SSW Ekol Viper Revolver 2,5 ", PTB 1004, Kal. 9 mm RK

Dieses Thema im Forum "Waffen, Geräte, Bestimmungen" wurde erstellt von sureshot, 12. Feb. 2020.

  1. Es trifft die Gelegenheits-Silvester-Schützen und Einsteiger. Jemand kauft sich einen schönen Revolver, eine Schachtel Walther 9mmR und eine Schachtel HardRock Star. Noch nie etwas von einem Multishooter gehört.
    Mit dem originalen Becher hat er zu seinen ersten Tests zu Silvester nur Ärger mit zu niedrigen Steighöhen.
    Nach Silvester mottet er die Knifte auf dem Dachboden ein oder verkauft sie bei egun. :oops:
    Ein zweites Mal wird er nicht testen:rolleyes:
    Es fehlt das Erfolgserlebnis und der Spaß.

    Das werden deutlich mehr Leute sein als der Teil, der sich mit Technik und Lösungen beschäftigt. So wie wir im Forum. Wenn wir mit der Steighöhe nicht zufrieden sind, lassen wir uns was einfallen. Multi drauf und schon läuft der Revolver zum nächsten Jahreswechsel:cool:
    Spaß und Erfolgserlebnis:)

    Gehen wir mit gutem Beispiel voran. Teilen unsere Erfahrungen. Vll verirrt sich der SSW Einsteiger über die Google Suche hier im Forum.
    Nimmt nochmal neuen Anlauf, holt die eingemottete SSW vom Dachboden und versucht es mit einem Multishooter - macht ja auch mehr Spaß und etwas mehr Effekt am Himmel. :bye:
     
    Buffalo_Bill und sureshot gefällt das.
  2. Am vergangenen Silvester habe ich zum ersten Mal mit einem 9mm Revolver geschossen. Getestet hatte ich einen Röhm RG89N sowohl mit aktueller Munition von SWS Schneider als auch mit SK Schönebeck - alles im Single-Abschussbecher.

    Die Steighöhe bei der aktuellen Munition war ein schlechter Scherz, schätze, das waren keine 10 Meter. Die SK hingegen hat die Pyromunition doch ordentlich in den Nachthimmel gefeuert.

    Wirklich schade, dass es keine anständige Munition mehr als Neuware im Handel gibt.

    Werde es auch mal mit dem Multishooter testen, ob die neue Munition da besser funktioniert.
     
    westfeuer und sureshot gefällt das.
  3. Darauf hoffe ich :)
     
    Pyropath und westfeuer gefällt das.
  4. Heute sind nun endlich die über Amazon bestellten Zoraki Standardgriffschalen im Holzlook für meinen Viper gekommen.

    IMG_20200227_214559.jpg

    IMG_20200227_214921.jpg

    Und ich muss sagen... ja, sehr geil. Passen wie angegossen! Und der Revolver wirkt jetzt viel kompakter.
     
  5. Zu den Griffschalen im Holzlook passt jetzt auch das Hochglanz Finish viel besser.

    Das erinnert mich an die alten, hochglanzbrünierten Smith & Wesson oder Colt Revolver der 70er und 80er Jahre mit einfachen Holzgriffschalen, die früher in unserem Schützenverein noch häufig anzutreffen waren.
     
    Jack-Beauregard und westfeuer gefällt das.
  6. @sureshot für einen ganz schmalen Taler hast Du jetzt einen schicken Revolver mit Stahltrommel.
    Viel Spaß beim weiteren Testen. Vll doch mal die schneebedeckte Wiese mit Leuchtsternen ausleuchten? :cool:
     
    Jack-Beauregard, Pyropath und sureshot gefällt das.
  7. Ein Niki Speedloader ergänzt den Viper hervorragend!

    [​IMG]
     
  8. @sureshot Hast du den Viper jetzt eigentlich schon mit Pyromunition getestet? Würde mich interessieren, wie bei dem die Steighöhe der Effekte ist?
     
    tribun77 und westfeuer gefällt das.
  9. Ich habe mal ein paar Schuss mit Walther-Pobjeda und ABA Wirbeln ohne Eigenantrieb aus dem Einzelbecher gemacht. Steighöhe war okay, wenn auch nicht berauschend. Lag vielleicht an den Kartuschen, da sind ab und zu ein paar schwache dabei.
     
    tribun77, Buffalo_Bill und westfeuer gefällt das.
  10. Dann sollte der Test erweitert werden:crazy:
     
    tribun77 und Buffalo_Bill gefällt das.
  11. Ist euch ein .380 Revolver bekannt, der auch mit den schwachen, aktuellen Kartuschen auf gute Steighöhen kommt?

    Ich bilde mir ein, dass mein RG79 etwas mehr schafft, als der RG89N, den ich kürzlich verkauft habe. Aber auch beim RG79, bei dem der Lauf nicht so zugebaut ist, war mit den aktuellen Kartuschen kein zufriedenstellendes Ergebnis zu erzielen. :mad:
     
    tribun77 und westfeuer gefällt das.
  12. Wenn es die Umstände irgendwann zulassen und ich mal dazu komme, steht ein Test mit 4fach Abschussbecher an.

    Da dürfte die Energie der Munition besser ausgenutzt werden.

    Ich habe nach dem ersten Test SSW - Ekol Viper Revolver 2,5 ", PTB 1004, Kal. 9 mm RK auch noch mal Verkrustungen aus dem Lauf entfernt, die mir anfangs nicht aufgefallen waren. Die Durchgangsbohrung im Abschussbecher habe ich ebenfalls noch gesäubert.
     
  13. @Buffalo_Bill das Problem sind meistens nicht die Revolver, sondern die Abschussbecher und die Munition.

    Viele Abschussbecher haben meiner Ansicht schlicht zu enge Durchgangsbohrungen. Wenn das auf schwach geladene Munition trifft, sind niedrige Steighöhen vorprogrammiert.

    Bei meinen beiden Weihrauch Arminius HW 37 und 88 sind diese Bohrungen weit großzügiger gehalten als bei Röhm und Ekol Bechern.

    Ich würde empfehlen, gleich auf Multishooter umzusteigen. Da wird die volle Energie genutzt, und man kann auch einzeln damit schießen, mit guter Steighöhe.
     
  14. Habe meine Viper (2.5") kürzlich mit dem 5er Becher getestet, leider hat kein Effekt gezündet, ich vermute es lag an der sehr stark geladenen PTS Kartusche. Es hat eine ganze Weile gedauert bis die recht schweren Bombetten (Uma London) ungefähr 10m entfernt wieder "gelandet" sind...von daher vermute ich einfach mal das die Steighöhe ok ist.
    Nochmal schiessen wollte ich mit Rücksicht auf die Nachbarn nicht...
     
    tribun77, sureshot und Buffalo_Bill gefällt das.
  15. Seltsam, mit PTS 9 mm RK hatte ich noch mit keinem Revolver Probleme, zumindest mit dem 4er Becher. Mit 5er habe ich es noch nicht probiert.
     
    Buffalo_Bill, tribun77 und Pyropath gefällt das.
  16. #41 Pyropath, 3. Apr. 2020
    Zuletzt bearbeitet: 3. Apr. 2020
    Ja, über gleich 5x Versager war ich auch überrascht, war der erste Schuss mit der Ekol und könnte auch evt. an Öl-Rückstand im Lauf etc. oder den Pyros selbst gelegen haben. Stark genug sind die PTS auf jedenfall...

    Edit: Die Viper mit den Zoraki R2 Compact Griffschalen:

    Viper.jpg
     
  17. Sieht in der vernickelten Version überaus hübscher aus, als in der schwarz-glänzenden Version. Schöner Revolver, wenn er auch das tut, was er soll. Wie ist es denn mit der Wertigkeit, was Trommelspalt und Stahleinlagen angeht? Die Optik ist zumal sehr schön.

    Könnte mal wieder ein Kauf wert sein ;)
     
    Pyropath und tribun77 gefällt das.
  18. Was mich an den Nickel- bzw. Chromausführungen der Ekol Viper total stört, ist der schwarze Trommelkran. Den gibt es anscheinend nur in schwarz, was das Gesamtbild des Revolvers doch etwas zusammengestöpselt erscheinen lässt.

    Abzug, Hahn, Trommelschieber und Schrauben sind ebenfalls schwarz.

    Ansonsten ist die Qualität recht gut. Stahl an den richtigen Stellen. Ich würde sagen, qualitativ zwischen RG 69 und 89 angesiedelt.

    Was noch etwas ungewöhnlich ist - die Trommel kann man auch ohne den Kran auszubauen entnehmen. Ob das so beabsichtigt ist, weiß ich nicht. Der - wie bei Röhm und Zoraki recht mickrige - Kran hat jedenfalls so viel Spiel, dass es geht. War aber beim RG 89 ähnlich. Man muss beim Benutzen des Ausstoßers also etwas aufpassen.
     
  19. #44 Pyropath, 5. Apr. 2020
    Zuletzt bearbeitet: 5. Apr. 2020
    Die Optik spielt bei mir eigentlich nur eine sehr untergeordnete Rolle, ich mag Chrom in erster Linie weil es die härteste, (und bei guter Qualität) die langlebigste Beschichtung ist. Auch bekommt man echte Chrombeschichtungen seit der Einführung der REACH Verordnung von keinem EU Hersteller mehr , es ist wohl nur noch eine Frage der Zeit bis die Türkei nachzieht und Chrom SSW endgültig vom Markt verschwinden...
    Von der Wertigkeit und Stahleinsatz (Trommel, Auswerfer, Stossboden) schenken sich die Ekol und Zoraki Revoler eigentlich nix, Ekol hat ein M10x1.5 Regel-Gewinde (wie Röhm) die Zorakis das M9x1, die Viper hat einen geringfügig grösseren Trommelspalt (Vorteil bei SP!)...ansonsten kann ich keine echten Unterschiede zum R1 finden.
     
    sureshot und tribun77 gefällt das.
  1. Wir verwenden Cookies, um die technisch notwendigen Funktionen der Forum-Software zur Verfügung zu stellen und registrierte Benutzer angemeldet zu halten. Wir verwenden dagegen keine Cookies zu Statistik- oder Marketingzwecken. So analysieren wir weder die Seitennutzung noch das Suchverhalten der Benutzer und bieten auch keine personalisierte Werbung an. Wenn du dich weiterhin auf dieser Website aufhältst, akzeptierst du den Einsatz der essenziellen Cookies, ohne die das Forum technisch nicht richtig funktioniert.
    Als angemeldeter Benutzer kannst du diesen Hinweis dauerhaft ausblenden.
    Information ausblenden