Firmen & Shops Das wolltet Ihr wissen... Antworten der Hersteller und Importeure Spielwarenmesse 2020

Dieses Thema im Forum "Effekte, Feuerwerkskörper, Technik, Hilfsmittel" wurde erstellt von RSpyro, 9. Feb. 2020.

  1. Servus Alle zusammen, einen schönen Sonntag erstmal!
    Heute erscheint nun endlich das lang ersehnte Antwortenthema zum alljährlichen Spielwarenmessen-Thread.

    Vielen Dank an @Pyroflyer, der mich auch dieses Jahr wieder bei meiner Berichterstattung begleitet hat, sowie meinen größten Dank wieder an alle Firmenvertreter, die sich für uns Zeit genommen haben um eure Fragen zu beantworten.

    Wie bereits letztes Jahr schaffe ich es nicht mehr, ein Thema in diesem Umfang noch am Sonntag (direkt nach der Messe) zu posten.
    Das hat verschiedene hoffentlich verständliche Gründe welche neben dem Fakt dass ich fünf Tage die Woche einem Beruf nachgehe und am Wochenende mein Nebengewerbe betreibe auch private Gründe sind.

    Das Zeitprogramm wird durch eure aktive und sehr ausführlich Beteiligung jedes Jahr straffer und ist mittlerweile nicht mehr zu schaffen.
    Ich gebe auch ganz offen zu, dass es nicht möglich war, überall die "Allgemeinen Fragen" zu stellen und deswegen hier hauptsächlich Weco, Nico und Funke zum Zug gekommen sind.

    Dieses Jahr hatten wir zwar ein Diktiergerät dabei, was die Gesprächsführung vor Ort zwar etwas flüssiger machte, die Arbeit für mich und Martin in Punkto Aufbereitung dieser Informationen allerdings überhaupt nicht. ;D
    Dazu kamen diverse Wartezeiten an den Ständen der einzelnen Hersteller trotz der wesentlich schlechter besuchten Hallen dieses Jahr. Gefühlt waren aber 95% der Leute wegen Feuerwerk da.

    Ich hoffe, hier wird Martin nachher auch noch ein paar Worte dazu schreiben.

    Hier muss und wird sich nächstes Jahr definitv etwas ändern.
    Ob wir dann als zwei Teams unterwegs sein werden (hierzu müsste man natürlich erstmal noch zwei Freiwillige finden) oder ob wir einen größeren Teil der Fragen schriftlich beantworten lassen (zuverlässig natürlich nur bei bestimmten Firmen möglich) muss man sehen.

    Ihr müsst bedenken, dass alleine der Text (in Arial, Schriftgröße 11), der für diesen einen Beitrag von mir aufbereitet werden muss 28 DIN A4 Seiten umfasst.

    Letztes Jahr um diese Zeit hatten wir hier so viel Schnee dass wir das ganze Wochenende zwecks Schneebruch mit der Feuerwehr unterwegs waren, dieses Jahr steht uns ab heute Abend ein Orkan ins Haus...hoffen wir das Beste.
    An Alle,...passt bitte auf euch auf!

    Nichts desto trotz hoffe ich, die Antworten und das Thema an sich sind interessant für euch und ich freue mich über euer Feedback.







    WECO

    -Weshalb haben die kubischen Kanonenschläge nur noch eine Lage "Schnur" wo Kubis früher mindestens zwei Lagen "Schnur" hatten?

    Diese Frage können wir leider nicht sofort beantworten, hier müssen wir erst mit unserem Einkauf Rücksprache halten inwiefern dort eventuell einmal Änderungen vorgenommen wurden.


    -Sind für dieses Jahr in den Discountern großkalibrige Fächerbatterien zu erwarten?

    Ja, wir dürfen zwar nichts über das neue Sortiment verschiedener Discounter verraten, aber die meisten Neuheiten werden ja immer erst in einzelnen Regionen getestet. (Kommen also nicht sofort flächendeckend in ganz Deutschland)
    Wenn die Neuheiten dann dort gut laufen kann es sein, sofern es keinen anderen, stärkeren Artikel gibt dass es der entsprechende Artikel dann auch bundesweit in die Läden schafft.
    Die Entscheidung darüber liegt aber einzig und alleine beim Kunden, da lässt er sich von uns nicht reinreden.
    Das bedeutet aber gleichzeitig auch, dass wenn ein Artikel irgendwann ausgelistet wird, (siehe z.B. Night Howler, etc.) dass diese Artikel dann in ausgewählten Regionen noch verfügbar sind, um die Restbestände abfließen zu lassen.


    -Wird es die Turbo-Salut Rakete weiterhin geben?

    Ganz klares Jein. ;)
    Sie ist hier im Messekatalog noch mit drin, in der Preisliste allerdings schon nicht mehr.
    Wir werden allerdings noch einmal einen Schwung produzieren lassen und wir haben ja auch schon einmal erwähnt, dass es hier gewisse Mindestmengen bei der Fertigung gibt.
    Wir teilen unseren Kunden, die den Artikel bisher gekauft haben auf Messen, etc. auch mit, dass das Produkt noch zu erwerben ist, wir Sie aber aus der Breitvermarktung rausnehmen.
    Der Hauptgrund hierfür ist die Lagergruppenzuordnung in 1.3G. Es gestaltet sich bei den immer geringer werdenden Frachtraumkapazitäten gerade in Richtung Dezember schwierig, 1.3G zu versenden.
    Der Versand von 1.3G ist wesentlich teurer, es fehlen Fahrer und geeignete (EX II) Fahrzeuge um den Versand auch in die letzten Winkel Deutschlands sicher zu stellen und einen Käfig vermeiden wir aus Kostengründen.
    So wird leider auch dieser Artikel wie damals schon die 1.3G Sachen aus der Profi-Line leider aus dem Sortiment fallen.
    Wir machen 1.4G, denn das knallt auch schon ordentlich.
    Vor allem im Hinblick auf die Bombettentechnologie hat sich ja hier auch Einiges getan und somit ist 1.3G nicht mehr wirklich notwendig.


    -Warum wird nicht versucht, die Corsair 1309 wieder aufleben zu lassen? (P1, P2, F2+)

    Es ist ein Artikel mit Blitzknall drin, Blitzknall ist aber in Deutschland verboten. Es wäre wenn überhaupt nur die Kategorisierung nach P1 möglich, P1 hat aber nichts mit Freudenfeuerwerk zu tun sondern ist ein Schallerzeuger und somit hat das nichts in Endverbraucherhänden zu suchen.
    Wir sprechen uns ausdrücklich gegen P1 aus, denn wir wollen nicht an dem Ast sägen, auf dem wir sitzen.
    Gerade in der allgemeinen politischen Stimmungslage mach es doch keinen Sinn, grenzwertige Produkte und Kategorien noch zu pushen.
    P2 gab es bei uns nicht und wird es bei uns nicht geben.
    F2+ / F3 ist für die Scheininhaber und hier ist der Markt einfach zu klein für einen solchen Artikel.


    -Ist geplant, die Tolle Lola nochmal aufzulegen?

    Aktuell Nein.


    -Könnte man bei den Ying und Yang Fontänen nicht auf Pappe statt Kunststoff setzen?
    (Wieso, investiert man Zeit und Geld, um Raketen Köpfe aus Pappe zu verbauen, aber produziert weiterhin viel einfach zu ersetzende Teile aus Plastik? Beispiel: Fontänenbatterie Ying und Yang. 3 garnicht mal so große Papprohre, in einem viel zu großen Plastik Gehäuse. Die neuen Raketen Köpfe sind natürlich trotzdem erstmal etwas Positives.)

    Im ersten Moment sieht das möglicherweise so aus, auf den zweiten Blick wenn man sich mal das ganze Zulassungsprozedere ansieht merkt man schnell, dass das doch alles gar nicht so einfach ist.
    Kurz- bis Mittelfristig wollen wir alles, was an Plastik wegfallen kann auch verschwinden lassen.
    So haben sich zum Beispiel alle im VPI vertretenen Firmen gemeinsam dazu entschieden, keine Heulerbatterien mit den kleinen Kunststoffröhrchen mehr zu importieren.
    Es sind natürlich noch gewisse Stückzahlen in den einzelnen Lägern zu finden, die über die Handelskanäle in den nächsten Jahren abfließen werden.
    Wir schätzen, dass diese Artikel also noch 3-5 Jahre zu erwerben sein werden.
    Das Ganze wird derzeit umgestellt, denn wir haben einen Lieferanten gefunden, der das Ganze aus Pappe bauen kann, was aber mit mehr Aufwand und auch mehr Ausschuss verbunden ist, da diese Röhrchen ja eine gewisse Festigkeit aufweisen müssen.
    Dementsprechend hat man hier bei Pappe einen höheren Ausschuss wenn der Satz in die Hülsen gepresst wird, da die Hülsen hier öfter reißen.
    Das bedeutet, so ein Artikel ist etwa 20-30% teurer als die Version in Plastik, was der Markt wiederum erstmal vertragen muss.
    Niemand ist ja besonders erfreut, wenn er plötzlich für den selben Effekt 20-30% mehr bezahlen muss als das bisher der Fall war.

    Wir haben 2012 bereits die PVC Verpackungen bei Batterien verbannt und durch Kartonverpackungen ersetzt.
    Kommen wir jetzt zu den Fontänen Ying und Yang, denn da lässt sich das übertragen.
    Wir dachten z.B. auch, wir könnten den PVC-Deckel, der ja mit 2 oder 3 Tesafilmstreifen am Fontänenkörper festgeklebt und so auch zulassungskonform ist einfach ersetzen durch Pappe.
    Klingt ja eigentlich nachvollziehbar und wäre der logischste Schritt, doch als wir mit den Zulassungsbehörden gesprochen haben kam da erstmal ein großes Veto.
    Das geht so nicht, aus dem und dem Grund...
    Pappe hat eine andere Festigkeit, andere Materialeigenschaften und das könne man so nicht durchgehen lassen.
    Was man machen kann ist analog dazu, eine komplette Umverpackung bzw. Pappschachtel drum machen.
    Dann wiederum hat das zur Folge, dass Fontänen, die sich ja optisch durch ihre zylindrische Form auszeichnen plötzlich dem viereckig verpacktem Einheitsbrei unterliegen. (Ein runder Artikel in einer eckigen Schachtel...)
    Wir befinden uns derzeit noch in Gesprächen mit den Zulassungsbehörden und haben hier auch schon an die Vernunft appelliert, hier doch einmal die Normen zu überdenken, um hier eine einfachere Lösung zu schaffen.
    Stand heute müssten wir, wenn wir auf Kunststoff verzichten wollen eine Pappschachtel um die Fontänen herum machen.

    Jetzt kommt im nächsten Schritt allerdings die folgende Überlegung: Muss man denn z.B. bei einer Fontäne unbedingt diesen PVC Deckel substituieren und z.B. durch Pappe ersetzten? Es ist ja kein Teil, das wegfliegt und sich wild irgendwo in der Umwelt verteilt.
    Wir können eigentlich jedem Bürger zutrauen was er 364 Tage im Jahr schafft, nämlich seinen Müll zu trennen und wegzuräumen.
    Warum schafft man das an Silvester nicht? Warum lässt man seine abgebrannten Artikel mitten auf der Straße stehen oder verteilt Diese wild in der Umwelt?
    Wir wissen natürlich auch, Viele haben an dem Tag Alkohol getrunken und sind dadurch etwas mutiger aber wir schaden uns im Gesamten ja damit selber.
    Wir wollen ja auch in 30 Jahren noch Feuerwerk zünden und deshalb müssen wir uns alle selbst ein wenig an der Nase packen und an uns arbeiten.
    Deshalb machen wir zusammen mit dem VPI eine Aufklärungskampagne bei der sich auch die anderen VPI-Mitglieder so gut Sie können und wollen mit einbringen.
    Bei den Raketen substituieren wir die Spitzkappe, das geht aber auch nicht von heute auf morgen und muss vor allem auch Langzeittests unterliegen.
    Theoretisch könnte man zwar auf die Spitzkappe komplett verzichten denn sie hat quasi keinen Einfluss auf die Flugbahn der Rakete aber es ist einfach mal ne optische Geschichte.
    Eine Rakete soll nun mal aussehen wie eine Rakete und die ist in den Köpfen der Leute nun mal oben spitz und nicht flach.
    Aus diesem Grund forschen und entwickeln wir an unterschiedlichsten Werkstoffen.
    Was wir jetzt haben ist ein Paper-Compound, welches sich im Spritzgussverfahren verarbeiten lässt.
    Also vermeintlich günstig, schnell und formbeständig. (Beispiel siehe Bilder)
    Das eignet sich allerdings z.B. nicht für eine Zündschnurabdeckung weil dort die Wandung zu dünn ist und das Teil so zu brüchig ist.
    Hier könnte man wie auch oben schon angesprochen allerdings bei Kunststoff bleiben, welcher bei der dünnen Wandstärke eine hohe Festigkeit mitbringt, da diese Teile ja nicht mit wegfliegen. Hier könnte man wieder jedem zumuten, das ordnungsgemäß zu entsorgen.
    Das bedeutet unterm Strich, dass wir alle unsere Produkte auf den Prüfstand stellen, versuchen so viel Plastik wie möglich zu substituieren und hier verrottbare Alternativen einzusetzen.
    Auch z.B. die ganzen Plastikfüße aus den Leuchtbeuteln, hier haben wir auch ein Beispielexemplar aus Papierschaum da.


    -Wäre es möglich an der Hardliner/Beastmaster eine Ersatzzündschnur anzubringen, so dass man Sie auch in "flascher Richtung" anzünden kann?

    In der Theorie möglich, hierzu müsste man die Produktionsdaten ändern.
    Nahezu alle unsere Artikel haben ja eine Ersatzzündschnur einfach um die Reklamationen zu reduzieren denn es ist und bleibt ja nun mal Handarbeit.
    Da kann immer mal was stehen bleiben und dann ist es natürlich ärgerlich wenn der Artikel keine Ersatzanzündung hat aber nicht jeder Lieferant macht das gerne.
    Wir können diesem Problem aber gerne nachgehen und schauen, dass wir bei zukünftigen Chargen eine Ersatzanzündung haben.


    -Wäre eine Neuauflage der Fontänenraketen denkbar?

    Denkbar ist Alles, solange es in die aktuellen Zulassungsnormen reinfällt.
    Fontänenraketen waren wie viele andere, ehemalige Artikel nie so stark im Fokus, dass wir momentan die Bestrebung hätte, diese wieder aufzulegen.


    -Gibt es nennenswerte Veränderungen im Discountergeschäft? (Auch im Hinblick auf die schlechter werdende Stimmung im Bezug auf Feuerwerk)

    Wir legen unseren Kunden natürlich diverse Artikel und auch Neuheiten vor, was davon aber letztendlich ins Sortiment kommt entscheidet einzig und alleine der Kunde.
    Es gibt hier aber durchaus konservativere sowie auch experimentierfreudigere Kunden.


    -Sind für 2020 weitere "wertige" bzw. "seltenere" Effekte und Artikel für den Fachhandel / Discounter geplant? (2019 sehr viele gute Neuheiten für die Discounter wie Pretty Heaven, Stormy Flash und Rocket Clash)

    Auch hier wird es (je nach Kunde) ein paar schöne, neue Artikel geben, ob die Artikel dann dem Fragesteller gefallen steht auf einem anderen Blatt Papier aber es wird definitv wieder Neues geben.
    Für den Fachhandel haben wir 6 neue Batterien aus dem Segment "geräuschreduziert", wir schreiben nicht leise, da die Batterien auch immer eine gewisse Lautstärke beim Abschuss entwickeln.
    Im Discounter wird es diese Batterien nicht geben.


    -War der Absatz dieser Produkte zufriedenstellend? (Bezug auf die Frage darüber)

    Ja.


    -Warum verschenkt man durch wenig attraktive Einkaufspreise für (kleine) Fachhändler Marktanteile an internationale Konkurrenten?

    Ja, so ist der Markt. Das kann man jetzt von verschiedenen Punkten aus betrachten.
    Es gibt nun mal unterschiedliche Handelsschienen mit unterschiedlichen Kalkulationen, wodurch am Markt für ein und den selben Artikel verschiedene Verkaufspreise entstehen.
    Natürlich ist es ein altes kaufmännisches Gesetz, dass die Menge in gewisser Weise den Preis mit bestimmt aber die Differenzen zwischen Fachhandel und Discounter sind nicht so groß wie es die Verkaufspreise mutmaßen lassen.
    Aus diesem Grund arbeiten wir auch mit verschiedenen Labels / Designs und versuchen an unsere Kunden / Fachhändler auch zu kommunizieren, welche Artikel in die Discounter kommen, um so dem Fachhandel auch eine Chance zu bieten, sich der direkten Vergleichbarkeit zu entziehen.


    -Wie nimmt man die wachsende Kritik an Feuerwerk war? Ist ein Zusammenschluss eines großen deutschen Lobbyvereins eine mögliche Gegenreaktion?

    In Zusammenarbeit mit dem VPI sind hier verschiedene Plakate und Thesenpapiere entstanden, die dem Endkunden vermittlen sollen "Zünde verantwortungsvoll", "Trinke erst nach dem Feuerwerk Alkohol", "Räum nach dem Feuerwerk deinen Müll wieder auf", ...
    Generell geht es hier darum, Feuerwerk wieder in ein gutes Licht zu rücken.
    Es wird auch Thesenpapiere für den Handel geben, damit das auch dort an die Kunden kommuniziert werden kann. Wir packen unseren Kunden auch noch zusätzlich Flyer und Plakate mit auf die Paletten, welche dann gerne verteilt und aufgehangen werden dürfen und natürlich auch sollen.
    Die nächsten Ansprechpartner sind Städte und Gemeinden, bei denen Aufklärung betrieben werden muss. Aus diesem Grund sind wir zusammen mit dem VPI auf dem deutschen Städtetag vertreten und leisten dort Aufklärungsarbeit.
    Wir sind im Wirtschaftsministerium sowie im Umweltministeriummit den Leuten in Kontakt, um die Auswirkungen und Folgen von Verschärfungen oder Novellierungen im Sprengstoffgesetz aufzuzeigen. Gerade auch die Überlegung muss angestellt werden ob eine Verschärfung oder sogar ein komplettes Verbot von Feuerwerk Tür und Tor für den Schwarzmarkt öffnet, wodurch dann nochmal ganz andere Probleme und Schäden entstehen.
    Vieles findet hier hinter verschlossenen Türen statt und ist der Öffentlichkeit daher nicht ohne Weiteres zugänglich. Aus diesem Grund ist es auch gut zu verstehen, wenn Manche sagen, "Was macht Ihr denn überhaupt?".
    Die Meinungen im Bezug auf Pyrotechnik und Feuerwerk in den verschiedenen Gremien sind uns wohlgesonnener als die mediale Welt vermuten lassen würde.


    -Warum werden immer noch Produkte hergestellt, wo die Größe des Artikels um ein Vielfaches den eigentlich mit Pulver gefüllten Inhalt übertrifft, Beispiel diverse Riesenvulkane wie Fegefeuer

    Das sind Marketinggeschichten. Größer und Breiter wird besser verkauft. Das hat natürlich auch gewisse gesetzliche Grenzen aber hier ist es wie bei so vielen Dingen, die Optik ist häufig der entscheidende Kaufgrund.


    -Bietet ihr neue Artikel den Discountern aktiv an? Oder teilen die Discounter euch ihre Bestelllisten einfach mit?


    Jedes Jahr werden in Fernost über 2000 neue Artikel entwickelt und das Einkaufsteam prüft diese Artikel dann auf Ihre zulassungskonformität und entsprechend werden dann etliche Artikel aussortiert.
    Von diesen 2000 Artikeln bleiben dann etwa 350 Artikel übrig, die nach Eitdorf kommen, um dort dann nochmal dem Mareting-Team und dem Vertriebs-Team vorgestellt zu werden. Da wird dann auch schon überlegt, in welcher Sparte man sich die einzelnen Artikel vorstellen könnte.
    Nach der Auswahl bleiben von diesen 350 Artikeln noch etwa 100 übrig.
    Diese Artikel werden dann den entsprechenden Kunden vorgestellt, eingelistet oder eben auch nicht.
    Und letztendlich sehen wir dann hier unsere Neuheiten, die in der Regel so etwa 20 Stück sind.
    Das bedeutet, aus über 2000 Artikeln werden im Laufe eines Jahres 20 Stück, die tatsächlich auf den Markt kommen. Was letztendlich aber im Laden landet ist wie weiter oben schon besprochen zu 100% die Entscheidung des Kunden.


    -Gibt es neue Ideen für Tischfeuerwerke? Sind Produkte ohne Plastikfüllungen in Arbeit?


    Bei den Fernost-Tischbomben zum Preis von 3,99€ für fünf Stück kann erstmal schon gar nicht viel vernünftiger Inhalt drin sein, da sich das bei der vielen Handarbeit und dem Preis nicht realisieren lässt.
    Dann gibt es Tischbomben in mittlerer Qualität und in hoher Qualität. Wer Tischbomben hoher qualität möchte, ist bei den Bomben der Firma Constri aus der Schweiz gut aufgehoben. Hier gibt es hochwertigere Füllungen und Bomben in zwei verschiedenen Größen (21cm und 26cm) direkt aus der Manufaktur.
    Spritzgussteile wie Deckel und Boden müssen zulassungskonform sein.
    Das Material muss in diesem Fall, da es ein Indoorartikel ist eine hohe Festigkeit aufweisen und wird daher aus Kunststoff gefertigt.


    -Warum waren in meinen 3 Packungen Colour Cracker nur Knaller mit rotem Vorbrenner? Auch wenn die Bandarole grün war.

    Das ist kein Serienfehler, sondern nur ein Kleinchargenfehler der uns mittlerweile bekannt ist.
    Hier ist einem Lieferanten der grüne Bengalvorbrennsatz ausgegangen, um aber die geforderte Menge liefern zu können wurde einfach ohne Absprache oder Rückmeldung bei beiden Böllervarianten der rote Vorbrenner verwendet.
    Wir wurden so vom Produzenten getäuscht und haben das erst in Form von Kundenreklamationen als Feedback bekommen.


    -Ist in Zukunft ein Raketensortiment mit den Kugelkopfraketen aus den Rocket Clash Sortiment geplant?

    Aktuell nicht, da dieser Lieferant ein neuer, kleiner Lieferant ist und erst seit einem Jahr für uns produziert. Damit Dieser vorerst nicht überfordert wird und anfängt zu schludern werden die Mengen für das Rocket Clash erst einmal beibehalten um die gewohnte Qualität liefern zu können.
    Rein theoretisch wäre es natürlich möglich hier ein reines Sortiment aus solchen Raketen zu machen, das wird aber dieses Jahr noch nichts, wir haben den Artikel aber noch anderweitig eingelistet.


    -Was ist mit der für 2020 groß angekündigten Neuheit im Knallsektor passiert? Kommt da noch was?

    Ist fertig entwickelt, ist zugelassen, ist produktionsreif aber wir werden Ihn aufgrund des aktuellen medialen Gegenwinds nicht produzieren.
    Es ist ein Knaller in der Größe Super II, im Prinzip ein großer Kanonenschlag wie man Ihn kennt, nicht mit 2,5g sondern mit 6g SP, hat einen ordentlichen Knall aber aktuell ist nicht der richtige Zeitpunkt, Ihn rauszubringen.
    Wir haben Ihn in der Schublade und können Ihn sehr schnell umsetzten, jetzt gerade aber noch nicht.


    -Warum reizt Ihr bei vielen Artikeln die gesetzlichen Satzmengen nicht aus, insbesondere bei Knallkörpern und Raketen. Gerade bei Raketen seid ihr ja auch (laut letztem Jahr) für eine Anhebung der Satzmenge.


    Das ist eine Preisfrage.
    Eine großköpfige Rakete mit 12g kostet im Einkauf weniger als eine großköpfige Rakete mit 20g und da der Markt doch sehr preissensibel ist setzten viele Supermärkte und Discounter lieber auf solche Raketeten.
    Wie bereits weiter oben im Beispiel mit dem Vulkan ist es auch hier eine optische Sache. Auch wenn die Rakete "nur" 12g NEM hat wird Sie eher gekauft, wenn Sie eine große Hülse hat als mit einer kleinen Hülse. Auch wenn die kleine Hülse für den Satz leicht ausreichen würde.
    Es gibt aber natürlich auch Sortimente wo in beispielsweise mittelgroßen Hülsen die 19g bzw. 20g Satz verfüllt sind. (Siehe Rocket Clash, etc.)


    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]





    PyroProdukt



    -Sind Raketen in F2 geplant? / Ist Leucht- bzw. Knallfeuerwerk in F2 geplant?

    Nein, es ist kein neues F2 Feuerwerk geplant. Selbst unsere F2 Batterien welche wir im Sortiment führen richten sich eher an die Profis und Großfeuerwerker. (Sortenreine Effekte, exakte Laufzeiten für Shows,...)
    Wir sind hauptsächlich ein Hersteller von F4 Feuerwerkskörpern.





    Funke


    -Wie steht es um die gesammelten Wunschartikel aus dem Forums-Thread?

    Hier habe ich sämtliche Threads dauerhaft im Blick.
    Den 2018er Thread habe ich damals schon durchgearbeitet und Rückmeldung gegeben (was wurde umgesetzt, was nicht). Geplant ist, das demnächst auch beim 2019er zu machen.
    Weiterhin habe ich eine Liste, wo ich mir entsprechendes notiere (nach Umsetzbarkeit). So etwas kann aber auch mal ein paar Jahre dauern, bis man das dann umgesetzt bekommt.
    Auch beim Frage-Thema möchte ich demnächst auch wieder das angesammelte beantworten. Wichtig ist mir hierbei aber, auf alles einzugehen bzw. nichts zu „ignorieren“. Das heißt: Entweder komplett oder gar nicht.
    Im Grunde sieht man ja, dass einige Sachen kommen, die gewünscht waren. Man kann aber nicht alle Wünsche „erfüllen“.


    -Wird es in Zukunft noch mehr Oldschool Artikel geben?

    Auf jeden Fall…

    Wobei hier die Frage wäre: „Was ist ein Oldschool-Artikel“. Früher hatte man viel Kleinfeuerwerk bzw. Leuchtfeuerwerk. In diesem Bereich haben wir gerade letztes Jahr auch sehr viel getan. Wobei wir hier zuletzt auch einige Neuheiten hatten, die ggf. in diesen Bereich fallen, die es in der Form aber früher nie so gab. Die Frage ist hier auch, ist ein Artikel nur dann Oldschool, wenn es ihn früher so 1:1 gab.
    Grundsätzlich lassen wir uns hier auch viel von klassischem Leuchtfeuerwerk inspirieren und sehen, was man in diesem Bereich machen/weiterentwickeln kann.
    Im Gegensatz zu vielen anderen Importeuren versuchen wir hier einen starken Fokus zu setzen.


    -Besteht Interesse an der Produktion eines Forums-Artikels? z.B. Vulkan oder Raketen?

    Im Forum tauchte diese Frage schon mal auf…
    Würden wir wie gesagt gerne machen, das müsste nur irgendwie organisiert werden. Sprich: Was soll der Forumsartikel sein? Hier sollte man mit Markus sprechen und ein entsprechendes Thema starten um Vorschläge zu sammeln bzw. eine Abstimmung zu erstellen etc.
    Ich habe hier leider keine Zeit, mich aktiv darum zu kümmern. Wenn da etwas an mich offiziell herangetragen wird, besteht aber auf jeden Fall Interesse…


    -Ist eine Ankunft von besonderen Artikeln (China-Böller) in Deutschland auch früher möglich?

    Nein. Dieses Jahr ist es fraglich, ob überhaupt was kommt. Derzeit ist die Situation in China schwierig. Es gab einen schweren Unfall. Die Entwicklung der Rechtslage ist unklar, ob sowas in Zukunft überhaupt noch hergestellt werden darf. Die China-Böller sind unser Bestseller, insofern tun wir, was wir können.


    -irgendwelche Bestrebungen mit deutschen Firmen zu kooperieren JGWB/Zink?

    Es besteht zwar im Grunde Interesse, nur können solche Firmen ihre Artikel auch selbst anbieten.
    Eine Kooperation stellt sich in Anbetracht des daraus dann resultierenden Preises zudem als „schwierig“ heraus. Man muss bedenken, dass das Ganze ja auch bezahlbar bleiben muss.


    - eigene Fabrik in China?

    in Arbeit.


    -Gibts es Bestrebungen einen kubischen Kanonenschlag zu entwickeln?

    Natürlich gibt es hier Bestrebungen, nur leider keine Fortschritte.
    Wenn mir hier jemand Vorschläge zu geeigneten, in China verfügbaren Klebstoffen außer Knochenleim machen kann, gerne Nachricht an mich…
    Knochenleim ist in der Herstellung zu aufwändig. Hier benötigen wir etwas was in der Herstellung, was leicht zu handhaben ist. Außerdem ist Knochenleim nicht wasserresistent. Wir benötigen hier aber einen wasserfesten Klebstoff.
    Der sonst in China übliche Klebstoff kommt für uns qualitätsbedingt nicht in Frage.


    -Wie wäre es mal mit Knallketten egal welcher Böllergröße?

    Würden wir gerne machen, aber eine vernünftige Qualität ist hier schwierig zu erreichen. Das beginnt mit der Herstellung der Hülsen, die man mittlerweile maschinell herstellen muss. Mit der maschinellen Herstellung erreicht man jedoch derzeit nicht die Qualität, die wir für Schwarzpulverböller bräuchten. Wir müssten also zuerst einmal dieses Problem lösen um uns weiter mit diesem Gedanken zu beschäftigen.


    -Plant Funke auch F2+ Raketen, also Funke-typisch aussergewöhnliche Raketen mit bis zu 75g für den Osten Europas und Österreich zu importieren?

    Stellen wir bereits mit Funke China her, allerdings für Zena unter deren Label.
    Wir werden hier auch weitere Raketen produzieren für den belgischen Markt - auch probeweise unter eigenem Label für den Vertrieb in Polen. Dies wäre natürlich auch für Deutschland möglich, falls entsprechendes Interesse besteht. Wir werden hier sehen, ob das läuft.


    -Gibt es Planungen seitens Funke, Artikel im PM1 Sektor raus zu bringen?

    Nein. Derzeit habe ich keine Zeit, mich mit weiteren Zulassungsverfahren auseinander zu setzen (BAM, die abweichend von CE-Standards eine weitere Zulassung erforderlich machen würde).


    -Frösche waren eine einzige Enttäuschung, vermutlich wegen F2. Wäre da eine Zulassung in P1 nicht Sinnvoller?

    Wäre sinnvoller, aber die Problematik ist weniger F2, sondern dass wir das in China nicht besser hinbekommen. Hier gibt es derzeit nur zwei Firmen, die überhaupt Frösche herstellen…
    Im Rahmen der Möglichkeiten versuchen wir aber, die Frösche weiterhin zu verbessern. Weiterhin möchten wir die Frösche im Sortiment behalten, auch wenn sie sich sehr schlecht verkaufen. Wir haben z.B. immer noch Lagerbestände der 2017er Charge C- und D-Frösche.


    -Kommen noch A Böller bzw. warum gibt es davon so wenig im Vergleich zu B und anderen Größen?

    Das hat verschiedene Hintergründe.
    Zum Einen sinkt das Herstellungsinteresse der Hersteller, je kleiner die Böller sind. Der Arbeitsaufwand ist hier zwar der Selbe, aber der Preis ist es eben nicht…
    Bei den A-Böllern hatten wir aber Schwierigkeiten, die Hülsen in einer guten, stabilen Qualität zu fertigen. Hier hatten wir in der Vergangenheit auch schon eine große Anzahl Hülsen produziert, die in der Massenproduktion jedoch nicht funktioniert haben. Diese haben wir dann für Schallerzeuger mit Blitzsatz für Polen verwendet. Aus diesem Grund kamen die A-Böller auch so spät und wurden nur in geringer Stückzahl hergestellt. Zuletzt wäre diese Größe in der Produktion wieder dran gewesen, jetzt kam aber die besagte Situation in China dazwischen. Hier können wir derzeit nicht sagen, wie die Zukunft da aussieht.


    -Wie steht es um den allgemeinen Nachschub der Funke Chinaböller in Anbetracht der Umstände in China?

    Wurde im Prinzip bereits beantwortet.
    Ist derzeit noch komplett ungewiss, ob und wie es hier noch etwas geben wird.
    Nach aktuellem Stand dürften diese nicht in der Art und Weise produziert werden um die gewünschte Qualität zu erreichen. In China weiß man über diese Problematik aber Bescheid bzw. dass die Richtlinien für den Export problematisch sind und möchte diese evtl. überarbeiten…
    Auch an der Verfügbarkeit arbeiten wir seit Jahren, das wird aber durch verschiedene Umstände erschwert. Dazu zählt auch, dass einem gewisse Leute bei diesem Vorhaben durchaus auch Steine in den Weg legen. Das hilft natürlich alles nicht gerade…


    -Wann kommt der Pyrocracker?

    Joa, Pyrocracker sind erstmal nicht in Sicht, so lange wir nichtmal die bestehenden Artikel fertig bekommen.


    -Wann wird es wieder A Böller geben ?

    Weiß ich leider nicht, siehe schwierige Situation in China.


    -Wann wird es wieder Sirenenraketen geben?

    Weiß ich leider nicht, ich hatte bisher keine Zeit, da weiter dran zu arbeiten.


    -Gab es eigentlich neue Chargen der C und D Frösche, oder sind die im Umlauf befindlichen alle aus dem Jahr 2017 ? Falls alle der C und D Frösche aus 2017 sind, wann wird es neue, evtl bessere Chargen geben ?

    C und D sind alle, die es gibt, aus 2017. Frage zu besseren Fröschen ist bereits beantwortet.


    -Wird der Wunsch der Funkenflak in F3 in Erwägung gezogen?

    Wird überdacht, ggfs auch F2 (bei 120dB ist eh schluss, F2 und F3 nehmen sich da nicht viel mit 8m / 15m, wichtig ist eher die Steighöhe, die macht da viel mehr aus)


    -Wie sieht es aktuell bei den geplanten F3 Effektraketen aus und sind Raketen mit 75g (PL, Ö, Belgien) geplant?

    F3 ist in Planung / in Arbeit, vielleicht dieses Jahr, sonst 2021. F2+ ist bereits beantwortet.


    -Gibt es schon Pläne, welche Effekte in den übrigen 38mm Cakes umgesetzt werden und wird ein Fächer-Cake dabei sein?

    Ja, die Cakes sind alle längst zugelassen, teils auch schon produziert, und kommen dieses Jahr. Es wird 4 Sorten 19 Schüsser geben, jeweils mit 3 verschiedenen Effekten + 3 Schuss Salutfinale, und noch einen weiteren 25-Schüsser. Fächer sind bisher keine dabei.


    -Werden die Kometenbomben aus den 38mm Batterien auch in F2/30mm genutzt werden?

    Ist in Planung, aber auf Grund der Situation in China ist die Umsetzbarkeit bisher unklar.


    -Wird es Nachschub an Circoblitzen geben?

    Ja, ist geplant für dieses Jahr.


    -Kann man in Bälde damit rechnen wieder Reiber á la Petarde und Böller A zu bekommen?

    Nein, sind aus dem Programm geflogen bei Funke. Die Petarde sollte bei Argento fortgeführt werden, die Fabrik ist jedoch explodiert, daher ist die Zukunft ungewiss.


    -Gibts schon eine neue Firma für die Herstellung der Funkenweiden?

    Nein.


    -Wie sieht allgemein die Situation bzgl Herstellungskapazitäten aus? Werden die neuen Chargen bzw. Produkte wieder so spät kommen?

    Die Situation in China ist aktuell nach einem schweren Unfall, verbunden mit vielen personellen Änderungen in den Kontrollbehörden, und geplanten neuen Gesetzen, die noch niemand kennt, sowieso angespannt (quasi seit Anfang Dezember keine Produktion). Dazu kommt nun der Coronavirus. Ich rechne dieses Jahr mit schlechterer / späterer Verfügbarkeit als letztes Jahr, wenn es so weiter geht.


    -Meiner Meinung nach sieht man einen deutlichen Unterschied zwischen Argento und Funke-Produkten (auch dem Preis geschuldet). Werden die Produkte, die nicht zum Funkestyle passen und deshalb zu Argento „wechseln“, dann auch bei der Qualität schlechter werden?

    Die Qualiät der Artikel, die unter Argento statt Funke kommen, ist identisch. "Edaha" und "Hikaru" z.B. waren bei der Fabrik schon für Funke bestellt, wir haben dann nur das Label noch geändert. Da wird es keine Unterschiede geben.


    -Wann kommen die Sirenenraketen wieder auf den deutschen Markt?

    Frage oben beantwortet


    -Wird es die Supernaut 1 dieses Jahr wieder auf den Markt schaffen?

    Ich weiß es leider nicht.


    -Wird es dieses Jahr neue Knallsortimente geben?

    Vermutlich nicht, da wegen der Situation in China eh unklar ist, ob es überhaupt Nachschub an Knallern geben wird.


    -Wie sieht es mit Familiensortimenten aus?

    Schwierig, mal sehen wann wir das hin kriegen..


    -Qualität den Preisen anpassen? (Böller B, durchzündende Raketen, Blauer Rauch)

    Wenn etwas derartiges ernst gemeint ist, wäre es gut, im Detail die Probleme zu schildern, damit ich konkret darauf eingehen kann. Ich versuche es trotzdem mal.

    All unsere Produkte sind Handarbeit zumeist ungelernter Artbeiter in China, da liegt es leider in der Natur der Sache, dass Fehler mal vorkommen. Die Preise bei uns sind so kalkuliert, dass ich so arbeiten kann, wie ich mir das vorstelle; andere Firmen kalkulieren anders, und stecken dann auch andere Energie und finanzielle Ressourcen in Produktentwicklung, Qualitätskontrolle, Produktion etc; wenn das Verhältnis zwischen Preis und Qualität dort besser ist, spricht nichts dagegen, dort zu kaufen. Ich jedenfalls mache es so, wie ich es für richtig halte; und der freie Markt regelt ja dann, dass viele andere Firmen so kalkulieren, wie sie es wiederum für richtig halten, und ein Kunde, der andere Schwerpunkte setzt, andere Firmen zur Auswahl hat, deren Preis/Qualitäts-Verhältnis ihm vielleicht mehr zusagt.

    Letztlich ist das echte Leben aber auch kein Computerspiel, bei dem man den Regler für den Preis erhöht und automatisch steigt die Qualität. Hinter all dem steckt viel Arbeit, die oft mit nicht unerheblichem Zeitaufwand verbunden ist, Kosten für Mitarbeiter / QS etc, und trotzdem kann man ein Ergebnis nicht garantieren; viel Einfluss haben auch Abläufe und Strukturen innerhalb der Firma, welche wiederum über die Zeit basierend auf Erfahrung verbessert werden müssen etc. Ich mache das ganze erst ein paar Jahre, und bin sicher noch weit davon entfernt, das ganze optimal zu managen, tue aber trotzdem mein Bestes. So kann es aber natürlich trotzdem mal vorkommen, dass trotz hohem Aufwand und hohem finanziellen Aufwand, Produkte trotzdem letztlich nicht so werden wie gewünscht.

    Zu den Artikeln: Die Chinaböller B waren in der ersten Charge nicht so gut, wie es möglich wäre, es war aber auch die erste Charge, und wir haben es damals letztlich nur so hinbekommen. Die neue Charge wurde deutlich verbessert. Generell leisten wir viel Pionierarbeit, wo andere dann auf die von uns entwickelten Verfahren zurückgreifen können, das möchte ich bitten zu beachten. Und wie schon gesagt, die neue Charge ist verbessert, da ich sowieso bemüht bin immer zu schauen, wie wir die Qualität steigern können.

    Zum Thema durchzündende Raketen, wir hatten bei einer Sorte vor 2-3 Jahren mal solche Beschwerden, seitdem haben wir diese nicht mehr ausgeliefert. Mehr ist mir nicht bekannt.

    Blauer Rauch, da gab es von uns nur die Club Color, allerdings weiß ich gerade nicht was damit das Problem ist? Produktion wurde hier aber auch eingestellt.


    -Ist es eine Überlegung wert, Teile der Produktion nach Europa (Osteuropa) zu verlegen oder ist das mit zu hohen Investitionskosten verbunden?

    Würden wir gerne machen, haben aber das dafür benötigte Geld nicht.


    -Sind neue Verbünde in der Planung?

    Ja, da wird es ein wenig was neues geben. Letztlich steigt die Nachfrage dort immer mehr. Wir prüfen aktuell auch, mehr Sachen bereits als Verbund auszuliefern, und nicht zum selber verbinden (bzw nicht so viel).


    -Sind weitere Produkte in F1 geplant, falls ja was? (evtl. wäre es ja auch möglich weitere Oldschool Produkte zu entwickeln z. B. gute Feuerringe, Brummkreisel etc.)

    Ist geplant, allerdings zeitaufwendig umzusetzen, und schleppend im Verkauf; daher muss ich sehen, wann ich die Zeit dafür habe.
    Letztlich sind die Artikel so unterschiedlich, dass man mehrere Tage dafür aufwendet, um einen Feuerring wieder brauchbar zu kriegen, wovon man dann den Bruchteil verkauft von einer neuen Cake. Ich mache es trotzdem, muss nur auch das Gesamtbild im Auge behalten, weswegen solche "Nieschenprodukte" mitunter etwas länger brauchen.


    - Sind Familien- oder Leuchtfeuerwerksortimente in Planung?

    In Planung schon, wann es umgesetzt werden kann, dazu kann ich jedoch leider aktuell nichts sagen, siehe oben.


    -Nachdem es letztes Jahr so ein wunderschönes Vorschießen eurer Produkte im Süden gegeben hat und laut Mohl es auch dieses Jahr wieder geben wird: Wäre es möglich so etwas auch im Norden durchzuführen?

    Es wird aus Zeit- und Kostengründen vermutlich nur ein Vorschießen für Gesamtdeutlschland geben, da wir dann dort ein besseres Programm bieten können.


    -Welche Produkte werden definitiv ersatzlos auslaufen und wurden 2018 oder 2019 das letzte Mal produziert?

    Ich werde, sobald ich Zeit habe, hier mal eine Liste veröffentlichen.


    -Bei welchen Artikeln ist eine Produktion in 2020 aktuell aufgrund von Faktoren wie geschlossenen Fabriken etc. äußerst unwahrscheinlich, da trotz intensiver Bemühungen bislang kein neuer Produktionspartner gefunden werden konnte?

    Aktuell ist die Situation noch zu ungewiss, um das genau zu beantworten. Alles richtung Böller ist aber gerade kritisch in China.


    -Wie geht es mit der Verfügbarkeit & Qualität der Knallkörper weiter? --> Insbesondere im Bezug auf A-Böller, aber auch Frösche --> Daran anknüpfend: Wie geht es mit P1 weiter, könnte noch besseres Pulver akquiriert werden und wären Schallerzeuger mit Hohlseelen möglich?

    Siehe vorherige Fragen. P1: Abwarten, aktuell sind mir keine neuen Entwicklungen bekannt. Besseres Pulver haben wir leider nicht, Hohlseelen kriege ich bisher nicht umgesetzt (ich weiß nicht, wie es früher gemacht wurde, und alle eigenen Versuche sind gescheitert. Ich habe eine Theorie, aber wenn die stimmt, könnte es heutzutage unmöglich sein).


    -Wie stehen die Chancen für Kubische & Zylindrische Kanonenschläge und Pyro-Cracker?

    Kurzfristig schlecht, siehe oben.


    -Ist ein Ausbau des F3 Sortimentes geplant? --> Insbesondere Raketen

    Ja, definitiv. Wir wollen uns mehr auf Polen konzentrieren, und dort ist F3 quasi ein Muss.


    -In welchem (geschätztes) Zeitabschnitt werden die Produktionsbedingungen in China so eingeschränkt, dass man sich nach Alternativen umschauen muss?

    Gestern ;)


    -Wie geht es mit der Verfügbarkeit der Mixkaliber Sortimente weiter? --> Ins besondere Supernaut 1 & 2

    Supernaut 2 ist fertig Produziert. Supernaut 1 bisher keine Fortschritte (Fabrik pleite).


    -Wird es die Schallerzeuger mit weiteren Labels/Designs geben? (Eventuell auch in Kleinserie? Also z.B. Bo-Peep, Rotring etc.)

    Erst, wenn wir von den bestehenden endlich mal eine ausreichende Verfügbarkeit gewährleisten können.


    -Wie groß wären die Hürden Produkte "Made in Europe" fertigen zu lassen?

    Vor allem finanzieller Natur. Wenn jemand hier im Lotto gewonnen hat, und uns was für eine gute Sache spenden möchte, bitte Bescheid geben ;)


    -Ist in 2020 die Rückkehr bekannter Artikel wie z.B. des Supernaut 1 Verbund, den Sirenenrakteten oder auch der Funkenweide Blau geplant?

    Supernaut 1 ist möglich, Funkenweide Blau werden wir auch wieder anfangen zu testen. Sirenenraketen, ich weiß leider wirklich nicht, wann ich da mal Zeit für habe..


    -Sind Neuheiten im Verbund/Batteriesortiment Bereich geplant?

    Siehe oben.


    -Wie war es als Händler, in Deutschland Fuß zu fassen? Unterstützung von Behörden / Probleme und Schwierigkeiten

    0 Unterstützung von Behörden, aber bis auf ein paar Anzeigen geschätzter Mitbewerber gegen uns und langsamer Bearbeitung der Lagergruppen, auch keien wirklichen Schwierigkeiten.




    Jorge:



    Dieses Jahr leider nicht vor Ort... :-(





    Lesli:



    -Wie sieht es aus mit einer Erweiterung der Präsenz in Discountern Deutschlandweit?

    Es gibt durchaus auch Gespräche mit anderen Discountern / Supermärkten, allerdings ist es zu früh, hier konkret zu werden.


    -Warum seid Ihr nicht deutschlandweit bei Netto vertreten?

    Das Interesse unsererseits ist durchaus vorhanden, aber in 2020 wird das vorerst noch nicht der Fall sein.
    Alle Filialen, welche letztes Jahr Lesli geführt haben, erhalten auch dieses Jahr wieder unsere Produkte.


    -Die Babypijl Raketen so zu konstruieren das diese nicht explodieren.

    Die Babyraketen wurden komplett aus dem Sortiment genommen. Es sind lediglich noch Restbestände auf dem Markt zu finden.


    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]




    TEIL 1
     
    etea138, Tornet, PYRO-Berlin und 133 anderen gefällt das.
  2. TEIL 2




    Nico:


    -Wann kommen die schönen BoPeep Böller zurück ins Sortiment?


    Wir haben den Wunsch registriert. Wir sind dran, aber wenn, dann richtig. Uns bedeutet BoPeep viel, da muss dann auch alles stimmen!


    -Warum haben Bukets bei Nicobatterien öfters mal eine schwächere Zerlegerladung?

    Wir vertreten die Philosophie, dass es für bestimmte Effekte besser ist, wenn die Zerlegung nicht so stark ist und damit nicht den Effekt „zerreißt. In unserem Programm findet ihr beides, den Artikel der nur sehr zurückhaltend zerlegt, Fischeffekt usw. aber natürlich auch die Batterien die die zugelassenen 5% Flash pro Schuss auch maximal nutzen.


    -Was ist für die Firefly geplant? Update der App, Verkauf der Clips ohne Kabel etc.?

    Wir haben gerade erst die FireFly Plus und die FireFly Mini herausgebracht. Bei der Entwicklung haben wir versucht maximal auf das Feedback der Nutzer zu hören und so konnten wir die meisten Wünsche der Community einfließen lassen.
    Bei den neuen Anlagen erfolgte der Umstieg von Bluetooth auf WiFi mit Mesh-Funktion.
    Damit liegen wir mit der Reichweite bei weit über 100 Meter und könnten theoretisch über 200 Anlagen miteinander verbinden.
    Die Firmware der neuen FireFly kann aktualisiert werden, es wurde eine Akkustandsanzeige hinzugefügt, die Bedienung ist nun deutlich intuitiver. Wir nehmen Eure Wünsche und Anregungen auf und verbessern gemeinsam mit den Entwicklern permanent die App und stellen neue Funktionen zur Verfügung.
    Die neuen Clips der FireFly sind jetzt nicht mehr fest mit dem Kabel verbunden, sie sind deutlich besser vor Regenwasser geschützt und es können jetzt auch E-Anzünder angeschlossen werden.


    -Werden die Flash Bangs mal endlich wieder an die Qualität der Anfänge heranreichen?

    Wir sind eigentlich mit der konstanten hohen Qualität der Flash Bangs sehr zufrieden. Wir hatten vor ein paar Jahren eine Charge die nicht ganz sauber war. Der Effekt entsprach nicht unserer Vorgabe und die Steighöhe war zu groß. Sowas hat dann direkt Auswirkungen auf die Lautstärke am Boden.
    Letztendlich, haben wir in Deutschland aber eine gesetzliche Grenze von 120 dB und daran halten wir uns. Wir halten es auch insbesondere im Rahmen der aktuellen Diskussion für mehr als schädlich, wenn viel zu laute und damit in Deutschland illegale Böller vertrieben und verwendet werden.


    -Wie nimmt man die wachsende Kritik an Feuerwerk war? Ist ein Zusammenschluss eines großen deutschen Lobbyvereins eine mögliche Gegenreaktion?

    Wir haben ja in unserer Branche den VPI als großen Verband. Hier sind wir als Mitglied aktiv und versuchen die Ressourcen der Mitglieder zu bündeln um zusammen öffentlichkeitwirksam unsere Sache zu vertreten.
    Z.B. hat der VPI mit der Lokalpolitik der Städten in denen die DUH klagen wollte, Kontakt aufgenommen und für die Tradition an Silvester geworben, aber auch auf die in der Öffentlichkeit verbreiteten völlig falschen Zahlen hingewiesen.
    Wir sind verstärkt über verschiedene Kanäle (z.B. Instagram, Twitter, etc.) aktiv und teilen dort auch diverse Bekanntmachungen des VPI, um schlichtweg etwas Aufklärung zu betreiben.


    -Wäre es möglich einige Batterien mit einem besseren Standfuß (Vor allem die 13 Schüsser) auszustatten.

    Das wäre natürlich möglich, ist aber auf auch eine Kostenfrage. Ein größerer Standfuß bedeutet letztlich auch mehr Luft im Container. Bisher sind wir mit der Standfestigkeit dieser Batterien sehr zufrieden. Natürlich sollten Batterien auch immer von einen ebenen und festen Untergrund verwendet werden.




    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]







    Piromax:



    -Wären "Performence Batterien", also mit Shapewechsel in der "Max Caliber"-Serie möglich?
    (z.B. 25 Schuss, 15 Schüsse I-Shape und 2x 5 Schüsse Fanshape)


    Es gibt unseren Verbund "No Limits", welcher hoffentlich eurem Geschmack entspricht.
    Weitere Batterien mit "Shapewechsel" oder Verbünde in 50mm sind derzeit nicht geplant.


    -Sind weitere Verbundfeuerwerke wie der Alternative geplant?


    Es gibt neue Verbünde mit den Namen "Mauser", "Remington" und "Kalashnikov".


    -Weitere Batterien in F2 mit leisen Effekten? (Green Line)


    Hier gibt es um ehrlich zu sein derzeit einige Probleme mit der Produktion. Es werden Neuheiten folgen, allerdings erst im Jahr 2021.




    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]







    Evolution:


    -Was wird gegen die flasche Nummerierung der Verbünde getan? Gerne in der Reihenfolge falsch.

    Dieses Problem ist uns in dieser Form eigentlich nicht bekannt.


    -Wie ist der aktuelle Stand bei der Twinkling Bauhinia (2591)? Kam der Container aus China zu spät in Rotterdam an oder gab es andere Gründe, dass der Artikel nicht ausgeliefert wurde? Es gab ja schon mal ein Test des Artikels in Europa der nicht so berauschend war. Damals wurde es auf die Feuchtigkeit geschoben, da der Artikel / das Muster erst ein paar Tage vorher vom Schiff gekommen ist.

    Der Artikel wird auch dieses Jahr erstmal nicht kommen. Wir sind hier nicht zufrieden mit der Produktion (zu wenig Stück gefertigt) und auch die Qualität entspricht nicht dem was wir uns vorstellen.


    -Ist es möglich, eine Liste mit allen Artikeln die eine LGZ für Deutschland besitzen zur Verfügung zu stellen?

    Derzeit verfügt keines der Produkte eine Lagergruppenzuordnung, jedoch sind für alle Artikel Lagergruppenzuordnungen bei der BAM beantragt.
    Für viele Artikel kommen neue Käfige und somit müssen die LGZ´s erneut beantragt werden.


    -Werden die Eccentric Shots beibehalten werden?

    Nein, leider nicht.


    -Wenn Ja, wäre eine 50mm Batterie, gerne auch mit dem Effekt der Eccentric Shots, in F3 denkbar?


    Siehe Antwort oben.


    -Sind die Probleme mit der LGZ geklärt?

    Nein, Stand jetzt noch nicht. Hier muss alles neu gemacht werden.


    -Leider ist die Verfügbarkeit Ihrer Artikel sehr begrenzt (Gerade letztjährige Neuheiten waren kaum zu bekommen in Shops oder an Silvester), gibt es Pläne das zu ändern?


    Ja, wir sind momentan voll dahinter, das zu ändern. Wir werden dieses Jahr wieder Produkte für den deutschen Markt ausliefern.


    -Wie war es als Händler, in Deutschland Fuß zu fassen? Unterstützung von Behörden / Probleme und Schwierigkeiten

    Generell kann man zu diesem Punkt erst einmal sagen, dass die Hürden in Deutschland relativ hoch sind.
    Wir sind nicht wirklich auf die Behörden mit Fragen zugegangen sondern haben uns selbst belesen und damit beschäftigt, welche Gesetze und Regelungen es gibt.
    Wichtig ist vor allem, dass man die Besonderheiten eines Landes kennt. Das sind in Deutschland vor allem die Gefahrgutklassen und die Lagergruppenzuordnung.







    Startrade / ABA:



    -Sind konkrete Neuheiten im PM1 Bereich geplant?

    Nein, hier sind derzeit keine Neuheiten angedacht.


    -Wären "Performence Batterien", also mit Shapewechsel in der "Max Caliber"-Serie möglich?
    (z.B. 25 Schuss, 15 Schüsse I-Shape und 2x 5 Schüsse Fanshape)


    Denkbar ist so etwas durchaus, jetzt gerade im Moment aber eher nicht. Eventuell 2021.


    -Wird es weitere F2+ Raketen geben?

    Nein, hier ist die Nachfrage nicht groß genug. Unser aktuelles Sortiment ist in der Hinsicht auf jeden Fall ausreichend.



    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]







    PyroGroupEurope:


    -Lassen sich die Tigertail-Cakes verlässlicher fertigen? Die laufen stark auseinander bei Synchronzündung bzw. "Verhungern" die Kometen gern beim Aufstieg.

    Das Problem ist uns in der Form bisher nicht bekannt. Es kann aber durchaus sein, dass in China z.B. Der Produzent seinen Rohstofflieferanten gewechselt hat. Der Rohstoffmarkt ist gerade im Feuerwerksbereich sehr hart umkämpft und Wechsel können hier zu Veränderungen in den Effekten führen.


    -Wird es wieder Bombenrohre, wie jene die für Toschpyro produziert wurden, in Kaliber 30 mm MAX NEM geben?

    Ja, es wird Sie wider geben / gibt Sie bereits unter dem Namen Ultra Shot im Sortiment. (4er Pack)


    -Wird es mal wieder ein Vorschießen im Süden geben, welches auch von "Interessenten" besucht werden kann? (War damals in Neuhof am See möglich)

    Vorschießen werden Pyrotrade und von Kunden ausgesucht. (Ort / Lokalität)
    Zuschauer werden hier nicht gewünscht, da hier Produkte gezeigt und Infos genannt werden, die nur für Großfeuerwerker und Händler gedacht sind.
    Vorschießen für die Öffentlichkeit oder Interessierte macht der Händler in der Region.


    -Ist geplant, die mit einem sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis ausgestattete Promotion-Line weiter auszubauen? Ist hier z. B. eine Ergänzung um Fächerbatterien oder Raketen geplant oder sieht man hierfür nicht genug Absatzpotenzial, um ein ähnliches Preisniveau wie bei den bisherigen Artikeln der Reihe bieten zu können?

    Ja, das ist geplant, allerdings nicht dieses Jahr, da im vergangenen Jahr sehr viele Neuheiten gekommen sind welche bisher noch nicht flächendeckend für die Endkunden verfügbar waren. Somit hatten viele Kunden auch noch gar nicht die Möglichkeit unsere aktuellen Neuheiten zu testen.
    Neue Produkte kommen aber definitv 2021 wieder.


    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]






    Triplex/JGWB:


    -Sind für 2020 F2 Raketen zu erwarten? (JGWB)

    Ja, wir hoffen sehr. Probiert haben wir schon einige…
    Problematisch ist derzeit allerdings, dass wir nur geringe Stückzahlen an Treibern produzieren könnnen. Wir haben hier nur ein „8-Fach-Werkzeug“. Das heißt acht Stück auf insgesamt vier Inkremente. Das bedeutet für einen ganzen Tag Produktion nur etwa 200 Motoren…
    Hier arbeiten wir gerade an einer Lösung (hydraulische Presse) um 49 Stück mit der Platte fertigen zu können. Es handelt sich derzeit also nur noch um eine reine Kapazitätsfrage, die noch zu klären ist.
    Die technische Funktion ist soweit gegeben, auch das mit den übrigen Arbeitsschritten stellt keine Herausforderung mehr dar.
    Es wird sich hierbei um eine komplette Eigenproduktion handeln.


    -Ist es möglich, eine Liste mit allen Artikeln die eine LGZ für Deutschland besitzen zur Verfügung zu stellen?

    Ja ist es, gibt es… Sind sieben Din A4 Seiten (in Excel).


    -Wären "Performence Batterien", also mit Shapewechsel in der "Max Caliber"-Serie möglich?
    (z.B. 25 Schuss, 15 Schüsse I-Shape und 2x 5 Schüsse Fanshape)


    Möglich wäre das bestimmt... Werden wir noch klären (Antwort seitens JGWB)


    -Haben die Artikel von Privatex eine LGZ?

    Ja. Es ist für alle Artikel beantragt, teilweise haben wir diese schon, teilweise warten wir noch darauf.


    -Ist es möglich einen Klassiker der Fallas de Valencia, die Cohete Borracho, in Deutschland / Österreich zu vertreiben?

    Ja, in zwei Wochen.
    In Valencia gibt es eine solche Firma, zu der wir eine langjährige Freundschaft haben. Viele Artikel dieser Firma haben schon eine CE. In zwei Wochen sind wir hier vor Ort und da wird es auch um dieses Thema gehen.


    -Wird es dieses Jahr weitere F2 Batterien geben? (JGWB)

    Es gibt jetzt erst einmal diese zwei Batterien, die mittlerweile (seit Ende Dezember) am Lager sind.
    Überlegung ist hier ggf. eine Kooperation mit Hoops-Pyrotechnik in diesem Bereich in Zukunft.
    Weiterhin sind wir hier auch an der Planung bezüglich Kooperation zum Thema Abholstelle für Bestellungen (JGWB/Hoops bzw. Norden/Süden).


    -Wann könnte man mit einem großen Eintritt in den F2 Markt rechnen?

    Kommt darauf an, was man darunter versteht…
    Ein so großes Programm, wie manch andere, „große“ Anbieter haben ist bei uns nicht geplant. Unser Produktprogramm zielt in erster Linie auf „Nostalgieartikel“ und „Spezialitäten“ sowie Nischen- bzw. allgemein Liebhaberartikel wie z.B. die F3 Donnerschläge ab. Ein (großer) „Vollsortimentler“ werden wir hier nie werden.
    In diesem Bereich wollen wir dennoch sicherlich mehr in F1 und F2 bzw. den allgemein erhältlichen Klassen machen. Unser Anspruch ist jedoch, dass wenn wir da etwas machen, dann muss es auch gut sein bzw. müssen wir auch selbst davon überzeugt sein.


    -Sind F1 Produkte geplant? (JGWB)

    Ja. Zum Beispiel große Handregen (wie z.B. Gold- und Silberregen) mit Holzstab. Hierzu haben wir auch bereits die Hülsen dafür.


    -Sind die Feuertöpfe dieses Jahr endlich erhätlich ?! (JGWB)

    Ja. Sowohl in F2, als auch in T1.
    F2 dementsprechend mit Zündschnur und Holzfuß, T1 mit Zünder und ohne Holzfuß.


    -Weshalb hat man der Batterie Enduro nach der Charge 2017 ihre charakteristischen Zwischensalven genommen? Hiermit hat man der Batterie ihr Alleinstellungsmerkmal des Wechsels von brachialen Einzelschüssen und deftigen Fünfersalven geraubt und sie zu einer typischen Mischbatterie mit etwas überdurchschnittlichen Zerlegern degradiert. Will man nicht vielleicht lieber zur ursprünglichen Variante zurückkehren?

    Da sind wir persönlich überfragt (JGWB). Vermutlich gab es hier einen Herstellerwechsel. Dem können wir aber gerne nachgehen und eine entsprechend Antwort nachreichen.





    Gaoo:



    -Ist in den Knallkörpern "Klassisches Black" reines SP enthalten?

    Ja, in diesen Böllern ist ausschließlich Schwarzpulver enthalten.


    -Ist es möglich, eine Liste mit allen Artikeln die eine LGZ für Deutschland besitzen zur Verfügung zu stellen?

    Ja, eine solche Liste existiert bereits und soll in den kommenden Tagen auch auf unserer Website veröffentlicht werden.
    Neben der Liste wird aber künftig auch bei allen Artikeln im Webshop direkt in der Beschreibung vermerkt, ob eine Lagergruppenzuordnung vorhanden ist.
    Das ist vor allem sinnvoll, da bisher noch nicht für alle Artikel die LGZ vorhanden ist.
    So kann sich jeder interessierte Kunde schnell selbst informieren und muss nicht extra anrufen.


    -Kann man in diesem Jahr wieder mit der Auslieferung des Steel Packs rechnen?

    Ja, die Sortimente sind bereits auf Lager und werden dieses Jahr wieder ausgeliefert.


    -Hat man das Problem mit den Fehlbefüllungen in Batterien langsam im Griff?


    Die Chargen bei denen das Problem mit den Fehlbefüllungen bestand sind mittlerweile aus allen Lagern raus, wodurch es in der nächsten Zeit eigentlich keine Batterien mehr mit falschen Effekten auf dem Markt geben sollte.
    Bei den neuen Chargen sind derzeit keine Abweichungen bekannt.


    -Werden endlich mal wieder neue Artikel mit ansprechenden Effekten entwickelt? Das Sortiment für den deutschen F2-Markt ist seit Jahren quasi unverändert und die gebotenen Effekte bewegen sich allesamt auch eher im Standardbereich. Im Wachstumsmarkt der Verbundfeuerwerke mischt man ebenfalls nur halbherzig in Form von Zusammenstellungen auch einzeln zu erwerbender Batterien mit.


    Für dieses Jahr kommen einige neue Batterien und auch besondere Effekte.
    Celebration-Serie (100-600 Schuss) F2/F3 (eigentlich für 2019, war jedoch nur sehr begrenzt verfügbar)
    Quiet Line F2
    Neue 25 Schuss Batterien in F2 für 2020



    [​IMG]







    Lonestar:



    -Wird das F2 Sortiment weiter ausgebaut? (Sind Raketen geplant?)

    Ja, das Sortiment wird weiter ausgebaut, aber eher langsam und nicht überstürzt.
    In Kürze kommen eventuell einige (derzeit F4) Artikel, welche F2 fähig wären.


    -Wird es weitere Standfeuertöpfe wie den Knisterteufel geben?

    Ja, hier kommen 1-2, eventuell sogar 3 neue Sorten.


    -Sind weitere 100er Schüsservarianten geplant unter anderem auch welche mit maximal NEM und 30mm Kaliber?

    100 Schüsser ja, aber vermutlich erst im Jahr 2021.
    30mm wiederspricht bei 100 Schüssern alleine durch die dafür benötigte NEM einer Zulassung in F2.


    -Werden Kanonenschläge weiterhin verfolgt? (Pyrounion)

    Die Kanonenschläge werden definitv weiterhin bei Pyrounion geben.




    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]






    Allgemeine Fragen:


    -Was wird gegen die "Anti-Feuerwerkshetze" getan?

    Weco: Siehe Antwort bei den Fragen direkt an Weco weiter oben.

    Nico: Geschlossenes Auftreten zusammen mit dem VPI und Aufklärung über verschiedene Social-Media-Kanäle.
    Vermeidung von Plastik soweit es möglich ist.
    Auch leise Feuerwerksartikel anbieten.
    Auf unserer Homepage kann man sehr ausführlich Wissenswertes zur Umweltdebatte lesen.

    Funke: Nicht viel, ich bin in China, und dort voll eingespannt. In Polen gibt es aber einen Verein, der in die Richtung einiges unternimmt (und dort meiner Meinung nach mit deutlich geringeren Ressourcen einen deutlich besseren Job macht als der VPI in Deutschland); auf der Spielwarenmesse hatte ich hierzu mit einer der verantwortlichen Personen ein gespräch, und wir werden diese wohl finanziell unterstützen in Zukunft.

    JGWB: Hier finden wir gut, dass der VPI hier aktiver geworden ist. Auch wir möchten uns hier nun verstärkt einbringen, da wir der Meinung sind, dass man hier eine Gegenposition macht.



    -Gibt es für 2020 Neuheiten im Böllersegment? (z.B. Kanonenschläge Kubisch oder Zylindrisch)

    Weco: Siehe Antwort bei den Fragen direkt an Weco weiter oben.

    Nico: Ja, gibt es. Wir werden den Donnerschlag von FireEvent führen, der eigentlich ja schon letztes Jahr kommen sollte. Die Produktion fand auch letztes Jahr statt, doch der Artikel selbst war erst kurz vor Weihnachten fertig und so nicht mehr für den Versand zu Silvester 19/20 interessant.
    Außerdem haben wir letztes Jahr den MeteorSchlag als Neuheit rausgebracht.

    Funke: Bisher nichts in Aussicht. Mal sehen-



    -Möchte man gegen die deutsche Lagergruppenzuordnung vorgehen oder tut es bereits?

    Weco: Wenn wir Artikel zulassen machen wir alles gesetzlich Notwendige, damit wir die Artikel in den Ländern, in denen wir unterwegs sind vertreiben können. Wir verstehen den Ärger über die hohen Bearbeitungszeiten der Anträge bei der BAM aber die Lagergruppenzuordnung abzuschaffen ist hier kein sinnvoller Vorschlag.

    Nico: Nein. Die BAM überprüft die richtige Einsortierung der Artikel in die Lagergruppe. Dies dient letztendlich der Sicherheit aller und hilft damit die Gefahr von zukünftigen Verboten zu reduzieren.

    Funke: Ich möchte vieles, doch die Energie ist begrenzt.. ;)



    -Warum ist man nicht / nicht noch mehr auf Feuerwerk.net unterwegs z.B. mit Tipps und Unterstützung für die Feuerwerk-Fans?

    Weco: Wir haben mehrfach geschrieben, wenn Fragen sind beantworten wir diese gerne. Wenn 16 Monate lang keine Frage gestellt wird, brauchen wir auch keine Fragen beantworten.
    Wir sind froh, dass das Forum so engagiert ist. Auch diese ganzen Abstimmungen, die geteilt wurden, um gemeinsam für Feuerwerk abzustimmen (David gegen Goliath) fanden wir weltklasse!
    Zusammen mit dem VPI lesen wir auch im Forum Ideen und Vorschläge mit, diskutieren darüber und versuchen zusammen als organisierte Partner im VPI Lösungen zu finden.

    Nico: Wir wenden uns mit Tipps und Vorschlägen zur Vorgehensweise sowie zur Kommunikation in Bezug auf die Umweltdebatte hauptsächlich an unsere direkten Kunden und das sind zumeist Fachhändler.
    Wir sind - wie bereits angemerkt- vor allem auch über den VPI sehr aktiv und glauben fest daran, dass wir hier als Branche viel mehr erreichen können, als wenn jeder einzeln für sich kämpft. Dennoch unterstützen wir natürlich auch aktiv das Feuerwerks Forum.

    Funke: Ich bin hier. Und wenn es die Zeit zulässt, bringe ich mich auch ein.



    -Thema Kunststoff und Umwelt...was wird hier getan bzw. kommt in absehbarer Zeit?

    Weco: Siehe Antwort bei den Fragen direkt an Weco weiter oben.

    Nico: Natürlich sehen wir unsere Verantwortung. Wir entwickeln gemeinsam mit unseren Lieferanten Artikel die Plastik komplett oder weitgehend vermeiden. Wir arbeiten daran, dass unsere Artikel mit weniger Rauch abbrennen.
    Batterien bestehen bereits jetzt fast vollständig aus Pappe/Papier. Was Raketen angeht gibt es z.B. Bei der Umverpackung die Möglichkeit, Pappschachteln zu verwenden. Auch hier bieten wir in 2020 solche Schachteln bzw. Papierbeutel an. Allerdings gilt hier...was der Kunde nicht direkt sieht, kauft er weniger gern. Es gehört auch immer der Konsument mit dazu.
    Alle Batterien im Segment über 200g gibt es von uns ausschließlich nur noch im Karton, keine Batterien mehr mit Plastikdeckel.
    Bei den Raketen werden wir nach und nach auf Spitzen aus Pappe umstellen, das wir aber natürlich nicht von heute auf morgen passieren.
    In den Raketensets könnten die Zündschnurabdeckungen komplett verschwinden, denn diese sind nicht vorgeschrieben, solange das Raketenset nochmal eine zugelassene Umverpackung hat.
    Wir nehmen trotz guter Umsätze die Batterien mit den kleinen Plastik-Heulern komplett aus dem Sortiment um hier auch ein Zeichen zu setzen. Seit diesem Jahr werden Batterien mit Plastikeinsatz nicht mehr von uns importiert. Der Gesetzgeber hat hier keine schnelle Lösung gefunden, daher haben die VPI Mitglieder entschieden, auf den Import oder die Herstellung diese Art von Artikel zukünftig zu verzichten.

    Funke: Ich habe ein paar Ideen. Umsetzung 2020 oder 2021, abwarten.



    -Warum ist es so schwierig einen kleinen SP-Böller mit Vorbrenner und vernünftigem Knall zu produzieren?

    Weco: In China gibt es noch genau zweieinhalb Fabriken, die Knallkörper herstellen. Da tummeln sich alle Anbieter weltweit. So können sich auch mal Fehler und Probleme einschleichen. Da ist eben nicht jeder Böller ein Funke-Böller.

    Funke: SP-Böller haben das Problem, dass sie nur über eine ordentliche Wandstärke knallen; je dicker die Wand, desto länger müssen aber auch die Stopfen und somit die Hülse sein. Das widerspricht dann wieder der Anforderung, der Böller solle klein sein.
    Oft orientieren sich die Knaller am Format bekannter Blitzknaller, welches jedoch für SP recht ungeeignert ist. Bei einer länglicheren Bauform wäre mehr möglich.



    -Gab es schon ein Gespräch mit einer Behörde oder dem VPI zwecks Angleichung der EU F2 Satzmenge in Raketen?

    Weco: Auch diese Nachfrage verstehen wir. Diese Thematik steht aber derzeit nicht auf unserer Agenda, gerade auch weil wir sehr im Fokus stehen und es momentan nicht sinnvoll wäre lautstark und öffentlich über Raketen mit höherer Satzmenge nachzudenken.
    Wir haben uns zu diesem Thema ja auch schon öfters geäußert und vertreten auch nach wie vor die Meinung, dass 40g in Raketen eine super Sache wären, mit 75g das Verhältnis zu 30mm Batterien wieder völlig in Schieflage geraten würde.

    Nico: Auch hier sind es ja nicht wir, die hier die Gespräche mit Behörden führen sondern der VPI. Gerade in dieser Zeit ist es nicht sinnvoll, über größere Raketen oder Dergleichen nachzudenken. Was das Timing angeht wäre das im Moment eine echt bescheidene Idee und auch definitiv nicht durchsetzbar. Man muss auch bei all diesen Überlegungen bedenken, Silvesterfeuerwerk wird in Deutschland auch in den Städten benutzt. Definitiv sind da solche Raketen mit 50, 75 oder mehr Gramm ungeeignet bzw. gefährlich.
    Natürlich führen wir solche Raketen auch für den Markt in Österreich und der Schweiz und für unserer Großfeuerwerks Kunden. Nicht ohne Grund sind im professionellen Bereich für großkalibrige Raketen Sicherheitsabstände von 200 Metern erforderlich.

    Funke: Wir dürfen als Ausländische Firma kein Mitglied des VPI sein. Was ich von dort so höre, geht aber eher in eine andere Richtung.



    -Spürt man den Gegenwind der Feuerwerksgegner und der teilweise überzogenen Berichterstattung?

    Weco: Ja, drückt sich auch ganz klar in den Umsatzzahlen aus.

    Nico: Ja, im Discountgeschäft merkt man es auf jeden Fall, im Fachhandel nicht unbedingt.

    Funke: Nicht beim Umsatz. Dass sich irgendwelche Ökofaschisten aber aktuell im Aufwind sehen, und jeden über ihre moralische Überlegenheit in Kenntnis setzen wollen, ob nun gewünscht oder nicht, kriege ich natürlich auch an Silvester mit. Lösung: Weiter Böllern.



    -Raketensortimente öfter in Pappschachteln anbieten um die "Kunststoffverpackungen", die teilweise am 1.1. noch herumliegen zu minimieren.

    Weco: Ja, wäre möglich. Die Verpackung ist nicht nur einfach um die Raketen zusammen zu halten. Das Plastik ist besonderes Plastik. Jedes Material das mit Pyrotechnik in Verbindung steht ist besonders zugelassen und geprüft. Noch dazu hat das Ganze auch wieder einen marketingtechnischen Hintergrund und zwar möchte der Kunde gerne sehen was er denn da kauft.
    (Verarbeitungsqualität, etc.)
    Es wird am Markt dieses Jahr ein Sortiment in einer Pappschachtel bei einem Anbieter zu kaufen geben, hier entscheidet aber der Endverbraucher ob es hier künftig mehr in diese Richtung geben wird. Wie erwähnt sehen wir es bei den Beuteln eher semikritisch, da es sich nicht um Teile handelt, die wegfliegen.

    Nico: Wir können prinzipiell alles machen, aber es muss auch angenommen werden.
    Wir hatten früher auch schon diverse Sortimente in Pappschachteln, nur diese wurden einfach schlechter gekauft.
    In 2020 werden solche pappverpackten Sortimente erneut anbieten, möglicherweise waren wir damals nur der Zeit zu weit voraus.

    Funke: Schädlich für die Verkaufszahlen im Laden; findet bei uns trotzdem schon öfter Verwendung, aber auf Grund von Optik / persönlichem Geschmack, nicht aus Umweltgründen.



    -Wie ist die derzeitige Lage in China was Produktion und Zuverlässigkeit bei den Lieferungen angeht?

    Weco: China wird jedes Jahr kritischer. Die Lizenzen werden jedes Jahr weniger, das Fabriksterben nimmt nach wie vor zu. Natürlich vergrößern sich auch manche Fabriken aber unterm Strich bleibt zu sagen, dass die Ausbringungsmenge sinkt.

    Nico: Was die Zuverlässigkeit bei der Produktion angeht hängt das ja immer sehr stark von den Partnern ab, mit denen man zusammenarbeitet. Wir arbeiten nur mit verlässlichen Fabriken zusammen. Zu diesen Fabriken haben wir über die Jahre ein sehr vertrauensvolles und freundschaftliches Verhältnis aufgebaut. Dadurch konnten wir uns in den letzten Jahren in Deutschland einen Ruf als sehr verlässlichen Lieferanten erarbeiten.
    Insgesamt steigen auch in China die Sicherheitsanforderungen an die Produktionsstätten für Feuerwerk deutlich. Insbesondere wird nun auch mehr und mehr die tatsächliche Einhaltung dieser Regeln überwacht, das halten wir auch für richtig.
    Wir arbeiten nur mit Fabriken zusammen, die auch über eine Produktionslizenz für die von uns bestellten Artikel verfügen.

    Funke: Suboptimal.



    -Treiber- oder Kugelkopfraketen als Alternative und zur Vermeidung von Plastikmüll?

    Nico: Die meisten unserer Raketen sind an sich Treiberraketen, die Aufsatzkappe und die Spitzkappe dienen der Optik, damit eine Rakete auch aussieht wie sich der Kunde eine Rakete vorstellt. Die Spitzkappe und die Zündschnurabdeckung werden wir nun nach und nach gegen Materialien aus Pappe oder andere abbaubare Rohstoffe ersetzen.
    Echte Kugelkopfraketen sind in der Produktion wesentlich aufwendiger und damit auch teurer. Hersteller für diese Raketen, z.B. für unsere Ring- oder Doppelring Raketen benötigen eine spezielle Lizenz.

    Funke: Nein, da für viele Effekte ungeeignet (betrifft uns, Form follows function) / optisch im Laden nicht so gut verkäuflich (betrifft diverse andere Firmen, bigger = better)



    -Gibt es Planungen zu folgenden Artikeln?: Mini-Bombenrohre (Leuchtstern mit Knall), Circoblitze, leises Leuchtfeuerwerk ohne Crackling, F2 Cracklingtabletten mit etwa 2Min Brenndauer?

    Weco: Nein – Nein – Ja, z.B. Kistenteufel, Nimbus, Irrlichter - Nein

    Nico: Ja - Nein - Ja, z.B. T1 Fontänenverbund (nicht im Katalog) – Nein

    Funke: Vieles davon ja, aber ich kündige ungerne Sachen an, die nicht Spruchreif sind.



    -Ist mit Artikeln in so genannten "Trendfarben" zu rechnen? (Pastelltöne, Seeblau, Purpur, etc.)

    Weco: Aktuell nicht wirklich, Blinkrote Kometen wie in den Irrlichtern sind neu, ansonsten Rheingold-Verbund.

    Nico: Ja, haben wir in den neuen Batterien teilweise mit drin.

    Funke: Erstmal die normalen Farben optimieren / vernünftig hinkriegen ;)



    -Warum gibt es im deutschen Raum nur Tischbomben, Party-Popper, Eissterne und Knallziehschnüre für den Indoor Bereich?

    Weco: Es gibt etliche Anforderungen an die Produkte, die für die Zulassung wichtig sind. Wenn jemand eine konkrete Idee hat, darf er uns diese Idee gerne nennen und wir schauen uns an, ob Diese umsetzbar ist.

    Nico: Die gesetzlichen Anforderungen an Artikel im Indoor-Bereich (F1) sind sehr hoch. Gerne nehmen für uns Eurer Ideen an.
    Natürlich verfügen wir auch über ein umfangreiches Programm an T1 und T2 Artikeln…

    Funke:Was soll man denn indoor noch zünden? Feuerwerk gehört aus Sicherheitsaspekten eigentlich nicht ins Haus..



    -Wie sehen Sie die Wahrscheinlichkeit weiterer Feuerwerksverbote und Einschränkungen in den nächsten Jahren für Deutschland?

    Weco: Was das Silvesterfeuerwerk angeht sehen wir eher positiv in die Zukunft. Das private Silvesterfeuerwerk wird in der nächsten Zeit voraussichtlich nicht weiter eingeschränkt als es derzeit der Fall ist. Was private Feuerwerke unter dem Jahr angeht kann es allerdings sein, dass hier die Einschränkungen erweitert werden. Es kann vor allem sein dass immer öfter Artikel mit Knallwirkung verboten werden und nur leise Artikel eingesetzt werden können.

    Nico: Hier ist nichts sicher vorhersehbar. Bestimmt werden bestimmte Stimmen ein Verbot weiterhin fordern, doch ein generelles Verbot wird in den nächsten Jahren hoffentlich nicht kommen. Hierzu ist eine Gesetzesänderung auf Bundesebene erforderlich. Da wir auf Bundesebene vermutlich auch noch in den nächsten Jahren eine andere politische Konstellation als in Berlin haben, können wir sicherlich recht zuversichtlich bleiben, dass die Einschränkungen partiell bleiben.

    Funke: Das hängt davon ab. Jede Bewegung erzeugt irgendwann eine Gegenbewegung. Aktuell will jeder umeltfreundlich sein, und die Verbotsfanatiker sind im Aufwind. Mal sehen, wie lange das noch so weiter geht, davon wird es wohl abhängen letztlich.

    JGWB: Durch positive Gegendarstellungen hoffen wir, dass sich das in nächster Zeit wieder etwas „einpendelt“…
    Wobei, wenn man sich als junges Beispiel Holland ansieht… Gerade hier ist es so, dass die dort zugelassenen F2 Knaller praktisch keine Rolle spielen (bezogen auf die dort wahrgenommenen negativen Auswirkungen von Feuerwerk). Das was man eigentlich bekämpfen müsste (z.B. Bodenknallkörper mit hohem BKS Anteil) ist ja schon verboten bzw. war noch nie erlaubt…



    -Was kann dagegen unternommen werden?

    Weco: Siehe Antwort bei den Fragen direkt an Weco weiter oben.

    Nico: Jeder muss versuchen vorbildlich zu handeln und z.B. auch seinen Müll nach Silvester wegräumen. So etwas wirft ein gutes Licht auf die Szene.
    Die tolle Aktion der Pyro Community war hierbei ein echt starkes Zeichen! Wir werden auf jeden Fall alles geben damit wir alle noch lange unserem Hobby frönen können!
    Auch das Kaufen und Abbrennen von illegalen Artikeln (manchmal auch mit CE Zeichen), hilft uns allen nicht.

    Funke: Die Grünen davon überzeugen, dass sie konsequent sein sollten, und neben dem Verbot von allem anderen in letzter Konsequent auch, bzw zuerstmal das Verbot von Bündnis 90 / den Grünen durchsetzen sollten.



    -Ist etwas geplant um dem schlechten Image, welches durch die Medien verbreitet wird entgegenzuwirken?

    Weco:
    Siehe Antwort bei den Fragen direkt an Weco weiter oben.

    Nico: Siehe Erläuterung zum VPI weiter oben! Aber auch wir werden künftig versuchen noch mehr Müll und Plastik zu vermeiden um hier unseren Beitrag zu leisten.

    Funke: Unterstützung des Vereins in Polen, siehe oben.



    -Hat das Corona Virus absehbare Auswirkungen auf die Produktion und die Auslieferung?

    Weco: Das ist derzeit noch nicht absehbar wie sich die Situation dort entwickelt. Das Problem ist mit unter dass seit Dezember nach dem schweren Feuerwerksunfall bereits die Fabriken geschlossen sind. Stand jetzt findet bis Mitte März erst einmal überhaupt keine Produktion von Feuerwerk statt, was die eh schon brisante Situation sehr schnell zum handfesten Problem machen kann. Die Zeit die fehlt ist faktisch nicht mehr aufzuholen und es werden wenn wieder produziert wird aller voraussicht nach keine Artikel kommen, die viel Handarbeit erfordern oder aufwändiger sind als der Durchschnitt.

    Nico: Das muss man sehen, hierzu können wir derzeit noch keine konkreten Aussagen treffen. Es bleibt abzuwarten, wie sich diese Situation weiter entwickelt.

    Funke: Ja, aktuell dürfen wir nichtmal in unser Büro in China. Mal sehen wann sich das wieder beruhigt.



    -Zu Schutzkappen von Raketen (Ein Gedankenspiel zum Thema Pfandsystem):

    Wer die Plastikkappen seiner Raketen nach dem Abziehen von nicht in die Gegend wirft, sondern mitnimmt und sie Anfang Januar im Supermarkt abgibt, erhält z. B. 10 Cent pro Plastikkappe zurück (dann hätten wir an Neujahr nicht nur Flaschen- sondern auch eifrige Raketenkappensammler). Im Preis des Sortiments enthalten wäre dann ausdrücklich auch das Pfand. Eventuell könnte eine der großen Firmen eine Discounter- oder Supermarktkette für diese Idee versuchen zu gewinnen? Die abgegebenen Plastikschutzkappen müssten ja nur sachgerecht entsorgt werden. Mir ist klar, dass ein solches System zusätzliche Kosten verursachen würde, denn die Schutzkappen müssten sich von anderen unterschieden (z. B. blau statt rot), damit nicht auch Schutzkappen von Raketen, die in anderen Läden gekauft wurden, eingereicht werden. Andererseits wäre ein solches Projekt nicht, grade in der heutigen Zeit, auch werbewirksam, wenn man es ausrecihend publik macht?! Vielleicht sehe ich das auch nur zu idealistisch....


    Weco:
    Das ist leider kaum umsetztbar. Die Art wie so etwas umgesetzt werden würde wäre über die Müllgebühren. Das bedeutet, jeder Inverkehrbringer zahlt ja bereits durch einen Teil des Preises die spätere Entsorgung des Artikels indirekt mit.
    Wichtiger ist hier aber der Apell an die Bürger, dass jeder seinen Müll den er produziert auch wieder aufräumt. Ein Pfandsystem ließe sich so nicht ohne weiteres auf dem Markt durchsetzen. Wir verstehen den Gedanken, das Thema ist die Müllvermeidung und die Müllreduzierung. Wenn sich jeder daran hält ist das Ganze schon wieder nur noch halb so schlimm.

    Nico: Wir glauben die Idee, die Kappen so weit wie möglich wegzulassen bzw. durch abbaubare Materialien zu ersetzen, ist zielführender.
    Hier müssen wir uns vorerst mehr darauf konzentrieren wie es zu schaffen ist, dass möglichst wenige dieser Kappen in Umlauf gelangen.
    Natürlich müssen wir von der Industrie versuchen verantwortlich und nachhaltig zu handeln. Mehr denn je muss das im Vordergrund stehen. Doch genauso wichtig ist es, wenn die Freunde der Feuerwerkerei sich weiterhin tatkräftig öffentlich zu Wort melden. Wir sollten nicht den Gegnern und Verbotspolitikern das Feld überlassen.

    Funke: Unrealistisch. Pappkappen wären zwar teurer als Plastik, aber deutlich billiger als dieses Pfandsystem.





    Es freut mich wie jedes Jahr, wenn wirklich Leute dabei sind, die diesen kompletten Artikel hier lesen. :applause:


    Hoffentlich konntet Ihr ein paar interessante Eindrücke der diesjährigen Spielwarenmesse mitnehmen.
    Ich wünsche Euch allen einen schönen restlichen Sonntag!

    RSpyro
     
    Tornet, rommels, Mr. Energetic und 179 anderen gefällt das.
  3. So, kurze Anmerkung noch von meiner Seite...
    Warum sind es dieses Jahr zwei Teile?
    Nein, nicht weil ich möglichst viele "Gefällt mir" einheimsen will, sondern aus diesem Grund:

    DSC_0001.JPG
     
    tribun77, etea138, ThommyZink und 49 anderen gefällt das.
  4. Auch wenn wir diese Grenze gegen allzu lange Monologe eingeführt hatten, solltest alle trotzdem die Chance nutzen und beide Teile mit "Gefällt mir" bedenken, um möglichst oft DANKE zu sagen! Und @Pyroflyer sollte bitte hier auch noch kurz etwas posten, damit wur uns auch bei ihm bedanken können.

    Und jetzt erst einmal abtauchen in die Ergebnisse - unglaublich, 28 Maschinenseiten - der Sonntag ist gerettet.

    DANKE DANKE DANKE!
     
  5. Danke für den Tread und das, bestimmt, aufwendige Frage-Antwort "Spiel".
     
  6. :rofl::rofl::rofl::rofl:
     
  7. Vielen Dank für alles.

    Ich finde es gut das Funke kein Blatt vor den Mund nimmt und es sagt wie es ist. Enttäuschend das die großen Player wieder Managementreden schwingen. Gerade bei Weco bin ich enttäuscht. Wurde groß angekündigt für 2020 was zu bringen im Knallsektor zieht man jetzt den kürzeren wegen der Debatten... ehrlich, es wird NICHT besser.

    Ja, interessant wie es weitergeht durch die Fabriken und Regierung in China und ebenso in DE/EU. Es bleibt spannend. Mache mir aber nichts vor.
     
    Quinzy, DoppelBlitz, böllerfan und 8 anderen gefällt das.
  8. Vielen Dank für Deine Mühen! Wirklich sehr ausführlich und gewissenhaft zusammengetragen! Toll! :applause:



    P.S. Könntest Du das Interview mit Herrn Funke als Video einstellen? Wir würden alle zu gerne sehen, wie er aussieht...;)
     
  9. Spoiler - klein, asiatisch und leicht rund um die Hüften - NICHT :rofl:
     
    Zauberer gefällt das.
  10. Vielen Dank an RSpyro für deinen ausführlichen Bericht zur Messe.
     
    böllerfan und RSpyro gefällt das.
  11. Oh Mann, das mit dem Weco Superböller 2 ist jetzt echt eine Riesenenttäuschung für mich :(
    Da wäre's mir fast lieber gewesen, ich hätte nicht gewusst, was dahinter steckt...

    Hoffentlich kommt er dann nächstes Jahr - richtig schön mit Corsair-Logo.

    Aber wenn man die Antworten von Funke liest, ist das wohl eher utopisch...

    Vielen Dank für Eure Mühe, @RSpyro und @Pyroflyer!
     
  12. Danke für die Mühe!
     
    böllerfan und RSpyro gefällt das.
  13. Vielen Dank für deine/Eure Mühe.

    Einige Antworten haben mich gefreut, andere haben micht etwas traurig gemacht. Grade das Evo keine Eccentric Shots mehr produziert. Die waren perfekt für geplante Shows, da eine Anbringung für E-Zünder vorhanden war.
    Bei einigen Antworten won Funke musste ich schmunzeln.

    Eine Sache brennt mir jetzt aber unter den Nägeln. Liegt es an mir oder war Nico kommunikativer / freundlicher / sympatischer als Weco?

    Beste Grüße
     
    RSpyro gefällt das.
  14. Ich fand ja die Aussage von Weco fast schon bedenklich als es um den Riesenvulkan ging. Aus Marketinggründen oder von Umsatzwegen verständlich aber im Grunde ist und bleibt es Kundentäuschung sofern man auf Kunden setzt die nicht auf die NEM achten oder sich einfach gar nicht wirklich mit der Materie auskennen.
    Auch das mit der zu selten ausgenutzten Satzmenge bei den Raketen .... total am Kunden vorbei.
    Auch dass sie den neuen Knallkörper wegen den aktuellen Debatten zur Zeit nicht rausbringen wollen finde ich schon sehr traurig, kann den Gedanken dahinter natürlich nachvollziehen. Allerdings kam ja auch die Aussage dass wohl in den Bundesgremien die Stimmung gegenüber Feuerwerk nicht so negativ wäre wie vielleicht vermutet. Irgendwie ein Widerspruch das Ganze. Vielleicht weis Weco ja mehr als man denkt und reine Knallartikel stehen vielleicht vor dem aus. Keine Ahnung, blos eine Idee meiner Seits.

    Und ich würde wetten dass dieses Jahr neue Preisrekorde bei Funkeböllern erzielt werden.
     
    Fireworksfreak und Mathau gefällt das.

  15. Könnte ich jetzt so nicht sagen.
    Wir wurden bei beiden Firmen super freundlich empfangen und es ist sehr schön und nicht selbstverständlich dass sich hier extra für uns Zeit genommen wird.
    Das gilt natürlich auch für die anderen Firmen aus dem Beitrag.
    Es gibt da auch andere Beispiele, darauf möchte ich jetzt aber nicht näher eingehen. (Wer die vergangenen Jahre verfolgt hat kann sich denken wovon ich rede.)

    Beste Grüße
     
    ferl, böllerfan, progres99 und 4 anderen gefällt das.
  16. Danke für die ganze Arbeit.
    Foren mit solcher Einbindung der User sind selten.
     
  17. Auch wenn ich noch nicht angefangen habe zu lesen. Vielen Dank für eure Mühe und Zeit die ihr hierfür investiert habt:good:
     
    böllerfan und RSpyro gefällt das.
  18. Vielen Dank, wie immer genialer Artikel.

    Und ich finde die Ehrlichkeit der großen gut. Große Verpackung -> Marketing, keinen lauten Böller (Weco) -> erstmal kein Öl ins Feuer gießen und abwarten.

    Ja uns schmeckt das nicht, aber wenigstens ehrlich.

    Angst macht mir eher die Sorge dass es genug Feuerwerk gibt...
     
  19. Ich fürchte auch, dass da noch was anderes im Busch ist... Allerdings glaube ich nicht an ein Knallkörperverbot sondern eher was in der Richtung, was Funke geschrieben hat (also Produktionsverbote o.ä. in China).
     
  20. Super, danke für die tollen Informationen!
     
    böllerfan und RSpyro gefällt das.
  21. Es stimmt mich dann schon eher etwas "traurig" wenn der Verband der Pyrotechnischen Industrie aus Deutschland, bzw. die firmen die dort mit drinnen sind (welche halt den größten Marktanteil haben) nicht wirklich bemüht sind gegen Sachen wie die Lagergruppen Zuordnung und Einschränkungen vorzugehen. Stattdessen macht man den Feigling und traut sich teilweise nicht einmal seine eigenen Neuheiten raus zu bringen. Gibt ja auch eine Firma die in einem Interview gesagt hat dass sie mit verboten kein großes Problem hat und da mitgeht.

    Wo soll das hinführen?
     
    Kuebu, Quinzy, Fireworksfreak und 10 anderen gefällt das.
  22. Vielen Dank für eure Mühe die ihr da reingesteckt habt
     
    RSpyro gefällt das.
  23. Super interessant, vielen Dank!
     
    böllerfan und RSpyro gefällt das.
  24. Vielen Dank für die ganzen Informationen und die Interviews mit den Herstellern . :cool::good::good:
     
    Fireworksfreak, böllerfan und RSpyro gefällt das.
  25. #25 progres99, 9. Feb. 2020
    Zuletzt bearbeitet: 9. Feb. 2020
    Ich will den deutschen Firmen jetzt zwar nichts unterstellen, tue es aber trotzdem. Das die Großen die LGZ behalten wollen, ist ja wohl klar.

    Ergibt aus unternehmerischer Sicht auch Sinn. Wenn sie(die Großen) in DE zulassen, ist die LGZ quasi im Preis enthalten. Die Konkurrenz aus dem Ausland muss, wenn sie in Deutschland verkaufen möchte, eine LGZ beantragen. Das kostet Geld und Zeit. In der Zeit, verkauft die Konkurrenz nichts in Deutschland.

    Wenn die LGZ abgeschafft werden würde, können (theoretisch) alle Unternehmen in Europa auch in DE verkaufen. Sie würden sich also ins eigene Knie schießen, da sie ihre eigene Konkurrenz erzeugen würden.

    Beste Grüße
     
    Quinzy, rommels, Fireworksfreak und 9 anderen gefällt das.
  1. Wir verwenden Cookies, um Benutzer angemeldet zu halten und Inhalte zu personalisieren. Wenn du dich weiterhin auf dieser Website aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Als angemeldeter Benutzer kannst du diesen Hinweis dauerhaft ausblenden.
    Information ausblenden