Handhabung & Technik Directors Club ( Sky Director) - Erfahrungsberichte

Dieses Thema im Forum "Professionelle Technik, Sicherheit, Handhabung" wurde erstellt von Rippenbruch, 19. Juli 2012.

  1. Liebe Kollegen,
    beim diesjährigen Pyroforum in Haltern wurde ich auf die Skydirector Zündanlage, welche dort ausgestellt war aufmerksam. Unser Mod. HSE war an einem Stand dort vertreten. Ich konnte mich relativ schnell mit dieser Anlage anfreunden, da sie eigentlich alles bietet was man für professionelle Feuerwerke benötigt ;). Ausserdem fand ich das Preis- Leistungsverhältnis mehr als gut. Mitte des Jahres entschloss ich mich diese Anlage mit folgenden Modulen zu erwerben:

    • Commander
    • Audiomodul
    • 4x Funk- Zündmodul á 20 Cues
    • Software Dongle
    im Selbstbausatz (Platinen größtenteils vorgefertigt, Gehäuse vorgefertigt)


    Die Bestellung lief absolut glatt und der vereinbarte Liefertermin wurde auf den Tag genau eingehalten.
    Endlich erhielt ich das ersehnte Paket. Alles war sehr gut und sicher verpackt. Sehr positiv ist mir aufgefallen, dass alle Teile übersichtlich zu den entsprechenden Modulen verpackt und gekennzeichnet waren. Jedes Modul hatte seinen eigenen Karton mit den Teilen und der entsprechenden Beschriftung. Nicht ein Teil hat gefehlt (und es waren wirklich sehr sehr viele).
    Nun ging es an den Zusammenbau:
    ich habe mich als erstes an den Commander gewagt (ich hätte mit den Zündmodulen anfangen sollen...). Hier sind ein Elko, der Funktransciever und etliche Schalter für das Bedienpanel, Antenne mit Coaxialkabel, Widerstände, Schlüsselschalter, sowie das SD Karten Lesegerät und einige Anschlüsse nach aussen am Pelicase einzulöten. Für Menschen mit Parkinson ist das nix, man sollte wirklich einigermaßen gut löten können und ein Feinlötkolben zur Hand haben. Besonders das Einlöten des Funktranscievers in die Commanderplatine war sehr schwierig, weil auf der Rückseite einige Bauteile der Platine doch sehr im Wege sind, aber es ging dann doch. Anhand der beigelegten Bestückungs- und Schaltpläne kommt man gut klar. Eine besondere Herausforderung war für mich das Löten des USB Steckers, ich bin weit über 40! und kann nicht mehr so super sehen (sehr fummelig)

    An dieser Stelle kann ich nur HSE loben und danken, der mir mit sehr viel Geduld support geleistet hat!
    Die Platine war nun fertig und konnte in das Pelicase eingebaut werden. Hier sind schon alle Löcher für die externen Anschlüsse vorgebohrt, dies müssen nur noch eingeschraubt weren. Vor dem Verschließen sollten die Akkus am Boden fixiert (Blech ist im Lieferumfang mit dabei) und angeschlossen werden. Zuschrauben-fertig, anschalten - geht - Gott sei Dank!! Das ganze dauert bestimmt 8 Std.


    Nun war das Audiomodul an der Reihe:
    Auch hier sind in die vorgefertigte Platine einige Bauteile einzulöten, u.a. die Magnetschalter und der Reed-Kontakt, sowie 1 Elko, Funktransciever, Coaxialkabel und die Audiokabel. Das Einlöten der kleinen Magnetschalter ist wieder eine besondere Herausforderung: bitte am Tag vorher keinen Alkohol trinken!
    Das Display wird nun mit der Platine verbunden und mit dem Gehäuseabschlußblech verklebt.
    Jetzt kann das Gehäuse mit den Akkus und der Platine zusammengebaut werden. Zuvor werden die Dichtungen am Rand eingefügt und alles zusammengeschraubt. Fertig! Anschalten - geht -puh. Dauert ca. 4-5 Std.



    Zündmodul:
    Dies besteht wieder aus einer Platine und dem Gehäuse und dem Display. Auf der Platine müssen wieder 2 Elkos, der Reed-Kontakt, LED, Funktransciever, (nach dem 5. flutscht es), Stecker nach aussen, Antenne und sämtliche Anschlüsse für die Kabelklemmen angelötet werden. Spätestens danach hat man einen Halsbandscheibenvorfall. Wenn auch dieses fertig verlötet ist, kann man alles in das Gehäuse verbauen. Vorher die Akkus am Boden des Gehäuses verkleben und die Dichtbänder am Gehäuserand einführen und alles verschrauben. Fertig. Anschalten: geht! Dauer ca. 1-2 Std.



    Jetzt sind alle Module fertig. Nun müssen das Audiomodul und die Funkzündmodule an den Commander angelernt werden und die aktuelle Firmware aufgespielt werden. Dies ist aber nur ein kleiner Spaziergang im Gegensatz zu der vorherigen Löterei.


    Fazit:

    • Top Lieferung mit allen Teilen, sehr übersichtlich verpackt
    • alle Teile Vollständig
    • Online Aufbauanleitung sehr gut
    • alle Schalt- und Bestückungspläne online einseh- und druckbar
    • Top Preis und Leistungsverhältnis
    • ein wenig sollte man schon löten können...
    • ich bin überzeugt
    Der erste Einsatz war gleich ein Musikfeuerwerk (no risk, no fun). Perfekt!
    Note 1, absolut weiter zu empfehlen!


    Nochmals vielen, vielen Dank an HSE für den geduldigen support!


    Rippenbruch
     
    HPT, Feierstarter, skydancer und 16 anderen gefällt das.
  2. Da kann ich nur zustimmen

    Hallo Rippenbruch ,

    Danke für deinen Bericht - wir können dir nur zustimmen. Wir haben seit April die Anlage und benutzen sie seit Mai.

    Wir haben momentan :

    - 5 Funkmodule
    - 2 Kabelmodule
    - Audio
    - Controller
    - Sotfware mit Dongle

    im Einsatz.

    Es gab Anfangs ein paar Problem (wobei die zu 99 % bei uns in der Montage lagen) die es aber nicht Wert sind, hiervon zu berichten. Ich sage nur wer lesen kann... *grins*
    Lob an T&T auch für Ihre Geduld mit uns sowie die professionelle Unterstützung.
    Macht weiter so.


    Stefan
     
    Rippenbruch gefällt das.
  3. Ja wir haben sie auch im Einsatz und sind super zufrieden :D
    Sie sind im B&W Case verbaut(Bilder im Album) und haben schon 3 Musikfeuerwerke super gezündet.
    Bin super glücklich und dankbar vor allem für den wirklich genialen Support bei dem alle meine Fragen beantwortet wurde.
     
    Rippenbruch und finchen gefällt das.
  4. So, jetzt habe ich die Anlage seit einigen Monaten in Benutzung und möchte Euch einmal einen kurzen Zwischenstand mitteilen:

    Wenn man sich mit der Software und den Modulen angefreundet hat, ist die Choreografie eines Musikfeuerwerkes denkbar einfach und schnell. Ein wenig Arbeit bereitet allerdings das Erstellen einer Datenbank, das ist aber nicht zu vermeiden und auch kein Minuspunkt. Denn wenn man die Datenbank erst einmal fertig hat, lassen sich die Effekte schnell und einfach aussuchen und in die Show übertragen. Man hat graphisch immer bestens alles im Blick. Die fertige Show lässt sich ganz einfach auf eine SD Karte exportieren und auf den Commander und die Module programmieren. Hier genügt dann nur noch ein Tastendruck und die Show läuft absolut zuverlässig ab. Durch die bidirektionale Kommunikation lassen sich die Module auch aus der Ferne scharf schalten, schlafen legen und aufwecken. Widerstandsmessungen, Anzündertest und Reichweitentest können natürlich ebenfalls aus der Ferne durchgeführt werden.
    Besonders positiv möchte ich hier anmerken, daß ständig aktuelle Firmware für die Module und die Showdesign Software bereitgestellt wird. Der Support, sowohl für die Software, als auch die Hardware ist einfach klasse! Schnell und unkompliziert "werden Sie geholfen". Auch wenn man einmal durch eigene Dusseligkeit ein Bauteil funktionsuntüchtig (kaputt) macht, liegt nach 1 Tag ein neues im Briefkasten.

    • Wer wirklich Wert auf professionelles Schowdiesign zu erschwinglichen Preisen legt und mittelmäßige handwerkliche Begabung besitzt, solle sich wirklich überlegen sich diese Anlage zuzulegen. Der Zusammenbau hat mir nebenbei auch noch Spaß gemacht.
    • Durch die Modulbauweise lässt sich die Anlage beliebig erweitern, man kann also sehr kostengünstig anfangen und später weiter aufstocken.
    • Top Support!

    Mein Urteil bisher: Note 1, sofort kaufen!

    Gruß Rippenbruch
     
  5. Danke Rippenbruch und Diablo für die Berichte.

    Ich bin auch kurz davor mir eine Sky Director zu kaufen. Da ich Hobbyfeuerwerker kl.2 bin und ich überlegen muss, wie viel Geld ich in mein Hobby sinnvoller weise Investiere, werde ich mir den Mini commander kaufen. Also die kleine Version.

    Bisher habe ich allerdings nur Berichte vom Commander gelesen leider nix über den Mini-Commander :(

    Gibt es denn hier auch schon Erfahrungen von anderen Usern die eine Skydirector mit Mini-Commander und 1,2,3 Funkzündmodulen haben?


    Und noch ein paar Fragen:
    Um ein Audiomodul vorerst einzusparen, würde ich gerne Automatische Shows via PC und der kostenlosen Sky software schießen
    Wie Problematisch ist das Automatische Zünden via Computer in Verbindung mit dem Mini-Commander als PC sender? Was würde bei einem Absturz des Windows Computers Passieren? Geht die Anlage auf Pause oder ganz auf Abbruch(Stop), einfach nur Dunkel oder schlimmeres? "FireAll" ?!??

    Kann die Show am Mini-Commander selbst abgebrochen oder besser angehalten werden? "Exit" Taste zb? Um bei erneutem Starten da weiter zu machen wo gestoppt wurde?


    Danke
    Gruß max
     
    Labmaster gefällt das.
  6. Daniel,

    Wir die FireDevils zünden ja eigentlich auch fast alles mit der Sky Director von Christoph ( und Sebi hat nun auch eine ). Nur ich benutze noch die Cobra dazu. Bei Musikfeuerwerken hat die Sky Director nun mal im Moment die Nase vorne.

    Schreib mal Christoph an ( Zitek ). Der kann dir das ausführlicher schreiben wie ich, er programmiert uns das alles. Er hat allerdings den Mini-Commander und damit schiessen wir auch ohne Audiomodul, direkt vom PC aus über die Software.

    In Feucht hatten wir halt den Mini-Commander nicht angeschlossen sondern Christoph hat halt manuell durchgezündet.

    Der Mini-Commander ist voll ausreichend auch ohne PC, da du die Shows auf den Commander Laden kannst. Der PC Commander ist dann wieder was anderes.... hier geht halt dann glaub nix mehr ohne PC.

    Ich muss auch sagen, dass der Service 1a ist, wir haben schon kurz vor Feuerwerken angerufen weil es Probleme gab... Das System ist sicher noch nicht 100% perfekt, aber es wird ja weiter dran gebastelt und verbessert mit Hilfe des ganzen Feedbacks.

    Es ist wirklich bemerkenswert aber die Sky Direktor und die Cobra (sorry, will nicht Werbung machen ist aber einfach so) sind meiner Meinung im Moment einfach die coolsten Spielzeuge am Markt mit super Support und Geschäftsführern die mit Herzblut dabei sind und wo der Kunde noch echt König ist ! Klare Kaufempfehlung !
     
    broesel und maximustheone gefällt das.
  7. @alle: Vielen Dank für das Lob!

    Der Mini-Commander ist erst seit 2 Monaten wirklich "auf dem Markt". Vorher habe ich mein Entwicklungsmuster diverse Male im Einsatz gehabt und auch verliehen. Da es leider unmöglich ist, alle Eventualitäten in diesem Vorab-Stadium zu testen gab es bei den ersten ausgelieferten Geräten kleine Problemchen z.B. mit der Änderung der Sendeleistung.

    Ja. Wie gesagt, die ersten "finalen" Geräte sind unterwegs und im Einsatz. Vielleicht möchte sich ja noch jemand äußern ;-)

    Im Moment funktioniert das Ganze nur exklusiv: Entweder man schießt nur mit dem Mini-Commander oder nur mit dem PC (und benutzt quasi den Mini-Commander als PC-Commander). Wenn es im Moment einen PC-Ausfall gibt, ist die Show also spätestens nach der für jedes Modul einstellbaren Nachlaufzeit vorbei. Wobei ein Musikausfall bei einer Musikshow alleine (mit weiter laufenden Effekten) meiner Meinung nach auch nicht wirklich erstrebenswert ist.

    In Zukunft (da arbeite ich gerade dran) wird es möglich sein, den Mini-Commander in einen Backup-Modus zu versetzen. Dann würde der Mini-Commander die Signale vom PC ständig überwachen und man hätte die Möglichkeit, am Mini-Commander die Show "live" zu übernehmen wenn es ein Problem mit dem PC gibt. Der Nachteil ist dann natürlich, dass die Musik trotzdem abbrechen wird. Man hat dann aber trotzdem die Möglichkeit, die Show entweder abzubrechen, normal weiter laufen zu lassen oder z.B. Reserven zu schießen.

    Schönen Gruß,
    Tobi
     
    soundboss, AJack10600 und maximustheone gefällt das.
  8. Die FireDevils schossen in Feucht mit Christophs Mini-Commander mit 3 Funk Modulen und 3 Kabelmodulen. Mittlerweile haben wir aber noch mehr Module unter den Members....

    Pro Sendemodul haben wir noch ein Kabelmodul angeschlossen, es gehen aber sicher mehr, und je nachdem ob im Kabelmodul noch mal ein Akku ist, spielt auch die Kabelverteilung keine Rolle.

    Wir waren ja sozusagen "tester" aber auch wenn's Kleinigkeiten gab, es hat immer alles gezündet.

    Vor 2 Wochen in Salzi haben wir die 40 Strobes von Feucht noch mal getoppt, 60 Strobes auf einem Modul auf schlag. Gar kein Problem. ;) Die Widerstandsmessung ist da schon genial.
     
  9. @Tobi

    Wenn ich mir eine SkyDirector zulege, wie sieht es dann mit dem Aufrüsten aus? Langfristig gesehen.

    Wird es auch in 3 Jahren um mal eine fiktive Zahl zu nennen, die Möglichkeit geben Zündmodule bzw die Platinen dazu nach zu bestellen? Kann dann bei bedarf immer noch nach gefertigt werden?

    Oder anders gesagt wie stellt ihr Euch den Support Langfristig vor?


    Danke
    Gruß max
     
  10. Hallo Max,

    wir haben nicht vor, ein so erfolgreiches Projekt aufzugeben ;-)

    Selbst wenn wir eines fernes Tages "keine Lust mehr" hätten, würden wir sämtliche Daten komplett freigeben (auch ein kommerzieller Nachbau wäre dann möglich). Es gibt mittlerweile genug Anwender, die die entsprechenden Kenntnisse hätten, um ein solches Projekt weiter zu führen.
    Wir standen bereits einmal an der Entscheidung weiter zu machen oder es ganz bleiben zu lassen: Als wir das Projekt veröffentlicht haben, haben wir uns bewusst dafür entschieden, dass die bereits investierte Arbeit nicht umsonst gewesen sein soll. In diesem Sinne werden wir auch in Zukunft weiter verfahren ;)

    Insofern halte ich das Risiko, eines Tages ohne Support und Erweiterungsmöglichkeiten da zu stehen, bei unserer Anlage für geringer als bei vielen anderen.

    Gruß,
    Tobi
     
    Actros11, soundboss, AJack10600 und 2 anderen gefällt das.
  11. #12 skydancer, 4. Jan. 2013
    Zuletzt bearbeitet: 4. Jan. 2013
    Skydirector

    So , ich schließ mich hier dem Thread von Rippenbruch einfach mal an um auch einen kleinen Erfahrungsbericht über die Skydirector zu schreiben .

    Ende des Jahres 2012 stand für mich fest das ich mich von meiner SuperbFire trennen wollte , das nicht weil die Anlage schlecht war sondern weil ich das doch komfortable Angebot mancher Hersteller nutzen wollte .

    Nun stellte sich die grosse Frage welche Zündanlage es werden soll , tagelang stöberte ich auf einschlägigen Seiten grosser Hersteller , ließ mir Angebote schicken und badete in Testberichten .

    Die Seite www.Skydirector.de ließ mich nächtelang nicht schlafen und fesselte mich auch irgendwie mit der Öffenheit , der Übersichtlichkeit und den perfekten Anleitungen .

    Hindern am Kauf tat mich eigentlich nur die Tatsache das die Anlage noch zusammen gelötet werden musste , da ich wirklich noch nie gelötet habe und ich mir auch nicht zugetraut habe auf solchen teuren Platinen zu üben :eek:

    Nach ein paar E-Mails und einem Telefonat mit HSE fühlte ich mich gut aufgehoben und super beraten .

    Die Lösung kam wie aus dem Nichts :D Irgendwie kam ich dann auch mit Rippenbruch ins Gespräch der die Anlage schon Monate vorher gekauft hatte, ich klagte Ihm mein Leid was für ein schlechter Feinmechaniker ich bin und das der Kauf daran wohl auch scheitern werden würde .

    Trotz Auftragsfeuerwerken und Stress vor seinem Ladenverkauf hat Rippenbruch ohne zu zögern seine Hilfe angeboten und mir sofort Termine ( auch an den Weihnachtstagen , der Typ ist irre :crash:) geschickt an denen der Zusammenbau stattfinden könnte . Ich war eigentlich sprachlos , weil das schon keine Gefälligkeit mehr war sondern ein echtes Freundschaftsangebot :wakeup:. Ganz ehrlich , von dem Schlag gibt es nur noch wenige und der Beweis das Feuerwerker zusammenhalten .

    Jetzt konnte die Bestellung raus gehen , nach pünktlicher Ankunft der Ware führ ich also drei Tage vor Heiligabend zu Rippenbruch der schon seine Küche in eine Werkstatt umgewandelt hatte :D

    Ich habe mir den Commander und zwei Funkzündmodule bestellt , Rippenbruch hat eigentlich alle feinen Lötarbeiten übernommen und ich habe die Anschlüsse für die Kabelklemmen gelötet ( böser Fehler ) :(

    Nach Zusammenbau des Commanders und der Funkzündmodule ging es dann ans Testen ! Der Commander funktionierte einwandfrei , bei den Funkzündmodulen hatten die Kabelklemmen teilweise keinen Kontakt ( da hat der Meisterlöter Skydancer überall schön " kalte Lötstellen " gesetzt ) :shocked:

    Auch dieses Problem hatten Rippenbruch bis Nachts um 2.00 Uhr unter Kontrolle :cool:

    Wir haben um 8.00 Uhr angefangen und waren gegen 2.00 Uhr Nachts fertig , ich weiß garnicht wie ich das ohne Rippenbruch gemacht hätte , dafür noch mal ein riesen Lob und ein ganz fettes DANKESCHÖN :applause:


    Zuhause angekommen , habe ich ein Modul am nächsten Tag erneut öffnen müssen und habe noch mal nachgelötet .

    Nach der Feuertaufe an Silvester fielen mir tausend Steine vom Herzen , alle Kanäle hatten auf Anhieb Durchgang und die Anlage machte einen super Job .

    Ich bin froh das ich mir diese Anlage zugelegt habe , das Preisleistungsverhältnis ist super und die Funktionen der Anlage sind Top .

    An dieser Stelle also nochmals Danke an HSE und an Rippenbruch ohne den diese Aktion nie Beine gehabt hätte ( Wie soll ich das wieder gut machen ????? :()




    Nach dem ganzen Lesen habe ich Euch aber auch noch ein paar Fotos mitgebracht und versucht ein kleines Video als grobe Anleitung für die Anlage zu erstellen .

    Ich bitte Anfängerfehler im Video zu verzeihen und hoffe auch ich kann mit dem Video dem ein oder anderem die Kaufentscheidung erleichtern .


    Hier nun also ein paar Fotos und das Video .

    Danke und Gruß

    Skydancer


    [youtube="Skydirector"]XYmSeYAex2s[/youtube]

    Guido 029.jpg

    Guido 030.jpg

    Guido 031.jpg

    Guido 025.jpg

    Guido 024.jpg

    Guido 033.jpg

    Guido 035.jpg

    Guido 036.jpg

    Guido 037.jpg

    Guido 038.jpg
     
    Diabolo, HPT, Actros11 und 14 anderen gefällt das.
  12. @Skydancer:
    Sehr schöner Bericht, sehr schöne Videoanleitung!
    Den Tag vergess ich nicht so schnell:D aufmachen, zumachen, aufmachen, zumachen.....;)
    Aber es hat sich gelohnt:thumbup: und ich freue mich echt für Dich so eine schöne Anlage zu besitzen!
    LG Rippenbruch
     
    skydancer gefällt das.
  13. Das ist nicht nett von dir, mir den Mund so wässrig zu machen. :D

    Danke für den Bericht und das interessante Video.
    Über kurz oder lang werde ich wohl auch SkyDirector-Besitzer werden.
     
    feuerwerk-shop24 gefällt das.
  14. ... auch bei mir klappte Silvester mit der SkyDirector alles wunderbar.

    Ich hatte diesmal "nur" :) 11 Funkmodule im Einsatz, die waren dafür aber voll belegt. Leider machte mir das Wetter einen kleinen Strich durch die Rechnung, da eine offizielle Sturmwarnung vorlag und erhebliche Windböen auftraten.

    Kurzfristig musste ich so einige der größeren Artikel herausprogrammieren und konnte außerdem sehr bequem noch während der Show entscheiden, einige Artikel über die Sicherheitszonen zu deaktivieren. Kleinere Lücken, etwas individueller Spielkram von mir und überraschende Zugaben wurden noch über die Reservekanäle realisiert. :D

    Die Abfrage / Testen der Zünder förderte noch die kleineren Probleme zu Tage, zwei Zünder waren tatsächlich defekt und manchmal stehe ich mit den Klemmen ein klein wenig auf Kriegsfuss, wenn man die Kabel nicht ganz richtig einführt. (Die Alternative der Explo-Klemmen kann ich nach 20 Zündern aber immer nur mit dem Werkzeug bedienen, das machen meine Fingerkuppen nicht mit.). Mein neuer Commander hatte die Feuertaufe auch bestanden, nun mit Pultlicht und externer Antenne eine tolle Verbesserung (Danke Thomas!). Der Reservecommander :cool: konnte auf dem Schrank bleiben.

    Momentan schreibe ich mir die Show noch "schnell in Excel", da es kein musiksynchrones Feuerwerk war. Für mich für solche Anwendungen eine günstige und flexible Lösung, ich die Tabelle dann auch schnell zur Fehlersuche / Modulpläne umsortieren kann.

    Vor dem Aufbau der Anlage braucht man keine Angst zu haben, Thomas ist beim Support der Hardware stets sehr geduldig und hilfsbereit! :)

    Loriot
     
  15. Das SkyDirector System und der Support sind einfach nur genial! Ich habe verschiedene Module gebaut und auch alle bereits im Einsatz und die funktionieren problemlos!

    Falls es jemanden interessiert...hier noch ein paar Fotos:

    IMG_0045.jpg

    IMG_0233.jpg

    IMG_0246.JPG

    k-IMG_0019.JPG

    k-IMG_0040.JPG

    k-IMG_0041.JPG

    k-IMG_0042.JPG

    k-IMG_0048.JPG

    k-IMG_0078.JPG

    k-IMG_0080.JPG

    k-IMG_0121.JPG

    k-IMG_0243.JPG

    k-IMG_0248.jpg

    IMG_0046.jpg
     
    MegaSkylighter, HPT, PTU und 3 anderen gefällt das.
  16. Hallo zusammen,
    Frage an die Besitzer dieser Anlagen:

    - Wie sieht es bei den Zündmodulen mit Wetter.Festigkeit aus?
    Sind die Anlagen Wasserdicht? (Regenfest)
    Gibt es Outdoor - Cases für die Anlagen oder müssen sie in Plastiksäcke gepackt werden?


    - Gibt es die Anlagen nur als Bausatz?
    Welches sind die Aktuellen Modelle - Sender, Empfänger etc...
     
  17. Hallo Claudio!

    Das SkyDirector System gibt es nur als Bausatz, daher hängt es auch vom Erbauer ab ob die Zündmodule "Regenfest" sind. Wenn man aber der Anleitung auf der SkyDirector Seite folgt sollte alles "Regenfest" sein!
     
  18. hi,

    also ich habe mir die Module in Outdoor Koffer der günstigeren Marke gebaut

    siehe Bild

    [​IMG]

    Die Koffer sind aber nur Regen fest wenn sie zu sind.

    Leider nehmen sie für Großfeuerwerker die dutzende dieser Module benötigen im Koffer viel Platz weg.

    Die Gehäuse von Sky Director direkt sind soweit ich weiß wasserdicht.
    Siehe http://www.skydirector.de/wiki/Zündmodul


    Gruß max
     
    HPT gefällt das.
  19. Ich habe meine Empfänger noch zusätzlich in einen Müllsack gesteckt weil doch starker Regen angesagt war .

    Damit habe ich aber auch kein Problem , sicher ist sicher :) Mich stört das nicht sonderlich .

    Gruß Skydancer
     
  20. @ Stefan11

    sehr schön gefertigte Mudule... ist der umbau / austausch der normalen Lautsprecherklemmen gegen die Clips die du verbaut hast aufwendig?

    Was muss alles geändert werden?

    ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    @maximustheone

    deine Module sehen sehr schön aus, das ist aber eine komplette Neuanfertigung des Gehäuses, das gibt es so nicht vorbereitet. Oder?

    Falls ich mich für die Skydirector entscheiden würde, stelle ich mir meine Module auch im OutdoorCase vor.
    Ist der Umbau sehr schwierig?
     
  21. Also die Lautsprecherklemmen lassen sich nicht ganz so einfach gegen die Clips tauschen. Da musst du ein komplett neues Gehäuse fertigen, da die Lochabstände usw. alles anders ist.

    Ich wollte am Anfang auch meine Module fix in Outdoor-Cases verbauen bin aber dann eben aus diesem Grund wie Max schon angemerkt hat, dass man eben viel Platz für den Transport benötigt wenn man einige Module hat, wieder davon abgekommen.

    Fertig bekommst du wirklich nur diese Gehäuse die du auf der SkyDirector Seite siehst! Alle sonstigen Module und Commander die du hier im Forum findest sind alle selbst gefertigt worden.

    Gruß
    Stefan
     
  22. #23 maximustheone, 6. Jan. 2013
    Zuletzt bearbeitet: 6. Jan. 2013
    Nein der Umbau ist recht einfach. Und auch nicht unbedingt Teurer.

    Wenn erstmal jemand den Anfang gemacht hat, so wie Oxidators und ich nun auch, und mit gemeinsamen Tips ist es nicht mehr schwer die so umzubauen.

    Wenn das Layout einmal passt ( Größer der Koffer und größe der Platine ) ist der rest recht einfach. Bis auf die Frontplatten. Bei meinen "Günsigen" Xcases ist es nicht so einfach da sie wirklich genau angepasst werden müssen von Hand. Und du brauchst jemanden der die Die Frontplatten Gravieren kann.
    Bei meinen Koffern passen sogar die Flachbandkabel vom Display der Zündmodule ist zwar recht knap aber sie passen Spannungsfrei. Also auch kein unnötoges Umlöten.
    jedenfalls bei dem Layout das ich habe. Wobei ich die dinger das nächste mal glaube weglassen würde. Denn ich kann alles auch am PC bzw am Commander sehen was wichtig ist.

    Bei B&W Koffern, wenn man etwas mehr geld ausgeben kann, ist das alles wieder viel einfacher. Da gibts ja dann sogar die Frontplatten Einbaurahmen :)

    Ist also alles keine Hexerei

    Wenn noch fragen wegen der Koffer sind kannste mich auch gerne per PN anschreiben.

    PS. Ihr dürft natürlich nicht vergessen das ich nur für ein Hobby Feuerwerker reden kann. Ich habe also fast keine Erfahrung was die Anforderungen der Koffer bei Großfeuerwerken sind. ( Regendicht, Größe, Beschriftung usw. )

    gruß max
     
  23. Ich würde gerne auf einfache Weise jeden Empfänger in einen einzelnen Koffer packen und die Antenne nach aussen legen .

    Gibt es solche Kofferformen bzw. so kleine Koffer ? Kann mir da jemand weiter helfen ?

    Gruß Skydancer:)

    ( Falls nicht bleib ich bei meinem Müllsackkoffer :D hat auch gut funktioniert )
     
  1. Wir verwenden Cookies, um Benutzer angemeldet zu halten und Inhalte zu personalisieren. Wenn du dich weiterhin auf dieser Website aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Als angemeldeter Benutzer kannst du diesen Hinweis dauerhaft ausblenden.
    Information ausblenden