Großfeuerwerk die gute alte Handzündung !!

Dieses Thema im Forum "Großfeuerwerk, Indoor-Pyrotechnik, SFX" wurde erstellt von Dobi, 1. Juni 2020.

  1. Wer will, der kann ja auch heute noch komplette Shows händisch schießen, es wird aber seine Gründe haben, warum es heutzutage die meisten nicht mehr tun....

    Es macht ja zudem auch einen Unterschied, ob man mal einzelne Bomben von Hand zündet (zu Testzwecken oder aus Spaß an der Freude) oder eine komplette Show!
    Letzteres ist aufgrund der technischen Möglichkeiten mMn heutzutage komplett unnötig.....
     
  2. Du kannst auch 50m weg sein, bei einer 200er spürst Du dies auch von da sehr deutlich... wenn der Schuss kommt ist das dunkelrote und undurchsichtige Rohr SCHNEEWEISS... und man spürt die Erschütterung.. es gibt nichts, was ein größeres Suchtpotential hat (finde ich), aber auf der anderen Seite - selbst mit Gehörschutz würde ich inzwischen tierische Kopfschmerzen von den Druckunterschieden bekommen - muss also nicht sein.
     
  3. Bei Shows mit max. 3 Fronten und bis zu 3-400 Bomben und vielleicht noch 20-30 Cakes ist es durchaus möglich, exakt zur Music zu zünden. Dazu braucht es einen "Dirigenten" und vier Leute, die zünden. Und es ist natürlich ein höheres Risiko, weil direkt über die Stoppine gezündet wird. Und der Aufbau muss natürlich entsprechend angepasst sein.
    Handzündung geht logischerweise nicht für Singl-Gestelle....so schnell ist keiner:D.

    Die drahtlose Zündtechnik ist heute fester Bestandteil eines Feuerwerkes. Sicherer, entspannter und genauer kann man eine große Show gar nicht realisieren. Vor allem bei der heutigen Effektvielfalt.
     
    Christoph und Feuerwerker.ch gefällt das.
  4. Direkt an der Stoppine? Örks, nix für mich. Als ich noch grün war wäre ich zu feige gewesen, heute bin ich zu vorsichtig... :) Aber okay, dann kann man das tun - mit SEHR viel Erfahrung.

    Was aus meiner Sicht auch heute noch ginge, wenn man 10er- oder 20er-Serien, bspw. 20 75er und dann mit ein paar Sekunden Verzögerung eine Reihe 100er, dann 125er zündet, kommt da der letzte Schuss, nimmt man die nächste Position.

    Aber wenn ich zusätzlich noch Batterien zünde (gerade bei 75er und 100ern schiessen wir gerne auch 30- und 50mm-Batterien dazu) wird es dann doch etwas zäh.

    Reines Bombenfeuerwerk, könnte klappen.

    Für mich - wie geschrieben - wäre dies nichts, da ich schnell Kopfschmerzen bekomme wenn ich - auch mit Gehörschutz - die heftigen Abschüsse die ganze Zeit in der Nähe erlebe... ich bin halt auch schon alt (fast 50... )
    Vor 15 Jahren sah ich das noch anders... es ist auch richtig dass man Handzündungen von Murmeln erlebt hat - das hilft einem sofort die richtige Einstellung zu bekommen (meine Meinung).
     
    Christoph und Dobi gefällt das.
  5. #30 Christoph, 2. Juni 2020
    Zuletzt bearbeitet: 2. Juni 2020
    Sehr schön Dobi! Danke dir dafür!
    Wir schießen auch heute noch einen Großteil (insbesondere Volksfeste) nur per Zündlicht von Hand! Es ist jedes Mal aufs Neue faszinierend und gleichzeitig Ehrfurcht einflösend...
    Bei einer elektrischen Zündung fehlt diese besondere Emotion die man dabei inne hat völlig! Klar, große Shows kann man nicht wirklich von Hand schießen...
    Ich kann diese Art der Zündung nur wärmstens empfehlen, jeder Feuerwerksbegeisterte und angehende Pyrotechniker sollte das wenigstens einmal (auch wenn man aus einem mir nicht ersichtlichen Grund Angst davor hat) gemacht haben... Allein schon aus Gründen des Respekts der Materie gegenüber!!



    125er Handzündung [​IMG]
     
    Pyro, Dobi und AirWolf gefällt das.
  6. Mein einzig gebliebener Helfer, den ich danach immer gerne dabei hatte, mußte beim 1.Mal (zusammen mit einem Feuerwerker) 150er mit dem Zündlicht zünden, da Not am Mann war. Da war er nicht mal 18. Wie mir seine Mutter erzählte, kroch er als Kind Sylvester unters Bett, solche Angst hatte er vor Feuerwerk. Das wußten wir damals aber nicht. Dieser Junge war der einzige, den ich dann beim elektrische Verleiten alleine arbeiten ließ. Er war richtig gut und hatte Freude beim Feuerwerk. Die meisten Höhenfeuerwerke habe ich mit Zündlicht gezündet. Elektrisch eigentlich nur wenn es notwendig war (z.B. breite Fronten mit 3 Positionen). Bei kleinen Höhenfeuerwerken (75-150er) lohnt sich der Aufwand der Verkabelei nicht. Bis heute habe ich Glück gehabt und nur in meiner Lehrzeit 1 mal ein Pappfragment von einem explodierten 40er Bombenrohr seitlich auf mein Hinterteil bekommen. Ach ja, die Zündlichter. Ich war damals, als noch viele große Raketen geschossen wurde, für die Raketen zuständig, da meine Lehrmeister wußten wie gerne ich das tat. Ich erhielt einen Packen Zündlichter der am oberen Ende ganz aufgerissen war, nahm eins heraus und steckte den Rest in meine linke Parkertasche. Die Mehrzahl der Raketen hatte Titanschweifaufstieg. Von da an hatte ich gelernt, keine Zündlichter in die Taschen zu stecken. Der Parker lebt immer noch, nur die linke Tasche ist seitdem blau und kleiner.
     
    Maro, Vakarian und Christoph gefällt das.
  7. Denn Sie wissen nicht, was sie tun.....! Hier gab es mal einen Tatsachenbericht von jemanden dem die Sterne von einer 100 mm Bombe die Arterie geöffnet haben und der hatte sogar schon recht beträchtlichen Abstand. Die Sterne sind nach dem trocknen steinhart und haben geschossartige Wirkung. Ich habe mal miterlebt wie eine 150 mm Bombe direkt nach Rohraustritt gekommen ist. Der Mörser stand ca 15-20 Meter vor einem leicht baufälligen Viehschuppen und wir dahinter. Damals gab es leider noch keine Fotohandys. Jeder der die Wand von dem Schuppen gesehen hätte, kann am Ende nur zu dem Schluss gelangen, dass es purer Leichtsinn oder einfach nur grenzenlose Dummheit ist Bomben direkt an der Stoppine zu zünden. Zugegeben, solche Zwischenfälle sind extrem selten aber was nutzt einem das, wenn man das Pech hat, dass einen gerade selber die eigentlich positive Statistik auserkoren hat.

    Ich kenne auch viele Leute die Schutzkleidung tragen aber trotzdem ohne Handschuhe Motorrad fahren, weil das Gefühl viel besser ist. Aber versprochen, wer sich einmal richtig sportlich auf den Pinsel gelegt hat macht das garantiert nie wieder. Nie wieder, weil nichts aufgrund der ganzen beweglichen Gelenke so schlecht, langwierig und schmerzhaft heilt wie die Hände.
    Aber am Ende ist es wie so oft im Leben....jeder muss seine eigenen Erfahrungen machen und seine Lehren daraus ziehen. Aber bitte immer bedenken, es könnte unter Umständen sehr weh tun.
     
  8. @Ravio
    Vielen Dank für deinen Beitrag!
    Kurzzeitig kam im Thread bei mir das Gefühl auf, ich hätte aufgrund meiner Bedenken einen kleinen Schniepi ;).....
     
    Darude, plizzolan und Feuerwerker.ch gefällt das.
  9. #34 Dobi, 3. Juni 2020
    Zuletzt bearbeitet: 3. Juni 2020
    Deinem Kommentar entnehme ich, dass die Generationen Pyrotechniker, welche nur händisch gezündet haben (weil es noch nichts anderes gab), alle total leichtsinnig, oder grenzenlos dumm gewesen sein müssen. Erstaunlicherweise hat es dabei weder besonders schwere, noch tödliche Verletzungen gegeben. Das Verletzungsrisiko wurde in den 80er Jahren mit dem eines Friseurs verglichen.

    In meinem Beitrag wollte ich lediglich erläutern, dass es möglich ist, eine Show ohne Elektronic zu schiessen.
    Ich habe nicht geschrieben, dass es gängige Praxis ist, direkt in die Stoppine zu gehen.

    Nachtrag: Bei solchen Beiträgen, wie der von Ravio, vergeht einem die Lust, überhaupt noch was zu schreiben. Und schon gar nicht hier nochmal ein Video einzustellen.
    Egal, was man macht um ein wenig "Material" hier zu veröffentlichen.....:mad:. Drauf geschi.......n
     
    PyroProGER, Tornado, Christoph und 7 anderen gefällt das.
  10. #35 Pyromartin, 3. Juni 2020
    Zuletzt bearbeitet: 3. Juni 2020
    Die wohl Beste Mascleta, die ich in Valencia gesehen habe (lange her) wurde mit Zündlicht gezündet. Ich meine es wäre "El Traca"(Spitzname) gewesen. Es sind dann meist ein Trupp von 3 Feuerwerkern, die im Käfig sind, mit brennendem Zündlicht in der Hand.
    Sagenhaft mit welcher pyrotechnischer, traditioneller Koreographi die Jungs diese Mascleta geschossen haben. Natürlich sind die digital geschossenen Feuerwerke ungemein imposant. Die Zuschauer sind begeistert, weil alles so neu ist. Aber, dafür braucht man keinen guten Feuerwerker sondern einen guten "digitalen Programmschreiber". Für die ganz großen wird das seit vielen Jahren ja schon als Auftragsarbeit angeboten. Die Zeiten ändern sich eben. In meiner Lehrzeit habe ich nur 2 elektrisch gezündete Feuerwerke mitgemacht. 1 mal mit Zündmaschine und das 2. "Rhein in Flammen" mit dem ZEB Pult. Darum hatte ich mich extra sehr bemüht das mal mit ansehen zu dürfen.
     
  11. Interessant ist es dennoch.
    Mir drängt sich da die Frage auf ab wann es solch Sterne usw überhaupt gibt.
    Bei "Barock"-Feuerwerk gibt/gab es diese Probleme vermutlich garnicht!?

    P.S.
    Gegenstimmen kommen immer.. unterm Strich hast dennoch viel mehr Leute die dir dafür dankbar sind. :)
     
    Wookiee, Christoph, progres99 und 3 anderen gefällt das.
  12. #37 progres99, 3. Juni 2020
    Zuletzt bearbeitet: 3. Juni 2020
    Bitte mach trotzdem weiter. Es ist eine tolle Erfahrung sowas mal zu sehen. Ich hab immer nur von handgezündeten Feuerwerken gehört, mal eins zu sehen ist wirklich beeindruckend.

    Jetzt verstehte ich auch den Unterschied von Feuerwerker und Pyrotechniker.

    Ein wirklich toller Eindruck.

    Beste Grüße
     
  13. :good:
     
    Rocketboy25 und Christoph gefällt das.
  14. Ach Dobi,
    lass Dich nicht ärgern, da stehst Du mit Deiner Erfahrung doch drüber.
    Ich habe mich jedenfalls sehr über das Video gefreut! :good::good::good:

    Aber auch ich wäre zu feige so zu zünden, genieße aber trotzdem solche Videos. Danke für's Teilen.
     
    Dobi, Feuerwerker.ch und Pyro tha dragon gefällt das.

  15. Ich sehe das genau so... mach weiter, du hast viel Erfahrung und könntest einigen hier noch was lernen. oder?
    Lass uns an Deiner Erfahrung teilhaben.
    Ich freue mich über solche Beiträge!

    Edit: Das geht natürlich an alle, die solche Erfahrungen oder Geschichten haben... teilt diese mit uns!
     
  16. Meine Erfahrung hält sich ja noch in Grenzen , aber das mal live zu erleben , hatte ich das Vergnügen bei meinem Lehrgang . Zwar kein komplettes Feuerwerk per Hand aber bis Kaliber 200 Einzelzündung.
    Ich kann nur sagen Respekt an denjenigen der das bei seinen Feuerwerken macht , das ist nicht ohne .
    Ich habe aber dadurch auch den Respekt erlernt durch diese Übung .

    Aber dieses Geräusch habe ich lieben gelernt , wenn die Stoppine durchschlägt und erst das saugende Geräusch Platz macht für ein tiefes Pflump :cool:
    Beim Lehrgang durften wir alles testen, von Hand über Nagelbrett bis hin zur Vollautomatischen elektrischen Zündung. :)
     
    Maro, Rocketboy25, Vakarian und 2 anderen gefällt das.
  1. Wir verwenden Cookies, um die technisch notwendigen Funktionen der Forum-Software zur Verfügung zu stellen und registrierte Benutzer angemeldet zu halten. Wir verwenden dagegen keine Cookies zu Statistik- oder Marketingzwecken. So analysieren wir weder die Seitennutzung noch das Suchverhalten der Benutzer und bieten auch keine personalisierte Werbung an. Wenn du dich weiterhin auf dieser Website aufhältst, akzeptierst du den Einsatz der essenziellen Cookies, ohne die das Forum technisch nicht richtig funktioniert.
    Als angemeldeter Benutzer kannst du diesen Hinweis dauerhaft ausblenden.
    Information ausblenden