Museum DDR-Sternrakete(Bild) !

Dieses Thema im Forum "Museum, Firmen, Historie" wurde erstellt von DS667, 20. Feb. 2003.

  1. Hallo Pyros !

    Suche Bilder von der Sternrakete aus DDR-Zeiten. Ich weiß,
    dass diese Rakete ein Ausstoß von 3 Leuchtkugeln hatte. Der
    Preis betrug 1,55 Mark. Es soll diese Rakete bis in die 80-iger
    Jahre gegeben haben.

    Danke im Voraus

    Gruss
     
  2. Ja, bei der Sternrakete wurden je eine rote, weiße und grüne Leuchtkugel ausgestoßen. In unserer Familie hatten wir sie erstmals 1973, zunächst als Produktion aus Freiberg, dann aus Silberhütte direkt. Weißes Papier mit bunten Sternen.

    Dann gab es noch eine Variante mit schwarzem Papier: aufsteigende Leuchtkugel mit Verwandlung und grellem Aufblitzen. Kurze Zeit später hieß dies dann Effektrakete (ebenfalls 1,55 Mark), und noch etwas später Kometen- bzw. Tornadorakete. Ich kann mich aber nicht mehr exakt erinnern, ob die Effektrakete einen Schweif hatte.

    Die ursprüngliche Sternrakete tauchte tatsächlich Mitte der 80er Jahre nochmal auf. Hergestellt im Sprengstoffwerk Gnaschwitz mit der nun typischen Anfeuerung, und sogar zum alten Preis von 1,55.

    Viele Grüße
    Uwe
     
  3. hallo,

    hört sich ja interessant. diese rakete kenn ich noch nicht. aber danke für die infos.

    gruß silberkomet
     
  4. Hallo Uwe,
    die Sternbündelrakete aus Gnaschwitz kostete meines Erachtens nach dann auch 2,30 Mark, von Anfang an (als sie aus Gnaschwitz kam), ich habe auch noch ein paar Bündel davon bei mir liegen..die Stabraketen kosteten ja nach der Verteuerung anfang der 80er alle 2,30 Mark.
    viele Grüße,
    ***pyrodaemmi***
     
  5.  
  6. So wie ich mich erinnere kam die Sternbündelrakete (so wie auf den pics im Museum) Anfang der 80er auf, ich hatte sie persönlich ab 1985 geschossen, hundertpro sicher!! Ich habe da nämlich ab 1982 Aufzeichnungen meiner Kaufserfolge:D Auf jeden Fall hatte ich sie noch zusammen mit der alten Knallrakete (weiß-orange) und der Kometenrakete. Die Tornadoraketen und die blauen Knallraketen Silberschweif kamen erst ab 1988 auf, zumindestens bei uns...
    Die alten Sternraketen gab es tatsächlich für 1,55 Mark, bis so um 1980 rum, dies waren die Nachfolger der dir sicherlich auch bekannten Minirak-Leitwerksraketen. (gab es als Dreistern und Knallrakete im Zweierset)
    Es muss aber mitte der 80er zwei Sorten Sternbündelraketen gegeben haben, die andere ist mir auch noch unbekkannt...ich erinnere mich zwar noch, aber ich habe keinerlei Bilder...
    Auch gab es Anfang der 80er eine Stabrakete die nur einen silberaufstieg hatte, ohne weitere Effekte, die muss so 1ne Mark gekostet haben (kenne ich nicht persönlich, aber Andreas Voigt kannte die noch)
    ***pyrodaemmi***
     
  7. Bild von der Sternrakete !

    Gibt es denn noch jemanden im Forum der diese Sternrakete
    noch sein eigen nennt, und vieleicht mal ein Bild machen könnte ?
    Oder hat vieleicht jemand noch alte Kataloge, wo so ein
    Exemplar abgebildet ist ? Ich würde wirklich gerne mal
    ein Bild von ihr sehen. :)

    Gruss
     
  8. sternrakete

    hallo an alle,

    ja das würde mich auch mal interessieren. scheint ja nicht die sternbündelrakete zu sein. ich kenne die sternbündelrakete auch von mitte der 80-er. habe auch mal ein exemplar gesehn, die ein gelbes etikett und mit einen orangen stern bedruckt war. ist wie bei der tornadorakete die gabs mit weißem und mit orangem etikett.

    @pyrodaemmi: hast du meine mail bekommen?

    gruß silberkomet
     
  9. Hallo Pyrodaemmi, wieder genesen:D ?

    Die Situation scheint auf den ersten Blick etwas verwirrend. Aber: Sternrakete und Sternbündelrakete sind unterschiedliche!! Produkte. Beide wurden zuletzt in Gnaschwitz hergestellt. Ich selbst hatte Mitte der 80er Jahre noch einmal die Sternrakete für 1,55 Mark, und die kam eben jetzt aus Gnaschwitz. Die Sternbündelrakete dagegen hatte ich persönlich leider nie.

    Um das Ganze vielleicht ein bisschen zu strukturieren, hier die Raketen, die ich seit Beginn der 70er Jahre zu Silvester geschossen habe (anfangs mit väterlichem Beistand;) ):

    Sternrakete (Leuchtkugeln rot, weiß, grün)
    Preis: 1,55 Mark
    weißes Papier mit einer dünnen stilisierten Flasche darauf, aus der drei Sterne kamen
    hergestellt in Silberhütte direkt und in Freiberg.
    Dieses Produkt lief bereits seit den 60er Jahren, also parallel zur Minirak (Plasteleitwerk), die es auch nur in geringer Auflage gab.

    Die Sternraketen aus Gnaschwitz für 1,55 Mark hatten die seit Anfang der 80er Jahre kürzeren Leitstäbe sowie die Anfeuerung. Weiß-orange längs gestreiftes Papier (glaub ich jedenfalls, auf jeden Fall keine Sterne, Punkte o.ä.)

    Effektrakete (Aufsteigende Leuchtkugel mit Verwandlung und Aufblitzen)
    Preis: 1,55 Mark
    schwarzes Papier mit weißer Schrift und bunten Sternen
    hergestellt in Silberhütte
    Dieser Artikel ist im wesentlichen der Vorgänger von Kometen-/Tornadorakete. Wir hatten die Effektrakete erstmalig unter diesem Namen 1976. Zwei Jahre zuvor kauften wir das von Effekt und Outfit identische Teil unter dem Namen Sternrakete (bitte kurz innehalten, sonst wird es konfus;) ).

    Knallrakete Silberknall (Aufsteigender Silberschweif mit lautem Knall - kommt einem irgendwie bekannt vor;) )
    Preis: 1,40 Mark
    weißes Papier mit schwarzer Schrift
    hergestellt in Freiberg

    Knallrakete einfach (Lauter Knall )
    Preis: 0,70 Mark
    hergestellt in Freiberg
    Extrem kleine Hülse, so wie bei der Stratos-Blinkerrakete nach der Wende

    Pfau-Knallrakete
    Preis: 1,00 Mark
    hergestellt in Uftrungen
    An den genauen Namen kann ich mich nicht mehr erinnern, unser Schreibwarenhändler hat uns das Teil 1975 mit reingetan:D . Ich habe es nie wieder gesehen. Lange, schmale Papphülse!

    Ab den 80er Jahren habe ich ebenfalls einige abweichende Erfahrungen gemacht, die wohl in der Verteilungspolitik der DDR lagen: Wir hatten im früheren Karl-Marx-Stadt (Chemnitz) von Anfang an die blau-weiße Silvesterknallrakete. Die Variante weiß-orange habe ich erstmals hier im Forum auf Pyrodaemmis Foto gesehen. Ebenso gab es bei uns die Tornadoraketen lange vor 1988. Und, wie bereits erwähnt, die Sternbündelrakete hatte ich nie.

    Früher hatte ich auch noch einige Raketenüberreste, Hülsen u.a. Erinnerungsstücke. Aber die sind leider bei einem Umzug irgendwie abhanden gekommen.

    Trotz der relativ überschaubaren Anzahl von DDR-Feuerwerkskörpern ist es doch erstaunlich, welche unterschiedlichen Erfahrungen und Erinnerungen es doch gibt.

    Viele Grüße
    Uwe
     
  10. #10 Bernd-LE, 21. Feb. 2003
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 22. Feb. 2003
    ddr raketen der 60iger und 70iger

    hallo ddr pyros,

    hier mal meine erinnerung an meine jugendzeit.

    die preiswerteste rakete war bis mitte der 70iger die "knallrakete I" zum preis von 0,70 ddr mark. langer holzstab, papphülse. dann gab es noch die "kolibri rakete" zum preis von 1,00 ddr mark. ebenfalls langer leitstab und papphülse. dem folgte die sternrakete zu 1,55 ddr mark mit relativ kurzem stab und einer aluhülse. die steighöhe war bedeutend niedriger, als die beiden vorigen modelle. an eine "knallrakete silberknall" zu 1,40 ddr mark kann ich mich auch noch erinnern. zu der minirak kann ich sagen, dass es zuerst ein zweier set gab, mit knall- und einer sternrakete. einmal hatte ich auch ein dreier set, da war zusätzlich eine kometenrakete dabei. die hatte drei goldene sterne in sich, die einen schweif hinter sich herzogen. die drei raketen sahen schon sehr verlockend aus, doch fand ich das nach dem kauf reine gelschneiderei. die alukörper war der gleiche wie bei den stabraketen, der preis ging glaube ich bis 8 ddr mark. habe die packung auch nie wieder gesehen.

    viele grüße an alle ddr nostalgiker
     
  11. Wow, danke für die Infos! Fehlt mir noch das Teil....
     
  1. Wir verwenden Cookies, um Benutzer angemeldet zu halten und Inhalte zu personalisieren. Wenn du dich weiterhin auf dieser Website aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Als angemeldeter Benutzer kannst du diesen Hinweis dauerhaft ausblenden.
    Information ausblenden