News [Austria] PENNY und Hofer verzichten auf Verkauf von Feuerwerk

Dieses Thema im Forum "Termine, Neuigkeiten" wurde erstellt von Jürgen, 13. Apr. 2021.

  1. Ich gehe davon aus, daß es sich auch hier bei Penny und Hofer um eine reine Marketing-/PR-Maßnahme handelt.
    Ähnlich wie in Deutschland bei Rewe, Hellweg, Hornbach etc.
     
    ViSa und Tibola gefällt das.
  2. nicht zu vergessen die Preisdrückerei bei den Bauern in Sachen Milch usw.
     
    ViSa, Tenne und Tibola gefällt das.
  3. Angefangen hats ja schon 2014/15 als der Lidl kein Feuerwerk mehr angeboten hat.Der
    Hornbach Österreich hat letztens ja auch nichts mehr verkauft und verkauft auch keins mehr
    - wurde von Jahr zu Jahr teurer und gleichzeitig das Sortiment verkleinert.Der Hellweg hatte
    hauptsächlich Pyrostar im Programm (auch einige wenige Weco Artikel) und verkauft wohl
    auch kein FWK mehr.Bleibt noch der Obi der aber coronabedingt keines hatte
    (nur Pyro Austria im Programm) und ob der noch heuer was anbietet ist fraglich.Der
    Billa und Merkur (jetzt ja BillaPLUS) gehören zum Rewe und haben hier nie Feuerwerk angeboten.
    Beim Interspar gabs immer Indians (umgelabeltes Pyrostar) sehr überteuert ,aber
    Liebmarkt/Hagebau hatte Pinto im Sortiment und das als einziger Baumarkt noch
    letztes Jahr im Verkauf.
    Man sieht hier das die meisten österreichischen Hersteller fast nur Baumärkte und Discounter
    mit ihrer Ware beliefert haben.Beim Fachhändler findet man eher PGE oder Fireevent.
    Wenn die jetzt aber nichts mehr verkaufen könnte es ihnen zum Verhängnis werden...
     
    psymon gefällt das.
  4. Bei mir ebenfalls
     
    Alter Knaller gefällt das.
  5. Vorallem ist das Ausmaß an Umwelt-, Gesundheits- oder sonstwas-Schädigung durch Feuerwerk so dermaßen irrelevant im Vergleich zu anderen Dingen die tagtäglich stattfinden. Und das allein schon wegen der zeitlichen Begrenzung von einem Tag.
    Wie oben schon geschrieben, Greenwashing vom feinsten! Und absolut keine gute Nachricht was die Feuerwerkskultur, auch in Deutschland, angeht...
     
    Gipsbombe, Hammer, DoppelBlitz und 2 anderen gefällt das.
  6. Am BespielWeco kann man doch sehr schön nachvollziehen, wie diese "Großhersteller/-Importeure" mit dem Fachhandel umgehen.
    Der Fachhandel bekommt einem EK, der über dem VK beim Discounter liegt, Kauf/Bestellung auf Kommssion (inkl. kostenlosem Rücktransport) wie beim Discounter geht schon gar nicht.
    Weco findet man folglich nur sehr wenig beim Fachhandel....
     
    Hammer und PyrokauzAT gefällt das.
  7. absolut, da gab es ja so einige Artikel mit anderem Namen die bei den Händlern teurer sind / waren
     
  8. Was auch immer die Gründe sein mögen, das Ergebnis steht fest und ist wieder ein Rückschlag für die Feuerwerksbranche mit noch nicht abschätzbaren Folgen - nicht nur in Österreich.

    Allgemein muss ich sagen - mit inzwischen 30 Jahren Erfahrung im Feuerwerkshandel - das 28 Jahre lang das Thema Feuerwerk von mitte Januar bis Dezember in der breiten Masse der Bevölkerung kein Thema war. Seit 2 Jahren ist das Thema Feuerwerk ganzjährig in der Presse und in den Köpfen einer nicht unerheblichen Zahl von Personen - zumeist in negativem Kontext. 2020 ist in D innerhalb von wenigen Tagen passiert was sich keiner jemals vorstellen hätte können.

    Gemäß dem Spruch "Steter Tropfen höhlt den Stein" sehe ich leider langfristig keine Zukunft für privates Silvesterfeuerwerk. Ob es bereits 2025 soweit ist oder erst 2030 oder später weis ich nicht aber trotz allem Optimismus und der Freude an meinem Job bräuchte es ein Wunder wenn im Jahr 2050 noch zu Silvester privat Feuerwerk gezündet werden darf.
     
  9. Gerade Hofer war doch in AT schon eine Hausnummer was Feuerwerk anging. Die ganzen Samba, Bolero Raketen und die XXL Batterien die es dort gab, wurden doch gerne gekauft. Die Entwicklung derzeit empfinde ich auch als bedenklich.
     
    ViSa und PyrokauzAT gefällt das.
  10. Muss man nur mal rechnen, mal als Beispiel die Aligator von Weco, unter den Dicounterkäufern relativ beliebt weil günstig, wenn Lidl da für jeden Laden 50 Stück bestellt (schätze es wird mehr sein), sind das bei 3200 Lidl-Fillialen 160.000 Batterien, nur Aligator, da kommt ja dann die ganze andere Ware von Weco noch dazu. Da bekommt man natürlich andere Preise als wenn man als Fachhändler 200 oder auch 1000 Batterien abnimmt.
    Dazu der Umstand das die Discounter ganz anders kalkulieren können, für die ist das Silvestergeschäft ja nur eine kleine Zusatzeinnahme, ich kenne natürlich nicht die Zahlen aber vermutlich können Lidl&Co mit Gewinnmargen von 5%-10% ganz gut klar kommen.
    Das da der Einzelhändler um die Ecke nicht mithalten kann ist klar, aber selbst große Onlineshops können da Preislich schwer mithalten.
    Der große Vorteil der Onlineshops ist eigentlich nur die Produkt/Hersteller Vielfalt, die wiederum würde den Normalen Silvester-Zünder, der sich nicht Tage/Wochenlang mit der Materie auseinandersetzen will, wohl erschlagen.
    Ich hatte zwar auch immer viel Spaß und gute Qualität als ich noch selber Discounterzündler war, aber nach dem die Discounter und Weco letztes Jahr so schnell die Flinte ins Korn geworfen haben, obwohl sie wohl am ehesten in der Lage gewesen wären Druck auf die Politik auszuüben, werde ich es mir sehr gut überlegen ob ich da noch mal Feuerwerk einkaufen werde, auch wenn mir die Blicke der Menschen fehlen werden, die mir entgegen kamen als ich mit 2 Einkaufswagen voll den Laden verlassen habe.
    Die Frage die sich mir stellt ist, wie kann man mehr Leute davon überzeugen für das Silvesterfeuerwerk die Fach/Onlinehändler aufzusuchen. Nach dem Motto: „Let‘s make Feuerwerk Bunt und Laut again“
     
    Hammer und ViSa gefällt das.
  11. Feuerwerk hat bei uns keine Zukunft...
     
  12. Luftpolsterfolie!!!?! Bist du wahnsinnig?! Die ist doch aus Plastik!! :) :) :)
     
    PyrokauzAT, lotusXback und Westharzer gefällt das.
  13. in meiner Gegend wurde fast zu 100% nur Hofer Ware gezündet! Und das seit Hofer
    Feuerwerk anbietet.Zeigen ja schon am nächsten Tag die Überreste und bin
    deshalb überzeugt das es in Zukunft wohl - und selbstverständlich absichlich viel, viel
    ruhiger zu Silvester zugehen wird aber 365 Tage im Jahr lautes nächtliches Hundegebell
    darf oder muss man wohl aushalten dürfen...
    Spannend wirds wie und wo Helios/Kajagu in Zukunft seine Ware anbieten wird denn verkauft hats bis jetzt nur der Hofer sonst ist mir persönlich niemand bekannt.Einstampfen wird Helios seine
    Produktion hoffentlich nicht da es sich bisher immer gut verkauft hat - wie ich meine.

    Ich sag nur abwarten da ich gespannt bin wie die großen Importeure wie Pyro Austria
    Pinto oder eben Kajagu reagieren wenn ihre Hauptabnehmer nicht mehr verkaufen wollen.Die
    wenigen Standler die verkaufen fallen da nicht besonders ins Gewicht.Wenn ich dran
    denk wie viele, und es waren immer recht viele beim Hofer Obi uns co.
    Feuerwerk gekauft haben...... .Aber wie schon einmal erwähnt wird hier von Jahr zu
    Jahr immer weniger gezündet.(wenn ich da 30 Jahre zurückblicke.....)
     
  14. Das sehe ich auch so. Ich deute diese rasante Entwicklung (bei den Discountern) als klare Vorboten eines "Klimawandels" im Kundenbewusstsein. Diese folgen einem schicken, schein-ökologischem Trend. Feuerwerk wird pausenlos, mittlerweile unterjährig und saisonunabhängig!! kritisiert; Feuerwerkfreunde werden diskreditiert.

    Dass sich große Handelskette "grünwaschen" möchten, wie hier bereits an anderer Stelle formuliert wurde, liegt auf der Hand. FW ist nicht mehr zeitgemäß, das geben inzwischen nicht nur mehr tendenziöse mediale Berichterstattungen vor, sondern nunmehr auch bedeutende Teile des Einzelhandels. Das erzeugt einen lawinenartigen, negativen Effekt. Wer von den Muggels wird, wenn der Discounter nichts mehr zu den Verkaufstagen anbietet, zum (Online-)Fachhandel wechseln? Sehr sehr sehr wenige, befürchte ich.

    Dass der Verkauf von FW für Discounter nur ein Nebeneffekt, eine Mischkalkulation und somit sowieso verzichtbar ist, stelle ich jetzt einfach mal als Theorie auf. Sie passt aber. Den ganzen logistischen Extra-Aufwand vor und zu den Verkaufstagen, den spart man sich künftig sicherlich gerne.

    Es wird künftig eng werden und ich denke angesichts dieser aktuellen Entwicklungen gleichfalls, dass wir nur noch mittelfristig Privat-FW werden betreiben können. Irgendwann wird dann der Verkauf zu einer kleinen Nische werden, die schlussendlich gesetzlich kassiert wird. Job done, liebe "Umweltbewegungen" (das sollte man hier eigentlich gar nicht erwähnen, Gegner lesen mit).
     
    Eistee und Pyro tha dragon gefällt das.
  15. Das ist hier nichts anderes fast jeder hat einen Hund, vor allem die kleinen Modeköter sind hier ganz groß im Trend, überall kläfft es, wenn wir nachmittags mit den Kindern spazieren gehen in der Feldmarkt muss man ständig aufpassen das die Kinder nicht in Scheisse treten oder man mit dem Kinderwagen durchfährt. Auch die ganzen Katzen die auf den Spielplätzen in den Sand kacken und pissen, alles normal da darf man nichts sagen.
     
  16. Volle Zustimmung!
    Hier herrscht "Leinen und Maulkorbzwang" doch niemand! hält sich daran und es
    gibt immer wieder Beissattaken durch freilaufende Hunde und Giftköder wurden
    hier ums Eck sogar ausgelegt was ich aber aufs schärfste verurteile! Seit
    Corona haben hier auch fast allen einen Hund teils eben welche die gar nicht
    damit umgehen können bzw. den unter Kontrolle haben, und das sag ich
    als Hundeliebhaber! Mein eigener Hund (hab schon länger keinen mehr)
    ein großer Huskyrüde ,immer an der Leine geführt wurde von einem
    freilaufenden mittelgroßen Mischling am Rücken angefallen ,schwerest verletzt
    und mit unzähligen Stichen genäht - überlebt hat er es.Ausrede der
    Besitzerin des aufgreifenden Hundes, er mag eben keine anderen Hunde
    und Menschen.Die Besitzerin war bereits polizeibekannt den es
    gab schon mehrere Angriffe auf Hunde und Menschen.Abgenommen wurde
    ihr das gefährliche Tier nicht !!! Gibt auch immer wieder freilaufende Hunde
    die hier über den viel zu niedrigen Zaun springen und Kinder
    am Spielplatz attackieren.
    Deshalb ist es besser (derzeit) keinen eigenen Hund zu besitzen.
    Und auch wenn man sich hier einmal beschwert ist man ein Tierhasser
    obwoch ich selbst noch Tiere (Vögel) halte und einige Nistkästen für freilebende
    Vögel "betreue".
     
    Hammer, Westharzer und ViSa gefällt das.
  17. sollte Feuerwerk irgendwann mal verboten sein werde ich den Spießer raushängen lassen, hier in Berlin ist auch Leinenpflicht seit 2019 und nur die wenigestens halten sich dran, auf der Wiese hinter dem Haus iat auch alles zugeschissen obwohl es keine Hundeauslaufwiese/Stelle ist

    ich verstehe auch nicht warum die Menschen so engstirnig denken, wenn es nichts gibt auf dem die Menschen rumhacken können suchen sie sich das nächste, heißt Hunde,Grillen,Autos usw. - am Ende verbieten sie bestimmt noch wandern weil der Mensch in die Natur eingreift

    aber vieleicht ist es einfach in Mode wieder spießig zu sein und andere Menschen zu diffamieren, es gab mal Zeiten da war ich im reinen mit allen, obwohl ich mal von einem Hund gebissen wurde und eine Woche krankgeschrieben war weil ich nur noch humpeln konnte, das Gebiss sieht man immer noch an meinem Fußgelenk, auch nach den Jahren
     
    PyrokauzAT, ViSa und Westharzer gefällt das.
  18. Eine Hundebesitzerin mit unageleintem Hund wollte die Polizei rufen weil ich legal gezündelt habe. Hätte sie es gemacht hätte sie wegen der Leinenpflicht Probleme bekommen. Ich hätte zu gern ihr Gesicht gesehen.:narr:
     
    Hammer, Feuerkappe, Westharzer und 4 anderen gefällt das.
  19. #69 lotusXback, 14. Apr. 2021
    Zuletzt bearbeitet: 14. Apr. 2021
    deshalb habe ich F1 bisher immer auf unserem Sportplatz gezündet , da ist Hunde verbot

    ich hoffe Pyro lässt räumt hier nicht auf, ich sehe einen großen Zusammenhang zwischen zukünftiger Ablehnung von Feuerwerk und einer exorbitanten Steigerung von Hunden, gerade in den Großstädten

    Es ist ja schon nachgewiesen über die Rekordeinnahmen der Hundesteuer das die Anzahl der Hunde sich 2020 sich massiv erhöht hat. Sprich keine Aluhut Verschwörung. Die Nachfrage ist so hoch das Züchter kaum Nachkommen. Witziger ist der Anteil Importen aus dem Ausland massiv gestiegen weil halt so läuft wenn Menschen etwas haben wollen aber es nichts gibt.
     
    PyrokauzAT gefällt das.
  20. Man sieht gut wo die Reise hingeht.
    Hier in DE wird es auch nicht besser werden. Spätestens wenn Lidl und Aldi den Verkauf einstellen werden immer mehr nachziehen.Sollte das nicht reichen, kommt wieder irgendein sinnloses Gesetz unter dem Deckmantel von Umwelt/Krankenhäuser was weiss ich.

    Es muss doch auch der Letzte hier kapiert haben, dass FW nicht mehr gewollt ist. Es springen immer mehr Firmen auf den Zug auf.

    Vermutlich wird in 5-10 Jahren niemand mehr von Feuerwerk reden.
    Die Zeit von,, einfach mal rausgehen was zünden" ist doch schon lange vorbei.Es vergeht doch keine 10 min bis sich nicht irgendwer gestört fühlt.

    Man muss sich nichts mehr einreden ich habe es auch lange nicht wahrhaben wollen, aber der Großteil der Jugend hat andere Interessen als noch vor 20 Jahren.Da sind E-Mobilität und tolle Smartphones wichtiger als ,,dreckiges" FW.

    Ihr könnt die Zeit nicht aufhalten oder zurückdrehen. Das Thema FW wird verschwinden und ersetzt durch tolle LED/Laser/Dronenshows.

    Das ist der Lauf der Zeit.Dinge kommen Dinge gehen.Was hoffentlich bleibt sind die Erinnerungen an schöne Jahreswechsel.
     
    Eistee gefällt das.
  21. Ach du meine Güte!
    Gebissen wurde ich noch nicht aber schon beinahe, ich musste 2 freilaufende Jagdhunde
    mit einem großen Stock verjagen die mir an die Kehle wollten.Besitzerin (ältere Dame)
    die keine Kontrolle über ihre "Bestien" hatte schrie mich an ich solle aufhören die wollen
    nur spielen und wenn dann würde ich schon den kürzeren ziehen denn sie ihre
    Hunde dürfen alles
    .Da ich die Hunde in ihre Nähe trieb konnte sie die gerade noch
    an den Halsbänder halten (Leine hatte sie keine dabei !!!!!!!). Ist über 20
    Jahre her, Hunde wurden Gerüchten zufolge eingeschläfert da sie als
    extremst gefährlich eingestuft wurden.Ein anderens mal beobachtete ich wie
    ein, denke war ein größerer Mischling 4 ca 7 Jahre alte Kinder beim einsteigen
    in den Schulbus mit fletschenden Zähnen attackierte.Die recht junge Besitzerin sagte zum Hund
    mit ruhiger Stimme "Jimmy hör auf belli belli machen".Leine hatte sie auch keine dabei.
    So jemanden gehört der Hund sofort und ohne wenn und aber abgenommen.Passiert aber nie.

    Selbsterständlich wenn ich zu Silvester was zünde und jemand mit angeleinten
    Hunden kommt nehme ich Rücksicht und höre auch auf oder
    geh wo anders hin wenn ich darum höflich!! gebeten werde.
     
    QwerT21 gefällt das.
  22. Meinstes wird man aber von Hundebesitzern angeschrien...
     
    Westharzer und ViSa gefällt das.
  23. Da fällt mir glatt der recht klischeehafte Auftritt eines Hundebesitzers beim PyroextremeGermany ein. Ich will jetzt kein Framing lostreten aber meine Konflikte zu Silvester und bei F1 waren immer nur mit Hundebesitzern. Ich hatte noch nie einen Konflikt wegen Umwelt oder Lärm zwecks schlafenden Kindern oder sowas.
     
    ViSa gefällt das.
  24. Also ich
    Also die heftigste Reaktion war von einem Nichthundebesitzer, der den für ihn Lärm in seinem Haus als störend empfunden hat. Der hat dann die Polizei gerufen. Aber die häufigsten Aufreger kamen von Hundebesitzern.
     
  25. Interessante Diskussion aber mit dem Verkaufsstop von FWK bei den genannten Discountern hat das doch recht wenig zu tun. Tobt euch doch woanders aus :p

    Nach einer Nacht drüber schlafen bin ich immer noch überrascht, wie "schnell" das nun in Österreich ging. Ich verfolge zwar die Geschehnisse in unserem Nachbarland nicht so genau aber hätte es nicht erwartet. Mir ist nun auch bewusst wie schnell das auch bei uns gehen kann. Wird halt die Ladenfläche für was anderes an den drei Tagen genutzt. Ich bin gespannt wie es weitergeht.

    Und nur weil "wir" hauptsächlich beim Fachhändler kaufen ist der negative Effekt in breiten Massen der Bevölkerung kritisch zu bewerten. Wenn Familienpapa weder durch Werbung in Printmedien oder im TV "positiv" auf Feuerwerk am Jahresende eingestimmt wird ist es auch ganz schnell aus seinem Köpfchen verschwunden. Und nach par Jahren ist es nicht nur verschwunden, sondern es fängt an diesen Familienpapa zu stören wenn der Nachbar der beim Fachhändler kauft noch FWK frohen Mutes zündet.

    Wir haben das ja dieses Jahr schon erlebt. Die breite Masse kennt nur noch den Discounter als FWK-Händler und 27er etc. kennt dieser logischwerweise auch nicht. Es gibt ja auch hier im Forum einige berichte wie man angefeindet wurde weil Normalbürger besorgt war, dass es nicht mit Rechten Dingen zu geht.
     
  1. Wir verwenden Cookies, um die technisch notwendigen Funktionen der Forum-Software zur Verfügung zu stellen und registrierte Benutzer angemeldet zu halten. Wir verwenden dagegen keine Cookies zu Statistik- oder Marketingzwecken. So analysieren wir weder die Seitennutzung noch das Suchverhalten der Benutzer und bieten auch keine personalisierte Werbung an. Wenn du dich weiterhin auf dieser Website aufhältst, akzeptierst du den Einsatz der essenziellen Cookies, ohne die das Forum technisch nicht richtig funktioniert.
    Als angemeldeter Benutzer kannst du diesen Hinweis dauerhaft ausblenden.
    Information ausblenden