Indoor- und SFX Brauche Tipps für indoor Pyro/T1 für live Musik

Dieses Thema im Forum "Großfeuerwerk, Indoor-Pyrotechnik, SFX" wurde erstellt von Hephaistos, 10. Jan. 2017.

Schlagworte:
  1. Hallo, ich bin in der härteren Musikrichtung unterwegs und seit gut zwei Jahren benutzen wir auch ein klein wenig Pyro bei unseren Liveshows, Gigaflashs und Brennpaste, die ca. 45 Minuten lang brennt ...

    Jetzt will ich die ganze Sache mal ordentlich aufrüsten und T1 Pyro bis aufs äußerste ausreizen und hoffe das ihr, die ihr 100%ig mehr Ahnung davon habt, mir ein paar Tipps geben könnt.

    Folgendes muss dabei berücksichtigt werden:

    1. Keine Pyro die nicht bei einer Deckenhöhe von 3 Metern einsetzbar ist
    2. Es muss natürlich T1 sein
    3. Nichts, was unnötig viel Dreck/lang anhaltend Rauch verursacht (Konfetti, Bengalfeuer)
    4. Nichts das eher zu Bands wie Helene Fischer passen würde, eher was in Richtung Rammstein auf niedrigem Niveau
    5. Nichts, was man mit einem Feuerzeug anzünden muss!

    Flamejets stehen schonmal auf der Einkaufsliste

    Und was benutzt der Typ im Video hier? Das scheint von Hand gezündet!?

    https://youtu.be/I_fRrHZgfIU?t=56


    Danke im voraus :)
     
  2. Moin,

    bei Indoorpyro ist es wichtig, nicht nur die Genehmigung nach SprengG zu beantragen, sondern auch die nach StättVO. Der Einsatz von Feuer und Pyro ist nämlich in Versammlungsstätten erstmal grundsätzlich verboten. Davon kann unter bestimmten Voraussetzungen Ausnahme erteilt werden. In vielen Städten ist eine der Voraussetzungen ein Pyroschein (§7/20 SprengG); somit wird auch für T1 - Effekte über die VStättVO oft ein Schein Voraussetzung. Unabhängig davon muß nach Hausrecht die Erlaubnis des Versammlungsstättenbetreibers eingeholt werden. Hier wird man oft auf die berufsgenossenschaftlichen Bestimmungen hingewiesen, die auch Fachkunde vorsehen. Über diese Dinge sollte man sich im Klaren sein. Ohne Genehmigung (nicht nur Anzeige, sondern schriftliche Genehmigung !) nach SprengG, VStättVO und Betreiber keine Indoorpyro. Du kommst sonst in Teufels Küche.

    Bei einer Deckenhöhe von 3m ist quasi keine ernsthafte Pyro möglich. Selbst ein 12ft Jet hat ja schon einen Sicherheitsabstand von 5m in Effektrichtung und auch FlameJets sind bei 3m Deckenhöhe ein no go.

    Ob ein Effekt zu Helene Fischer paßt oder zu Rammstein hat weniger mit dem Effekt selbst, als mit der Art des Einsatzes zu tun. Jets und Airbursts werden beispielsweise bei beiden eingesetzt. Welchen Effekt Du tatsächlich einsetzen möchtest, hängt von dem jeweiligen Song, dem Platz, den Du hast und auch von Deinem Etat ab.

    Man kann Effekte auch aus der Hand zünden, ja. Entweder mit solchen Vorrichtungen http://www.lemaitreltd.com/c/HAND-HELD-EFFECTS/25JKKXEKTpw oder aber durch kleine Handzünder, wie hier https://www.youtube.com/watch?v=47iIbGhBNLc bei 3:23 eingesetzt (im zweiten Video sind es Jets, 1/2s x 20ft). Grundsätzlich ist es auch möglich, Gitarren zu pyrofizieren, Flügel brennen zu lassen, oder selbst Hände (https://www.youtube.com/watch?v=4ZjoeTJGR6E ab 4:36). Auch Drumsticks lassen sich pyrofizieren (https://www.youtube.com/watch?v=D9f9nbnv47Q). Wichtig ist aber immer, daß die Sicherheitsabstände auch eingehalten werden. Bei 3m Deckenhöhe kannst Du das aber mal direkt alles vergessen (bis auf die brennenden Hände vielleicht). Lieber einen Effekt nicht eingesetzt und niemanden gefährdet, als 'ne Decke angekokelt, oder dem Bassisten ein Auge verbrand,
     
    Streichholz gefällt das.
  1. Wir verwenden Cookies, um Benutzer angemeldet zu halten und Inhalte zu personalisieren. Wenn du dich weiterhin auf dieser Website aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Als angemeldeter Benutzer kannst du diesen Hinweis dauerhaft ausblenden.
    Information ausblenden