Fallas Fallas 2012

Dieses Thema im Forum "Wettbewerbe, Festivals" wurde erstellt von Bunkerratte, 12. Dez. 2011.

  1. In Valencia kann man an vielen Stellen über WLAN ins Netz gehen,
    anderst als bei uns:blintzel:

    Sind gerade von unserer Crema und den Feuerlauf zurück!
    Der Feuerlauf war der beste den ich bisher gesehen habe
    Hatten noch mal das Glück vor der Crema eine weitere digitale Mascleta zu sehen!
    Die Crema war für mich ja nichts neues, aber die das erste mal hier mit waren
    konnen es kaum glauben was sie gesehen haben! Oder?

    Heute geht es am Nachmittag wieder zurück:(!
    Muss dann erst mal alle Bilder durch gucken

    Gruß Rolf
     
  2. Hallo zusammen,

    Ich war heute mochmal in der Stadt unterwegs.
    Es ist alles wieder ganz normal.

    Die Figuren sind weg und überall ist aufgeräumt. Busse sind leer und fahren wieder nach Fahrplan. Es ist kaum Polizei unterwegs. Taxis sieht man viel weniger und bei BurgerKing kann man wieder normal essen.

    Ich habe den ganzen Tag nicht einen einzigen Trueno gehört. Nach dem ganzen Radau ist das ein komisches Gefühl. Wenn man die letzten Tage erlebt hat, ist es jetzt richtig unheimlich.
    Wie wenn Nichts gewesen wäre.

    Die Fallas waren ein Erlebnis.
    Grüsse an Alle.

    Tobias
     
    bacardiman22 gefällt das.
  3. ... das ich in meinem Leben nie vergessen werde!

    Wir werden nach 2011 definitiv 2013 ins Auge fassen in der Hoffnung das alles so bleibt wie es ist!!! Was die Feuerwerke und Mascletas anbelangt.
     
  4. Meine Fazit bei den Feuerwerken

    Wieder zurück aus Valencia!
    Zu den Feuerwerken, habe noch nie zu den Fallas eine so schlechte
    Nit de Foc gesehen:mad::(

    Caballer SA hat durch Aufbaufehler auf fast allen Hebebühnen Probleme
    bekommen! Die Römer und Single Shots wurden nicht ordentlich ausgerichtet
    und schossen gegen die Geländer! Dadurch kam es zu Querschlägern und Feuern
    auf den Bühnen! Ich glaube ab der hälfte müssten sie aus Sicherheit die linke Seite
    abschalten! Wir haben Bilder, wo man sieht, wie viele Bomben sie nach den Feuerwerk
    aus der linken Seite wieder ausgeholt haben!
    Für mich das schlechteste Feuerwerk dieser Fallas!

    Ricasa
    Was soll man zu dieser Wahnsinns Menge sagen? Gigantisch, selten so viele
    Mörser auf den Platz gesehen! Habe leider die Nettomenge noch nicht.
    Aber durch die vielen gleichzeitigen Abschüsse war stellenweise zu viel am Himmel:blintzel::D
    Wenige Fehler zusehen bei diesen Mega-Feuerwerk!
    Top

    Valenciana
    Was diese Firma dieses Jahr gezeigt hat ist einfach Super!
    Sehr schönes Material mit reichlich Zylindern! Richtig gut
    geschossen, ohne große Fehler zu sehen!
    Klasse

    Turis
    Wie immer sehr schöne Ware dabei!
    Sehr langsames Blitzknall.
    Aber auch hier der Fehler den man leider nicht übersehen konnte:(
    Nach dem Blitzknallfinale sind noch einige andere Bomben gekommen.
    Warum auch immer?
    Typisches Turis Feuerwerk bis auf den Fehler!

    Mehr später
    Rolf
     
  5. Hier dazu ein Video..., als ich Carsten, Heiko und Uwe mit Ohrstöpseln ausgerüstet sah ...habe ich noch mild gelächelt;) - aber dann das :shocked::D...sagenhaft!!
    ...bald gibt´s sicher noch mehr,ekk.

    [youtube="Straßenmascleta Calle Cirilo Amoros 19.3.12.MTS"]i82iQ3jM3OE[/youtube]
     
    CaMa08, KALAUER aut, Aeroteufel und 3 anderen gefällt das.
  6. Alter Fritz is die Mascleta geil :) - die hätt ich gern live erlebt. Danke für den Link
     
  7. Hallo Ekki,
    und das als Strassenmascleta! Nur der Rathausplatz ist größer:blintzel:, aber nicht
    lauter:D! Deine Kamera ist eine der wenigen die nicht ausgestiegen ist!!!

    Gruß Rolf
     
    Dragonfire gefällt das.
  8. Weija, das ja mal ein krasser *******. Ganz übel. Müssen gute Fensterscheiben sein dort in der Straße :joh:
    Ja da sind ein paar Ohrstöppel echt angebracht. Das Ende ist echt heftig :shocked: Dann kommt die jetzt mit zu den Street-Mascletas die mir gefallen :joh:
     
  9. Ich muss den spanischen Glasern auch ein Lob aussprechen! Echte Qualitätsfenster!:D
     
  10. Hi Leute !

    Bin gestern 22.03. gut angekommen und muss den 24 Stunden Jetlag noch verkraften ;)
    Nach der Crema am Rathausplatz bin ich Richtung Hotel und hab mir noch eine andere Crema angesehen. Um ca. 2 Uhr hat´s ja zu Regnen begonnen, bin sehr nass ins Hotel gekommen. Am 21. hats den ganzen Tag geregnet was ich zum Shoppen nutze und am 22. hab ich mir noch den Bioparc angesehen ( fast alleine ) bei herrlichem Wetter. Ich denk mal wärend den Fallas war dort sehr viel los ? Eine Stadtrundfahrt ist sich auch noch ausgegangen Route A = nicht empfehlenswert.

    Am Tag danach war die Stadt ja wirklich wie Ausgestorben, nur das nötigste, Metro alle 30 Minuten, wenig Menschen Fast alles geschlossen, usw.
    Am Mittwoch lebte die Stadt wieder voll auf, wo Figuren standen fließt der Verkehr und alles war sauber, keine der "Fettverteilungbuden " mehr zu sehen( wie heissen die nochmal) und trotz viel Verkehr eine sehr gemütliche Großstadt.
    Beim Koffer auspacken ist mir unwissend ein kleiner Trueno mitgereist hätt ich das gewusst dann hätt ich einen Koffer voll Tracas mitgenommen :D

    Viele Grüße an Alle die dort waren !
    Videos folgen auf y..t....

    MfG der unverständliche Ösi :crash:
     
  11. Panasonic SD1

    Ja, die gute alte SD1 ..., liegt in der Hand wie ein Döschen San Miguel :D.
    Ist zwar kein FullHD ..aber doch von robuster Zuverlässigkeit.
    Ich halt sie in Ehren für die weiteren Einsätze:)

    Grüße!Ekk.
     
  12. Gibts da schon was geplantes, was wir wissen sollten:D

    Grüße
     
  13. Nee Micha, das nächste Valenzianische Fwk. evt. erst im August zu den Fl. Sternen in Ostfildern mit Ricasa :cool: (siehe Kalender)
    Bis dahin ...das gewohnte Programm:)
    Grüße!Ek.
     
  14. Das Echo zu meinem ersten verklärten Blick auf die Fallas 2011
    http://www.feuerwerk-forum.de/showpost.php?p=441030&postcount=236
    hatte fast die Durchschlagskraft eines kleinen Truenos. Da die Kräfte unter Spaniens Himmel auch zur Fallas 2012 sehr intensiv auf mein weibliches Wesen wirkten und nachtönen, nehme ich an, dass auch die männlichen Anhänger, Kollegen, Begleiter und Mitläufer unserer pyrotechnischen Reisegesellschaft von Wehmut betroffen sind.

    Die Geschehnisse in Valencia steigerten sich im Tagesverlauf aus meiner Sicht wie eine klassische Mascleta: Meist mit müden Gliedern zwar, aber voller Enthusiasmus wurde der 1. Gang, das Frühstück (man wusste immer was es gibt ;-), im Hotel eingenommen. Angeheizt vom wunderbaren Frühlingswetter ging es auf Expedition unter Orangenbäumen entlang zum gigantischen Abbrenner für das Nachtfeuerwerk. Hier wurde aufgeregt das „heiße“ Equipment begutachtet, fotografiert und natürlich gefachsimpelt, welche Leuchtkräfte, Effekte und flammende Infernos am Abend zu erwarten sind. Auch ich war täglich wieder begeistert, welches Maß an organisatorischen Aufwand und kreativer Energie hier umgesetzt wird. Nach Betrachtung der Geschütze wurde der 2. Gang unter spanischer Sonne auf dem Freisitz der Abbrennerkantine im alten Flussbett des Río Turia serviert, ein kaltes Cervesa, das nahezu jeden Morgen ein Feuerwerk für die Kehle war. Im 3.Gang konnte sich das Klischee, dass Männer ungern einkaufen, gänzlich revidieren lassen. „Pyroshopping“ heißt der Zauber, der sie durch die Stadt laufen lässt, ohne Empfindung, dass die Füße schmerzen. Die Begeisterung und Besessenheit zu erleben, wenn sie mit PVC-Beuteln voller pyrotechnischen Material die Läden verlassen, ist einfach auch für „Mitläuferinnen“ bezaubernd.
    Das Warten am Rathausplatz Ayuntamiento , um die tägliche Mascleta am Mittag zu erleben, hat sich auch dieses Jahr absolut gelohnt. Hier knallte es heftig auf Körper und Seele. Meine Bewunderung gilt - trotz der modernen, gut erkennbaren, rhythmischen Sequenzen mit digitaler Technik – den Senora und Senors Pirotechnica, die echte Handarbeit leisten – das ist traditionelles Kunsthandwerk und schlicht gesagt FEURIG…
    Abenteuerlich, waghalsig und ausschließlich explosiv gestaltete sich das Ballern, Knallen, Abschießen des errungenen pyrotechnischen Brennstoffes am abendlichen Abbrenner am Palau de la Musica. Laute Atomicos, bizarr tanzende Borrachos und Tracas loszulassen, setzt schon ein gewisses Maß an Liebe zum Spiel mit dem Feuer(werk) voraus.
    Nach dem Training für’s Trommelfell wurde nachts das Freiluftquartier für die nächsten Stunden auf der Brücke puente de la exposición bezogen. Schließlich wollten alle die monströsen Shells sehen und den Blitzknall spüren.
    Speziell begeistert war ich dieses Mal von dem Besuch im Museum Bujassot, vor allem von dem überaus netten Empfang, der Gastfreundschaft, der „echten“ valencianischen Paella und dem spanischen Rotwein, vom Mittendrin sein, während sich der örtliche Fallasverein auf den Weg zur Heiligen Jungfrau vorbereitet hat und nicht zu vergessen: der sauberen Dixi-Toiletten vor Ort. Auch die explosionsartige, kraftvolle Straßenmascleta am 19.03. in der Calla Cirilo Amoros
    http://www.youtube.com/watch?v=i82iQ3jM3OE&list=UU4Vs7WUniUaxoGdkEaFvVzg&index=1&feature=plcp
    war ein ungewöhnliches Erlebnis – ziemlich filmreif, aber ehrlich gesagt, habe ich mich hierbei etwas im Publikum versteckt, aufgrund einer Vorahnung auf die heftige Entwicklung.

    Die Kultur und Tradition mittendrin und am Rand der Feuerwerkerei war wieder faszinierend: Der Feuerlauf am Porta de la Mar mit den tanzenden Teufelinnen und Teufeln, die Kostüme der Falleras und Falleros, die begeisterten kleinen und großen Kinder, die wohlwollende Einbeziehung und die ernsthafte Überlieferung an die verschiedenen Generationen, die Kapellen mit ihren leidenschaftlichen Musikern und das jährlich motivierende Projekt „Nach der Fallas ist vor der Fallas“.

    Es ist mir an diesem Punkt ein Bedürfnis als alleiniges Weibchen unter einem Feuer und Lautstärke begeisterten Mannsvolk, meine Dankempfindung in Worte zu fassen: Diese gilt vor allem meinem Mann Ekki für den liebevollen Umgang und die Mitnahme an die „Front“. Dann Rolf, durch dessen Insidertipps und -wissen exklusive Erlebnisse möglich waren; Micha fürs Filmen, witzige Sprüche und nette Art. Heiko, dem Gentleman mit Weitblick. Uwe für seinen farbenfrohen Kopfschmuck, der stark mit der Lichterstraße in Ruzafa konkurrierte. Rainer für Vertrauensvolles an mich wenden und natürlich Marc für seine stoische Geduld und die geruchlose E-Zigarette… und allen anderen, die mit uns waren und sind. Gracias Amigos! Suse!

    Anbei einige Impressionen:


    Abbrennerkantine.jpg

    Caipirinhaausgabe.jpg

    digitales.jpg

    Fallout!!!.jpg

    Feuerlauf 1.jpg

    Feuerlauf 2.jpg

    Feuerlauf 3.jpg

    Figuren 1.jpg

    Figuren 2.jpg

    Figuren 3.jpg

    Finale.jpg

    Fotorätsel - Was macht solche Spuren.jpg

    Illumination 1.jpg

    Käfiginspektion.jpg

    Kopfschmuck.jpg

    Mascleta.jpg

    Tradition und Moderne.jpg

    Valenzianerin.jpg
     
  15. Hallo Suse,
    genau wie letztes Jahr bin ich wieder begeistert von deinen Bericht!
    Hut ab das du es mit so vielen von uns ausgehalten hast!
    Hoffe das du nächstes Jahr wieder mit dabei bist.

    Gruß Rolf
     
  16. Das kann ich blind unterschreiben. Wieder ein Bericht, der einem die Zeit bis 2013 unendlich erscheinen lässt :rolleyes:

    Darum möchte ich mich auch an alle für dieses Jahr bedanken. Es war mal wieder eine äusserst coole Runde und es hat richtig viel Spass gemacht.
    Möchte auch Gernot nicht unerwähnt lassen. Ein wirklich netter Kerl, auch wenn man manchmal nachfragen muss :friends:

    Freue mich auf jeden Fall tierisch drauf euch alle, besser früher als später, spätestens aber zu den Fallas 2013
    wiedersehen zu dürfen :friendsdrink:

    Beste Grüsse

    Marc



    PS: Hat mal jemand die Nr von 'Keine Namen' Steffen?

    Am besten per PM :thanks:
     
    strontium, KALAUER aut und Dragonfire gefällt das.
  17. Hi Marc,
    das muß ja echt wieder toll gewesen sein.
    Also ich freue mich auch tiersich auf die Fallas 2013 :D:D:D
    Aufgrund des Berichtes von der Suse (der ja auch letztes Jahr sehr schön formuliert war) kann ich das echt nachvollziehen, was dieses Jahr wieder abgegangen ist! :p:p
    Bis später in dieser Runde!
     
    strontium gefällt das.
  18. Also hier mal das Feuerwerk in der Kehle.Auch unsere Suse wusste wie gut ein Cerveza schmeckt.

    Grüße Aeroteufel

    DSC00052.jpg
     
    strontium gefällt das.
  19. Ja Gernot ist eine cooler Typ:)!
    Hoffe das der nächstes Jahr wieder mit am Start ist.
    Er war glaube ich voll fasziniert von den Fallas!

    Gruß Rolf
     
    KALAUER aut gefällt das.
  20. Danke, Danke !

    War auch super mit euch unterwegs zu sein, besonders der Ausflug nach Burjassot in Museum und der gute Platz bei den nächtlichen Feuerwerken... besonderen Dank an Rolf, dem perfekten Reiseführer für die Fallas :D
    Bin ja wirklich sehr begeistert was dort so abgeht, herrlich diese Mascletas vermisse dieses "Bauchgefühl" und diese Druckwellen im Gesicht :D
    Bin ich da eigentlich gefilmt worden wie die Truenos 1 Meter vor mir hoch gingen, bei der letzten Nachtmascleta am letzten Abend ?

    Ob ich es 2013 schaffe kann ich noch nicht sagen, doch nach Valencia muss ich umbedingt nochmal. ( ;) Und Hochdeutsch kann i eh, nur i mog hold ned ;) )


    Hat eigentlich jemand das Feuerwerk beim Feuerlauf komplett gefilmt ?
    Bitte Fotos wo ich drauf bin mir senden, Danke.

    Viele Grüße an alle !
     
    PyrosaunoS, strontium und Feuersturm gefällt das.
  21. Hola Rolf,

    wenn Eine eine Reise macht, dann kann sie was erzählen :D
    Vielleicht berichte ich nächstes Jahr exklusiv aus Malta...- wir werden sehen...:)
    Danke für dein nettes Feedback!!
    LG! Suse
     
    Feuersturm gefällt das.
  22. PyrosaunoS gefällt das.
  1. Wir verwenden Cookies, um Benutzer angemeldet zu halten und Inhalte zu personalisieren. Wenn du dich weiterhin auf dieser Website aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Als angemeldeter Benutzer kannst du diesen Hinweis dauerhaft ausblenden.
    Information ausblenden