Handhabung & Technik Euer Feuerzeug Equipment

Dieses Thema im Forum "Effekte, Feuerwerkskörper, Technik, Hilfsmittel" wurde erstellt von Diplomfluse, 24. Dez. 2012.

Schlagworte:
  1. Hab mir letztes Jahr Brenner bei Ebay bestellt. Erinnern ein wenig an die Micro Blazer. 4 Stück für 10€, Versand inklusive.
    Haben alle 4 überlebt.
     
  2. Das hier sind meine beiden :)

    IMG_20201113_235200.jpg IMG_20201113_235136.jpg IMG_20201113_234912.jpg
     
  3. Auch wenn es immer wieder Meinungen gibt, dass man hochwertiges Gas nehmen sollte dementiere ich das hiermit.
    Ich habe im September einen Test mit verschiedenen Gasbrennern mit verschiedenen Gasen gemacht. Darunter teure, höherwertige und billige. An dem Berich (mit Fotos) schreibe ich schon länger. Nur fehlt mir im Moment die Zeit und Lust, den fertig zu stellen. Ich hoffe, dass ich ihn aber noch im November fertig bekomme und hier im Forum veröffentlichen werde.

    Vorab schonmal kurz zusammengefasst: Von wegen Brenner verrußen mit billigem Gas und sch*iß auf Propan/ Butan Gehalt. Es kommt darauf an, wie gut der Zündfunke im Brenner bei Minusgraden noch geht, und das ausströmende Gas noch entzündet. Ich hatte mehrere Brenner mit verschiedenen Gasen befüllt, 24 Stunden bei 20 Grad Minus im Gefrierschrank.
    Der Brenner vom Lidl, den ich vorher bevorzugt habe, taugt bei diesen- für Silvester in D unrealistischen Temperaturen am wenigsten, weil er erst nach ca. 30 Minuten Zimmertemperatur wieder zündete- egal, mit welchem Gas.
    Bei allen anderen von mir getesteten Brennern war es vollkommen egal, mit welchem Gas sie befüllt waren. Sie zündeten entweder sofort, nachdem ich sie aus dem Gefrierschrank nahm, oder kurz danach. Das lag aber nicht am Gas, sondern am guten oder schlechten Funke, vom Brenner.
    Klar brennen hochwertige Gase mit ruhigerer Flamme, als günstigere.
    ( Bezogen auf die "zischende Flamme") Was bringt uns das aber zum entzünden von Zündschnüren? Genau, gar nichts!
    Wir wollen weder löten, noch schweißen. Nimm das günstigste Gas, was du finden kannst und fertig. Dieser Mythos mit gutem Gas ist Humbug!
    Jetzt werden sicher einige das Gegenteil behaupten- von mir aus,:rolleyes: ich benutze nach meinem Test nurnoch das günstigste Gas, was ich finden kann und lasse mich da auch auf keine Diskussionen mehr ein, mit Leuten, die meinen, das wäre nicht so. Mein Test verlief genau so, wie beschrieben.
    Ich bin weder Chemiker, noch Physiker- aber Praxisbezogen und der Test hat mir gezeigt, dass billiges Gas für Silvester in Brennern mit guter Zündfunktion bei Minustemperaturen komplett ausreicht.
    :)
     
    to-bv, DoppelBlitz, Rykersfire und 9 anderen gefällt das.
  4. Hab stinknormales aus dem Baumarkt drin. Funktioniert super. Wie es sich bei kalten Temperaturen verhält werde ich sehen.
     
    PresidentPyro gefällt das.
  5. Ca. eine Woche.
     
  6. Hatte mich auch mal mit dem Teil auseinander gesetzt. Kannst über Google Chrome die ganze Seite auf deutsch setzen.. Klappt super.

    30 Euro inkl Versand nach HH kann ich dir allerdings auch so mitteilen von meiner Recherche :)
     
  7. Ich versuche jetzt ganz ruhig und sachlich zu bleiben, sowie möglichst kurz auf ein paar Sachen einzugehen:

    Zunächst, gebe ich Dir recht mit dem Zündfunken, wenn der bei tiefen Temperaturen nicht vernünftig überspringt taugt das beste Gas nichts.
    Humbug? Mythos? Behaupten? Oder physikalische Gesetze die unumstößlich sind?
    Jeder hier, der einen naturwissenschaftlichen Backround hat, muss deinen Beitrag schlicht als Fakenews bezeichnen. Tschuldige bitte, aber isso!
    Da muss was schief gelaufen sein bei deinem Test. Ein Brenner mit n-Butan bei -20°C der funktioniert...will ich sehen!
    Ich zweifle nicht mal an deiner Aussage bzw. an dem was du gesehen hast, aber ich zweifle stark an deinem Versuch.
    Dabei Frage ich mich wie sich man als selbst titulierter Laie anschließend so darstellen kann und sowohl andere Meinungen zu diskreditieren, wie auch harte, echte Fakten schlicht zu leugnen, das war nicht sooo toll von deiner Seite.
    Aber ich bin Chemiker (und auch sehr praxisbezogen in meinem Job) und bezeichne deine Schlussfolgerung als schlicht falsch. Und das ist keine Meinung, sondern Fakt.

    OT:
    Sehr befremdlich empfinde ich, dass der teilzitierte Beitrag, noch so viel Zustimmung bekommt, ohne auch nur einmal zu hinterfragen oder sich selber einzulesen.
    Das ist „das Internet“ was uns sicher nicht weiterbringt.
    Wie hieß es so schön (frei zitiert): Das wissen der ganzen Welt in der Hand...aber wir schauen uns lieber Katzenvideos an!
     
    to-bv, DoppelBlitz, Anaconda und 7 anderen gefällt das.
  8. Ich habe mich für den Beitrag bedankt, da ich den Test und das Ergebnis interessant fande und auch dafür das die Erfahrung hier geteilt wurde.
    Von Chemie und Physik habe ich persönlich nicht so viel Ahnung und habe beim Thema Brenner und Gas immer auf Erfahrungen von anderen gesetzt. Das hat auch immer geklappt bisher :D
    Natürlich sollte das auch nie als allgemeingültig für jeden angesehen werden, aber es ist eben eine von vielen Erfahrungen.
     
  9. Ich habe mir deinen Britrag ehrlich gesagt nicht durchgelesen, weil ich schon weiß, was darin steht, weil du ja der warst, der mir dieses Premiumgas empfholen hat. Es sind meine Erfahrungen Punkt. Ich lasse mich da auf keine Diskussionen ein. Untermauer deine Meinung mit Beweisen von Fotos/ Videos und dann werden wir ja sehen. Du hast deine Meinung, wie ich meine.
    Ein detailierter Beitrag mit Fotos dazu kommt von mir.
    Nochmal: Ich diskutiere darüber nicht und fertig.
     
  10. Alles klar, wird natürlich akzeptiert.
    Dennoch, Meinung ≠ Fakten!
     
  11. Ich hab in Chemie mal gelernt, das n-Butan eine Sidepunkt von um die 0°C hat. Heißt: Wenn es kälter ist, bleibt das n-Butan flüssig.

    Würde für den Brenner bedeuten, dass kein Gas raus kommt. Jetzt kommt die Qualität vom Gas ins Spiel. Hochwertigere Gasmischungen fürs Feuerzeug haben oft einen höheren Anteil an Propan in der Mischung. Propan hat einen Sidepunkt, von ungefähr -40°C. Sollte also in nahezu jedem deutschen Winter gasförmig bleiben.

    Wenn die Werte nicht 100%ig, steinigt mich nicht. Ich hab die Werte noch so aus dem Chemieunterricht vor 7 Jahren im Hinterkopf gehabt.

    Beste Grüße
     
    DoppelBlitz und Feuerkappe gefällt das.
  12. Das stimmt soweit mit meinem Wissen überein.

    Falls die Teperaturen unter 0 grad liegen sollten und man eine Gasmischung hat, wird jedoch nur der Propangas Anteil verbrannt. Sobald dieser aufgebraucht ist, sollte auch nur noch flüssiges Butan vorliegen, welches auch weiterhin nicht verwendet werden kann.

    Bitte berichtigen, falls ich Stuss geschrieben habe.

    Aus dem Grund hab ich mal nach reinem Propan Nachfüller gesucht, um meine Feuerzeuge damit zu befüllen, jedoch wurde ich leider nicht fündig. Woran liegt dass? Kennt jemand eine Möglichkeit? Und ich rede nicht von den großen Propangas Flaschen.
     
    progres99 gefällt das.
  13. Es ist nicht so, dass erst Propan und dann Butan austritt, es ist immer ein Gasgemisch aus A und B. Wobei der Anteil an Propan natürlich sinkt je leerer der Tank wird.
     
    DoppelBlitz, tommihommi1 und Jacki99 gefällt das.
  14. Kann ich so akzeptieren. Werte auf dem Papier + Theorie und Praxis gehen aber auch nicht immer zu 100% auf.;) Ohne weiter darauf eingehen zu wollen, in der Elektrik z.b. gehen laut den Werten auf dem Papier auch einige Dinge nicht. In der Praxis dann aber doch. Praxistests sind also entscheidend. Außerdem machen sie auch mehr Spaß als Theorie.:)
     
    Jacki99 und T.o.1 gefällt das.
  15. Da hast Du recht, Theorie und Praxis sind fast nie gleich bei den Werten.
    Das liegt aber meist daran, dass man Faktoren bei der Berechnung vergisst, übersieht, falsch annimmt, etc.
    Die Praxis für die Propan/Butan-Geschichte kann man sehr gut bei LPG Motoren Studien sehen. Die fahren im Sommer 40/60 und im Winter 60/40 um immer über 1,5bar Dampfdruck zu bleiben.

    Aber weißt Du was sche*ß drauf! Wenn Dein Brenner bei -18°C läuft, is doch gut.
    Aber Schluss mit Fakenews, da fühle ich mich in meiner Berufsehre gekränkt. ;)

    @progres99 @Jacki99
    Das ist übrigens der relevante Wert, der Dampfdruck des Gemisches, nicht die Siedepunkte der Einzelstoffe.
     
  16. Vielen Dank für die Erläuterung. Ich hab nach der 10. Klasse Chemie abgewählt, da es mir davor schon nicht wirklich zugesagt hat.
    Heute hab ich nur noch mit Chemie zutun, wenn ich mal nen Brot backe.

    @Feuerkappe welche Feuerzeuge hattest du getestet? Ich bin noch auf der Suche nach ein, zwei guten Feuerzeugen.
     
    Feuerkappe und progres99 gefällt das.
  17. #1019 Feuerkappe, 14. Nov. 2020
    Zuletzt bearbeitet: 14. Nov. 2020
    Die Urversion der großen Brenner vom Tedi (schon 5 Jahre alt), den großen vom Lidl, zwei vom Netto- ähnlich im Aufbau vom Lurch und ein Standard Elektrofeuerzeug. Ich kann bei kalten Temperaturen alle empfehlen, bis auf den vom Lidl - eben wegen dem schlechten Zündfunken bei Minustemperaturen.
    Gas strömte trotzdem auch bei dem aus und konnte mit jedem einfachen Feuerzeug oder anderen Brennern entzündet werden. In der Praxis ist das aber eher kontraproduktiv. Warum das so war, hinterfrage ich nicht, tut auch nichts zur Sache. Fakt ist, dass der Zündfunke im Lidl Brenner bei Minisgraden etwa 30 Minuten bei Raumtemperatur nicht zündete, während alle anderen Brenner sehr schnell funktionierten.

    Damit ist der Lidl Brenner bei meinem Test durchgefallen. Es war leider bei drei getesteten Gasen beim Lidl Brenner so.
    Alle anderen zündeten entweder kurz nachdem sie aus der Gefriertruhe kamen oder wenige Minuten später bei Zimmertemperatur. Egal, mit welchem Gas sie befüllt waren. Unter Normalbedinungen funtionierte der Lidl Brenner super- wie erwähnt, nach etwa 30 Min. Raumtemperatur ging er auch wieder tadellos.
    Mein Bericht dazu folgt noch ausfühlich mit Bildern, verwendetem Gas usw.
    Der Bericht ist aber viel aufwändiger zu schreiben, als ich das gedacht hätte. Deswegen benötige ich dafür noch Zeit. Wenn ich darüber schreibe, dann aber richtig und nicht schnell, macht mehr Sinn. :)

    Hier mal vorab ein Bild, der getesteten Brenner, die Aufkleber/Beschriftungen stehen für das Gas, mit dem sie befüllt wurden- zumindest in diesem einem Test. Jeder Brenner wurde mit jedem der drei getesteten Gase befüllt und getestet. Das Bild spiegelt also nur einen von mehreren Tests wieder.
     
    Mathau und Maro gefällt das.
  18. Danke Dir, für 30,00 Euro kaufe ich mir das Teil aber lieber nicht. Ich habe jetzt ohnehin schon einen von Amazon, zwei von Netto, zwei von Tedi und zwei von Exclusive Pyro, das sollte erstmal reichen.;)
     
  19. Ich besitze schon einige von Tedi und einen baugleichen Nola Brenner vom Aldi. Ich war auch extra beim Netto, nur hab ich die entweder verpasst oder es gab die nicht bei uns. Naja ich hoffe, dass es die nochmal ins Aldi Sortiment schaffen, dann würde ich mir definitv einen weiteren kaufen.
     
  20. #1022 tommihommi1, 14. Nov. 2020
    Zuletzt bearbeitet: 14. Nov. 2020
    Die Gas-Temperaturdebatte ist doch eh nur akademisch, an Silvester ist es wenn überhaupt nur knapp unter null Grad.
     
    Mrpyrofreak99, Amonshie und Feuerkappe gefällt das.
  21. Warst du bei Netto "mit Hund" ? Die Brenner gab es nämlich bei Netto ohne Hund. Ich habe ja immer über die Lurch Brenner gewitzelt, wurde aber durch den baugleichen vom Netto eines besseren belehrt.
    Der ist nur leider sehr groß. Das ist der einzige mir aufgefallene, zu bemängelnde Punkt. Wenn man aber stationär zündet und nicht mit dem Rücksack voller Böller o.ä. unterwegs ist, stört die Größe nicht. Ansonsten gibt es ja noch die recht guten- handlicherem vom Tedi/Kik. Meiner hält schon seit 4 Silvester und geht demnächst ins fünfte Jahr. Geht immernoch super, das Teil.:)
     
  22. Nichts anderes wollte ich damit ausdrücken. Der Test war dennoch interessant.
     
    Mathau gefällt das.
  23. Ich hatte letztes Silvester 3 verschiedene kleine Gasbrenner am Start. Mir viel auf, dass am Anfang alle zuverlässig funktionierten. Mit der Zeit musste ich bei allen immer öfter Drücken, um eine Flamme zu erzeugen. Am nächsten Tag gingen alle drei wieder problemlos - ohne vorherige Reinigung. Lag das an der Luftfeuchtigkeit?

    Gruß John
     
  1. Wir verwenden Cookies, um die technisch notwendigen Funktionen der Forum-Software zur Verfügung zu stellen und registrierte Benutzer angemeldet zu halten. Wir verwenden dagegen keine Cookies zu Statistik- oder Marketingzwecken. So analysieren wir weder die Seitennutzung noch das Suchverhalten der Benutzer und bieten auch keine personalisierte Werbung an. Wenn du dich weiterhin auf dieser Website aufhältst, akzeptierst du den Einsatz der essenziellen Cookies, ohne die das Forum technisch nicht richtig funktioniert.
    Als angemeldeter Benutzer kannst du diesen Hinweis dauerhaft ausblenden.
    Information ausblenden