Handhabung & Technik Empfehlungen für Zündanlage

Dieses Thema im Forum "Effekte, Feuerwerkskörper, Technik, Hilfsmittel" wurde erstellt von PyroNetWorker, 20. Sep. 2020.

  1. Die Heronanzünder sind super, das "verwendbar bis" kannst du einfach vergessen. Bei mir gabs noch nie probleme mit "abgelaufenen" Anzündern. Vielleicht könnte hier jemand etwas darüber schreiben der den Hintergrund für das Ablaufdatum weiß. Ich kann ihn nicht nachvollziehen.
    Empfehlenswert ist aber immer die Reihenschaltung. Die ist zuverlässiger, mit der gehen mehr Anzünder gleichzeitig und bei parallel ist keine Zündkreisprüfung möglich. Vieviel letztendlich gleichzeitig gezündet werder können hängt von der verwendeten Anlage, den verwendeten Batterien, der Temperatur und vor allen von der Länge des Zünddrahtes ab. Ich empehle immer Vorversuche.
     
    PyroNetWorker gefällt das.
  2. Ich würde vermuten, dass das einfach eine Absicherung seitens des Herstellers ist.
    In den Anzündern ist ja ein mehr oder weniger brisanter Satz drin, dessen chemische Eigenschaften sich vermutlich über die Zeit verändert.
    Fürs uns ist das Risiko denke ich minimal und hinnehmbar.

    Viele (Ich ebenfalls) nutzen 0,75mm² Lautsprecherkabel mit den Wago Doppelklemmen.
    Das macht alles wiederverwendbar und ist langfristig auch wirtschaftlicher.

    Ich empfehle auch die Reihenschaltung.
    Es ist dann abhängig, welche Spannung meine Zündanlage hat und wieviel Strom sie liefern kann.

    Wenn ich 5 Anzünder in Reihe ergibt sich im ungünstigsten Fall ein Widerstand von 5*4,5Ohm (Ich meine A-Anzünder haben max. 4,5Ohm und brauchen mind. 0,6A).
    Bei 12V wären das dann: 12V/22,5Ohm = 0,53A, was evtl. nicht mehr ausreicht.

    Es kommt also auf viele Faktoren an: Zündspannung, Anzahl Anzünder, Widerstand der Anzünder, Länge/Widerstand der Zündleitung...
     
    PyroNetWorker gefällt das.
  3. Online Zuendkreisrechner
     
    Megaknall und PyroNetWorker gefällt das.


  4. ich nutze die von dir oben verlinkte Variante II.

    zuvor habe ich ebenso - wie wahrscheinlich viele hier - alles mit Litze, Tape usw. verklebt
    Letztlich ging es mir persönlich um Zeitersparnis beim Basteln und habe mich nach Alternativen umgesehen.Gelandet bin ich bei der bereits erwähnten Variante II. Geht schnell und einfach. Ich persönlich schiebe da keine weitere Litze o.ä. rein. Bisher noch keinen einzigen Ausfall gehabt, immer 100% Zündquote (erst mal fix auf Holz klopfen ;-)).

    Als Anlage dient mir die MagicFire BV2......
     
    PyroNetWorker gefällt das.

  5. In der Regel haben Anzünder mit der A-Charakteristik so um die 1,5 Ohm Widerstand.
     
  6. Deswegen meinte ich auch im "ungünstigsten" Fall. Ausnahmen bestätigen die Regel ^^
     
  7. Moin zusammen,

    ich wollte einmal rückmelden, wo ich jetzt stehe.
    Und zwar habe ich mich für das etwas teurere Modell, die MB MagicFire V2 von rfremotech entschieden. Zusammen mit weiteren E-Anzündern (Andere Längen, die vorhandenen sind nur 30cm lang), "Pyrokabel" zwecks Verlängerung und bei der Gelegenheit auch noch ein bisschen F1 Feuerwerk :)
    Nachdem ich auch noch ein Video von @doc_decker gesehen habe, habe ich mich aber erstmal gegen Connectoren entschieden und werde es so machen wie er mit der roten Litze und dem Tape. Erscheint mir die "Nummer Sicher" zu sein, auch wenn es vielleicht ein bisschen mehr Arbeit bedeutet.
    Werde mal mit Hilfe des bestellten F1 Feuerwerks ein paar Tests machen.

    Also vielen Dank an alle für die Erfahrungsberichte und Hilfestellungen!
     
    PÜRO, Unvirtual und PyroWolle gefällt das.
  8. Die Heronzünder halten noch wesentlich länger.... Denke mal du kannst tiefenentspannt noch bis Mai 2022 die nutzen ...

    Die Menge der Zünder kann man anhand der Zündleistung und des eingesetzen Materials errechnen... in der Regel sollte man
    mit Reihenschaltung arbeiten .... Da kann man mehr Zünder nutzen ... die meisten Zündanlagen im Hobby Bereich machen nur 2-4 Zünder Parallel.... Wenn du genaue Fragen hast... kannst mich auch anmailen : [email protected]

    Gruß Stephan
     
    Eistee, Micha87 und PyroNetWorker gefällt das.

  9. ::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

    Von meiner Seite Glückwunsch zum Kauf der Anlage und viel Spaß beim Rumprobieren.
    Kannst ja mal Erfahrungsberichte zum Besten geben...
     
    PyroNetWorker gefällt das.
  10. Ein sehr interessanter Thread. Erschreckend wie "teuer" eine einfache programmierbare Zündanlage ist, finde ich. Hoffentlich werde ich dafür jetzt nicht gesteinigt :-D Ich bin gespannt wie der Erfahrungsbericht vom Thread-Ersteller ist.
     
    PÜRO gefällt das.
  11. Statt den Connectoren wäre auch das Zündpflaster eine Lösung.Beides hat seine Vor- und Nachteile.
     
  12. Ich auch ;)
     
  13. ::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

    ja, bei den Preisen gebe ich dir völlig Recht. Kann schon ein teures Hobby sein, welches sich da manche aussuchen....:D

    Wer clever ist, macht es sich halt zum Beruf.....:cool:.
     
    St0neC0ld gefällt das.
  14. Danke für den Super-Tipp, eine alte Firefly für E-Zünder umzurüsten. Das habe ich genau so gemacht und es funktioniert super. Mit den wiederverwendbar Glühdrähten der Fly hatte ich vorher keine guten Erfahrungen gemacht, die haben nicht zuverlässig genug gezündet und teilweise sind die Viscos wieder rausgerutscht. Jetzt zündet es 1A und ich kann auch mehrere Zünder pro Kanal verwenden, was mit den Glühdrähten auch nicht ging. Mit Verschleißdraht lässt sich das 5-Meter-Kabel der Fly auch verlängern. Ich hab eine 15-Meter-Verlängerung mit 4 Zündern in Reihe getestet, hat problemlos funktioniert. Jetzt bin ich viel flexibler. Die Wago-Klemmen sind auch super, da man so Kabel ohne Verdrillen oder Kleben schnell verbinden kann. Echt top!!!

    Es gibt allerdings ein Problem mit der alten Firefly (Bluetooth-Variante), das beim IPhone auftritt und das ich Interessierten nicht vorenthalten möchte: Mit der neuesten Firefly-App (v 3.6.0.2) konnte ich kein Cues mehr im Programmmodus zünden, es läuft ohne Aktion durch. Nur die manuelle Zündung geht. Bei einem Kumpel, der die umgerüstete WLAN-Variante der Firefly hat, geht es hingegen. Gottseidank hatte ich noch ein altes iPhone mit alten iOS und der Firefly-App vom letzten Jahr drauf (v 2.8.5). Hier geht die Programmfunktion ohne Probleme. Wer mit dem Kauf liebäugelt, sollte also auf alle Fälle das WLAN-Modell nehmen. Oder Nico gehörig aufs Dach steigen, dass die ein Update für das Bluetooth-Modell herausbringen.
     
  1. Wir verwenden Cookies, um die technisch notwendigen Funktionen der Forum-Software zur Verfügung zu stellen und registrierte Benutzer angemeldet zu halten. Wir verwenden dagegen keine Cookies zu Statistik- oder Marketingzwecken. So analysieren wir weder die Seitennutzung noch das Suchverhalten der Benutzer und bieten auch keine personalisierte Werbung an. Wenn du dich weiterhin auf dieser Website aufhältst, akzeptierst du den Einsatz der essenziellen Cookies, ohne die das Forum technisch nicht richtig funktioniert.
    Als angemeldeter Benutzer kannst du diesen Hinweis dauerhaft ausblenden.
    Information ausblenden