News Böller Verbot münchen:/

Dieses Thema im Forum "Termine, Neuigkeiten" wurde erstellt von Maximilian1802, 4. Dez. 2019.

  1. Seit gerade eben ist meine Stimmung im Eimer sind hier ein paar gute Pyro Anwälte die freiwillig helfen wollen? Böller Verbot in München (nur Böller)
     

    Anhänge:

  2. Wie groß ist denn der mittlere Ring? Raketen etc. dürfen ja weiterhin (Außnahme Fußgängerzonen) gezündet werden wenn ich das richtig verstanden habe.
     
  3. Erstmal würde ich sowas erst glauben, wenn es in seriösen Medien steht.
    Und selbst wenn das stimmt. Na und? Wer soll das durchsetzen?
     
  4. Der gelbe ring(ein rießen Gebiet)
     
  5. Ist normalerweise seriös
     
  6. Der Bereich des Mittleren Ringes sieht auf GoogleMaps ziemlich groß aus.
    Ich wünsche den Behörden viel Spaß und Erfolg beim Durchsetzen dieses Verbotes.
    Ich bin auch gespannt wieviel Denunziantentum sich dort entwickelt, das ist bestimmt super
    für das Zummenleben der Leute unter dem Jahr. :mad:
     
    Mr Bla, leski und sureshot gefällt das.
  7. Die Schlagzeile habe ich heute auch gesehen. Dachte erst das bezieht sich nur auf das generelle Verbot in der Innenstadt, aber ein komplettes Böllerverbot innerhalb des Mittleren Rings wäre schon heftig, aber auch kaum durchsetzbar. Lass dir aber die Stimmung nicht verderben.
     
  8. Zur Not: 1 Woche vorher ein Großraumtaxi buchen, Richtung Gründwald/Bavaria Filmstudios fahren, ballern (Taxifahrer guckt zu), grob zusammenräumen und ne Kiste Bier als Entschädigung für den armen Stadtmitarbeiter dazustellen mit Briefchen, wieder zurück
     
    little-freak gefällt das.
  9. #9 SirBorbarad, 4. Dez. 2019
    Zuletzt bearbeitet: 4. Dez. 2019
    Gib es einfach mal bei Google ein und gehe dann auf Maps, danach auf Satellit. Das sind unglaublich viele Häuser :)
     
    Amonshie gefällt das.
  10. Unabhängig von der besprochenen Entscheidung - wenn Leute sich nicht an das Gesetz halten (was dann ja so wäre) sollten sie doch im Sinne der Rechtsstaatlichkeit unbedingt einer angemessenen (500-5000 EUR) Strafe überantwortet werden. Wenn brave, anständige Mitbürger den Verbrecher dann melden, aufnehmen und den Polizeikräften helfen, die Kriminellen dingfest zu machen ist dies nur gut und richtig.

    Sich ausserhalb der Gesellschaft stellen tun ja die Kriminellen, die die staatlichen Anordnungen negieren.

    Im übrigen glaube ich nicht, dass Oma Paschulke, 2.OG Max-Maier-Str. 118, welche die Kriminellen identifiziert und benennt NICHT schon vorher als Denunziant (hui, das klingt nach "Volksschädling"?) bekannt gewesen ist.

    Nein - der "positive" Effekt solch einer Maßnahme ist, dass sich eben 80-90% der anständigen Bürger daran halten... ergo kaum noch Feuerwerk abgebrannt wird.
    Diejenigen, die sowieso illegale Artikel (F4 Bomben usw.) zünden ignorieren natürlich alle Verbote, da sie keinerlei Sinn für Recht und Gesetz haben.

    Ist es sinnvoll diesen Ring zu sperren? Ich weiß es nicht, wenn die Sicherheitsabstände überwiegend <8m sind dann ist es zu begrüssen.
    JEDER muss das Recht haben ohne Gefährdung durch Knallverrückte auch an Silvester durch die Stadt laufen/fahren zu können.
    Sind die Örtlichkeiten so dass man sicher abbrennen kann dann ist es reine Hetze und Panikmache.
    Das sollen aber Leute bewerten die dort wohnen. Abgesehen von einigen Durchquerungen des Rings vor Fertigstellung der Autobahn dort kann ich mich nicht daran erinnern.

    Edith: hab gerade mal nachgeschaut auf google maps... ich bezeichne das als Hetze und Hysterie. Es gibt zahlreiche Bereiche im Aussenbereich des Rings, wo problemlos, sicher und unter Einhaltung AUSREICHENDER Abstände Feuerwerk abgebrannt werden kann. Ergo eine "AktivistInnen"-Aktion, in der etwas aufgeblasen wird.
     
    Pyro tha dragon gefällt das.
  11. 3 mal so viel Polizisten wie sonst auf streife
     
  12. Zu deinem SicherheitsAbstand nur Böller sind verboten.... In Fußgänger Zonen verstehe ichs auch
    Allerdings wirkt es gerade so wie wenn du versuchst das ganze runter zuspielen nicht böse gemeint. Und glaube mit möglichkeiten für sicheres abbrennen sind zu genüge gegeben(sonst were es um einiges logischer z. B. Fächerbatterien zu verbieten) und ohne knaller fehlt einfach was an silvester
     
    Bombenstimmung gefällt das.
  13. hab mich schon gefragt, wann es eine Gemeinde mal mit der Möglichkeit, PtG mit ausschließlichem Knalleffekt zeitlich einzuschränken, auf die Spitze treibt.

    Also Kinder: P1-Böller, Salutbombenrohre und Böller mit Vorbrenner zünden, was das Zeug hält.
     
  14. Komme leider an nichts davon außer Discounter dran
     
  15. Ich sehe schon die elendigen Diskussionen mit Muggeln:

    Muggel:" Du hast verbotener weise einen Böller gezündet".
    Verantwortungsvoller-FWK-Freund: " Nein, das war ein Bombenrohr"
    Muggel:"Das war doch ein Böller, das habe ich genau gehört, Ich rufe jetzt die Polizei".
    ......
    To be continued.
     
    Niederrheiner, Dextork, Pixel123 und 9 anderen gefällt das.
  16. Wie die Jugend heute oder auch nicht mehr zu sagen pflegt - MADE MY DAY
     
    Fireworksfreak, Maximilian1802 und chr gefällt das.
  17. Lidl die Weco Flashbangs.
     
    Maximilian1802 gefällt das.
  18. Big Balls sag ich nur....da sind die 8m tatsächlich auch angemessen! Darf man aber...
     
    Klaus3009 und Maximilian1802 gefällt das.
  19. Ich weiss nicht ob es ratsam ist die gesetzten Grenzen komplett auszureizen oder aus Trotz zu überschreiten .
    Ich bin gespannt auf die Ergebnisse der Verbote in diversen Großstädten nach Neujahr .
     
    ViSa gefällt das.
  20. Da sollen anscheinend zwei zusätzliche Hundertschaften der Polizei eingesetzt werden, um zu kontrollieren.
    Da steht doch Aufwand und Ertrag in keinem Verhältnis mehr...
     
    Mr Bla, Dextork, Pixel123 und 4 anderen gefällt das.
  21. Gut, was soll man sich großartig aufregen. Das man in Bayern schon immer sein eigenes Süppchen gekocht hat, ist ja nichts neues.
     
    Pyro tha dragon und mfxmfx gefällt das.
  22. grandioso… dann haben die echten Verbrecher an anderen Stellen freie Fahrt :crash:
     
  23. Hatte eh nichts anderes vor :sneaky:
     
    Mofafreund gefällt das.
  24. Hi
    das mit der ausschliesslichen Knallwirkung habe ich so gar nicht gelesen.
    Das ist dann doppelt unsinnig. (Ich relativiere hier übrigens nicht, bin ein scharfer Gegner derjenigen Parteien, die uns die Feuerwerkerei vermiesen wollen - lediglich die Kritik an rechtstreuen Bürgern, die dann Kriminelle melden hatte mich gestört. Denn Fakt bleibt - WENN es verboten ist muss man sich an die Gesetze halten. Alternativ wäre Anarchie und Chaos. In der Tat ist das Zünden von Chinaknallern F2 kein weltbewegendes "Verbrechen"; aber die Kritik ging ja in der Form, dass derjenige der ein Verbrechen meldet der "Böse" wäre. Und das sehe ich nicht so. Derjenige der das Gesetz bricht ist der Böse. Nicht der andere. Bin aber auch von einem Verbot aller ptG ausgegangen, ergo >8m Sicherheitsabstand nicht gegeben = sinnvolle Einschränkung. Mein Edit nach Betrachtung des inneren Rings zeigt aber auch, dass es schon da aus meiner Sicht in Richtung "Hysterie, Hass und Hetze gegen friedliche Zündler" ging. Jetzt natürlich erst recht...
     
    DoppelBlitz, ViSa und Maximilian1802 gefällt das.
  25. Hallo Adnan, jetzt hätte ich mal eine Frage an dich.

    Wenn du Personen in der Öffentlichkeit rauchen siehst und du gehst davon aus, dass diese Personen noch keine 18 Jahre alt sind,
    rufst du dann die Polizei bzw. fotografierst oder filmst du die Leute? Würdest du von dem sog. "Jedermannsrecht" gebrauch machen
    und die Leute im Zweifelsfalle festhalten bis die Polizei eintrifft?
    Sollten die Personen nämlich 18 sein hättest du (mindestens) eine strafbare Handlung begangen.
    Das ist dünnes Eis, für alle Beteiligten. Du hast Recht. Verboten ist Verboten!
    Ob es Verboten ist werden Bürger noch die Polizei klären. Das machen Gerichte.


    Anmerkung:

    Denunziantentum beschreibt Personen die andere Personen, unabhängig davon ob sie schuldig
    sind, anzeigen und das häufig anonym.
     
  1. Wir verwenden Cookies, um Benutzer angemeldet zu halten und Inhalte zu personalisieren. Wenn du dich weiterhin auf dieser Website aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Als angemeldeter Benutzer kannst du diesen Hinweis dauerhaft ausblenden.
    Information ausblenden