1. Das FEUERWERK Forum gegen Goliath: Aktionen zur Stärkung einer positiven Darstellung von Feuerwerk im Internet und in anderen Medien. PRO FEUERWERK, das geht uns alle an *klick*!

Pläne & Erlebnisse Eure Kinder und Feuerwerk

Dieses Thema im Forum "Einkaufslisten, Pläne, Shops, Erlebnisse" wurde erstellt von sureshot, 6. Feb. 2019.

  1. Hallo Ihr Mamas und Papas im Forum,

    Wie halten es Eure Kleinen eigentlich mit dem Feuerwerk?

    Haben sie eher Angst, oder kommen sie mehr nach Euch, und würden am liebsten schon selbst mitmachen? Dürfen Sie schon, oder haltet Ihr sie fern?

    Mein Sohn ist jetzt fast 2 1/4 Jahre alt, und bereits ein richtiger kleiner Pyromann. Er hat schon mit 8 oder 9 Monaten seine ersten Knallerbsen aus dem Kinderwagen geworfen.

    Angst hat er fast keine, je wilder umso besser. Nur bei extremen Sachen wie harten Verbünden bei Vorschießen wurde es ihm manchmal zu laut.

    Bis auf Knallerbsen oder ein winziges Amorcespistölchen mit lahmen Euro Caps, natürlich unter Aufsicht und Anleitung, darf er noch nicht selbst ran an die Sachen. Das ist nicht leicht zu verstehen, und gibt oft Tränen und Gezeter.

    Aber wenn der Papa Kat. 1 für ihn zündet, oder was schönes aus der 6 mm SSW fliegen lässt, ist er schon glücklich.

    Grüße

    sureshot
     
  2. Geschaut hat meiner schon immer. Knallerbsen waren auch schon früh am Start.
    Mit 6 waren die ersten D-Böller dran.

    Kleinkram darf er alles anzünden, nur Raketen mach ich lieber selber (Durchzündgefahr und man verbrennt sich schnell die Finger).
     
  3. Sehr sehr schönes Thema :)

    Du sprichst mir eigentlich schon aus der Seele! Mein Sohnemann ist jetzt 2 Jahre alt und es vergeht keine Woche in der er nicht "Papa Feueweek" sagt... Wir zünden dann öfters kleinere F1 Sachen da das Geschrei ansonsten sehr groß ist :)

    Angst hat er eigentlich keine. Als ich letztes Jahr ein Vorschießen beim Kaufland machen musste war er das einzige Kind das nicht geweint hat. Nicht mal wenn er dem Papa beim F4 zünden aus sicherer Entfernung zuschaut hat er Angst! Er kann gar net genug davon bekommen. Auch nach etwas lauteren Böllern grinst er mich nur an und sagt "Bumm Bumm". Das erfüllt einen schon mit Stolz wenn man sieht dass sein Sprössling der Pyrotechnik nicht abgeneigt ist.

    Viele Grüße,
    Chris
     
  4. Moin

    Vorab, ich habe zwei Kinder. Eine 7-jährige Tochter und einen 3 Jährigen Sohn.
    Beide dürfen an Silvester so lange aufbleiben wie sie können/schaffen.
    Meine Tochter hat keine Angst vor Feuerwerk. Bis vor zwei Jahren war auch ein gewisses Interesse da, was sich aber gelegt hat. Sie darf in meinem Beisein auch mal kleinere Sachen zünden. Zu Silvester ist das natürlich alles eine tolle Sache mit dem "knallen" und "zündeln". Aber darüber hinaus gehts eigentlich nicht. Vielleicht liegt es mittlerweile auch daran, das sie weiblicher Natur ist. ;) (Ich weiß es gibt immer Ausnahmen)
    Bei meinem Sohn ist das anders. Der freute sich wie ein Honigkuchenpferd als ich zu Silvester dann den ersten Bölller gezündet habe! Auch beim Kinderfeuerwerk herrschte helle Aufregung. Leider hat er bis 0 Uhr nicht durchgehalten.
    Knallerbsen sind übrigens mittlerweile bei beiden Kindern verpönt. Da in einigen Kinderfeuerwerks-Sortimenten 2-3 Packungen m. Knallerbsen sind (z.B. Keller- Super Fun Pack). Diese werden nur noch samt Sägespähne auf die Strasse gekippt und gegebenenfalls drauf getreten! :D
    Ich hätte das Kinderfeuerwerk auch etwas besser studieren können, aber für mich ist da eigentlich immer irgendwie der selbe Tüdel-Kram drinn. Bienen, Silberkreisel, Brummer, Knatterbäller Wunderkerzen, Knallerbsen...
    Ansonsten sitzt mein Sohn regelmäßig mal neben mir wenn ich in letzter Zeit irgendwelche Feuerwerks-Videos anschaue. Das findet er gut, fragt sogar danach.
     
  5. Mit 6 waren die ersten D-Böller dran.



    aha... ein "Frühstarter"....:applause:
     
  6. Ich habe lange überlegt ob ich etwas schreibe , denn meine Tochter ist 22 und mein Sohn 15 ;).
    In der Zeit von 2000 - 2008 ruhte bei mir der Feuerwerkswahnsinn . In dieser Zeit kaufte ich eigendlich immer 2-3 Familiensortimente und jeweils ein B-Böller oder D-Böller Schinken. Meine Tochter erfeute sich eigentlich ab 6 Jahren immer an KAT1 bzw. Leuchtfeuerwerkartikel.
    Wichtig sind ihr bis Heute die Vulkane geblieben. Angst hatte sie nie, aber auf den Sicherheitsabstand hat sie großen Wert gelegt. 2003 verbrachten wir unser Silvester in Österreich und da waren Holländer die ihre Raketen in den Schnee gesteckt haben. Wie sollte es anders sein eine große Rakete hob nicht ab. Mit einen Sprung hinter einer Schneewehe konnten wir gerade noch den Funkenflug entgehen.

    Mein Sohn hat großen gefallen an Feuerwerk. Das Vorzündeln mit KAT1 (Knallerbsen) fing früh an . Wie @OLburger geschrieben hat , 10 im Einzelwurf und dann alle anderen auskippen und drauflos trampeln :D. Später hat auch er die Liebe zum Leuchtfeuerwerk inkl. KAT1 Hummeln und besonders in Cracklingbälle und Irrlichter entdeckt. Für ihn sind die Geysir A ( mit selbstgebastelten Standfuß aus Pappe ) von Funke die Topneuheit 2018. China-Böller findet er nicht so gut , dann lieber ein kleines Bombenrohr . 2018 hat er zum erstenmal unsere Discounter Einkaufsliste geschrieben. Besonderes Augenmerk auf viele Lowbudget Batterien ( Mephisto Fire, Bloody Mary, Aligator, Hellboy, Böse Schwester :D,....) Papa darf dann die teuren Artikel kaufen:whistling:. Er hat wie ich auch einen eigenen Spartopf für Silvester . Der Großteil wird zum warmschiessen gezündet und Papa ist immer dabei. 2018 besuchten wir zum ersten mal ein Feuerwerkevent (Pyrogames im Heidepark) , dass hat ihn Spaß gemacht. Ich kann sagen : Der Funke ist übergesprungen :) wenn ich in seine glitzernden Augen schaue .
     
  7. Kinder keine aber ein kleinen Bruder und der ist 17 ( ich 35) der liebt die Böller Tour mit mir !! War jetzt 2 x dabei und er bekommt von mir immer kat 1 und freut sich riesig. Der redet immer vom di blasio elio Cobra Silber :D die findet er richtig schmackhaft und für ihn kaufe ich dieses Jahr welche damit er mir beim zünden zusehen darf. Sobald er 18 wird geht es richtig los und er bringt seine eigenen Batterien und Raketen mit :phantastic:
     
  8. Meine Kids sind 9 und 6 1/2 Jahre,die Grosse findet Fontänen und Vulkane super,der Einhornpups steht auch noch bei Ihr im Zimmer...Sohnemann mag eigentlich alles,nur reine Knallsachen mögen Sie nicht so gern muss ich aber selbst auch nicht(mehr) haben!
    Selbst zünden dürfen sie unter meiner Aufsicht Fontänen,Vulkane und F1 Zeug!
    BG
     
  9. Hallo. Also ich habe 2 Kinder 9 und 5 Jahre. Meine grosse nenne ich immer liebevoll mein Pyronachwuchs. Sie ist seit 3 Jahren mit mir auf Einkaufstour bei Lidl Aldi und abholstationen. Angefangen hat sie mit mit 6 Jahren und ungelogen 1000 Knallerbsen. Darauf das Jahr musste es mehr werden und somit habe ich 1600stk bei kik gekauft und einige kleine kat1 Sachen. Silvester 18/19 wurde mehr. Der Einhornpups musste ich ganz nach oben auf die Liste setzen und 3 mal ( mehr hatte unser lidl nicht) einpacken, dazu noch diverse Leuchtspektakel Sortimente Moskitos etc. Sie hat ihr eigenes Sturmfeuerzeug das wir bei tedi gekauft haben das sehr leichtgängig ist. Sie darf diese Sachen unter meiner Aufsicht alles alleine zünden. Wenn wir abends alle 2 Stunden unsere "knalltour" machen trägt sie ihren pinken Gehörschützer. Zum 0uhr Feuerwerk hat sie noch etwas Angst da hier viele Chaoten mit illegalen böllern knallen. Ansonsten kommt sie da voll nach mir und ich hoffe es geht noch lange so weiter. Dieses Jahr gehen wir beide aufs Burning Airfield. Meine kleinste ist eher von der ängstlichen Sorte. Sie kommt nach mittags gerne mit raus für ein paar Knallerbsen und Moskitos, aber wenns irgendwo etwas lauter knallt, ist sie sofort oben. Ich zwinge sie aber nicht auf Krampf mit draussen zu bleiben, sondern versuche ihr gut zu zureden, aber das klappt nicht immer.
     
  10. Meine Kids (Tochter 7J. und Sohn 5J.) haben es zum Jahreswechsel 2018/19 geschafft, bis nach 0:00 Uhr wach zu bleiben.

    Zuvor haben wir natürlich ein Kids-Feuwerk gegen 19:00 Uhr veranstaltet, mit Fontänen, Sonnen, Vulkanen und F1 Gebrabbel. Das war schon ein Spaß, wenn die Kids geschrieen haben, wenn die Brummer, die alten Feuerringe und die Knatterbälle über den Asphalt fegten.

    Tagsüber haben meine Kids natürlich unbeschränkten Zugang zu alten FKW 10er Dosen Knallerbsen bekommen, die sie ausgiebig verknallt haben (die sind noch echt laut), ebenso Knallraketen und Knallbombern mit guten alten 1er Amorces. Damit haben sie schon einmal die Zeit zum Kinderfeuerwerk überbrücken können.

    Es war der erste Jahreswechsel, an dem meine Tochter keine Angst vor dem 0:00 Uhr Feuerwerk hatte, Batterien, Raketen, Crackling Fontänen und PMI hat sie mit sehr viel Begeisterung gefeiert. Mein Sohn ist da sowieso angstfreier ... er ist auf die Effekte zugelaufen, um sich den einzigartigen Duft mit seinen Händen zuzufächern, um sich den Geruch einzuverleiben (kenne ich auch noch aus meiner Kindheit). Macht er eh' bereits schon, wenn wir zusammen die Adventskerzen mit Streichhölzern anzünden (wen wunderts, wunderbarer Geruch ;))

    Noch dürfen meine Kids nur Knallerbsen feuern, aber das wird sich wohl in den nächsten Jahren ändern ... die Begeisterung meiner Kids wächst mit jedem Jahr :) Ich war in diesem Jahr mit ihr bei meinem Fachhändler und was hat sie sich ausgesucht ... ein paar kleine Raketen von Jorge und für sich und ihren Bruder Feuerschwerter. Mit den Schwertern haben sie auch ausgiebig gekämpft :)

    Es ist einfach schön, wenn wir unsere Kids mit FWK begeistern können und sie es zu schätzen wissen, dass es keine Umweltverschmutzung, sondern ein einzigartiges, farbenreiches Event ist, welches man zusammen feiert und in der Erinnerung bleibt.

    Meine Tochter malt zu jedem Jahreswechsel ein Bild von unserem Silvesterevent und es ist immer schön anzusehen, wie sie diesen Moment bildlich festhält :)

    Silvester-2016.jpg Silvester-2017.jpg Silvester 2018.jpg
     
  11. Die Bilder musst du in Ehren halten :crazy:
     
  12. Das Letzte sieht sogar richtig gut aus, echt super :)

    Mein Tochter (2) freut sich über Leuchtfeuerwerk, hat aber total Angst wenn es knallt, auch bei Cracklingvulkanen.
    Da rennt sie durch's Wohnzimmer und schreit AAANGST :D
    Ist eben ein kleiner Angsthase, macht aber nichts :)
    Legt sich sicher noch und wenn nicht, gibt's eben für sie nur leise Sachen. Zum Glück bietet der Markt da genug davon.
     
  13. #13 Jack-Beauregard, 7. Feb. 2019
    Zuletzt bearbeitet: 7. Feb. 2019
    Ein sehr schönes und interessantes Thema ... Dann will ich auch mal ...

    Meine Kinder (Sohn und Tochter) sind von Anfang an "Schussfest" :D und zeigten schon immer Begeisterung für mein Hobby Feuerwerk (dazu nachher mehr). Schon sehr früh durften sie unter Aufsicht Wunderkerzen und Knallerbsen verwenden. Die letzten Jahre kamen dann im Beisein von mir oder meiner Frau F1 Artikel sowie die WECO Mini Knaller (Packetcracker mit grüner Visco) und die PyroArt Knall-Nachos dazu.
    Dann habe ich ihnen erstmals erlaubt, an Silvester 2017/2018 ein paar F1 Artikel auch etwas Abseits von uns großen zu zünden. Natürlich hatten wir Erwachsenen immer ein Auge zu ihnen rüber ... schließlich geht es ja um was (dazu gleich mehr) ...
    Sie bekamen auch einen eigenen Gasbrenner und waren stolz wie Oskar für das entgegengebrachte Vertrauen. Da auch bei mir die Sicherheit und der sichere kontrollierte Umgang mit der Thematik schon immer im Mittelpunkt steht, sind sie es auch nicht anders gewohnt. Niemals den Respekt vor der Materie verlieren!
    Schon immer fand ich es wichtig, sie an gewisse Gefahrstoffe bedacht heranzuführen (z.B. auch Feuer / Lagerfeuer mit Zündeln) damit sie den Umgang und die Gefahren damit kennen. Lieber so als wenn sie es heimlich irgendwo machen und etwas passiert.
    Jedenfalls haben sie sich sehr vorbildlich verhalten. Das macht natürlich auch mich besonders stolz. Silvester 2018/2019 war es dann so weit ... Wir hatten einen größeren Abbrenner den wir uns mit den Kids geteilt hatten. Weil sie sich das Jahr zuvor so vorbildlich verhalten haben, gab es eine Menge F1 Artikel, einen Schinken Pyrocracker sowie eine Munitionskiste Gr.1 mit Silberhütte Harzer Knaller inkl. ein paar Funke Reibbretter und eine Kiste mit Knall-Nachos. Ihr hättet die Gesichter und die leuchtenden Augen sehen sollen. Und schon legten wir Abends gegen 20 Uhr los ... 3 Stunden Dauerfeuer. Um Mitternacht durften sie auch noch Böllern und auch ein paar Raketen mit verlängerter Zündschnur zünden. Allerdings erst, nachdem wir Erwachsenen unsere Show beendet hatten ...
    Die Aussagen am Morgen danach, als wir traditionell unsere Knallbonbons beim Frühstück knallten, war ... Papa - das war das geilste Silvester das wir hatten! Ich denke - alles richtig gemacht! :)
    Nächstes Silvester darf mein Sohn das erste Mal mit meiner RG3 Pistole, Pyrotechnische Munition in den Himmel befördern. Da freut er sich extrem drauf ... The Show must go on ...

    Kids.jpg


    Jetzt möchte ich euch noch ein Ereignis aus den frühen Tagen meiner Kinder erzählen ...

    Es war das Jahr, als mein Sohn mit 3 Jahren in den Kindergarten gekommen ist. Es hat keine 3 Monate gedauert, als meine Frau und ich offiziell zu einem Elterngespräch eingeladen wurden.
    Die Leitung der Einrichtung war dabei sowie zwei Erzieher, welche für meinen Sohn zuständig waren. Noch waren wir ahnungslos, was los ist. Nun fragte man uns, ob wir im Beisein unserer Kinder, gewaltverherrlichende Filme abspielen oder Computerspiele mit brisanten Inhalten spielen? Fassungslos schauten meine Frau und ich uns an, als man uns mitteilte, daß mein Sohn in Form von Bauklötzchen, Handgranaten wirft oder Bomben/Mienen auf den Boden legt und die Explosionsgeräusche mit dem Mund nachstellt. Wir verneinten dies und man informierte uns, daß dieser Sachverhalt unter Umständen an das Jugendamt weitergeleitet werden muß, wenn sich keine Verhaltensbesserung einstellt. Deshalb wollte man erst einmal das Gespräch mit uns suchen. Immer noch geschockt und fassungslos holten wir meinen Sohn dazu und fragten ihn, was er mit den Klötzchen macht ... Bereitwillig mit voller Begeisterung nahm er die Klötzchen, machte eine Handgeste und warf den Stein weg ...Jetzt schaute er mich liebevoll mit seinen funkelnden Augen an und sagte .... Papa BumBum. Da fiel es mir sofort ein, was die Ursache dafür war ...
    An Silvester war er in dem Alter noch nicht mit draußen beim Zünden. Aber ich habe immer Tagelang Feuerwerk Videos bei YT oder die Artikelvideos der Feuerwerksvitrine angeschaut und er saß immer auf meinem Schoß ... er wollte immer begeistert zuschauen. Jedenfalls konnte ich den Sachverhalt nun endlich klären, habe ihnen ein paar Videoseiten am Handy gezeigt und gesagt, daß Feuerwerk ein großes Hobby von mir ist und mein Sohn mit mir die Produktvideos anschaut. Dort hat er eben auch gesehen, wie man Böller auf den Boden legt oder sie in der Hand anzündet und weg wirft. Somit wendete sich zum Glück nochmal alles zum Guten und es gab keinen weiteren Ärger ...
    Ja ... so schnell kann es gehen ... aber innerlich war ich danach richtig stolz auf meinen großen ... :D
     
  14. Ich glaube, kein anderer Forianer mit Kindern hier, würde sich anders entscheiden. Meine Tochter hat mich extra gebeten, sie in ihrem Zimmer so aufzuhängen, dass sie die Bilder immer im Blick hat :):)


    Danke ... das Kompliment werde ich an meine Tochter gerne weitergeben.

    Die gemalten Bilder von ihr bilden über 3 Jahre ihre stilvolle und kunstvolle Begabung, was das filigrane Zeichnen betrifft, ab. Sie zeichnet und malt überall, sogar mit einem Klemmbrett auf der Toilette. Hat sie aber nicht von mir ererbt, sondern von meiner Frau, sie kann mittlerweile besser zeichnen als ich ;);) Was das Zeichnen oder auch Malen betrifft, bin ich eher ein Volltrottel.

    Ich begnüge mich eher damit, die Voraussetzungen für ein schönes Silvesterbild zu schaffen, das ist meine Stärke :):)
     
  15. Heute habe ich erfahren, dass unser zweites, das Mitte April zu uns kommen wird, jetzt doch ein Junge wird.

    Das kann ja was werden... :D
     
  16. Interessant :) Wo hängt sie denn?
    :)
     
  17. Meine Enkelin hatte kurz nach Neujahr komische Kreuze mit Punkten gemalt. Wir waren am überlegen was das sein könnte. Die Erklärung war ganz einfach "Feuerwerk".
     
  18. :D in einem Copter

    Denk' dran ... Mamis Bauch immer schön mit Schwarzpulver einreiben ... und Koboltbombettes Silvesterberichte vorlesen :crash:
     

  19. Zink... Viel Zink... :D
     
  20. genau zink ist Gesund :D:D
     
  21. Als aussenstehder kann man das schon miesverstehen. Da würde ich auch erstmal überlegen warum macht der Kleine das. Ich finde das alle gut reagiert haben und Ende gut alles gut.
    Kinder sind halt so. Ist doch oft so dann fragt man sich was machen die da und die Erklärung ist eine ganz einfache. Die haben halt eine große Phantasie.
     
  22. Und die Schriftzüge von Weco und Nico draufmalen...
     
  23. Und die Schriftzüge von Weco und Nico draufmalen...
     
  24. Das nennt man Abstrakte Kunst.
     
    Esnomia gefällt das.
  25. Betrachte die Bilder mal genauer - Du wirst feststellen, dass sie Bild für Bild jeweils exakt Farben von Leuchtbuketts verwendet, die ihr wahrscheinlich beim alljährlichen Feuerwerk besonders auffallen.
    Die künstlerische Qualität ist demnach schon gegeben, spezielle Feuerwerksimpressionen darzustellen...
     
    Esnomia und device_null gefällt das.
  1. Wir verwenden Cookies, um Benutzer angemeldet zu halten und Inhalte zu personalisieren. Wenn du dich weiterhin auf dieser Website aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Als angemeldeter Benutzer kannst du diesen Hinweis dauerhaft ausblenden.
    Information ausblenden