Museum [Erfahrungsberichte] Knallkorke Pistole und Munition

Dieses Thema im Forum "Museum Effekte" wurde erstellt von device_null, 24. März 2019.

  1. #1 device_null, 24. März 2019
    Zuletzt bearbeitet: 24. März 2019
    Ich weiß gar nicht wohin mit diesem Thema, daher stelle ich dieses Topic unter der Rubrik "Museum" ein, da Knallkorke Pistolen und deren Munition nicht mehr hergestellt bzw. vertrieben werden.

    Es ist ein Artikel, den ich zu gut aus meiner Jugendzeit kenne. Ursprünglich als Startschusspistole zu Sportfesten gehandelt, habe ich sie damals in den 80ern im nahen Kiosk nebst Muni kaufen können.

    Neben den geläufigen Amorces-Knarren waren wir mit den Knallkorke-Pistolen der King. Die Knallkorke kommen mal locker an den Knall einer 6mm Flobert ran und haben auch bei unzweckmäßiger Verwendung ... viel ... viel... Spaß gemacht. Damals halt ;)

    Damals hatte ich neben der

    Weco Knallkorken Pistole France

    auch eine Esco, die ich mir in den vergangenen Jahren, nebst Muni zugelegt habe.

    Schöne Zeitgeschichte .. und heute noch ein sehr schöner Erinnerer. Macht einfach Spaß, sie ab und an zu schießen.

    Wer hat ähnliche Erfahrungen mit dieser außergewöhnlichen Pistole gemacht ... nicht jeder hat sie je kennenlernen können, da sie es nur im Zeitraum der 80er - Anfang 90er im freien Handel zu kaufen gab.


    Esco Knall Korken Pistole Front 70er.JPG Weco Knallkorke Display Etikett.JPG Weco Knallkorke Display offen_1.JPG
     
  2. Dann hab ich ja eine richtige Rarität erworben, denn ich wusste nicht, dass sie schon so alt sind. Kann es kaum erwarten bis meine Munition da ist. In Dänemark scheinen die sehr beliebt zu sein, man findet da noch heute die Pistolen nebst Munition. Einfach mal nach "Hundepropper" (Hundeschreck) googlen. Da bekommt man die Knallkorke zum Spottpreis von 1-2€ in einer 25 Schuss Packung. Muss wohl mal einen Einkauf dort machen:D
     
    Feuer_und_Flamme!, Mathau und device_null gefällt das.
  3. Dieses Weco Blechding hatte ich vor langer Zeit mal, ging aber irgendwann kaputt. Vielleicht liegt die Schachtel noch irgendwo rum. Sie war ziemlich rostanfällig, vor allem im Becher.

    Ich habe noch die Weco Plastikderringer, ein- und zweischüssig. Auch von denen sind schon ein paar über den Jordan gegangen. Sonderlich haltbar sind die auch nicht.

    Einen Doppelderringer habe ich erst kürzlich bei einem meiner Händler gekauft, und Knallkorke habe ich noch zwei oder drei Schachteln.

    Von der Lautstärke schätze ich Knallkorke als wesentlich stärker als 6 mm Flobert ein. Zumindest früher (80er/90er Jahre) waren sie geschätzt irgendwo zwischen .22 lang Knall und 9 mm RK angesiedelt.

    Zum ersten Mal habe ich Knallkorke am St. Bernhard-Pass in Aktion gesehen, irgendwann so um 1984 oder 1985 herum. Da hatten Jugendliche ihren Spaß damit, und haben sie wie Knallerbsen durch Drauftreten knallen lassen. Die Sohlen ihrer Turnschuhe waren schon ganz ausgefranst.
     
    Mofafreund gefällt das.
  4. Mir ist der Knall auch deutlich lauter vorgekommen....
    Kann mich daran erinnern, dass ich es irgendwie einmal hinbekommen habe, dass sich ein Knallkorken beim Laden entzündet hat.
    An den Piepen auf den Ohren hatte ich noch eine ganze Weile Freude.....
     
    Mofafreund gefällt das.
  5. #5 Mathau, 25. März 2019
    Zuletzt bearbeitet: 25. März 2019
    Das ist ja mal eine großartige Nachricht! Ich dachte, die Teile wären komplett ausgestorben, dabei bekommt man die beim Nachbarn nachgeworfen - wenn ich da an die Mondpreise in der Bucht denke :eek:
    Also falls mal eines unserer "Nordlichter" eine Sammelbestellung organisieren möchte - ich wäre dabei :)

    Edit: Hier noch eine "dänische" Pistole
     
    device_null und Mofafreund gefällt das.
  6. #6 Mofafreund, 25. März 2019
    Zuletzt bearbeitet: 25. März 2019
    Da wäre ich dabei! Wollte den Derringer erst zur Wildschweinabwehr beim zelten verwenden, aber weil das gute Stück schon so alt ist, nicht mehr hergestellt wird und in dieser sagenhaft liebevoll gestalteten Verpackung unwahrscheinlich grandios ausschaut, hat es seinen Platz in meiner Vitrine gefunden. Da hole ich mir lieber irgendwann eine moderne "Hundepropper Pistole" aus Dänemark für paar Cent, als dass ich dieses gute Stück hernehme. DSC_0009.JPG
     
  7. Ich auch :)

    Die Pistole sieht ja mal richtig cool aus.
     
    Soldat4215, Mathau und Mofafreund gefällt das.
  8. Also ich hatte noch nie eine Knallkorkenpistole und als ich von deren existenz erfahren habe haben mich die extrem hohen Preise abgeschreckt... Aber falls jemand die aus Dänemark organisieren kann wär ich bei ner Sammelbestellung dabei :D
     
    Mofafreund, device_null und Mathau gefällt das.
  9. Kommt immer darauf an, was für eine Sorte 6mm Flobert und welche SSW du benutzt. Meine Knallkorke sind lauter als 6mm Walther Floberts in meiner verbauten RG56, kommen aber nicht an den Knall meiner EM-GE 63 ran.
     
    Mofafreund gefällt das.
  10. So, wer sucht jetzt nen Importeur? Will auch ein paar haben :)
     
    Mofafreund gefällt das.
  11. Habe schon @svenhoernchen angeschrieben, er hatte die Dinger hier schon mal vorgestellt.
     
    device_null und Mathau gefällt das.
  12. Heute kam mein ersteigerter 1976 Reprint eines 1932er WUM Export Katalogs. Das es mehrere Knallkorkenpistolen gab, wußte ich. Aber nur die TIP, die ich auch als Kind hatte, kenne ich. Die Preise dieser Raritäten sind wahnsinnig angestiegen und ich habe viele Jahre keine mehr gesehen. Anbei eine Seite aus diesem Katalog. Knallkorken-Pistolen 1932 001 (449x800).jpg
     
  13. #13 Mathau, 30. März 2019
    Zuletzt bearbeitet: 30. März 2019
    Weiß zufällig jemand, wie Knallkorken eigentlich aufgebaut sind?

    Edit: 'Typo' ;)
     
  14. Was waren das für Zeiten! Grandios! Was war denn die "Liliput Munition" auch eine Art Knallkorke? Es gab wohl auch mal eine vierläufige Version der Knallkorke Pistolen. Werden, wenn sie mal auf ebay auftauchen, sehr teuer gehandelt.
     
  15. Hier schön nachzulesen:

    Armstrongsche Mischung - FEUERWERK Wiki

    Die Ummantelung eines Knallkorke besteht aus Styropor, um Erschütterungen und damit die versehentliche Zündung des Knallsatzes abzufedern.
     
    Mathau gefällt das.
  16. #17 Pyromartin, 30. März 2019
    Zuletzt bearbeitet: 30. März 2019
    Hallo,
    Liliput Munition habe ich selbst noch nie gesehen. Laut Katalog scheinen dies kleine Knallkorken zu sein. Ich habe mal ein Döschen alter, runder Knallscheiben, aus meinem Bestand, auf die Seite gelegt. Diese haben 4 normale "Tupfen" an Zündmasse. Die im Katalog beworbenen Knallscheiben, scheinen gleich groß gewesen zu sein, aber mit 1 dicken "Klecks" Zündmasse. Auch die ganz unten beworbenen Leuchtkugeln habe ich noch nie gesehen. Dies scheinen die Vorläufer der 7mm RG3 Sterne u.s.w. zu sein, die in den 50er-60er Jahren angeboten wurden. Über solch eine Schachtel würde ich mich natürlich sehr,sehr freuen. Und, noch etwas : Alle Plastikpistolen sind neueren Datums und Chinaramsch, wirklich nichts altes. Die TIP, wie alle anderen auch, bestand komplett aus Stahlblech und war eigentlich unverwüstlich. Sie wurde bis in die 60er Jahre verkauft. Daran ging nichts kaputt, außer vielleicht der Feder. Den Plastikschrott als Rarität anzupreisen ist Verarschung. WUM-Liliput u.a. 1932 001 (582x800).jpg
     
    Mofafreund, *RAKETE* und zisch!wumm!peng! gefällt das.
  17. Natürlich mußte ich die auch mal ausprobieren ;-). Hatte noch nie davon gehört (im Wortsinne ;-), als ich die in einem Versandkatalog gesehen habe, muß so ca. Mitte 90er gewesen sein. Habe die mit einer Schachtel Knallkorken bestellt. Die Knallkorken donnern ordentlich los, .22lang kommt schon hin. Beide Läufe zünden mit einem Durchziehen des Abzugs hintereinander, wenn man möchte. In den beiden Läufen befinden sich Metalleinsätze für die Korken. Tja, keine Ahnung, warum die meisten Knallkorke statt Knallkorken sagen, nur weil das falsch auf der Schachtel von Weco steht? Im Katalog von Pyromartin steht es "richtig".
    Da ich die Bilder jetzt schon fertig hatte, bevor ich eben das von Mofafreund gesehen habe, bringe ich die jetzt trotzdem.

    IMG_20190330_194340[1].jpg IMG_20190330_194328[1].jpg
     
    tribun77, Mofafreund und device_null gefällt das.
  18. Egal ob Knallkorke oder Knallkorken ... beide tun sich nichts.
     
    Mofafreund gefällt das.
  19. Hauptsache der Knall stimmt! Und der stimmt. Aber ob die tatsächlich jemals als Startpistolen eingesetzt wurden - habe ich jedenfalls nie gesehen. Merkwürdig, daß in dem WUM-Katalog oben so viele verschiedene Modelle sind. Unter welcher Kategorie stehen die denn in dem Katalog? Kommt mir eher wie unter Spielwaren vor.
     
    Mofafreund gefällt das.
  20. Sie stehen in der Kategorie "Kinderpistolen". Es sind ja Spielwaren.
     
    Mofafreund gefällt das.
  21. Die Frage ist nur ob man die so einfach importieren kann. brauchen die dann nicht eine CE Kennzeichnung und z.B. ein F1 ?
     
  22. Naja DK ist ja in der EU darum würde ich davon ausgehen dass die mittlerweile auch eine CE Kennzeichnung haben müssten.... dann wahrscheinlich F1 oder P1 oder T1...
     
    Mofafreund und Mathau gefällt das.
  23. Ein Knallkorken wird aus Kork gemacht, genauso wie Weinkorken und Sektkorken. KORKE existiert nicht in der deutschen Sprache.
     
  24. Naja davon ausgehen und wissen sind leider 2 Paar Stiefel. Ohne es genau zu wissen würde ich keine bestellen.
     
  1. Wir verwenden Cookies, um Benutzer angemeldet zu halten und Inhalte zu personalisieren. Wenn du dich weiterhin auf dieser Website aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Als angemeldeter Benutzer kannst du diesen Hinweis dauerhaft ausblenden.
    Information ausblenden