Handhabung & Technik die "Sauerei" nach dem Gross-Feuerwerk...

Dieses Thema im Forum "Professionelle Technik, Sicherheit, Handhabung" wurde erstellt von Feuerwerker.ch, 25. Dez. 2012.

  1. Wir sind auf der Suche nach einer Lösung sie das Aufräumen nach dem Feuerwerk einfacher macht.
    Die Papier- und Kartonschnipsel die rund um den Abbrennplatz in der Wiese liegen lassen sich bestimmt schneller/einfacher zusammensammeln als von Hand.

    Wir haben an eine Art Plane / Gewebe (natürlich schwer entflammbar) gedacht die ausgelegt werden könnte, damit der Abfall gar nicht erst im Gras landet sondern mit der Plane einfach "zusammengeschüttet" werden kann...

    Hat jemand von euch so etwas im Einsatz? Gibt es Erfahrungen ?
    Weiss jemand einen guten / günstigen Lieferanten ?
     
  2. Vom Ponton schiessen hilf ungemein....
     
  3. hm, ich wüsste nicht was ein Ponton auf Rasen nützen sollte:shocked::D
    und einen künstlichen See anzulegen ist zu aufwendig:dontthinkso:

    ich denke eine Plane wird da nicht viel helfen, die müsste ja extrem groß sein, außerdem müsste man ja etliche Planen an verschiedenen Positionen verteilen.
    Wir lösen das Problem, in dem wir schon vorab die Silberfolie von den Cakes entfernen. Mit einem handelsüblichen Benzin-Laubsauger sind Stoppinenreste, Hebespiegel und Bombettenreste schnell weggesaugt.
    Allerdings hatte ich einmal ein Großfeuerwerk auf einen Schafweide und da hatte ich die ganze geschredderte Schaf-Schiete im Auffangsack.....:cool:
    Gruß Rippenbruch
     
  4. Rasenmäher ist auch gut.
     
  5. nen gescheiten Stihl Laubsauger oder ne Harke helfen ungemein ;)

    MfG
     
  6. ....oder anstatt Sauger ein Laubgebläse. Da kannste es schön auf einen Haufen zusammen "fegen".

    Gruß Kuni
     
  7. das haben schon einige "gemeint" ... die Folge daraus ist ... das folgende Auflagen mittlerweile auferlegt werden:

    "Sie haben dafür zu sorgen, dass jeglicher Müll vom Feuerwerk aus dem Wasser zu holen ist, sowie die Wasserkante zu reinigen ist."
     
  8. Sprach der liebe Hesi, der immer anner Küste rumböllert.....

    So eine Auflage hatte ich noch nie, ist natürlich trotzdem nicht wirklich Einwandfrei sowas zu machen......ich gebs ja zu.

    Laubbläser/sauger ist wahrscheinlich das beste.
     
  9. HI,

    wir benutzen bei sensiblen Untergründen genau so eine schwer entflammbarfe Glasgewebeplane.

    Das Funktioniert ganz gut, einfach zusamme"schütteln" und ma hat nen Haufen Müll.

    Nachteil:
    Hoher Anschaffungspreis, wenn man sich mal ein par hundert Quadratmeter zulegt.
    Und auch dieses Material wird irgendwann brüchig, wenn länger Feuer direkt einwirkt.
    Gimmende Stoppinnenreste sind aber kein Problem.

    Carsten
     
  10. Einfacher geht es nicht! Und Wiesen, die keinen Rasenmäher benötigen, dort muss es nur 2-3 mal regnen und das Problem ist wie weg gewaschen :D Hat bisher jeder Auftraggeber verstanden ;)

    Alu und Plastikzeugs mal aussen vor, aber das versuche ich eh wenn es eben geht zu vermeiden...
     
  11. Endreinigung

    Hi,
    ich sehe und handhabe das genau so wie Rippenbruch. Vorher soviel wie möglich von den Cakes entfernen und hinterher mit einem Laubbläser oder bei kleinen Flächen, mit der Harke drüber und gut.
    Von so einer Folie habe ich aber auch schon geträumt (hatte im letzten Jahr ein Feuerwerk auf einem Fußballplatz der um 7:00 Uhr wieder Tiptop sein mußte) aber wer kann voraus sagen wo die Reste wieder runter kommen. Feuerfest müßte sie sein, leicht und auch wasserdurchlässig ….
     
  12. Wo bekommt man diese Glasgewebeplane?
    Hätte wer nähere Infos was das genau ist oder wo ihr sie gekauft habt.
    Vielen Dank im voraus!
     
  13. Hallo. Das einfachste ist du kaufst dir günstige Abdeckplanen welche in jeden Baumarkt zu finden sind. Kosten nicht viel und es ist egal wenn ein paar Brandlöcher drinnen sind
     
  14. Ich hab mir für empfindliche Flächen eine alte LKW Plane besorgt und sonst kommt der Rechen und Laubsauger im einsatz
     
  15. Wer zu faul ist zum Zusammenräumen, solte es lieber gleich bleiben lassen !!

    Natürlich..bei empfindliche Rasen muß man schon mal was auflegen, aber Alles wird man nie auffangen können.

    Wir haben da öfter mal ´ne Mülltonne mit Rädern mit, die nachgezogen wird zum einsammeln.
     
  16. also glasfasermatten würd ich euch nicht empfehlen. ausser ihr müsst wirklich etwas wichtigs schützen (holz, stein, möbel, etc). glasfasermatten oder rollen sind a. sau schwer b. nur mit handschuhen zu verwenden( glassplitter in den fingern) c. viel zu teuer.
    ich könnte mir ein trennviles(für schotterkoffer o.ä) wie es im bauwesen verwendet wird vorstellen. dichte planen würd ich nicht nehmen, wegen regen.

    aber ganz im ernst. wenn du die folie von den batts runter gibst und nach dem feuerwerk 3 leute mit abfallsack über den abbrennplatz schickst, kannst du schon ganz gut zusammenräumen.. direkt dort wo die sachen geschossen worden sind kannst du ja mit dem rechen vorarbeiten.

    lg markus
     
  17. Das mag bei Cakes funktionieren, bei Bomben ruiniert die glimmende Stoppine, bzw. Deine Verzögerer einfach den Rasen. Da hilft auch keine einfache Gewebeplane ausem Baumarkt weil das Plastik machts dann noch schlimmer.

    Wie gesagt ich komme ganz mit der feuerfesten Glasfaserplane zu recht und ja die ist schwer und ja die ist teuer, aber manchmal muss das halt sein!


    Carsten
     
  18. Bei Cakes lege ich ne normale Malerfolie aus die nimmt schon mal den meisten Scheibchen Müll im Umkreis des Abbrenners auf.

    Des weiteren wäre ein kleines Äffchen praktisch das man aufs Scheibchen Aufsammel dressiert nur wie das mit dem Tierschutz aussieht ???
    Pro Kübel voll Müll gibts dann ne Banane oder so ;-)
     
  19. Solange du einen nachtaktiven Trockennasenaffen nimmst und ihn nicht schon während dem Feuerwerk losschickst, dürfte der Tierschutz eigentlich keine Einwände haben. Oder machs wie die Deutschen:
    Die haben Unmengen dressierter Äffchen der Gattung:
    Helfer.
    Da kräht kein Tierschutz nach...
    :D
     
  20. In der Bucht die Augenoffen haben ist immer nützlich.
    Meine erste Idee wäre sowas:
    http://www.****.de/itm/Armierungsge..._Baustoffe&hash=item2c74922c73#ht_3923wt_1456

    100 m² wiegen ~ 14,5 kg, sollte ganz ok sein.
    Löcher sind c.a. 5 x 5 mm groß, da bleibt also fast alles drauf liegen
    und ~ 50 € bestimmt verkraftbar, hällt bestimmt ein paar feuerwerke.

    Wenn ich für mich selber etwas bauen müsste, würde ich sowas vermutlich nehmen,
    eine Trommel bauen mit "Müllsack" am unteren ende.
    Günstig mit Kurbel (wobei ich wieder einen Motor mit dran machen würde :D).
    Nach dem Motto:
    Auslegen => Feuerwerk schießen => Knopf drücken, das ganze rollt sich ein,
    Müll landet von selber in den Säcken => Fertig.

    Je nach dem für welche Fläche mit Bahnbreite 1 m, 12,5 m bis 25 m lange Stücke.
    und dann vllt. 10 bis 12 dieser Rollsysteme.
    (Gut, das bauen ist arbeit und das ganze wiegt dann ordentlich, aber für Leute die sich das Sammeln sparen wollen die einfachste möglichkeit auf lange Zeit betrachtet.)


    Ansonsten eine Idee, die aber leider nur von den Firmen umgesetzt werden könnte:
    Die einzelnen Hülsen mit UV-Farbe besprühen, am ende des Feuerwerks die Lampe anschalten und alles mal abgehen. :D
     
  21. Richtitg nett sind Tipps wie Rasenmäher oder Laub"sauger" besonders die mit eingebautem Häckselwerk.

    Und richtig sexy wirds dann wenn mal ne Bombette nicht gekommen ist.

    Blackshell saugen inkl. rotierenden Messern ist allerdigs dann nicht so der "burner"!

    Grüßt Hacky
     
  22. Obacht!

    Da muss ich ihm recht geben!

    Allgemeim gesagt:

    Vieles was einem im erstem Moment praktisch erscheint, kann im blödesten Falle zur ernsthaften Gefahr werden.

    Klar kann man jetzt wieder sagen, ich passe doch auf... oder der Klassiker " ist noch nie was passiert!" Aber genau das ist tödliche Routine.

    Deshalb darf und sollte man sich in der Pyrotechnik auf nichts verlassen können, es kann immer irgendetwas schief gehen; denn es gibt keine perfekten, fehlerlosen Artikel. Ebenso gibt es keine 100% funktionierende Technik, irgendwas ist immer!

    Und zu guter letzt: Menschen machen Fehler, das ist Fakt.


    Deshalb, stets auf der Hut sein und lasst euch von Niemandem etwas einreden was ihr nicht zuvor überprüft hat ob das so stimmen kann oder ob man das Gehörte vielleicht vorher nochmal überprüfen sollte. Nur so kann man Sichherheit, zumindest ansatzweise garantieren. :blintzel:
     
  1. Wir verwenden Cookies, um die technisch notwendigen Funktionen der Forum-Software zur Verfügung zu stellen und registrierte Benutzer angemeldet zu halten. Wir verwenden dagegen keine Cookies zu Statistik- oder Marketingzwecken. So analysieren wir weder die Seitennutzung noch das Suchverhalten der Benutzer und bieten auch keine personalisierte Werbung an. Wenn du dich weiterhin auf dieser Website aufhältst, akzeptierst du den Einsatz der essenziellen Cookies, ohne die das Forum technisch nicht richtig funktioniert.
    Als angemeldeter Benutzer kannst du diesen Hinweis dauerhaft ausblenden.
    Information ausblenden