Sicherheit Die Bastlerei geht wieder los :/

Dieses Thema im Forum "Professionelle Technik, Sicherheit, Handhabung" wurde erstellt von jacktheripper, 17. Nov. 2014.

  1. Hoch lebe Glowsock!

    Das sind echt die verständnisvollsten Worte die ich je gehört hab! :thanks:
     
  2. Kleines Update: Verhandlung hat gerade begonnen -> Onlineportal ORF


    Angeblich haben "nur" 25KG Blitzknallpulver umgesetzt und glücklicherweise nicht die restlichen 175KG die gelagert waren :shocked:

    Wenn man im Bericht so liest was die Beteiligten zum Teil für Aussagen machen, wundert man sich wie diese Herren überhaupt an einen Schein gekommen sind... das schlägt sich deutlich auf das Feuerwerkerimage nieder :(
     
    informiert gefällt das.
  3. Ja leider, da dürften ziemlich primitive hirnlose Typen am Werk gewesen sein. Mit Feuerwerkskultur, wie wir sie schätzen, hat das Ganze überhaupt nichts zu tun.
     

  4. Ich denke, so hirnlos waren Die gar nicht. Zu mindest was den Geschäftssinn anlangt.
    Immerhin regelt Angebot und Nachfrage auch diesen Markt. Und wenn niemand von "UNS" diesen Schei....ß kaufen würde, hätten Die mit oder ohne Hirn keinen Absatz gehabt. Manchem kann es ja nie laut genug sein. Und billig noch dazu !!
     
    CeBee gefällt das.
  5. Ich bezweifle stark, dass es

    1.) auf Grund der zu erwartenden (milden) Urteile ,die potentiellen Nachahmer NICHT davon abhalten wird weiterzumachen oder zu beginnen damit zu "basteln und

    2.) weil Diejenigen es sowieso "besser machen und Denen SOWAS nie passieren wird" !!



    P.S. DAS haben die jetzt vor Gericht stehenden und... auch geglaubt!!
     
  6. Währenddessen werden diese illegal produzierten "Cobra 44" und "Cobra 55" aus dieser Produktion wohl weiter munter von "Pyrotechnik Sternad" in Kat. F4 im Internet angeboten:


    http://www.pyrotechnik-sternad.at/feuerwerk%20mit%20berichtigung.htm


    Den Händler sollten die Herrn Csengel, Szagmeister bzw. das BMI wohl schleunigst etwas genauer unter die Lupe nehmen.

    Ist nicht der Herr Szagmeister (Entschärfungsdienst des BMI und Inhaber von Fireworks.at) meines Wissens auch sogar hier im Forum unterwegs?
     
    informiert gefällt das.

  7. Na ich denke DIE Herren (und auch noch andere) wissen schon, was sie zu tun haben !

    Also mach dir keine Sorgen.
     
    Quinzy gefällt das.
  8. http://mobil.derstandard.at/2000045...chbarn-schilderten-Knall-und-massive-Schaeden

    und

    http://www.vol.at/prozess-in-graz-zwei-tote-bei-illegaler-boellerherstellung/apa-1432324262


    Ich hoffe wirklich, diesem Herr wird der Pyrotechnikschein für den Rest seines Lebens entzogen.

    Es ist wirklich eine bodenlose Frechheit gegenüber den anständigen Kollegen, welche teils jahrelang viel Zeit und Geld in Ihre Ausbildung als Pyrotechniker investiert haben, alle rechtlichen Bestimmungen, Gesetze und Vorschrifte stets beachten, keine Bastler sind, und dann gibt es solche, tschuldigung, IDIOTEN. Echt zum Kotzen sowas!

    Da stellt es mir echt die Haare auf! Bei der zuständigen Behörde wurde wohl auch ORDENTLICH gepennt.
     
    TinOnFire und informiert gefällt das.
  9. Der ganze Fall wird immer spannender. Vom heutigen Prozesstag, Auszug aus dem Kurier:

    https://kurier.at/chronik/oesterreich/toedlicher-mix-in-boellerwerkstatt/224.528.579


    Man muss kein in den Fall involvierter Ermittler, Anwalt oder Richter sein, um sich alleine durch die ganzen Presseartikel einen Reim daraus machen zu können.

    Man googelt einfach nach dem "Cobra 44" Böller der in so vielen Presse-Artikeln erwähnt wurde bzw. von welchem das BMI gemeinsam mit der WKO schon 2014 gewarnt hat.

    Man stößt dann ziemlich schnell auf einen Pyrotechnikhändler in der Südsteiermark, der diesen Böller auch weiterhin im Onlineshop gelistet hat. Geht man auf das Impressum dieses Pyrotechnikhändlers, so stößt man ziemlich schnell auf den Namen eines Sachverständigen und Ausbildners für Pyrotechnik und Sprengtechnik, ebenfalls in der Steiermark...

    Alles sehr dubios.
     
    666 und informiert gefällt das.
  10. böller bums

    nicht dubios sondern eine einzige katastrophe
    offenbar sind ja nicht nur der stellvertr. feuerwehrkommandant des ortes sondern auch ein "sachverständiger" (?:dontthinkso:) und die behörden entweder mit in die sache verwickelt oder zumindest total bescheuert
    ist nun die frage was für ein bild das österreichische gericht hier noch abgeben wird
    dann wird es das totale kasperltheater nach den wahlskandalen, der flugsicherheitszonen (im zusammenhang mit feuerwerk) und vielen anderen skandalen und die nächste lachnummer
     
    Bluemoon gefällt das.
  11. So clever waren die Burschen sicher nicht, denn sie haben die Rechnung nicht zu Ende geführt. Jetzt stehen sie vor den Trümmern ihrer Existenz.
     
  12. Gabs auch Probleme beim Zukleben der Böller?:applause:
     
  13. Der Spruch bleibt aber auch ein wohlfeiles "Allgemeinplätzchen". Wer mal ehrlich in seinem Leben zurück blickt, wird vermutlich auch immer etwas finden wo er einfach nur Glück gehabt hat.

    Und von "gerecht" bis "selbsgerecht" scheints immer nur ein kleiner Schritt zu sein.
     
    Tulcea gefällt das.
  14. Puuh! Das ist ja krass!
     
  15. #192 jacktheripper, 23. Nov. 2016
    Zuletzt bearbeitet: 23. Nov. 2016
  16. Nein glaube ich nicht. Soweit ich informiert bin, hat der gestrige Vorfall im Tirol nichts mit Pyrotechnik zu tun.
    Das hier gibt mir da schon mehr zu denken http://vorarlberg.orf.at/news/stories/2810134/ (auch diese Woche geschehen..)
     
  17. Jungejunge, ich sollte öfter mal wieder hier mitlesen...
    Das ist ja eine unfassbar krasse Geschichte.

    :shocked:
     
  18. Viel zu milde Urteile. Schließlich gab´s im Umfeld 2 Tote.Und das Schreckliche an DER Geschichte ist, dass auch ein gerichtlich beeideter Sachverständiger und eh. Polizist sowie Ausbildner für F3/F4 mit involviert und auch schon verurteilt wurde. Solchen Leuten gehört JEDE auch nur am Rande der Pyrotechnik besessene Legitimation entzogen. Als Existenz und Gelderwerb gebührt Diesen einzig und allein Ziegelklopfen am Bau.
     
  19. 8 Jahre unbedingt find ich jetzt nicht milde. Und das Strafmaß wird anscheinend im nächsten Prozess auf 15 Jahre erhöht.
     
  1. Wir verwenden Cookies, um Benutzer angemeldet zu halten und Inhalte zu personalisieren. Wenn du dich weiterhin auf dieser Website aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Als angemeldeter Benutzer kannst du diesen Hinweis dauerhaft ausblenden.
    Information ausblenden