Besucher Bekleidung

Dieses Thema im Forum "Kurze Fragen, schnelle Antworten" wurde erstellt von Pyromagnet, 24. Aug. 2020.

  1. Das das Marketing der Firma Engelbert Strauss sehr gut ist muss man zweifelsohne zugestehen. Die Marke ist aus dem täglichen Leben nicht mehr weg zu denken und es gibt etliche ES-Fetischisten die von der Unterhose bis zur Jacke, in der Arbeit, beim Einkaufen, beim Ausflug oder am Sonntag in der Kirche Engelbert Strauss tragen.

    Ich selbst besitze gar nichts von ES und habe keine eigenen Erfahrungen. Mir wurde aber von Freunden schon öfter von gerissenen Nähten oder Reissverschlüssen berichtet. Ich selbst nutze die Hosen nicht als Arbeitshosen weil mir diese schlabbernden Taschen usw. alles zu viel ist und ich das störend empfinde.

    Um den Preis geht es mir dabei nicht wirklich, zur normalen Arbeit mit Technik trage ich sehr gern schwarze Hosen aus dem Bereich Einsatzkräfte denn die sind wirklich gut und robust. UF Pro Striker XT oder Claw Gear Operator Pant kann ich hier uneingeschränkt empfehlen.

    Was mich aber hier wundert... wir sind hier in keinem Maurerforum oder Heizungsbauerforum sondern in einem Feuerwerksforum. Wenn ich hier meiner Arbeit nachgehe trag ich ausschließlich entsprechende Schutzkleidung die wie im nachfolgenden Bild. Auf den Überjacken befindet sich hinten ein Klettfeld wo man Schilder ankletten kann. Normal steht da eben FFW Musterstadt, bei uns steht dort Spezialeffekte Kerschensteiner.

    [​IMG]
     
    Unicorn27 gefällt das.
  2. Und manch einer soll sogar "Brandstifter" drauf stehen haben :D
    Qualitativ ist man mit ner HuPF sicher bestens aufgestellt, wird vielen hier aber zu teuer (und vermutlich auch zu schwer) sein. Dienstlich ok aber fürs Feuerwerk in meinen Augen teilweise etwas übertrieben.
     
  3. Im Hause Wells ist Makita und reichlich Ryobi vertreten. Makita ist mir neulich der 18V Schrauber abgeraucht - seither nur noch mit der Ryobi 18 V Brushless Variante unterwegs. Kann nichts negatives berichten. Vielleicht ne Alternative...
    Btt. Ich hab auch reichlich ES seit Jahren. Preis Leistung passt und vor allem das Bestellsystem.
     
    Saul.Goodman gefällt das.

  4. Also mir erschließt sich nichts so ganz, warum denn die Ampere Stunden für die Kraft sorgen sollen. Bei Elektromotoren wird diese ja in der Regel über die Spannung und Stromstärke bestimmt. Also grundsätzlich kann ich eigentlich alle 18V Bosch Blau Akkugeräte empfehlen, vor allem die Akkuschrauber sind wirklich top. Grundsätzlich bin ich irgendwie auf Bosch Blau hängengeblieben, aufgrund der Arbeit und werde auch zukünftig nur das kaufen.
     
  5. #30 Feuerkappe, 26. Aug. 2020
    Zuletzt bearbeitet: 26. Aug. 2020
    Meine Mütze muss unbedingt von Puma sein.
    Mein Pullover von Nike und die Jacke von Reebock. Bei der Hose bin ich nicht so wählerisch. Die ist meistens von Adidas.
    Schuhe müssen natürlich immer von Oasics sein, ganz klar. Als Unterhose natürlich nur Calvin Klein und ein Feinripp Unterhemd von Armani. Socken reichen mir die von Erima.

    So... jetzt mal ironie wieder aus.
    Mir ging es hier ehrlich gesagt viel zu sehr um Marken. Der Beitrag von @spezialeffekte ist wirklich sehr gut.
    Am sichersten ist, falls Funken drauf kommen nun mal eindeutig grober Stoff mit viel Baumwollanteil am gesamten Körper (Lederjacke dürfte auch gut sein). Egal von welcher Marke/Hersteller. Auf einem Acker als Abbrenner noch mindestens Knöchel hohe Schuhe/Stiefel mit grobem Profil gegen umknicken und viel halt und fertig. Mehr geht nicht.:)
     
  6. Wer glaubt, dass "Combat-Pants" oder Feuerwehrschutzbekleidung ernsthaft schützt, dem steht es frei, die Schutzfunktion experimentell mit einem Bengalo zu testen....

    Letztendlich schützt nur der Sicherheitsabstand oder trägt man derlei Kleidung etwa auch beim Verladen im Hochsommer?
     
    Pyro Xtrem und Feuerkappe gefällt das.
  7. Für Feuerwerke habe ich EHB, hält schon sehr lange und ist nichts dran, bisher nichts gerissen oder irgendwas abgelöst.
    Für die kältere Zeit habe ich eine ES Jacke, die ist aber auch absolut in Ordnung. Alle Sachen sind aber auch nicht im täglichen Einsatz.
     
  8. Ich trage eigentlich immer eine 0815 Hose von der Baumarkt Eigenmarke und meine Festivalstiefel. Dazu je nach Wetter noch eine alte Baumwolljacke und / oder Regenjacke. Für meine 2-3 Feuerwerke im Jahr reicht das dicke.
    Profis werden da aber wahrscheinlich einen anderen Anspruch haben.
     
  9. 15 mm Signalstern (ist nach wenigen Sekunden abgesprungen, den Ärmel hat es trotzdem durchgebrannt (Hupf Einsatzjacke))
    IMG_20200827_082253.jpg
     
    PyronautGruzi und Feuer_und_Flamme! gefällt das.
  10. Alles, was irgendwie mit Brand- oder Feuerschutz zu tun hat, hilft lediglich, die Wirkung abzumildern und dem Träger eine gewisse Schonzeit zu verschaffen, um sich von der Gefahrenquelle zu entfernen. Das ist bei Bekleidung nicht anders als bei Baustoffen, die für eine gewisse Einwirkungszeit zertifiziert sind, aber letztendlich auch irgendwann den Geist aufgeben. Es wird hoffentlich keiner auf die Idee kommen, sich mit "Schutzkleidung" ins Feuer zu legen und ein Nickerchen zu halten.

    Daher denke ich, dass man einen Kompromiss finden muss zwischen Schutz, Komfort und Temperierung. Was nützt es, wenn man eingepackt ist wie ein Eishockeytorwart, aber sich dann wie ein Elefant über den Abbrenner bewegt? Feste Schuhe, Moleskin- oder gut belüftete Arbeitshose mit vielen Taschen und dann je nach Wetterlage Longsleeve, Hoodie, Jacke oder dicker Parka sind meine Kleidungsstücke der Wahl.
     
    Feuer_und_Flamme! gefällt das.
  11. Kenner kaufen Kränzle:)
     
  12. Ich entschuldige mich in aller Form, dass ich hier das Ganze in die falsche Richtung gelenkt habe. Meine Antwort, dass es außer E.S. noch andere Marken gibt, und meine persönliche Meinung über E.S. haben das Ruder in die falsche Richtung gelenkt.

    Für die Diskussion zu Akkuschrauber kann ich nun wirklich nichts.
     
  13. Sorry ich könnt nicht anders :)
    Sind übrigens dampfstrahler ;)
     
  14. Auch ich bin kein großer Fan von Engelbert Strauss. Tatsächlich finde ich die Marke ein wenig überbewertet und wird von einigen so extrem in den Himmel gelobt als wäre es die beste Erfindung seit der Entstehung des Universums.

    Da bleibe ich bei meinen Dickies Arbeitsklamotten, die finde ich wesentlich angenehmer auf der Haut. Viele der E.S. Hosen gefallen mir vom Schnitt und der Optik her überhaupt nicht und wirklich gute Erfahrungen habe ich auch nicht damit gesammelt. Eine E.S. Hose ist mir einmal eingerissen nach dem ich in die Hocke ging und allgemein waren die mir am Oberschenkel und Gesäß viel zu eng. Bei meinem Vater ist eine E.S. Hose innerhalb weniger Wochen von der Innenseite der Knie nach außen durchgescheuert.

    Mit einer Dickies Hose bin ich mal an einer kaputten und verrosteten Gitterbox hängen geblieben und dachte schon jetzt wär da ein Loch drin, aber nichts ist passiert.
    Auch optisch gibt es da so viele verschiedene Arten, sogar Chinos, die zum Arbeiten und für die Freizeit aber auch als Anzugshosen geeignet sind. Allein schon wegen den modischen Aspekten mein Favorit! :good:

    Auch, dass viele "Bauern" damit rumlaufen kann ich bestätigen, zumindest bei mir in der Gegend und dass fast alle ein breites Schwäbisch sprechen, macht die Sache noch bauernhafter. Nicht immer, aber oft misfallen mir die Engelbert Bauern. Da wird man oft blöd angeschaut, wenn man von der Norm abweicht, wie z.B. durch andere Frisuren, exotischere Hobbies, man kein Fußball mag usw.

    Einmal hat jemand etwas chinesisches zu Mittag gegessen und als man einen "Bauern" gefragt hat ob er auch etwas möchte meinte er "Awa! Do ka I jo glei a Katz frressä!" oder als einmal ein Afrikaner der bei einer Spedition arbeitet vorbeikam, hat einer gesagt: "Hoi, gugg a mole! Dohana hots jo brrennt! Des isch abrr id schea!" (Hey, schau mal! Hier hat es ja gebrannt! Das ist aber nicht schön!)

    Wie dem auch sei, die letzten paar Sachen liegen mehr an den Leuten als an den Klamotten. :rofl:
     
    Brakelmann gefällt das.
  15. Ich Tage eigentlich immer eine Jeans. Hatte auch noch nie brandlöscher sowie mit der Jacke es gibt Pullover mit der Aufschrift pyro is no crime aber sonst würde ich andere Sachen mit einer Aufschrift nicht wissen.
     
  16. Habe mir einen "Schallerzeuger"-Sweater bestellt. ;)
     
  17. Feuerwehr Bekleidung reicht aus, auch wenn ich schon hörte. Was macht der Feuerwehrmann dort :rofl:
     
  18. Wogegen?
    • Gegen den Metallbrand eines Effektsatzes mit >2000°C
    • Gegen die Wucht einer Kugelbombe

    Sorry, aber in meinen Augen hilft nur Vorsicht und Abstand.

    Ansonsten kann man in der Feuerwerkschule in Thüringen eine Feuerwehrjacke bewundern, die eben zeigt, das die Anforderungen, die ein Feuerwehrmann und ein Pyrotechniker an so eine Jacke stellen recht unterschiedlich sind.
     
  19. #44 ViSa, 11. Nov. 2020
    Zuletzt bearbeitet: 12. Nov. 2020
    Ritterrüstung.
    Alternativ: Motorrad-Kombi in Leder. Kevlar geht auch.
    (Wer Ironie findet darf sie behalten.)

    Mach da nicht so'n Klimbim von ... Jeans und einfach Lederjacke z.B. reichen.
    Bei Synthetikzeug sollte man evtl. vorsichtig sein ... ?!?
     
    JonnyThunderkong, vronex und xXBamBiXx gefällt das.
  20. Ritterrüstung? Mit dem beiliegenden Schwert kann man dann jeden Feuerwerkshasser zur Flucht schlagen. :cool: Screenshot_20201111_215149.jpg
     
    vronex, ViSa, NiHao und einer weiteren Person gefällt das.
  21. Zum Arbeiten, Angeln, Wandern, bei Oma rasenmähen, am Auto rumfummeln und Silvester hab ich immer diese Hosen
    Im Winter und Silvester noch ne lange Unterhose oder Jogginghose drunter. Hat geräumige Taschen und ist
    sehr reißfest. Mir sind bis jetzt auch alle Hosen, die ich getestet hab auf der Arbeit nach zu kurzer Zeit
    durch häufiges hinknieen und hocken gerissen. Auch bei 1-2 Nummern größer. Aber bei den Köhler-Hosen
    noch nicht. Die aktuelle trage ich seit 2018 täglich auf der Arbeit.
    Zum Waschen am Wochenende zieh ich sie auch mal aus ;)
    Und die Hose wird dann auch gewaschen :D
     
    vronex und Saul.Goodman gefällt das.
  22. Ich verwende da immer die ältesten Klamotten. Denn jedes Jahr entdecke ich trotz aller Vorsicht ein- oder mehrere Brandlöcher in meinem Gewand.
    Irgendwann wirds weggeschmissen und was billiges neues wird jekooft.
    Außerdem wird so ein Blecheimer unheimlich heiß wenn man direkt im Feuer steht:rolleyes:
     
  23. Fruit of the Loom Jogginghose in schwarz für ca. 10€. :cool:
     
    NiHao und Gipsbombe gefällt das.
  24. Frage mich,wie spät es ist,und ich sage dir,wie eine Uhr gebaut ist.
    Es geht um Bekleidung allgemein und nicht um Werkzeug o.ä..
    Meine Bekleidung ist dem Wetter angepasst.Jedes Utensil hat einen Aufdruck.Ich finde schon,das man auf dem Abbrennplatz dementsprechend herumläuft.Man weiß nie,wer dort aufschlägt.Gerade beim Feuerwerk sollte man doch einen positiven Eindruck hinterlassen.Und ein Helm (mit Beleuchtung?) ist ein must have.
     
  25. Ich würde meinem Sohn gern einen Hoodie oder Shirt mit Funke-Emblem zum Nikolaus schenken - wo bekommt man sowas wohl? :)
    Hatte "nur" auf der Excell- Liste von Uli Mohl etwas gefunden. Es kursieren hier Fotos von bräunlichen Utensilien...

    Ansonsten trage ich an Silvester dem Wetter angepasste Klamotten + dieses Jahr eine Schutzbrille gegen Fallout....jedenfalls wenn die Funkenweiden gezündet werden!
     
  1. Wir verwenden Cookies, um die technisch notwendigen Funktionen der Forum-Software zur Verfügung zu stellen und registrierte Benutzer angemeldet zu halten. Wir verwenden dagegen keine Cookies zu Statistik- oder Marketingzwecken. So analysieren wir weder die Seitennutzung noch das Suchverhalten der Benutzer und bieten auch keine personalisierte Werbung an. Wenn du dich weiterhin auf dieser Website aufhältst, akzeptierst du den Einsatz der essenziellen Cookies, ohne die das Forum technisch nicht richtig funktioniert.
    Als angemeldeter Benutzer kannst du diesen Hinweis dauerhaft ausblenden.
    Information ausblenden