Pläne & Erlebnisse F3 "kleines" Brett bzw. Verbund bis 250€

Dieses Thema im Forum "Einkaufslisten, Pläne, Shops, Erlebnisse" wurde erstellt von B1S_ler, 15. Okt. 2020.

  1. Guten morgen, ich brauche ne kleine Entscheidungshilfe.
    Da ich dieses Jahr eigentlich oldschool mäßig feiern möchte und mein Hauptaugenmerk auf Raketen, SSW und Böller lege, will die Frau um 0.00 Uhr dennoch einen Verbund oder "kleines" Brett haben:rolleyes: . Jetzt hab ich in meiner Region nur 2 Shops die F3 haben und vieles ist bereits ausverkauft.

    Folgende Varianten habe ich in engerer Auswahl:

    Triplex " Lights of Nighs" (ca. 225€ ca.145 sek.)

    Tropic "Tb313" (ca.200€ ca.160 sek.)

    Tropic "Tb312" (ca. 220€ ca.130 sek.)

    Funke Bundle "Aussorted Colosso 75" verleitet nacheinander, Abschluss ne El Gato Tornado 10s (ca.230€ ca.120 sek.)

    Funke Bundle "Aussortet Gigante" verleitet nacheinander, Abschluss ne Elgato Tornado 10s (ca. 190€ ca.145 sek.)

    Wer hat schon Erfahrungen mit den genannten Artikeln gemacht? Auf den Videos kommt es ja immer nicht so rüber.

    Ps: Das ist mein erstes Jahr mit F3, daher wollte ich das hauptsächlich schießen oder lohnt sich das auf dem Verbundsektor weniger und ich kann gleich zu F2 greifen wegen der besseren Auswahl?
     
  2. Also du kannst nahezu alles in F2 auch ähnlich gut, ggf sogar noch größer, nachbauen. Ob das kostentechnisch und vom Aufwand her dir was ist, deine Entscheidung.
     
  3. Moin, ich als BB Fan würde einfach die Blackboxx Pyro-Spektakel Level 7 oder Blackboxx Pyro-Spektakel Level 5 nehmen.
     
  4. naja, zumindest die Tb313 sowie die Funke 38mm-Cakes kann man in F2 nicht annähern, wegen dem größeren Kaliber. Auch bei den anderen sind eventuell die Zerleger deftiger als in F2 möglich.

    Wenn F3, dann würde ich auf jeden Fall Cakes mit maximaler Satzmenge pro Schuss nehmen. Bei dem Verbinden der Funke-Cakes fehlt mir persönlich die "Spannungskurve" eines guten Verbundes, und alles I-Shape ist auch langweilig.
     
    Snajdan, Erwin_Lindemann und KohleGold gefällt das.
  5. Nachbauen wollte ich nichts, mir ging es mehr um den effekt im F3 Bereich, also ob das ein großer unterschied ist vom Zerleger ect.

    Die machen auch einen guten Eindruck, danke für den Tipp

    Das stimmt da faziniert mich mehr oder weniger das 38er Kaliber
     
  6. An Verbünden lohnt sich F3 meistens nicht. Die 100 Schüsser von Jorge und Pyrotechnology Serie von Klasek gefallen mir.

    Ich würde mir dann lieber ein Brett selber machen. Die 49 Schuss Batterien von Klasek, Red Glittering Willows, Super White Strobe und Ghost sind sehr schön.
    Ansonsten ist Tropic Pro immer gut.
     
    KohleGold und B1S_ler gefällt das.
  7. 38mm ist jetzt auch nicht so spektakulär und muss man halt mehr in F2 schießen um das gleiche Volumen hinzubekommen. Bei 50mm Einzeleffekt wird etwas tricky ;) aber dafür hat man mit F2 weniger Stress.
     
  8. #8 tommihommi1, 15. Okt. 2020
    Zuletzt bearbeitet: 15. Okt. 2020
    in den Funke 38mm sind 40g pro Schuss drin, die maximal erlaubte Satzmenge. Die haben genau so viel Bumms wie bei anderen Herstellern 50mm, nur der Abschuss ist evtl. weniger dumpf, und die Ausbreitung weniger rund. 50mm ist größtenteils ein Marketingkaliber.

    EDIT: Es sind nur 40g, die das maximal erlaubte sind. 50g war früher in BAM-Kategorie 2 bombenrohren, und ist heute in F2 Feuertöpfen das Maximum.
     
    Vakarian, Snajdan, pyro-michel und 2 anderen gefällt das.
  9. Wo steht das mit den 50 Gramm maximal?!

    Habe selber schon Cakes in Kal. 50mm neuerer Produktion (Fireball XXXl, Skull, Klasek etc.) geschossen - der Unterschied war DEUTLICH zu 30mm zu beobachten ... nix "Marketing-Gag".

    Wie oben erwähnt, die Jorge Verbünde zu 130,-€ (JW-414) sind ein Träumchen ...
     
    psymon und B1S_ler gefällt das.
  10. #10 tommihommi1, 15. Okt. 2020
    Zuletzt bearbeitet: 15. Okt. 2020
    Es sind bei den Funke Colosso und Gigante 38mm, nicht 30mm. 40g maximale Satzmenge pro Schuss steht in DIN EN 15947-5.

    Edit: Nur 40g, sorry.
     
  11. Ok. Danke. Nur gut, dass man nicht an die DIN Normschrift herankommt ohne 93€ zu bezahlen...

    Ja, ich meinte auch 38mm .....

    Wie auch immer: habe schon mehrfach 50mm gehabt - aber ist mir auch von der Ausbreitung her zu groß und man braucht viel Platz, meist auch sehr langsam im Abschuss und auch nicht viel Abwechslung dabei, relativ teuer ist es auch noch. Für mich ist das nix.

    Die letzten Jahre fand ich 100er Cakes, V-Shape und alles bis 30mm mit ordentlicher NEM (also an der 1000g Grenze) ganz nett, sowie 160g Raketen.

    Nicht zu vergessen: die schönen Leuchtartikel in F3....

    Mfg
     
  12. Ich versteh das Konzept nicht
     
    pyro-michel und KohleGold gefällt das.
  13. Ich schieß auch nicht so gerne 50mm. Ist mir einfach zu langsam und die Effekte auch zu unförmig. Ich halte es eher mit Werner: "Das muss fetzen, muss das!" Lieber 30mm zügig geschossen, da hab ich mehr Spaß mit.

    In F3 schlicht und einfach ja. In ein 50mm Rohr bekommt man gut und gerne 70g NEM rein, 40g ist allerdings, wie du schon geschrieben hast, das Maximum in F3.
     
  1. Wir verwenden Cookies, um die technisch notwendigen Funktionen der Forum-Software zur Verfügung zu stellen und registrierte Benutzer angemeldet zu halten. Wir verwenden dagegen keine Cookies zu Statistik- oder Marketingzwecken. So analysieren wir weder die Seitennutzung noch das Suchverhalten der Benutzer und bieten auch keine personalisierte Werbung an. Wenn du dich weiterhin auf dieser Website aufhältst, akzeptierst du den Einsatz der essenziellen Cookies, ohne die das Forum technisch nicht richtig funktioniert.
    Als angemeldeter Benutzer kannst du diesen Hinweis dauerhaft ausblenden.
    Information ausblenden