergessen.
    Durch viele maßlos überschwängliche "Test-Berichte" erwartet man wohl auch oft mehr als sie bieten können.
    Der persönliche Geschmack spielt am Ende aber auch die größte Rolle.
    Ich hatte hier schon Gäste die meinen Dali Rubicon so garnichts abgewinnen konnten und sie vermutlich jederzeit gegen ein Rumsbuden-Set aus dem Media Markt eintauschen würden.
    Da wurde der Klang meines Budget Helix (Fischer-Audio) KFZ Systems bevorzugt.
    Für mich sind das derart andere Welten das ich mich nur wundern kann. Aber so unterschiedlich sind Ohren/Geschmäcker dann wohl. :D
     
    Pyrodaemmi und Mathau gefällt das.
  17. Für mich auch ein sehr spannendes Thema, da Ton in guter Qualität zu hören für mich einen sehr hohen Stellenwert hat
    In mein Main Setup stehen 2 Studiomonitore Adam S3V gepaart mit 2 Subwoofern Arendal 1723 2S an einem MiniDSP SHD ,als Quelle dient dann der LG Oled oder es wird direkt über Tidal Connect gestreamt .Durch Raumakustik Optimierung mit Bassfallen ,Diffusoren, Absorber und der Dirac Live Einmessung bin ich im Moment mit dem Set Up sehr zufrieden evtl. gibst in den nächsten Jahren mal ein Lautsprecher Wechsel
    ich schiele da so ein bisschen auf die Genelec 8361A die ich mal auf einer Messe erleben durfte ,aber dafür müsste noch bisschen gespart werden.
    Auf dem Schreibtisch steht ebenfalls ein Studiomontior von Adam die A7x und Kopfhörer Hifiman HE 6 die an einer Kombi mit Topping A90 Preamp/Kopfhörerverstärker und Topping D90 DAC spielen dürfen .
     
    Pyrodaemmi, Mathau und Saul.Goodman gefällt das.
  18. #143 Mathau, 4. Nov. 2022
    Zuletzt bearbeitet: 4. Nov. 2022
    Sehen interessant aus. Gibt es irgendwo gute Infos zu den verwendeten Koax-Lautsprechern? Die finde ich nämlich ziemlich spannend - die Koax-Bauform ist ja an sich schon recht exotisch aber bei der Größe umso mehr.

    Von Nubert war ich übrigens auch sehr enttäuscht. Ich hatte zwar nur zwei günstige NuBox-Modelle angetestet, aber diesen waren selbst noch mal deutlich günstigere Heco m.E. deutlich überlegen. Nur die Verarbeitung fand ich absolut spitze - aber was nützt das schon...
     
    Pyrodaemmi gefällt das.
  19. Grade bei Lautsprechern (ja, Boxen...) finde ich eine hochwertige Verarbeitung bei entsprechendem Preis absolut wichtig, da es nun einmal mechanisch arbeitende Geräte sind. Bei Lautsprechern und ihren Gehäusen ist gerade die mechanische Stabilität umso relevanter, je tiefer die Frequenzen sind, um die sie sich kümmern sollen.
    Bei Systemen unter 20kg/Stück (sofern Vollwege, bzw. Subwoofer) hätte ich da schon meine Bedenken.

    Ganz abgesehen davon ist eine auch optisch hochwertige Verarbeitung zumindest für mich ein Augenschmaus, vor allem, wenn es nicht das Einheitsschwarz oder Einheitsweiß ist und vielleicht auch dir Formgebung des Gehäuses nicht einfach nur "Kasten" ist - einer der Gründe, warum ich meine Vento 896.2 DC in Kirsche auch optisch klasse finde. :)
     
    PyroRick81 gefällt das.
  20. #145 Mathau, 4. Nov. 2022
    Zuletzt bearbeitet: 4. Nov. 2022
    Wenn es den zu erwartenden Effekt hat, gebe ich Dir uneingeschränkt recht. Bei den getesteten Nubert-Boxen war das aber definitiv nicht der Fall. Optik (bzw. Verarbeitung) hui, Klang pfui*.

    Die Canton-Optik mag ich übrigens auch sehr, auch wenn ich eher zum klassischen Schwarz tendieren würde.

    *natürlich trotzdem auf "erträglichem" Niveau
     
  21. Das ist ein Punkt wo sich bei mir die Geister scheiden. Da sie Präsent im Wohnzimmer stehen und auch gutes Geld kosten, neige ich auch dazu hochwertige Verarbeitung zu erwarten.
    Allerdings hatte ich auch mein erstes "So kann Musik klingen?!" Erlebnis schon durch alte Revox. Die sahen auch aus wie 0815 Speaker.
    So richtig befriedigend hatte ich es auch noch nie und selbst meine (bisher hochpreisigsten) Dali sind da nicht anders.
    Die Stoffblenden als Kompromiss dran zu lassen muss dann am Ende reichen. Eigentlich stören sogar die mich schon, aber wie das mit dem Haussegen so ist... Bin schon ganz froh mein Frauchen davon abgebracht zu haben sie als Blumentopfständer zu sehen. :crazy:


    Nachdem ich die Mundo mal in Real gehört habe wäre es mir mittlerweile aber auch fast egal.
    Leider nicht wirklich meine Preis- und Platzliga. :shutup:
    Sehen aus wie die Hutablage in meinem ersten KFZ im letzten Jahrtausend, aber der Klang... :crash:

    https://www.youtube.com/watch?v=fLD5T115Huw


    Audiophile Endstufen-Enthusiasten bauen sich auch stellenweise richtige "Grütze" zusammen.
    Klanglich würde es einem aber wahrscheinlich auch die Socken ausziehen.

    https://www.youtube.com/watch?v=VM_9rODdNSg



    ...oder die Infinity IRS.
    Optisch würde ich die auch eher auf dem Speermüll sehen als in meiner Hütte. Aber spielen vom Hörgenuss wohl auch in einer anderen Welt.

    https://www.youtube.com/watch?v=US-nosGcYj0
     
  22. Ich habe als PC Sound eine aktive Soundbar von Nubert nuPro AS-250 und beyerdynamics DT-990 Pro Kopfhörer.
     
    Mathau und PyroRick81 gefällt das.
  23. Den DT-990 Pro hab ich auch, ein Traum! Besonders für das Geld !
    Hatte vorher einige Kopfhörer von AKG die auch gut klangen aber für ein wenig zu lasch im Bassbereich., der DT-990 ist da wirklich um Welten besser obwohl er "offen" ist, was ja wiederum mehr Räumlichkeit im Klang bietet.
     
    Mathau gefällt das.
  24. Leider ließt man nicht viel über die Hintergründe, aber ich denke das wird sich bald ändern. Ich war erst skeptisch, der 12 Zöller hat ja eine Gummisicke und ist nicht hart aufgehangen. Ausserdem sind die verwendeten Ti-Hochtöner ja auch vom Material her verschrien.. Titankalotten bringen ja oft sehr harte Höhen, die zu Zischellauten neigen. Aber da mich das Konzept überzeugt hat, habe ich mir die mal zum Testen bestellt. HiFi Klubben hat ja 60 Tage Rückgaberecht...
    Die bleiben stehen, bin echt begeistert. Ich höre am liebsten Rock und Metal mit viel Drums, und die kommen rüber wie live...da flattern, wenn nötig, die Hosenbeine. Und die Höhen, wieder erwarten, recht gepflegt. Die haben die Teile wirklich soundtechnisch so hingekriegt, dass die ernsthaftes HiFi können, ohne PA Gene aus dem Spiel zu bringen...
    Nächstes Kriterium bei mir sind Stimmen, da darf nix scharf klingen oder zischeln (es sei denn die Aufnahme ist halt so)...Und das passt ungewöhnlicherweise auch...Da höre ich gerne mal Country Music, aussergewöhnliche Sachen wie Blue Grass oder so, spätestens hier sind alle Vorgängerboxen ausgestiegen...die Dinger kriegen das hin.
    Aber so richtig aus sich raus gehen die Dinger wirklich mit elektronischer Musik,,, Brick England von Jean-Michel-Jarre und den Pet Shop Boys.. da hatte ich Angst um meine Fenster ;o):D:D
    Dank dem Evo150 streame ich die Files in Masterqualität über Tidal, ist schon genial. Meine über 700 CDs und LPs haben vorerst Urlaub ;o)
     
    Mathau gefällt das.
  25. Interessant!

    Die Vestlyd sind aber wohl eher Partyboxen, ich wollte mir die mal vor Ort ansehen, der Preis ist schon fast zu günstig für guten Klang (subjektives Empfinden!). Die Dynaudio Special Forty ist für mich eine Superbox, ein absolutes Highlight im bezahlbaren Regallautsprecher Segment. Viel mehr geht da nicht mehr ohne deutlichst mehr zu zahlen. Einen Softieklang kannst du der S40 nun wirklich nicht unterstellen. Klar Live-Konzert-Atmo kannste damit nicht fahren. Mit einem potenten Verstärker klingt die S40 übrigens noch größer.

    Nubert hab ich noch nicht gehört und Teufel ist eh Spielzeug aber im Heimkinobereich früher mal recht brauchbar gewesen, mittlerweile kaputt ge-mainstreamt...

    Ich selbst betreibe mittlerweile vier Ketten, jeweils eine digitale Stereokette (Desktop), eine analoge Stereokette (Wohnzimmer) ,eine digitale Heimkinokette (Wohnzimmer) und eine Vollaktive/Digitale Kette (Küche) und bin sehr zufrieden. Leider ist das ein durchaus teures Hobbys, was irgendwie nie endet... ;) Aber es macht mega Spaß! :D
     
    Pyrodaemmi und PyroRick81 gefällt das.
  1. Wir verwenden Cookies, um die technisch notwendigen Funktionen der Forum-Software zur Verfügung zu stellen und registrierte Benutzer angemeldet zu halten. Wir verwenden dagegen keine Cookies zu Statistik- oder Marketingzwecken. So analysieren wir weder die Seitennutzung noch das Suchverhalten der Benutzer und bieten auch keine personalisierte Werbung an. Wenn du dich weiterhin auf dieser Website aufhältst, akzeptierst du den Einsatz der essenziellen Cookies, ohne die das Forum technisch nicht richtig funktioniert.
    Als angemeldeter Benutzer kannst du diesen Hinweis dauerhaft ausblenden.
    Information ausblenden