Handhabung & Technik BlackBoxx Bullets

Dieses Thema im Forum "Professionelle Technik, Sicherheit, Handhabung" wurde erstellt von yzdani, 8. Jan. 2020.

  1. Hi,

    warum setzen sich die Bullets nicht durch?
    Gibt es alternativen?
    Ich persönlich finde es ne super Idee, produziert um einiges weniger Müll als eine Dicke Batterie und lässt sich konfigurieren.

    Beste Grüße,
    Daniel
     
  2. Die Chinesen sind hier das Problem, es findet sich kein Hersteller.
     
    skydancer gefällt das.
  3. Ist der Herstellungsprozess das Problem oder die relativ niedrigen Stückzahlen?
     
    KnatterBall gefällt das.
  4. Ich habe vor ca. 3 Jahren bei einem größeren Feuerwerk geholfen, wo die Pyrotechniker auch die Blackbox Bullets dabei hatten, aber eigentlich nicht einsetzen wollten, da diese sehr unzuverlässig mit ihren Zündzeitpunkten und mit ihrer Zündzuverlässigkeit sind.

    Ich habe darauf bestanden sie trotzdem in das Feuerwerk mit einzubauen, da ich das nicht glauben wollte.

    Das Ende vom Lied war, beim aufräumen nach dem Feuerwerk habe ich die 2 befüllten Blackboxx Bullets Racks kontrolliert und beide waren noch mehr als halb voll mit nicht gezündet Bombetten.

    Die Pyrotechniker haben wohl recht behalten, das die ganze Sache sehr unzuverlässig ist.
     

  5. Eigentlich lief das System sehr gut, es gab nur einige sehr wichtige Punkte zu beachten. Das System sollte immer gründlich gereinigt werden damit der Feuerstrahl zum nächsten Rohr durchdringen kann. Ausserdem muss das System auf ebenen Untergrund stehen damit die Bullets nicht hüpfen, am besten noch mit den Pappdeckeln stopfen um das Springen der Bullets zu verhindern. Ansonsten sind ungleichmässige Laufzeiten und Zündunterbrechungen vorprogrammiert.
     
  6. Mit Pappdeckeln haben wir das definitiv nicht gestopft, das weiß ich noch. Ich kannte das System bis dato gar nicht und fand es aber durchaus sehr interessant.

    Inwieweit das System gereinigt wurde kann ich nicht sagen, ich war wie gesagt nur Helfer und habe nur die Bullets nach meinem Ermessen und vorheriger Anweisung der Pyrotechniker befüllt.
     
  7. Na, dann haben wir den Fehler doch schon gefunden....
     
    reyzix gefällt das.
  8. #8 pingufreak83, 11. Jan. 2020
    Zuletzt bearbeitet: 11. Jan. 2020
    Bei mir hat das System, trotzdem ich keinen Pappdeckel verwendet habe, immer ohne Reste funktioniert. Das wichtigste ist ein fester Untergrund, damit die Batterie nicht hüpft und dadurch die Bullets verschoben werden. Wenn der Untergrund nicht eben und fest ist (Straße, Beton), dann muss man mit den Pappdeckeln stopfen. Verwendet haben wir die Bullets sehr oft und waren immer zufrieden. Über die Firma damals ca. 20x, über meinen 27er dann nochmal 3x. Ich finde es echt schade, dass die nicht mehr produziert werden. Ich habe zwei Batterien gekauft, die liegen seit dem 3. Feuerwerk in der Ecke...

    Die Batterie war doch top. Warum nicht weiter auf das System setzen? Gerade in der jetzigen Diskussion bezüglich Feuerwerk / Müll macht das System doch deutlich mehr Sinn.

     
  9. Als ich kurz vor Weihnachten bei Blackboxx eine Bestellung abgeholt habe war die Aussage, dass sie weiter an dem System festhalten wollen (da es gut lief), aktuell aber keine Fabrik dafür haben. Und da für die Produktion Investitionen von ca. 1 Mio € nötig wären (die Bullets müssen wegen der Toleranzen maschinell gefertigt werden), ist den Beteiligten die aktuell Lage mit den Fabriken zu unsicher - und scheuen aktuell die nicht ganz unerhebliche Investition... bringt ja auch nichts, wenn das viele Geld investiert wird und die Fabrik nach wenigen Containern produzierter Ware schließen muss.

    Von daher hängt das System aktuell irgendwie in der Luft, da es keine neue "Munition" gibt...
     
    pingufreak83 gefällt das.
  10. Was ich aber nicht ganz verstehe. Die Bullets wurden ja schon einmal produziert. Warum muss das Rad dann nochmal komplett neu erfunden werden? Kann man stattdessen nicht die Geräte von der vorherigen Fabrik abkaufen und weiter verwenden? Ich vermute, dass Blackboxx ohne die Bullets heute nicht da wäre, wo sie jetzt sind. M.M.n war das Produkt damals ausschlaggebend für den Erfolg. Jeder hat darüber gesprochen, jeder hats gerne verwendet. Wie erwähnt, gerade wegen der Umweltdiskussionen, müsste das System doch gerade jetzt erst recht erhalten bleiben.
     
  11. Im Endeffekt steckt da wohl auch wesentlich das selbe Problem dahinter, was auch alle anderen Hersteller/Importeure mit Fertigung in China betrifft:
    In den letzten Jahren haben viele Fabriken ihre Lizenz verloren bzw. wurden geschlossen, das Thema wurde ja hier im Forum auch schon mehrfach angesprochen (müsste ich aber auch erst suchen).
    Erschwerend kommt hier hinzu, dass die Bullets aufgrund der Fertigungstoleranzen maschinell hergestellt werden müssen - und dass es doch mehr Know-How erfordert als normale Batterien. Mit "mal eben Geräte abbauen, aufstellen und fertig" ist das wohl nicht getan.
     
    pingufreak83 gefällt das.
  12. Wäre es denn eine Alternative, wieder in Deutschland zu produzieren? Ich meine Zink macht es ja auch. Oder man schließt sich mit Zink zusammen, das wäre doch sicher eine gute Variante?
     
  13. Dann kannste gleich Zink 24er oder 45er schiessen
     
    MegaSkylighter gefällt das.
  14. Und diese laufe mit Litze auch immer sauber durch.. Naja sofern man Witterung und co bedenkt ;)
     
Ähnliche Themen
  1. yzdani
    Antworten:
    5
    Aufrufe:
    822
  2. Hobbyknall
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    1.544
  3. Dixi22
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    1.493
  4. mschuen
    Antworten:
    6
    Aufrufe:
    2.399
  5. Scherzartikel
    Antworten:
    1
    Aufrufe:
    2.188
  1. Wir verwenden Cookies, um Benutzer angemeldet zu halten und Inhalte zu personalisieren. Wenn du dich weiterhin auf dieser Website aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Als angemeldeter Benutzer kannst du diesen Hinweis dauerhaft ausblenden.
    Information ausblenden