Sicherheit Benutzt ihr Trockenmittel zur Entfeuchtung bzw zur Vorbeugung ?

Dieses Thema im Forum "Professionelle Technik, Sicherheit, Handhabung" wurde erstellt von Stefan22, 6. Jan. 2018.

  1. Guten Abend,

    ich frage mich , ob beim mehrjährigen Lagerungen es nicht sinnvoll ist ein Trockenmittel zum FW-Bestand hinzuzugeben. Ich denke hier an das Silicagel, welches sich als Indikator seiner Feuchtigkeitssättigung in blau verfärbt?

    Als Silvesterzündler mit gewissen Restbeständen, welche ich aus Haftungs- und Sicherheitstechnischen Aspekten lieber in sog. Nebengebäuden wissen möchte, stellt sich mir aufgrund der winterlich hohen Luftfeuchtigkeit die Frage der fachgerechten Trocknung bzw einer Vorbeugung von Feuchtigkeitsansammlungen.
    Ebenfalls benutze ich die Vakuumsaugbeutel, in denen mithilfe eines Staubsaugers einen Luftunterdruck erzeugt werden kann. Alllerdings sind diese, meiner Erfahrung nach nicht so wirklich dicht u. verlieren ihren Unterdruck nach einer bestimmten Zeit.

    Viele Grüße
    Stefan
     
  2. Benutze ich weder noch. Und ob die Luftfeuchtigkeit im Winter höher ist, bezweilfe ich....je höher die Temperatur, desto mehr Luftfeuchtigkeit kann Luft aufnehmen bzw. ist in der enthalten. Kellerräume soll man deswegen auch eher im Winter belüften.
     
  3. Kauf im Baumarkt, je nach Größe des Lagerortes, ein paar Sack billiges Streusalz.
    Das nimmt reichlich Feuchtigkeit auf und kann im Sommer zwecks Wiedervervendung getrocknet werden.
    Und Excalibur hat recht. Im Winter ist die Luftfeuchtigkeit geringer als im Sommer.

    PS. Die Salzsäcke natürlich nicht verschlossen neben dein Fw stellen;)
     
    Feuerwerker.ch gefällt das.
  4. Ich bin dem Rat von @Dobi schon vor mehr als 1Jahr gefolgt und habe rund 100kg Streusalz in meinem damals feuchten Bunker verteilt.
    Habe jetzt ein sehr angenehmes Raumklima und keinerlei probleme mehr mit Feuchte oder Schimmel!

    Danke für den Tipp!
     
  5. Ich lege ein paar Beutel mit Silica Gel in meine Kartons. Ob man das ganze braucht weiß ich nicht, aber es beruhigt:rolleyes:
     
  6. Reis soll auch helfen, aber die Recycling-Variante von Dobi klingt doch eindeutig besser.:oops:
     
  7. Hab ich teilweise früher genauso gemacht...aber keinen Unterschied festgestellt!
    Sollte es am Lager/-Aufbewahrubgsort eine hohe Luftfeuchtigkeit bzw. allgemein Feucht sein, würde ich zu der Variante von @Dobi raten.
     
  8. Da in den Räumen allgemein hohe Luftfeuchtigkeit herrscht sind dort zwei / drei Luftentfeuchter von Uhu sonst nichts ;)
     
  9. Jene sind sogar nächste Woche bei Kaufland im Angebot...
    Screenshot_20180107-160015.jpg Screenshot_20180107-160116.jpg
     
  10. Das Wasser aus diesen Luftentfeuchtern eignet sich übrigens sehr gut gegen Unkraut auf Wegen z.B.
     
    PyroChannel26 und Rockabilly gefällt das.
  11. Vielen Dank für den Tipp...:D...vielleicht hilft das Zeug ja auch gegen die lästigen Ameisen auf der Terrasse?!
     
  12. Ne eher nicht, die Salze in dem Wasser trocknen halt die Planzen aus. Gegen Ameisen helfen andere Sachen. Habe zum Glück auch keine auf der Terrasse, da komplett gefliest, aber in der Einfahrt...na ja gehört halt dazu :)
     
  13. Hy benötigst du nicht, habe auf meinem Kanal mal einen test zwischen feuchten und getrockneten Böllern gemacht, kein Unterschied. Spar dir das Geld.
     
  14. Wolte mir mal nen paar Beutel Silicia Gel ordern aber meine Fresse, was rufen die denn bitte für diesen Cent-Artikel für Preise auf? Leider haben die Anbieter mit fairen Preisen ein exorbitant hohe Lieferzeit durch direkte Lieferung aus Fernost.

    Für den meisten Stuff nutze ich auch Luftentfeuchter wie oben im Beispiel, diese sind dann in einer Ikea Kunststoffkiste mit Deckel. Da wird nichts mehr feucht, trotz fehlender Gummidichtung.

    Aber für kleinere Artikel wollte ich mir mal so ein paar Beutelchen ordern. Leider hab ich die immer weggeworfen.... ;-)
     
  15. Hast du eine große Schlosserei in der Nähe ,die mit Robotern schweißen?In den großen Schweißdraht Gebinden liegt immer ein grösseres Säckchen mit mit Silicia Gel bei ,das immer weggeworfen wird .Ich hole sie mir immer in unserer Schweißerei,hab schon 60 Stück
     
  16. Hehe, ne nicht das ich wüsste....
     
  17. Gut das ich dank 30 ausgepackten Beamern mehr als genug davon habe ;)
    Habe einige von den Tüten bei den Funke Schinken mit reingelegt, mal sehen was bei rum kommt :)
     
    fulci gefällt das.
  18. Joa meine Garage ist recht zügig. Da sind Pappkartons nicht ganz so optimal....Aber diese Aufbewahrungsboxen sind klasse...
     
  19. #21 Bilsom, 16. Jan. 2018
    Zuletzt bearbeitet: 17. Jan. 2018
    Klar ist es sinnvoll Feuerwerkskörper, welche nicht nur Schwarzpulver als Inhaltsstoff haben, vor feuchtem Klima zu schützen. Es gibt viele Sätze die bei Lagerung im feuchten Klima an Wirkung einbüßen oder sogar irgendwann gar nicht mehr funktionieren!
    Dies kann man natürlich auch mit gebrauchtem Silica-Gel machen. Wiederwertwertung und Weiternutzung ist immer eine bessere Sache als Wegschmeißen!:cool:
    Vor Gebrauch sollte man das Silica-Gel (Kieselgel) aber erst mal wieder trocknen, also von dem aufgenommenen Wasser befreien. Sonst kann man euer Handeln getrost als homöopathische Trocknung bezeichnen!:D

    Dies kann in einem Trockenschrank oder auch im Backofen bei einer Temperatur größer 100 °C, max. 120 °C geschehen. Man kann sich ja mal den Spaß machen:
    Einfach das Kieselgel vor und nach dem trocknen wiegen. Dann weiß man was für eine Wasseraufnahmevermögen das Jeweilige Gel hat. (Das Trockengewicht und oder Feuchtgewicht auf dem Beutel oder Behälter mit dem Silica-Gel notieren und schon kann man mit einer Waage die Beladung feststellen!)
    Ich habe mir neulich eine größere Menge bei Ebäh (70 Euro für 10 Kg) gekauft. Dieses war praktischerweise mit einem Farbstoff versetzt, welcher die Beladung mit Wasser anhand der Farbe erkennen lässt. Ohne solch einen Farbstoff hilft nur wiegen, trocken und wieder wiegen, um zu wissen ob das Gel schon mit Wasser beladen oder trocken ist.
    Sinn-frei ist es natürlich dann, das schöne trockene Gel mit in die Feuerwerkspappkiste zu packen und diese ins Regal im feuchten Raum zu stellen! Das Silica-Gel senkt dann kurz die Feuchtigkeit in Eurer Kiste und im Lagerraum, ist dann ruck-zuck beladen und der alte hohe Wert der relativen Luftfeuchte ist schnell wieder hergestellt, weil ja genug Feuchtigkeit, aus der großen Menge Raumluft, Wänden, Möbel und andere Gegenständen und feuchter Zuluft, nach strömt. Dieses Vorgehen kann quasi gar nix!
    Richtigerweise packt man zu seinem Feuerwerk das unbeladene (trockene) Silica-Gel und verschließt das ganze dann zusammen Luftdicht, mit was auch immer. Als Fleißbienchen kann man dann immer noch, nach ein paar Tagen, das Kieselgel gegen frisches (trockenes) austauschen, da ja das im 1. Durchgang verwendete Gel die Feuerwerkskörper erst mal durchgetrocknet hat und nicht mehr ganz so leistungsfähig (wasseraufnamefähig) ist. Logischerweise, das Kieselgel aus dem 1. Durchgang auch wieder trocknen und es ist wieder so gut wie neu! Wichtig und selbstverständlich natürlich: Nach dem trocknen, bis zu Verwendung, ist das Silica-Gel in einem Luftdichten Gefäß aufzubewahren!
    [​IMG]
     
  20. Brakelmann gefällt das.
  21. Hab jetzt so ein paar kleine Tütchen gesammelt. Werde die mal bei 100 Grad backen.....
     
  22. Ich habe gute Erfahrungen mit Kalzium- oder auch Magnesiumchlorid gemacht, eben mit hochwertigem Streusalz.
    Die Nachfüllpakete der Mini-Entfeuchter enthalten nichts anderes.

    Leider bringt es nicht viel, wenn man das nur in offenen Säcken stehen lässt. Je nach anfallender Feuchtigkeit führt das zu einer Übersättigung, bzw. zu einer erneuten Verdunstung. Die anfallende Feuchtigkeit muss irgendwie abgeführt werden.

    Man kann sich mit zwei Behältnissen, die in einander passen, gut die konventionellen Entfeuchter nachbauen. Bei mir sind es diese gelben Plastikkisten der Post. Der oberen Kiste habe ich 4mm-Löcher verpasst, dann ein Vlies eingelegt und etwa 3 kg Streusalz eingefüllt. Im unteren Behälter sammelt sich so prima das Wasser, was wirklich einwandfrei das Unkraut von den Wegen fern hält. ;-)

    Damit komme ich fast ein Vierteljahr aus. Ausbeute etwa 0,5l bis 0,75l Kondensat pro Monat ... je nachdem. Bei zwei Bunkern mit etwa 60m³ komme ich so mit einem 25kg-Sack (23,-€ inkl. Versand) gut über´s Jahr.
     
  23. Ich benutzte früher auch silica gel zum Entfeuchten ca 5 kg. Der Grund war, dass der Raum bereits leichte Schimmelansätze hatte und die Ware doch relativ lang gelagert wurde.
    Jetzt lagere ich wo anders und benutze das silica gel eigentlich nicht mehr.
     
  1. Wir verwenden Cookies, um Benutzer angemeldet zu halten und Inhalte zu personalisieren. Wenn du dich weiterhin auf dieser Website aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Als angemeldeter Benutzer kannst du diesen Hinweis dauerhaft ausblenden.
    Information ausblenden