Wettbewerb ✈ [ES] 29. Tarragona International Fireworks Competition [Tarragona, CT, ES] (06.07.2019)

Dieses Thema im Forum "Wettbewerbe, Festivals" wurde erstellt von Balkan, 29. Jan. 2019.

✈ [ES] 29. Tarragona International Fireworks Competition
Erstellt von Balkan

[SPANIEN] Tarragona, Punta del Miracle
Passeig Marítim Rafael Casanova, 43004 Tarragona, Spanien
Samstag, 6. Juli 2019 - 00:00
(endet Samstag, 6. Juli 2019 - 23:59)
Zeitzone: Europe/Amsterdam

Suchbegriffe

Bevorstehende Events

Alle Uhrzeiten wurden für diese Zeitzone eingestellt: Europe/Amsterdam

Dieses Event hat keine (weiteren) Wiederholungen...
  1. TGN – Día 4
    PIROTECNIA AQUARÊVE ARTIFICIE (França)
    oder Vive La France!

    Das war er, der letzte Tag. Immer etwas Trauer drin weil man weiss nun kommt nichts mehr. Und dabei könnte es gerne noch ein paar Tage so weiter gehen.Aber eben das machts halt zu etwas besonderem.

    Zuerst mal stieg die Spannung weil um 20 Uhr, pünktlich wie in der Vorhersage, der Regen begann. Der einzige in 2 Wochen übrigens. Munter untermalt von himmlischem Trueno-Effekten. Würde er sich auch brav an die Regeln halten und wie angesagt nach 2 Stunden wieder aufhören? Ja, irgendwo da oben sitzt wohl einer am Schalter der die Focs mag und steuerte sogar als es wieder trocken war, den notwendigen leichten Wind bei, diesmal Richtung offenes Meer. Keine Rauchkatastrophe also auch diesmal, schade nur für die Pyros von Mi und Do. Und für die Betrachter auf den vielen Booten wohl auch gestern.

    Die Franzosen legten pünktlich um 22:30 mit einem Kometenbild und Donnerhall-Ende kräftig vor. Und so blieb es dann auch, Bild für Bild wieder sauber und schön, dazwischen ein paar lautstark spanische Einlagen, alles ohne Fehl und Tadel. Die Effekte waren auch wieder vom feinsten. Ein paar Besonderheiten wie explodierende Kometen en masse, Steigende Kronen (toll und auch bejubelt), und interessante Mehrschlagseffekte mit viel Blitz drin wären besonders zu erwähnen. Und ein heftiges Finale, das wieder alle Ehre machte.

    Für mich kam das letzte Feuerwerk noch einen Stich poetischer daher als das vom Vortag, und das meine ich als Kompliment. Zurücklehnen, geniessen und wissen man ist in künstlerisch guten Händen – so muss das sein.

    Um es in Abwandlung eines ausgelutschten Fußballmottos zu sagen: Das letzte Feuerwerk war immer das schönste. Da ich im Gegensatz zur Jury keine Anforderungsliste mit Stopuhr zur Verfügung hab sondern nur das „Bauchgefühl“ zählt werde ich Tag 3 und 4 nicht reihen, beide liegen gleichauf für mich. Muss ich eine Entscheidung treffen kommen die Franzosen ein klein wenig nach vorne wegen – was sonst – vielen Falling Leaves. Und den Steigenden Kronen, die es sonst nirgends gab.

    Achja, die Anforderungsliste. Im Detail kenn ich die natürlich nicht aber vom Zuschauen merkt man ja was immer wiederkehrt und wohl in dieser Liste steht. Da nehm ich in diesem Jahr gedanklich die Anforderung auf: „Die Felsenbar direkt neben der Feuerwerksfront muss mindestens einmal unter Beschuss genommen werden.“ Nachdem das schon die Valencianer getan hatten war es nur als verwegen zu bezeichnen, wieviel und wie weit nach links hinüber gezielt war.Machte natürlich das ganze Bild noch episch breiter. Und ich bin mir nun sehr sicher, dass dort während der Darbietung keiner hocken darf. :D

    Der Jubel am Ende war groß wie bei den Valencianern, während des Feuerwerks allerdings etwas verhaltener. Ich würde vermuten Platz 1 wird zwischen Freitag und Samstag entschieden.

    Und das sagt die Zeitung: Pólvora francesa para despedir los Focs de Tarragona

    Gut, wie fast erwartet: denen war es zu wenig laut. „Dies führte dazu, dass einige Menschen in der Öffentlichkeit etwas unruhig wurden. Um zu sehen, ob das Schießpulver nass gewesen ist?“ Ich werf mich weg…

    Mein Fazit über alle Feuerwerkstage: wie vorhergesehen tolle Feuerwerke, erstklassige Effekte, ein Genuß für jeden Zuseher. Leider hat mir (Jammern auf allerhöchstem Nivveau!) einer gefehlt der da ‚ausbricht‘ und das ganze mal total aufmischt. Ich denke da gerne zurück an jenes norwegische Team mit der rhythmischen Boden-Mascleta zum Einstieg, die Knallorgie der Italiener einmal oder auch die Begeisterungsstürme als Caballer uns 20 Minuten platt gemacht hat. Da hat was gefehlt. Positiv zu erwähnen bleibt auch dass ich bei keiner der Feuerwerke starke Abweichungen bemerkt hätte wo was schief ging. Sämtliche Verdrahtung und Steuerung hat auf den Punkt gesessen. Natürlich weiss ich schon dass dem fachmännischen Auge Feinheiten aufgefallen sein werden, die ich so nicht mit bekommen habe.

    Insgesamt wars wieder wunderbar, TGN bleibt eine Reise wert. Und danke an alle hier fürs Mitlesen und Unterstützen und auch Verlinken meiner kleinen Berichtsreihe.
     
    fire, Pironyian, cedrik und 2 anderen gefällt das.
  2. Ich wiederhole gerne und ausdrücklich mein Dankeschön, @Balkan, ich habe Deine Berichte verschlungen und sehr genossen!
    Sicherlich hilft es, dass ich bei dem Wettbewerb in seiner Hochzeit auch 6x dabei war, um mir den Strand und die Feuerwerke am Punta del Miracle bildlich vorzustellen. Bei Deinen Beschreibungen bauten sich bunte Filmchen in meinem Kopf auf. Aber auch für solche, die noch nie dort waren, sollten Deine Worte zusammen mit dem ein oder anderen Video ganze Geschichten erzählen.

    Heute (jetzt gerade?!) ist die Sieger-Verkündung im Ajuntamentio - wie ist den bitte letztlich die offizielle Platzierung?

    Gute Heimreise dann, und herzlichen Dank!
     
    Balkan gefällt das.
  3. Hier das Ergebnis !


    https://www.facebook.com/159561424149338/posts/1977204999051629/
     
    Pyro, Balkan und Scherzartikel gefällt das.
  4. Hallo @Pyro, das geb ich gerne zurück. Gerade deine/eure begeisterte Berichtserstattung vor 12 Jahren hat mich ja auf dieses tolle Spektakel an einem wunderbaren Fleckchen Erde aufmerksam gmacht. Seit 2007 bin ich nun jährlich hier und habe es noch nie bereut. Im Gedanken an meine "alten Tage" würde ich nicht mal ausschließen daß ich dann mehr Zeit hier verbringe. Klima, Mittelmeer, die umgänglichen Menschen und natürlich Feuerwerk in jeder Ausprägung haben mich in ihren Bann gezogen. Die Correfocs am Santa Tecla sind sicher auch eine tolle Veranstaltung.

    Danke für die lieben Wünsche, ich lass es heute mit einem Strandtag gemütlich ausklingen (und werd auch mal im nicht mehr gesperrten Wäldchen schauen wieviel Splitter da nun herum liegen). Morgen gehts dann wieder zurück in den "Norden".

    EDIT: Danke fürs Ergebnis und letzte Videos. Den Platzierungen kann ich mich ganzherzig auch anschliessen. Und bester Dank natürlich an alle beteiligten Firmen und Pyrotechniker die einen anstrengenden, anspruchsvollen und auch begeisternden Job gemacht haben. Es hat sich wieder gelohnt! :)
     
    fire, Feuersturm und Pyro gefällt das.
  1. Wir verwenden Cookies, um Benutzer angemeldet zu halten und Inhalte zu personalisieren. Wenn du dich weiterhin auf dieser Website aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Als angemeldeter Benutzer kannst du diesen Hinweis dauerhaft ausblenden.
    Information ausblenden