1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
Information ausblenden

Die blauen Farben vom alten Forum, die Breite der Darstellung und die Sprache können auf dieser Seite unten links in der Fußzeile ausgewählt werden.

Böller & Pfeifen China Böller Preisdiskussion

Dieses Thema im Forum "Effekte, Feuerwerkskörper, Technik, Hilfsmittel" wurde erstellt von Transeo, 8. Jan. 2018.

  1. Nur wo bekomm ich Xplode Oldschool denn in kleiner Menge her? Vitrine hat sie für 7€. Kommen aber 15€ Versand on top und 100€ Mindestbestellwert.
    Beisel ist für mich abholbar, hat sie aber nicht im Sortiment.

    Für jemanden, der sowieso immer groß bestellt, ist das denke ich kein Thema. Ich bestelle aber normalerweise nicht mit Versand, sondern hole nur ab. Funke gabs dieses Jahr bei MK Pyrodesign und ich war auch dort. Böller waren nur leider schon alle aus. Xplode Böller hatten sie laut Liste nicht.
     
  2. #352 Mathau, 12. Jan. 2018
    Zuletzt bearbeitet: 12. Jan. 2018
    Sollte 2016 sein (SB2):

    https://youtu.be/AWCyQu-ZU0Y?t=16m10s

    Anbei auch noch ein Foto eines Funke D-Böllers (2016, "Herkunft unbekannt").


     

    Anhänge:

    GoldDragon und Red Lantern gefällt das.
  3. Boa Leute ihr seid so geil!!!! Bilder/Wissen schlag auf Schlag :)

    Und ja zu A, B und C für 50/60€ ;)

    Und nicht die pyrocracker vergessen
     
  4. Nagut, ne Prise rote Pest ist in der 2016 Charge. Vielleicht für die richtige "Würzung" ;)
     
  5. In Bremen, ca. 1985, waren die Schinken B ebenfalls deutlich am teuersten.

    Pyro Cracker - bei uns auch 440er genannt - waren die Standardwaffe im Böllerkrieg bestimmter Wohngegenden. Sie kosteten 8 DM für 320 Stk. Es war keine Seltenheit, dass Leute mit 10 Schinken im Einkaufswagen davonfuhren.

    D-Böller und SB II waren sehr verbreitet und lagen m.E. bei etwa 30 DM.

    Die größeren C Böller (485) waren einigermaßen exotisch und teuer, aber immer irgendwo zu bekommen. Ich habe die Größe heiß und innig geliebt und bin Umwege dafür geradelt.

    Ich empfinde die Preise bei Funke nicht als zu hoch. Man darf nicht die allgemeine Inflation zugrunde legen, sondern die für dieses Produkt relevante, z.B. Lohnkosten in China. 60 Euro für A/B/C- Größen sind realistisch und fair.
     
    böllerfan, ViSa und GoldDragon gefällt das.
  6. Der C-Böller war bei uns immer verfügbar und es war mein persönlicher Lieblingsböller! Er war quasi genauso laut wie der D-Böller, schnipselte aber viel besser und ich hatte pro Päckchen immer einen mehr drin. Der C-Böller meiner Jugend war immer genau so lang, wie ein D-Böller (4") aber etwas dünner (4/5" statt 1"), das war für mich die perfekte Kombination von Schwarzpulvermenge und Wandstärke. Während B-Böller dazu neigten, in der Mitte auseinander zu reißen, fächerte sich der D-Böller gerne mal auf. Der C-Böller verwandelte sich in Konfetti, wie ein A-Böller oder eine Petarde hatte aber die gleiche Lautstärke wie ein D-Böller, nur eine etwas höhere Frequenz. Ein Päckchen mit 5 C-Böllern kostete immer genau soviel, wie ein Päckchen mit 4 D-Böllern.
    Bitte,Funke, macht mir einen Retro-C-Böller, so wie ich ihn aus meiner Jugend kenne!
     
  7. Unheimlich...spooky...wie ähnlich unsere Erinnerungen sind ;)
    Siehe meinen Beitrag #339.

    Edit:
    Ok, wohnst auch nicht sooo weit weg...könnte daran liegen.
     
  8. Genau... 4"x9/16" und davon 6 Stück pro päckchen - so um 1975
     
    schneiper gefällt das.
  9. Ja, der C Böller war immer speziell. Die Dinger waren richtig toll damals und ich erinnere das auch so, allerdings sind die B Böller bei uns meistens auch komplett geschnipselt, vielleicht ein anderer Importeur.

    Der Bitte an Funke schließe ich mich an: B, C! D und SB 2 und wir sind komplett. Pyrocracker nd ähnliches dürften zu teuer sein.
     
    Snajdan gefällt das.
  10. Der C-Böller war wohl ein eher "regionales" Produkt. Ich war erstaunt, dass viele Forianer diesen gar nicht kannten bzw. dass dieser nicht wirklich populär und weit verbreitet war. Evtl. war damals Nico mit Sitz in Wuppertal am Import beteiligt? Vielleicht haben ihn auch viele als "kleine Schwester" des D-Böllers einfach links liegen gelassen.
    Den C-Böller habe ich vor ein paar Jahren erst wieder bei Lesli gesehen, allerdings in der aktuellen Tonschleuder-Verarbeitung.
     
    GoldDragon und schneiper gefällt das.
  11. Dieser Gedanke ist sehr naheliegend und für mich persönlich auch am plausibelsten.
    Ich habe eine sehr gute Erinnerung an meine Kindheit/ Jugend und einen C gab es bei uns defintiv nicht. Hab ich weder irgendwo zu kaufen gesehen noch nicht einmal bei meinen damaligen Blindgänger Sammeltouren einen gefunden, wo von Fröschen bis zum Kanonenschlag wirklich alles dabei war.
     
    GoldDragon und schneiper gefällt das.
  12. Vorsicht bei den Xplodes!!! Es gab verschiedene Ausführungen. Ich habe zuletzt die Restposten 2016/17 bestellt. Im Schinken war es die extrem leichte Version. Die knallen auf "schlechter Pyrocracker" Niveau, sehen aber eigentlich ganz gut aus. Im Kombipack waren die schweren Teile, die schlechter verarbeitet sind. Viel rote Pest, aber noch irgendwie gekrempelt. Waren vom Knall her top.

    Am besten vorher fragen, ob schwer oder leicht;)
     
    Mathau gefällt das.
  13. Ich hab mich jetzt mit den neuen Feuerwerkspreisen abgefunden. Feuerwerk ist ein Luxusgut und kein Grundnahrungsmittel. Deshalb ist mein Kaufverhalten in Zukunft wie folgt zu beschreiben:

    Lieber einen VW Bus, als 10 Fiat Panda... Und wenn ich mir nur einen Panda leisten kann, dann lauf ich lieber!
     
    schneiper gefällt das.
  14. Wie hier schon geschrieben ... wem ganze Schinken zu teuer sind kann auf Päckchen zurückgreifen.
    Und wegen dem P1 würde ich mich jetzt nicht verrückt machen, sie sind n.m.M. wenn überhaupt nur geringfügig besser. Ob der Funke nun die P1 oder F2 Zulassung hat, völlig egal ... man macht mit beiden defintiv nichts falsch.
    Ich hab beide Versionen hier und habe auch beide zu Silvester verballert, gefühlt waren 70-80% auf identischem Niveau.
     
  15. C Böller waren mir in meiner Jugend (Mitte 90er) gänzlich unbekannt, die gab es hier nicht zu erwerben.

    Die gängiste Größe war hier, damals wie heute, die Größe D.
    Je nach Bezugsquelle gab es die für (soweit ich mich erinnern kann) ca.15-20 DM im Schinken. Was heute sicher 15 Euro vlt auch etwas mehr entsprechen dürfte.

    Nach wie vor sind mir die roten Kevin´s Tonstreuer mit sehr dicker Wandung und enorm viel Ton noch am besten in Erinnerung geblieben.
    Da haben manche Liebhaber guter Böller, die 80er Jahre Ware gewöhnt waren schon ganz gut geflucht über diese Ware.
    Vom Knall her und auch von der Zerlegung waren die aber noch brauchbar und garantiert besser als die gängige heutige Ware.

    Und ich denke sowas in der Art dürfte auch heute noch für den oben genannten Preis von vlt 15 Euro oder etwas mehr machbar sein.
     
  16. Bei uns gab es auch C-Böller (470) zu kaufen, Anfang der 80'er als blauer Thunder Cracker von Flower Basket Brand. Die waren ziemlich brutal gewesen vom Knall her und natürlich 1 mehr drin im Päckchen. Später dann die Variante von Keller (485). Aber insgesamt waren die ziemlich selten. Bei den größeren Kalibern hab ich meistens B-Böller gehabt. Ohrenbetäubender Knall, zwar nicht so baßlastig wie D-Böller, dafür aber schön handlich und 6 Stück in der Packung. Ich würde die auch heute bevorzugen vom Preis/Leistungsverhältnis.
     
    GoldDragon und schneiper gefällt das.
  17. Im Raum Dortmund bekam man in den 70ern und 80ern und teils in den 90ern problemlos C-Böller, zumindest von Feistel und F.K.W./Keller (wahrscheinlich auch von anderen Firmen). Gut sortierte Läden hatten alle Größen, darunter natürlich auch C. 1991 gab es bei Thomas Phillips, als ich endlich an der Reihe war (nach dem üblichen 1h Schlangestehen), zu meiner Enttäuschung nur C-Böller und SB A. (Die waren übrigens beide ungefähr gleichleise - die ersten richtig miesen = leisen Chinaböller, die ich hatte).
     
    Pyroopa1971 gefällt das.
  18. @TelosNox. Vielleicht kannst Du dich ja mit jemanden zusammentun und bestellen? Ansonsten natürlich schwierig an vorgeschlagene Alternativen zu kommen.:oops: