1. Das FEUERWERK Forum gegen Goliath: Aktionen zur Stärkung einer positiven Darstellung von Feuerwerk im Internet und in anderen Medien. PRO FEUERWERK, das geht uns alle an *klick*!

Handhabung & Technik Evolution der Feuerwerkskörper

Dieses Thema im Forum "Effekte, Feuerwerkskörper, Technik, Hilfsmittel" wurde erstellt von BMWM3, 30. Sep. 2019.

  1. Also, ich war gerade so über die Entwicklung des Feuerwerk , über viele Jahrzehnte am nachdenken.

    Jetzt einfach mal die Frage!

    Meint ihr es gibt noch weitere evolutionäre Schritte in der Entwicklung von Feuerwerkskörpern ?

    Oder sind Stand der heutigen Entwicklung evolutionäre Weiterentwicklungen der PTGs im klassischem Sinne ausgeschlossen?
     
  2. Weco Titanböller „Die Böllerrevolution“ :narr:
    Ist bei Feuerwerk leider wie bei Verbrennungsmotoren schon alles ausgereift, da ist nicht mehr viel weiter zu entwickeln. Aber wer weiß, vielleicht gibts ja z.B. irgendwann noch stabilere Strobe und Whistle Mischungen.
     
    KohleGold und BMWM3 gefällt das.
  3. Emissionsfreies Feuerwerk ( kein Rauch, kein Müll, kein Licht, kein Schall, einfach nix) :wall:
     
    Brakelmann und BMWM3 gefällt das.
  4. sureshot und BMWM3 gefällt das.
  5. BMWM3 gefällt das.
  6. Ökoböller. Böller, mit denen man Ökos zum Mond jagt. F1. ;)
     

  7. Ich meinte eigentlich eher Weiterentwicklungen die einen evolutionären Schritt gleich kommen.
    So wie von der Fontäne bzw. Einzelschuss BR zur Batterie .

    Oder von der Batterie zum Großverbund.
     
  8. Weiß Ich doch. ;) Ich wüsste nicht was noch kommen sollte. Wahrscheinlich ist alles erschöpft, den Laserkram zählen wir ja wohl nicht dazu, da kein richtiges Feuerwerk.
     
  9. Raketen mit farbigen Aufstieg (mehrstufig) zb. von blau zu rot etc...
    Gib ja auch welche mit gold bzw. Silberschweif warum dann nicht in einer anderen Farbe?
    Eventuell nicht möglich, zb. spezielle Pulvermischung?
    Oder gleich eine 3 Treiber Rakete, jeder mit einer anderen Aufstiegfarbe.(Regenbogeneffekt):)
    Hab noch nie sowas gesehen das wäre für mich DIE Evolution!:)
     
  10. In diesen Benzinshells sehe ich die Möglichkeit, Thermik mit ins Spiel zu bringen. Also Hitzeakzente zu setzen zb.

    Damit wird Feuerwerk um eine Wahrnehmungsdimension erweitert.
     
    PyroRick81 gefällt das.
  11. Per Smartphone app gesteuerte Batterien, kannst dir deine eigene Schussfolge zusammenstellen und per multiplayer Funktion mit den Batterien der Freunde synchronisieren :p
     
    BMWM3 gefällt das.
  12. @BMWM3 , meinst du Feuerwerk in 10 Jahren oder brauchst eine neue Geschäftsidee ;).
    Jeder besitzt eine Drohne und vom Onlineshop gibt es die passenden Abwurfbehälter mit Bomben- oder Schütteffekt. Total Emissionsfreier Aufstieg , denn der Strom kommt aus der Steckdose (E-Mobility)
    Beim Start der Drohnen gibt es Anbauten für Fontänen , Heuler , Bengalos ....
    Bitte die Funke Böller Abwurftaste nicht im Tiefflug auslösen , denn wir alle möchten doch einen schönen Schnipselregen sehen.
    Um die Möglichkeit sein Feuerwerk so zu zünden ist ein Kombinierter Erlaubnisschein ( Drohenführerschein inkl. Feuerwerkschein) erforderlich.

    Evolution in Deutschland, dass dieses große Feuerwerk Verbot aus den Medien verschwindet und viel mehr über Pro Feuerwerk berichtet wird. Angleichung der EU Feuerwerksklassen F2 bzw. F3 .
     
    AmbulanZ, BMWM3, chr und 2 anderen gefällt das.
  13. Das Rad wird hier im übertragenen Sinne wahrscheinlich nicht neu erfunden werden.

    Aber effektmäßige Neuheiten sind immer wieder mal möglich, siehe die ganzen Böller, die seit kurzem den Namen wieder verdient haben, oder Raketen von Funke mit Effektaufstiegen.

    Wer hätte vor 5 Jahren gedacht, dass sich gerade hier noch was tut? Böller immer schlechter, Raketen fast nur noch schweiflose Zischbummpfeile aus Fernost...

    Oder die ganzen, tollen Feuertöpfe von ABA und JGWB.

    "Revolutionen" auf dem Gebiet des Consumerfeuerwerks gehen oft mit einer Lockerung oder Anpassung der meist engen gesetzlichen Vorgaben einher. Siehe Satzmengenanpassungen in Kat. F1, für Vulkane und Batterien (Verbünde) in Kat. F2 oder die Schaffung neuer, wenn auch für manche rechtliche Unsicherheit sorgender Kategorien (P1).

    Hier würde ich mir mehr Spielraum z. B. bei Kat. F2 Raketen (bis 75 g ohne extra Schein wie normalerweise vorgesehen) oder bei Pyromunition PM I (Satzmengen auch über 10 g, Zerlegerbombetten zumindest ohne reine Knallwirkung möglich, weg mit der sinnfreien Beschränkung der Verwendung auf das befriedete Besitztum) wünschen.

    Aber auch weniger Emissionen und umweltfreundliche Ausführungen sind mögliche Ansatzpunkte, z. B. der weitgehende Verzicht auf Plastikteile, wie er z. B. bei Nico oder Feistel Göllheim Raketen schon in den 90er Jahren betrieben wurde. Wenn dies zu höherer Akzeptanz führt... klar, jederzeit gerne. Zwar glaube ich nicht, dass das eingefleischte Hardcore-Feuerwerksgegner und fanatisierte Moralisten überzeugt, aber zumindest kann es ihnen ein paar Argumente aus der Hand schlagen.
     
    AmbulanZ, CeBee, Galaxy-Max und 5 anderen gefällt das.
  14. Naja, wobei ich deine angeführten Beispiele der "neuen" Böller und Funke Raketen nicht als Innovation oder gar Neuheit mit Evolutionshintergrund bezeichnen würde.
    Die Funke-Böller sowie auch deren Raketen sind mit Sicherheit schon seit Jahren bekanntes "Material" welches bisher nur kein Importeur finanziell gewürdigt hat oder als bezahlbare Investition in ein profitables Geschäft angesehen hat.

    Für mich persönlich ist eher die Gesetzgebung auf Zulassungsfähigkeit die Innovation.
    War Ende der 90er Jahre noch die gute alte TdV im Batteriesektor bis 200gr das Maß der Dinge finde ich heute Verbünde bis 4kg im Standartprogramm.
    Im Jahr 2000 fing ich mit der Großfeuerwerkerei an, was damals in der alten Klasse IV an Batterien möglich war finde ich heute in Kat 2 wieder.
    Ich würde sogar fast behaupten das manche Batterien aus dem Portfolio Großfeuerwerk der Jahre 2000+ heute gar keine Abnehmer mehr finden würden.
    Für mich ist daher weniger die Weiterentwicklung der Effekte entscheidend sondern die Grenzen der Zulassungsfähigkeit.
     
    sureshot gefällt das.
  15. Batterien deren Rohre länger sind, da Raketen in ihnen stecken (Raketenbatterien).
     
  16. @Mr. Botte klar, Sachen wie die Funke Böller und Raketen mit Effekttreibern gab es bereits früher schon, wenngleich mir Raketentreiber mit farbigen Effekten oder Crackling im Treiber bislang noch nicht bekannt waren.

    Insoweit waren meine Beispiele vielleicht nicht komplett revolutionär, sondern durch das Wiederbeleben und die Wertschätzung alten Wissens und handwerklichen Könnens eher reaktionär...

    Revolutionär ist vielleicht noch der Ansatz, dass jemand mal etwas anpackt, das andere bisher nicht für realisierbar oder rentabel hielten.

    Und klar, die Zulassungsfähigkeit setzt dem Effekt Grenzen, Lockerungen machen hier mehr möglich, das hatte ich ja ebenfalls oben schon aufgegriffen.

    So wurde es z. B. schon wiederholt versucht, Smilieeffekte in normalen Kat. F2 Raketen zu realisieren. Ist aber noch keinem wirklich gelungen, wie auch, bei der geringen Satzmenge.
     
    Mr. Botte gefällt das.
  17. #17 Blast Maniac, 1. Okt. 2019
    Zuletzt bearbeitet: 1. Okt. 2019
    Sehr interessantes Thema!
    Über einen mehrfarbigen Leucht oder Strobo Aufstieg bei Raketen hab ich auch schon nachgedacht.
    Desweiteren über Cluster-Bombetten, Von innen gedrehte Abschussrohre bei Batterien um die Bombette ins rotieren zu bringen und diese dann mit einem leucht Effekt auszustatten oder mit Luftlöchern und Schlitzen verstehende Raketen oder Bombetten die ein besonderes Pfeif bzw Heulgeräusch wiedergeben.
    So ne Art Stuka-Rakete mit Infernalen Blitzknall...ich würde drauf klarkommen :D.

    Das ist aber alles nur Aufhübschung des bereits vorhandenen und keine Neuentwicklung.
     
  18. Nix laserkram ! :crash:
     
  19. Von der Idee her interessant. In der Gegenwart mit Funk, Zünder und Bluetooth Technik, wohl nicht rentabel ....
     

  20. Nein ich meine Lediglich feuerwerkskörper der Zukunft.

    Eben schrieb jemand von der Technologie, ein in Batterien verbautes, bluetooth, zünder System.
     
  21. Ja das wäre als Massenprodukt kaum bezahlbar, eigentlich war das sogar ironisch gemeint da ja heut in immer mehr Artikeln smartfunktionen eingebaut werden.

    Aber an sich fände ich das schon cool wenn man so eine Batterie, oder nennen wir es mal "Abschussblock" hätte in dem man einfach die Effekte in die Rohre reinstecken kann und das ganze einfach per Handy konfiguriert.
    Müsste natürlich alles genormt, kompatibel und für den Heimkonsumenten konzipiert sein.

    Wäre doch eigentlich eine gute und auch wohl umweltschonende Sache wenn ich mir einmal so ein "Abschusssystem" kaufe und dann der Hersteller zu Silvester dann die passenden Bombetten verkauft die ich dann einfach nur reinstecken brauche, am besten auch mit elektrischem Kontakt so dass der Anwender nichts selbst mehr verleiten braucht.
    Das ganze dann wie bisher vielleicht auf 30mm beschränken, eine bestimmte Satzmenge einhalten und das wärs.
    Vielleicht auch noch so dass man die Abschusssysteme erweitern kann, einen zweiten direkt mit anschließen usw. bis man selbst einen riesigen Verbund hat. Kann man ja auch technisch limitieren damit der private Konsument es nicht übertreiben kann.

    Im grunde wäre es einfach eine Erweiterung von kleinen Zündanlagen, aber halt alles smarter, simpler ......
    aber der Gedanke war auch eher spontan und ist nicht bis zum Ende durchdacht ... daher .. nicht zu ernst nehmen :D
     
    poison gefällt das.
  1. Wir verwenden Cookies, um Benutzer angemeldet zu halten und Inhalte zu personalisieren. Wenn du dich weiterhin auf dieser Website aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Als angemeldeter Benutzer kannst du diesen Hinweis dauerhaft ausblenden.
    Information ausblenden