Fallas Fallas 2015

Dieses Thema im Forum "Wettbewerbe, Festivals" wurde erstellt von Knallboss, 30. Juni 2014.

  1. Hallo Skydancer,
    ich würde mich sehr freuen über einen Bericht von dir.
    Mit Foto und Video :)

    Gruß Rolf
     
  2. Eigentlich bin ich kein Freund von langen Texten und auch nicht besonders gut darin solche zu verfassen, ich probiere es trotzdem:


    Ich lese hier seit einigen Jahren mit und habe seitdem mit dem Gedanken gespielt, nach Valencia zu fliegen.
    Nun endlich habe ich es getan und keinesfalls bereut, auch wenn die Beine jeden Abend ordentlich schmerzten ;)
    Das Abenteuer begann für mich schon am Flughafen. Check In, Boarding, Gate, Terminal... alles für mich Fremdworte.
    Ich habe zum Glück direkt Anschluss zur Reisegruppe gefunden und konnte die ersten Hürden nehmen.
    Der erste Flugzeug-Start war für mich ein besonderes Gefühl, meine Sitznachbarn im Flugzeug haben sich dabei amüsiert :p
    In Valencia angekommen konnte man vom Flieger aus direkt auf die Stadt blicken und so einen ersten Eindruck gewinnen.
    Wir alle haben unsere Koffer zunächst in einer Wohnung abgestellt und sind sofort in Richtung Rathausplatz gelaufen, um die erste Mascleta zu erleben.
    Es war noch gut eine Stunde Zeit, doch der Platz war bereits ordentlich voll. Wir standen deshalb etwas entfernt.
    Eine halbe Stunde vor dem Feuerwerk fängt die typisch spanisch-valencianische Musik an zu spielen.
    10 und 5 Minuten vor dem Start gibt es einen Salut. Punkt 14:00 Uhr geht es mit den Worten: "Senyor pirotècnic, pot començar la mascletà" los.
    Es ist unglaublich laut und man wird ordentlich durchgeschüttelt. Das wurde auch hier im Forum oft geschrieben, mir wurde es auch mehrmals erzählt, aber man kann es sich nicht vorstellen. Man muss es erleben! Wahnsinn!!!
    Noch ein Stück schärfer sind die kleinen Straßenmascletas. Hier steht man noch näher am Geschehen dran.
    Danach sind wir zurück zu der Wohnung und haben unsere Koffer abgeholt.
    Auf ging es Richtung Hotel Beatriz Ray - vorher nochmal den Abbrenner für die Castillo begutachtet und schon hatte man die ersten 2 km zurück gelegt.
    Am Abend gab es das erste Nachtfeuerwerk von Europla.
    Frühzeitiges erscheinen sichert hier die besten Plätze. Deshalb ist es sinnvoll einen kleinen Hocker dabei zu haben, um nicht Stunden lang herum stehen zu müssen.

    Während der Wartezeit, sei es zu den Nachtfeuerwerken, oder zu den Mascletas auf dem Rathausplatz, wird man bestens mit gekühlten Getränken versorgt. Ständig kommen Straßenverkäufer vorbei - "Cerveza, Cerveza, Coca Cola! 1€"

    Die Straßenbeleuchtung erlosch und das Feuerwerk startete. Gleichzeitig setzte der Regen ein. Meine Kamera habe ich also lieber im Rucksack gelassen.
    Ich habe schon sehr viele Feuerwerke gesehen, aber noch nie habe ich durchgängig so kräftige und brilliante Farben zu sehen bekommen, wie bei Europla.
    Von allem war etwas dabei, Gold, Bunt, Falling Leaves, Wasserfälle, Blinker, steigende Kronen, Salut... Für mich war es nach der Nit de Foc von Valenciana das beste Feuerwerk der Woche.

    Vor den Nachtfeuerwerken hat man noch genügend Zeit, um sich mit anderen Pyromanen zur Knallerei im Flussbett zu treffen. Am schlimmsten verhalten sich dabei die Niederländer. Total verrückt, was die dort teilweise für Effekte zünden. Der Mörser wird in der Hecke versteckt und daraus werden dann die Mehrschlag-Zylinderbomben geschossen. (Bild im Album, Video s. unten) Ab und zu schaut auch die Polizei vorbei. Dann herrscht stille im Flussbett. Sobald die wieder weg ist, geht die Ballerei munter weiter.
    In Sachen Preis Leistung ist der Trueno Champeon No.4 am besten. Die Verarbeitung ist spitze, die Knaller sind extrem leicht und sind dafür aber auch extrem laut.

    Der nächste Tag startete wieder mit Sonnenschein und blauem Himmel.
    Pünktlich 9 Uhr gab es das erste Frühstück. Die 15€ Aufpreis haben sich gelohnt. Die Auswahl war riesig, für jeden war etwas dabei.
    11 Uhr war jeden Tag die erste Gruppen Besprechung an der Abbrennerkantine, natürlich floss hier das erste Bier.
    Pünktlich gegen 12 Uhr saßen dann auch alle auf ihren Hockern vor dem Rathaus.
    Das Lautstärkegefühl war diesmal völlig anders. Beim ersten mal waren wir ein paar Meter weiter weg. Jetzt hatten wir das Rathaus im Nacken und die Finalseite mit den Truenos direkt im Blick.
    Die Druckwellen prasselten auf den Körper ein, man wird durchgeschüttelt. Unglaublich!
    Ich muss gestehen, ich habe mir die Alpine Gehörschutzstöpsel eingesetzt, für mich war es trotzdem superlaut und ohne Schutz nicht auszuhalten.
    Unser nächstes Reiseziel war die Pyro-Paella von Gamon in Burjassot.
    An der Haltestelle angekommen,strömten die Massen aus dem Zug in Richtung Festplatz.
    Wir alle wurden herzlich von Toni Gamon empfangen.
    Das Essen war superlecker! Im Anschluss daran wurde das Museum geöffnet und man konnte mehr über das Unternehmen Gamon und dessen Firmengeschichte und natürlich Pyrotechnik erfahren.
    Ein paar bekannte Gesichter hat man dort auch getroffen, darunter z.B. Georg Alef (Bild im Album)
    An dieser Stelle nochmal vielen Dank an Toni Gamon!

    Die folgenden Tage war das Rahmenprogramm immer das Selbe.
    14 Uhr Mascleta, 1 Uhr Nachtfeuerwerk. Zwischendurch gab es immer mal wieder Zeit für Kultur und die Zeit sollte man sich nehmen.
    Valencia ist eine wunderschöne Stadt, in der es an jeder Ecke etwas zu bestaunen gibt. Am besten ist man zu Fuß unterwegs und muss auch viel laufen,
    um viel sehen zu können. Wir haben in den 5 Tagen mehr als 85 Kilometer zurück gelegt.
    Alleine die neue Stadt bzw. Stadt der Künste und Wissenschaft mit L’Hemisfèric, L’Umbracle, Palau de les Arts Reina Sofía, El Pont de l'Assut de l'Or'...usw.
    muss man unbedingt gesehen haben. Auch das Bahnhofsgebäude mit den Mosaiken im inneren ist ein Blickfang.

    Am Abend des 18.3. zur Nit de Foc hörte es nicht mehr auf zu regnen. Vollkommen durchnässt, trotz Regenschirm, saßen die anderen und ich an der Brücke mit Blick in Richtung Abbrenner.
    Heute war Valenciana dran und hatte ordentlich Material auf dem Platz stehen. Mehrere Hebebühnen wurden ausgefahren und aufgebaut, auch ein 360° Stepper sollte eingesetzt werden, ist aber leider im Regen "abgesoffen" - Schade...
    Trotz des miesen Wetters war es das beste Nachtfeuerwerk der Woche und auch das beste, was ich je gesehen habe! Die Masse an Feuerwerkskörpern, die vielen Mehrschlagzylinder und das heftige Salutfinale haben mich sehr beeindruckt.

    Am nächsten Morgen wurde das Wetter nicht besser. Zusätzlich zum Regen setzten starke Windböen ein.
    Ein Teil der Gruppe machte sich auf dem Weg zum Rathausplatz. Der andere Teil sah sich 14 Uhr die Straßenmascleta am Mercado Colon an.
    Der Feuerlauf am Abend wurde dann leider abgesagt.
    Gegen 1 Uhr haben wir uns die Crema auf dem Rathausplatz angesehen.
    Der Löwe ging in Flammen auf und zusätzlich wurde ein schönes Feuerwerk abgebrannt. Die ganze Stadt roch nach verbranntem Plastik.
    Überall brannten die Falla Figuren, überall knallte und rauchte es.
    Es war ein wunderbarer Abschluss einer aufregenden und anstrengenden Woche. Ich bedanke mich an dieser Stelle nochmals an alle aus der Reisegruppe! Es hat echt viel Spaß gemacht mit euch!

    Am 20.3. war alles vorbei und der Rückflug stand an. Leider wurde dieser anuliert, weil die Lufthansa gestreikt hatte.
    Die Gruppe wurde komplett zerrissen. Ein Teil bekam sofort einen Anschlussflug der andere bekam ein Hotel zugeteilt und musste auf den nächsten Tag warten.
    Letztendlich ist jeder irgendwie anders nach Hause gekommen.
    Teilweise über Düsseldorf, Stuttgart oder München
    und dann noch mit einem Mietwagen nach Leipzig. Dann gab es noch ein Angebot: Valencia - Istanbul - Frankfurt ... Mietwagen - Leipzig
    Man wurde hier im Stich gelassen und war auf sich allein gestellt.

    Ich habe hier fertig.:D
    Bilder und Videos sagen mehr als 1000 Worte.

    [YOUTUBE="Spaß im Flussbett"]HHXAS9tmxAw[/YOUTUBE] [YOUTUBE="Mascleta 17.3. Hermanos Caballer"]-DLLazHUE5E[/YOUTUBE] [YOUTUBE="Miniatur Mascleta"]OGUrP0bbCmE[/YOUTUBE] [YOUTUBE="Straßenmascleta Finale"]2d5qyb69INA[/YOUTUBE] [YOUTUBE="Lichterstraße"]gUXE21OPS0k[/YOUTUBE] [YOUTUBE="Zylinderbombe im Flussbett"]0H0A145manY[/YOUTUBE]


    Ich hoffe, ich konnte einen kleinen Einblick geben. Ich versuche im nächsten Jahr wieder dabei zu sein.

    Grüße, Lars
     
  3. Respekt Lars!
    Dein Bericht ist großartig und trotz der Länge liest sich sowas einfach klasse!

    Danke Rolf
     
    lwbd gefällt das.
  4. Danke Rolf, sowas hört man gerne :)
     
  5. #205 strontium, 25. März 2015
    Zuletzt bearbeitet: 26. März 2015
    Vorab, ... es war wieder Klasse :cool2:


    Das ganze Drumherum, Wetter?!, ¿t(nen)Nem? , Kaliber und Blablabla:cry:, sind in Anbetracht der unendlichen Mühen der Valencianer für eine super Fallas und dem Ergebnis letztendlich,.... einfach unwichtig:blintzel:!
    Suse und ich haben uns sehr gefreut wieder dabei gewesen zu sein , auch haben die neuen und alten Truppenteile prima miteinander harmoniert, trotz Mojto/Cuba Libre oder Selters bzw. Kat2Freund oder Knopfdrücker:D Da wurden die Leute auch gar nicht vermisst, die sich alle an der Abbrennerkantine angekündigt hatten:rolleyes:
    Anbei noch ein paar Schnappschüsse, Dank an Lars für seine qualitativ hochwertigen Bilder, (auch für den Bericht!),die er uns in einer "Wolke" zukommen ließ:D.
    Bis zum nächsten Mal , oder bis demnächst:)!
    Suse&Ekki

    Noch ein Nachtrag von Suse:

    Liebe Männer der Fallasgemeinde,
    da auch noch Tage nach der Fallas das Erlebte Körper, Geist und Seele besetzt und die Erinnerungen mit den wunderbaren Fotos noch unterstrichen werden, ist es mir doch ein Herzenswunsch, mich als vorerst einzige Frau (dann kam noch die Ela!) bei euch für die nette Gruppendynamik und das kooperative Beieinandersein zu bedanken. Selbst der Regenguss bei der Nit de Foc ist im Nachhinein für mich ein gemeinsames Erlebnis und eine Mitnahme ins schöne spanische Dasein. Suse

    Perspektive.jpg

    Europa gehört mir.jpg

    Waaarten.jpg

    Sr. Salutos.jpg

    schickes cape.jpg

    enger gehts kaum.jpg

    T-Shirts.jpg

    perfekte Arbeitshöhe.jpg

    cirilo amoros.jpg

    den Holländer kenn ich doch.jpg

    Perfekt gelaufen.jpg

    Langeweile Paris Airport.jpg
     
  6. Wunderbar

    Danke Lars, ich lese keine Bücher oder langen Texte aber dein Bericht ist lesenswert.
    Durch meine erste Crema und auch neuen Bekanntschaften, fande ich die Fallas 2015 sogar schöner wie die 2014.
    2Tage mehr merkt man schon:)

    Ich brauch garnichts weiter dazu schreiben weil Lars Ecki und co schon alles gesagt haben.:fwk:
     
    lwbd gefällt das.
  7. Wow, war das super in Valencia!

    Montag, am 16.03 angereist - leider die Mascleta verpasst.
    Allerdings hab ich mir schon beim ersten Nachtfeuerwerk "WOOOHHOOO" gedacht.

    Die weiteren Tage natürlich viel angeschaut und sämtliche Mascletas und Nachtfeuerwerke genossen.
    Auch die Abbrenner hab ich mir angeschaut - wo war/ist die Abbrennerkantine???
    Teilweise auch kleine Mascletas in den Gassen erwischt und auch viele wunderschöne Falla's begutachtet.
    Auch die Licht"kathedrale" war cool - wenn es um 20.00 hell wurde.
    DIe Ofrenda wurde natürlich auch angeschaut.
    Nebenbei auch noch bisschen Sightseeing in der restlichen Stadt gemacht (Mestalla, Hafen, Wissenschaftszentrum)

    Am Tag zur "Nit de Foc" sind mir im Nordosten von weitem 1-2 richtig heftige Mascletas um 14-15.00 Uhr aufgefallen, hat da jemand Details dazu?
    Die Nit de Foc selbst war trotz besch.....eidenem Wetter giga, besonders vor dem Finale die roten Peonie's, die so brutal gedrückt haben.

    Auch kam ich in den Genuss, mit einem Pyrotechniker im Petardos Valencia-Shop über eine 1/4 h ein fachliches Gespräch in Englisch abzuhalten. Gesetze, Effekte, etc.
    Natürlich wurden dann noch ein paar schöne Sachen eingekauft und in der Gegend vom Musikhaus täglich abgebrannt. Die Trueno Champion N° 4 fand ich preis-leistung spitze!

    Nächstes Jahr werde ich wohl 1 Woche oder 10 Tage einplanen, weil 4 Tage doch zu kurz sind, aber immerhin da gewesen.

    MfG
    Thomas
     
    Pyro Rob, Feuersturm und lwbd gefällt das.
  8. Hallo Thomas,
    eine der größten Mascletas hat immer Campanar! Liegt aber im
    Nord/Westen von Valencia.

    Schau mal hier ein Beispiel.

    [youtube="Mascleta Campanar"]ev9EDS9nKDM[/youtube]

    Gruß Rolf
     
    Pyro Rob gefällt das.
  9. Für mich war es das erste Jahr in Valencia. Das Fest ist sehr beeindruckend und man weiß nicht wo man zuerst hingehen soll.
    Leider wurde ich pünktlich ein Tag vorher krank, das typische schnupfen und Halsschmerzen :cry:. Dadurch war alles etwas anstrengend.
    Trotzdem habe ich versucht mir so viele Figuren wie möglich anzuschauen. Unglaublich, wie viel Geld die einzelnen Vereine in ihre Figuren stecken, bis zu 170.000€ oder mehr habe ich gehört und am Ende werden alle Figuren verbrannt :shocked:.
    Ich habe mir die cremá am Rathausplatz angeschaut. Dadurch konnte ich mir gleich drei Verbrennungen anschauen. Heftig war der abrannt des großen Löwen.
    Von dort bin ich aber nach 3 Minuten abgehauen, weil der Funkenflug direkt zu mir wehte und was so an Funken geflogen ist, war nicht mehr normal hehe.
    Das Wetter hätte durchaus besser sein können, dann hätte ich mich mit meiner Erkältung auch schön draußen kurieren können.
    Mit dem teils schmuddligen Wetter war es dann doch eher kontraproduktiv. Aber man soll ja nicht über alles meckern, es gab immerhin zwei sehr sonnige Tage.
    Ich glaube ich werde mir die Fallas nächstes Jahr wieder antun, natürlich kerngesund und mit Ohrschützern. Es gab eine Situation, wo ich dann doch den leichten Anflug von Panik verspürte als ein Mascletá Finale gefühlt 10 Meter von mir entfernt losging :D.

    Zum Schluss noch meine Videos, allerdings alle aus der Hand gefilmt:
    https://www.youtube.com/playlist?list=PLWFSjI0tXPrqsafNqJgWDdY9nVBADewLw
     
  10. Das ist nicht ganz richtig und gilt nur bedingt. Richtig ist: bis zu 230.000 geplantes Budget, und nur fünf Falla planten dieses Jahr mit einem Budget von 100.000 oder mehr. Im Schnitt sind es eher 15.000. Also nicht zu hoch greifen in der Vorstellung ^^

    Wen es interessiert, hier mal eine Liste, teuerste zuerst:

    [​IMG]

    Die allseits beliebte und bekannte Falla am Mercateo Colon (wegen der Mascleta dort und weil Rolf dort immer Bier trinkt :D) war übrigens in Primera B eingeordnet (dritte Liga sozusagen) und mit 24.750 € veranschlagt.

    Grüße,
    Thorsten

    Falla prices 2015 - Especial+Primero A - Screenshot.jpg
     
    Feuer_und_Flamme!, trebis, lwbd und 6 anderen gefällt das.
  11. Hallo Thorsten,
    Carajillo
    und Bier bitte:D!
    Super deine Liste. Vor 2010 standen da noch ganz andere Zahlen:blintzel:
    Ich finde auf der Liste die Falla von Campanar nicht? Kann es sein das
    sie nicht drauf steht da sie ja leider den Wind und Regen nicht stand hilt?
    Campanar hatte eigentlich immer die größe und teuerste Falla.

    Gruß Rolf
     
  12. Vielen Dank für eure Fotos, Videos und Berichte. Da sind alle Erinnerungen aus dem letzten Jahr wachgeworden. Und vieles was ihr geschrieben habt - besonders die Frischlinge unter euch - habe ich im letzten Jahr (Frischling) ganz genauso empfunden.
    :)
    Ist schon ein Spektakel...

    Danke nochmal und Jruß!
    Olaf.
     
  13. Die Liste ist nicht komplett. Die Falla vom Ayuntamiento fehlt ebenfalls mit 170.000€ Budget.

    In Campanar stand natürlich ebenfalls wieder eine Falla mit 130.000€. Die Zeiten wo in Campanar die 300.000€ Marke geknackt wurde ist wohl lange vorbei. Ist auch wenig verwunderlich, so zugebaut wie die Ecke mittlerweile ist... Oder die Teilen sich das Budget mit Nou Campanar (dieses Jahr 90.000€) und bauen lieber 2 'kleinere' als eine grosse. Ist aber nur eine Vermutung...
     
    Pyro Rob gefällt das.
  14. Selbstverständlich ist die Liste komplett - wer prämiert werden möchte sollte besser in dieser Liste sein ^^ Da wäre der Teufel los und auf mindestens 100 Jahre der Spott und Hohn gesichert!
    Die von der Stadt ist nicht dabei weil die prinzipiell nicht prämiert wird.

    Hier die Liste der Falla im Bezirk "Campanar":

    [​IMG]

    Alles unterschiedliche Fallero Vereine, jeweils mit eigenem Budget. Dies sind jetzt nur die großen Falla, nicht die infantil.

    Was ihr meint mit "die in Campanar" ist die Nummer 197, heist Falla L'Antiga.
    Die hat den 2ten Platz gemacht, nach P/ Pilar.

    Nou Campanar (#378) hat keinen Preis in der Especial bekommen da es eher moderne Kunst als eine traditionelle Falla ist. Dafür aber den ersten in "SECCIÓN EXPERIMENTALES".

    [​IMG]

    LG,
    Thorsten

    ListeFallaCampanar 2015.jpg
     
    Feuersturm gefällt das.
  15. Hallo Thorsten,
    wow sehr gut recherchiert!!!
    Ja ich meinte die Falla 378 ( haben glaube ich immer die gleichen Nummern).
    Diese war eigentlich immer eine der größten und vor 2010 hat hier eine mal 700 000€
    gekostet ( glaube 2007 oder 2008)

    [youtube="Falla Nou Campanar"]Zm7O2LqOzps[/youtube]

    Das dieses Jahr die " Figur " obwohl sie zusammen gebrochen ist den 1. Preis in der
    SECCIÓN EXPERIMENTALES holt hätte ich nicht gedacht!
    Die Überreste sind aber auch am 19. verbrannt wurden.

    Gruß Rolf
     
  16. Darum war die Liste nicht komplett. Es ging ja um das Budget und der Aussage, dass nur 5 Falla 100.000 oder mehr gekostet haben. Das ist definitiv nicht richtig. Mit Campanar und Ayuntamiento sind es schon mal mindestens 7 ;)

    Ich mache mich mal die Tage auf die Suche nach den Fotos von 2008. Der Gerät in Campanar war richtig krass :D

    Edit:

    Schon was gefunden:

    https://www.youtube.com/watch?v=FuYbYvxtR4g

    Da brannte wirklich der ganze Stadtteil :)
     
    Pyro Rob gefällt das.
  1. Wir verwenden Cookies, um Benutzer angemeldet zu halten und Inhalte zu personalisieren. Wenn du dich weiterhin auf dieser Website aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Als angemeldeter Benutzer kannst du diesen Hinweis dauerhaft ausblenden.
    Information ausblenden