Drohnen ein Ersatz für Feuerwerk ?

Dieses Thema im Forum "Termine, Neuigkeiten" wurde erstellt von Labmaster, 8. Feb. 2016.

  1. Wenn die echt bereit sind so viel Geld für Shows auszugeben, sollen sie einfach normale Feuerwerke machen und vom Rest so eine Maschine kaufen die Co2 aus der Luft zieht. Problem gelöst :rolleyes:
     
    Maro gefällt das.
  2. Mann sollte aufhören, so etwas "Drohnenfeuerwerk" zu nennen, weil es hat gar nix mit Feuerwerk zu tun! Völlig fehl am Platz, und erst recht hier im Forum! Drohnen kann man nicht anzünden, knallen nicht, pfeifen nicht, explodieren nicht! Punkt! Aus! Basta! Und tschüss und weg! Tschummmm!!! :p
     
  3. Och, das würde ich so pauschal jetzt nicht unterschreiben wollen - da geht durchaus was. Die in einem LiPo-Akku gespeicherte Energie ist schon durchaus erstaunlich. Vor allem dann, wenn sie nicht über 30Mins Flugzeit umgesetzt wird, sondern innerhalb weniger Sekunden,
    Sofern dies passiert, haben Drohnen und ptG auch wieder eine Gemeinsamkeit: Sie sind nur einmalig nutzbar :sneaky:
     
    Ratte6 und Trolltrace gefällt das.
  4. Kennt sich jemand mit Drohnentheater (so nenn ich das mal) aus und weiss ob die Drohnen oder LiPo-Akkus mehrfach verwendet werden? Würde mich mal interessieren.
    Drohnenfeuerwerk wäre toll. Wenn Drohnen rumfliegen und Batterien, Single Shots oder Fontänen abfeuern :)
    Geht auch mit Flugzeugen.


    https://youtu.be/valQZEMJBEg



    https://youtu.be/HuGHV0fbBiE
     
    Jenny, PyroNetWorker und reyzix gefällt das.
  5. Hab es ja auch schon erwähnt - wurde ja nicht akzeptiert. Eventuell schenkt man euch mehr Gehör.
     
    Feuerhase und reyzix gefällt das.
  6. #182 Feuerhase, 27. Sep. 2021
    Zuletzt bearbeitet: 27. Sep. 2021
    Hab es ja auch schon erwähnt - wurde ja nicht akzeptiert. Eventuell schenkt man euch mehr Gehör.


    Hallo @Elroh,

    ich bin völlig bei dir, aber "gemeinsam" sind wir stark ... wir schaffen das *

    @BigBoomBang ich hoffe das Bild wird richtig angezeigt. Ich habe das bei einer Flugshow gemacht, habe leider den kleinen Ort nicht mehr im Kopf. Aber hier wurde von einer Drohne Feuerwerk abgeschossen. Leider war der Einsatz sehr kurz und sonst habe ich das auch sonst nirgendwo gesehen. Schade eigentlich, ich hätte da ein paar kreative Ideen ;)

    Drohnenflug bei Nacht mit Feuerwerk.jpg




    Gruß
    Feuerhase


    * ich weiß, aber der passt am besten :sneaky:
     
  7. Ich werde bei dem Wort Drohnenfeuerwerk auch leicht allergisch. Genau so wie bei Lichtfeuerwerk oder Laserfeuerwerk :bad:
     
  8. Sieht episch aus, aber bleibt für mich eine Drohnenshow. In dem Fall halt mit pyrotechnischen Effekten dazu.
     
    informiert und Elroh gefällt das.
  9. Das war den wirkich mal Drohnenf&%$, aber nur, weil Feuerwerk an der Drohne befestigt wurde! :p
     
    informiert gefällt das.
  10. #187 Feuerhase, 27. Sep. 2021
    Zuletzt bearbeitet: 27. Sep. 2021
    @Matthias Meyer

    Diesmal nicht ganz, an dieser Stelle wird Feuerwerk mit Drohnenpyrotechnik kombiniert.

    Unten das "mickrige" sind die Drohnenpyrotechnik (orange) und drüber thront das Höhen Feuerwerk (gelb und rot).

    vlcsnap-2021-0927-21h34m40s921.png

    So finde ich die Themen harmonisch kombiniert ;)

    Gruß
    Feuerhase
     
    informiert, BigBoomBang und reyzix gefällt das.
  11. Gerade bei NTV sagte der künstlerische Direktor der Drohenshow zum 3.10. :

    "Drohnen sind kein Ersatz für Feuerwerk"

    Der Umweltaspekt sei aber nicht zu verachten...
    Es sei halt ein zusätzliches Stilmittel.

    Ich persönlich bleibe dabei:
    Keine Drohenshow, sei sie noch so gut und präzise gemacht, kann soviele Emotionen und Wow-Effekte produzieren und ein Massenpublikum anziehen und begeistern wie ein geiles Feuerwerk!
     
  12. Aber immerhin hat der Mann es auf den Punkt gebracht - es ist KEIN Ersatz für FEUERWERK :good::good::good:
     
  13. Feuersturm, bo-lunte3112 und Elroh gefällt das.
  14. Das soll eine neutrale Institution aber bitte erstmal vorrechnen, insbesondere unter Beachtung der für sichere und ggf. längere Shows und/oder im Winter real möglichen Lade-Zyklen der LiPo-Akkus, deren Umweltaspekte bei Herstellung und Vernichtung (Recycling?) und dem Aspekt des Elektroschrotts (ggf auf dem Grund eines Sees bei einzelnen runtergefallenen Coptern).
     
  15. Bluemoon und PyroRick81 gefällt das.
  16. Folgendes Video zieht gerade seine Kreise im Netz:




    Und weil wir gerade dabei sind, noch ein paar Videos:

    Dutzende Drohnen, die eine Lichtshows aufführen, stürzen über kreischenden Zuschauern auf die Erde (von 2018):








    (Google übersetz)
    Das Honkonk Tourism Board sagt, dass zwei Drohnenlichtshows für sein jährliches Wine & Dine Festival am Samstagabend, 27.10.2018 abgesagt wurden, nachdem das globale Positionierungssystem der Geräte gestört zu sein schien:

     
  17. Das war kein GPS-Jammer - das war eine großzügige Schenkung an die anwesenden Zuschauer - so ähnlich wie zum Karneval in Köln das "Kamelle werfen" :sneaky:
     
    chr, Saul.Goodman und Elroh gefällt das.
  18. Was wird hier überhaupt diskutiert?

    Ich denke wir sind uns alle einig, dass dieser Elektroschrott keine Alternative zum Feuerwerk darstellt! :D

    Das klassische Silvesterfeuerwerk ersetzt es schon gar nicht, weil ich ja selbst zünden und nicht nur zuschauen möchte. Ich würde auch Silvester niemals ein Großfeuerwerk besuchen, wenn ich die Option habe, selbst zu zünden.
     
  19. Super Idee, wir schmeißen alles was man schmeißen kann in einen Vulkan:D Plastikmüll, Atommüll, Sondermüll, alte Drohnen, Funke Böller...
     
    Jürgen gefällt das.
  20. :eek: :shok:

    Wenn dann Katan (2020) Böller bitte ;)
     
    Elroh gefällt das.
  21. Früher hat man die Böller in Kuhfladen gesteckt. Heute muss es schon ein Vulkan sein.

    Oh,oh. Wir driften schon wieder ab. Wobei das Thema auch irgendwie durch ist. Die Frage wurde zur allgemeinen Zufriedenheit beantwortet.

    NEIN!!!
     
  22. Bodenknallkörper mit BKS sind ja verboten, in Raketen und Batterien ist es aber erlaubt.
    Was ist nun wenn man BKS-Knaller an einer Drohne befestigt und dann in 50m Höhe zündet?
    Wäre ja dann strenggenommen kein Bodenknallkörper mehr, macht natürlich wenig Sinn, aber Mal rein theoretisch.
     

  23. Seit dem 01.01.2021 gibt es neue noch strengere Gesetze für Drohnen.


    https://www.bmvi.de/SharedDocs/DE/Artikel/LF/drohnen.html


    https://www.drohnen.de/37511/drohne-gegenstaende-abwurf/

    Kurzer Auszug daraus ...

    Drohne und Gegenstände abwerfen – erlaubt oder verboten?
    Im Internet tummeln sich mittlerweile die ein oder anderen Abwurfvorrichtungen für Drohnen – etwa ein Abwurfsystem für die DJI Mini 2. Auf die Frage, ob Gegenstände mit einer Drohne abgeworfen werden dürfen oder nicht, gibt es im § 13 der Luftverkehrs-Ordnung (LuftVO) eine ganz klare Antwort. Hier heißt es nämlich:

    Luftverkehrs-Ordnung (LuftVO)
    § 13 Abwerfen von Gegenständen oder sonstigen Stoffen


    (1) Das Abwerfen oder Ablassen von Gegenständen oder sonstigen Stoffen aus oder von Luftfahrzeugen ist verboten. Dies gilt nicht für Ballast in Form von Wasser oder feinem Sand, Treibstoffe, Schleppseile, Schleppbanner und ähnliche Gegenstände, wenn sie an Stellen abgeworfen oder abgelassen werden, an denen eine Gefahr für Personen oder Sachen nicht besteht.
    (2) Die örtlich zuständige Luftfahrtbehörde des Landes kann Ausnahmen von dem Verbot nach Absatz 1 Satz 1 zulassen, wenn eine Gefahr für Personen oder Sachen nicht besteht.
    (3) Das Abwerfen von Post regelt das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie oder die von ihm bestimmte Stelle im Einvernehmen mit der zuständigen Luftfahrtbehörde des Landes.


    Das Abwerfen von Gegenständen mit einer Drohne oder verschiedenen Stoffen mit einem Abwurfsystem (Drone Release System) ist daher nicht erlaubt bzw. streng untersagt / verboten. Davon ausgenommen sind nur solche Stoffe, die als Ballast in Form von Wasser, Sand u.ä. gelten, sofern diese Stoffe dort abgeworfen oder abgelassen werden, wo keine Gefahr für Personen oder Sachen besteht. Unter Umständen kann der Abwurf von Gegenständen mit einem Quadrocopter bzw. einer Drohne erlaubt sein, wenn die zuständige Luftfahrtbehörde eine Ausnahme vom Verbot zugelassen hat. Möglich ist zudem der Abwurf von Post, sofern das BMWi (Bundesministerium für Wirtschaft und Energie) in Einstimmigkeit mit der zuständigen Luftfahrtbehörde des Landes eine Ausnahme bzw. Verbotsbefreiung erteilt. Denkbare Szenarien hierfür finden sich insbesondere in der Industrie und Landwirtschaft, wenn es etwa um die Schädlingsbekämpfung bzw. den Pflanzenschutz oder die Zustellung von Medikamenten in entlegenen Gegenden geht.
     
    reyzix und Onejah gefällt das.
  1. Wir verwenden Cookies, um die technisch notwendigen Funktionen der Forum-Software zur Verfügung zu stellen und registrierte Benutzer angemeldet zu halten. Wir verwenden dagegen keine Cookies zu Statistik- oder Marketingzwecken. So analysieren wir weder die Seitennutzung noch das Suchverhalten der Benutzer und bieten auch keine personalisierte Werbung an. Wenn du dich weiterhin auf dieser Website aufhältst, akzeptierst du den Einsatz der essenziellen Cookies, ohne die das Forum technisch nicht richtig funktioniert.
    Als angemeldeter Benutzer kannst du diesen Hinweis dauerhaft ausblenden.
    Information ausblenden