Fallas Falles de Valencia 2020

Dieses Thema im Forum "Wettbewerbe, Festivals" wurde erstellt von Dübner Feuerzauber, 17. Dez. 2019.

  1. Hallo,
    wer ist denn diese schöne Frau ? Ein sehr gutes Foto. Auch ich liebe die wunderschönen Brokatwebarbeiten, die sich ja nur wegen der Fallas erhalten haben. Ich wollte mir immer gerne eine Weste (die Männer eines Vereins trugen mal so schöne die auch zu normaler Kleidung passten) schneidern lassen. Trotz mehrerer Versuche hat das nie geklappt. Vor der Mascleta war ich nie in der Altstadt und nach der Mascleta ist Siesta und diese speziellen Geschäfte sind alle geschlossen. Abends hat man immer ein volles anderes Programm. Vor 25 Jahren wurden alle Millionen von "Petardos", die die Vereine und Gäste verbrauchten, meist von Frauen, in den vielen Feuerwerkereien in Handarbeit hergestellt. Petardos bis 7,5gr und "Cohetes borrachos" mit bis zu 7 Verzögerungen, waren da noch frei verkäuflich und für jedermann nutzbar. Ricasa war die 1. Firma die Petardos aus China importierte und fast zum gleichen Preis wie die spanischen verkaufte. Anfangs war die Qualität noch schlechter als die spanischen. Mit den Jahren ist das BK-Pulver der Chinesen immer besser geworden und die Knaller werden zu Preisen höher als früher valenzianische verkauft. Die Verdienstspannen sind da natürlich weit besser. Heutzutage findet man in den Geschäften fast gar keine valenzianischen Erzeugnisse mehr. Arnal war die 1. Firma in Valencia die auch chinesische Produkte schoß. Da haben die Valencianischen Zuschauer "Buh" gerufen. Diese Zeiten sind lange, lange vorbei. Schade. Die Valencianer waren mit Recht stolz auf ihre traditionellen, gut gefertigten Feuerwerksprodukte. Mittlerweile wird bei den großen Feuerwerken hauptsächlich Chinaware geschossen. Selbst mir fällt es schwer den Unterschied zu erkennen und ich habe sehr, sehr viele Feuerwerke gesehen. Schon vor etwa 20 Jahren traf ich eine chinesische Vulkan Gruppe mit einem amerikanischen, technischen Berater den ich kannte und Profi-Filmkameras, die alle großen Feuerwerke aufnahmen. Der Ami führte 1993 noch den bekanntesten amerkanischen Kl.2 Herstellerbetrieb. Der wußte dann wie ein Effekt gemacht werden kann.
     
  2. #552 Feuersturm, 17. Mai 2020
    Zuletzt bearbeitet: 17. Mai 2020
    Gern wäre ich schon zu der Zeit mit da gewesen.
    Muss schon was anderes gewesen sein als heute. Trotzdem hat das Fest was, was es so bei uns nicht gibt.
    Durch meine 15 Jahre jetzt kenne ich schon sehr viel und kann glaube ich auch gut unterscheiden bzw. weiß wo es herkommt.
    Martin hoffe wir sehen uns beim nächsten mal länger und ohne Probleme mit deiner Kamera. Würde micht echt freuen!

    Gruß Rolf
     
  3. #553 Feuersturm, 17. Mai 2020
    Zuletzt bearbeitet: 17. Mai 2020
    Hier mal ein Video von guten Freunden die bei Marti-Nadal drehen durften.
    Martin schau mal bei 2:35 Min. Auch solche Mascleta Varianten kommen wieder, du kennst sie bestimmt noch von damal als sie glaube ich immer hinter den Bahnhof geschossen wurden.
    Viel Spaß beim gucken.



     
  4. Ich sehe das (leider) ähnlich wie Martin, der aktuelle Aufwärtstrend ist nur ein vermeintlicher - es sind deutlich mehr Firmen verschwunden, als noch da sind. Auch die Exporte - und die Fallas - bewegten sich früher auf einem ganz anderen Niveau als heute, man denke nur an die ganzen großen Exporteure früherer Zeiten, Brunchu, Arnal, A. Caballer, V. Caballer, Carlos Pla.... Aber das ist nun leider so, auch ein UNESCO-Titel ändert daran meines Erachtens nichts, ich sehe das ehrlich gesagt eher ziemlich kritisch
     
  5. Naja Alex, das mag alles sein aber was noch da ist auch jetzt noch ist Europa weit einzigartig. Das Festival an sich ist Weltweit einzigartig und besteht ja bei weitem nicht nur aus der Pyrotechnik! Diese alte Tradition wird auch weiter leben, leider ist so etwas in Deutschland nicht möglich oder wird kaputt gemacht.
     
  6. Ja, der 2.Film ist von einer traditionellen "Engrellat", der Ursprung der valenzianischen Mascleta. Die "Amigos de la Polvora" haben sie damals gemacht. Ich bin extra Mitglied geworden, weil mich der Ursprung und die Tradition seit 30 Jahren brennend interessiert haben. Leider ist der Verein in der US-Finanzkriesen Zeit kaputt gegangen. Seitdem habe ich nichts wieder von diesen Kollegen gehört. Die Post ist als unzustellbar zurück gekommen. Ich glaube nicht das in den letzten 10 Jahren noch eine "Engrellat" geschossen wurde. Manche traditionsbewußten Fallas Vereine haben damals eine "Engrellat" bei dem Verein bestellt und bezahlt, statt einer modernen Mascleta. Neben dem Bahnhof ist wohl eine der letzten gewesen, die einzige zu der ich es geschafft habe beim Aufbau und Zündung mitzumachen. Ob es so etwas noch mal geben wird, ich weiß es nicht. So etwas ist nur möglich wenn die vielen Hände die dafür notwendig sind aus Freude und ohne Lohn arbeiten. Das ganze Drumherum ist schon teuer genug. Brunchu war wohl der letzte der sich um diese valenzianischen Pyro Traditionen gekümmert und diese gefördert hatte.
     
    Hemmi und Feuersturm gefällt das.
  7. Das soll kein "Früher war alles besser" - Tenor sein, aber es ist schon so, daß die Fallas von heute bei weitem nicht mit dem zu vergleichen sind, was noch vor 20 Jahren zu sehen war. Aber die Zeiten ändern sich halt, die Krisen im Finanzsektor im allgemeinen und in Spanien taten ihr übriges - was heute insbesondere für die kommunalen Feuerwerke gezahlt wird, ist schlicht ein Witz. Und da hilft dann auch kein vermeintlich museales Einfrieren in einem unesco-schatzkästchen nichts
     
  8. Da sind so viele Dinge in den letzten 20 Jahren zusammen gekommen. Das schlimmste war der 11.Sept. 2001. Damals haben junge Valencianer, während der Mascleta vor dem Rathaus mit einem großen Banner gegen einen Krieg demonstriert. Auf allen Kanälen europaweit wurde Angst gepredigt. Die Bürgerrechte wurden überall beschnitten. Die Freiheit jederzeit und überall (solange niemand beschädigt wird) Petardos , Coehetes Borrachos , richtige Knallerbsen und, und, und zünden zu können und Spaß zu haben mit den überaus gastfreundlichen und freigiebigen Valencianern aller Altersklassen. Die Fallas waren besser als die PGI convention in den USA wegen der Freiheiten die man als Feuerwerksbegeisterter nur dort hatte. Die valencianische Regierung hat jahrelang Ausnahmen von den eigentlich von Madrid unterzeichneten EU Regeln gemacht, auch um die handwerkliche Pyroindustrie zu schützen. Seit einigen Jahren schon sind die Einnahmen durch den Tourismus erheblich gestiegen und man meint wohl das viele Touristen die Knallerei nicht mögen. Als wir uns getroffen haben (Kamera funktioniert immer noch gut. Die Elektronic kackt ab wenn ich zu viele Blitze nachts, zu schnell hintereinander fotografiere.) war ich danach in Massa Nassa beim Fallas Verein dort. Mir wurde von einem bösen Unfall erzählt. Ein Mann kam wohl mit einem Einkaufswagen übervoll beladen mit Petardos aus einem Shopping Center, da ist der Einkaufswagen in die Luft geflogen, mit wohl vielen Opfern. Das so etwas nicht passieren darf ist klar. Dann die Wirtschaftskrise. Schon Anfang der 2000er Jahre hat das angefangen. als ich damals mal ein paar Kollegen, die unbedingt eine Feuerwerkerei sehen wollten, mit zu Arnal nahm, sagte man mir dort, das sie eine neue, große Produktionsstätte außerhalb hätten. Es hätte Probleme mit den Abstandsregeln gegeben, da Wohngebiete immer näher rückten. In den kleinen 1 Mann Arbeitshäuschen, wo früher römische Lichter Rohre verschiedenster Kaliber geladen wurden, saßen nun Frauen mit einem Eimer voll Chinabömbchen ohne Ausstoß, den sie aus 1 Schüttcontainer vor jedem Häuschen,auffüllen konnten. Diese Bömbchen wurden mit einem schönen PlasticosGamon Schußbecher mit Pulver und schöner spanischer gedeckter Stoppine bezündert und auf spanische Art eingewickelt. Diese spanische Ware ging wohl alles nach Frankreich. Genug davon. Valenzianische Römische Lichter waren berühmt, aber verkauft werden nur ein Bruchteil von damals. Natürlich sind die Fallas immer noch ein einmaliges Fest und werden das auch immer bleiben. Valencia und Umgebung haben noch so viel mehr zu bieten. Guter Rotwein kostet immer noch so viel wie ein Glas Bier und unendlich viele andere, regionale Köstlichkeiten. Der frisch gepreßte Orangensaft dort ist wohl der Beste in Europa. Und, und, und.
     
    MurphYz, Funke FANboy, psymon und 6 anderen gefällt das.
  9. Ja, Martin das stimmt so wohl. Ich würde mich sehr freuen mal ein nettes Gespräch mit Dir zu führen. Sehr gern in Valencia bei einer Paella. Ich selber bin ja durch Rolf nach Valencia gekommen und muss sagen das ich persönlich kein besseres oder auch schöneres Festival kenne. Es gibt sicherlich auch noch andere schöne Veranstaltungen. Aber wenn man mehrere Jahre in Valencia war liegt die Latte schon sehr hoch. Wir sind hier im Feuerwerker Forum richtig, aber selbst wenn es keine Feuerwerke mehr geben würde sind Falles einzigartig..!
     
  10. TOMQX und Pyro gefällt das.
  11. Sooo die Anreise nach Valencia wäre vor etwas über 3 Monaten gewesen.
    Storniert haben wir am 13.zumindest das Hotel, die Flüge ging nicht, da alles überlastet war. geflogen wären wir am 14.
    Das Geld für das Hotel hatten wir in wenigen Tagen drauf.

    Jetzt streite ich mich seit Monaten mit Expedia und der Lufthansa über die Rückzahlung der Flüge rum. Seit Monaten werden wir hingehalten immer soll ich warten und dann noch mal warten.
    Ich habe keine Lust und Nerven mehr für den Mist.

    Ich weiss leider absolut nicht, wie die rechtliche Lage ist. Ob wir überhaupt einen Anspruch haben, da es erst am Abend des 14. eine Reisewarnung gab, so weit ich mich erinnern kann.
     
    plizzolan gefällt das.
  12. Zwar OT, geht mir aber aktuell ähnlich mit einigen Langstrecken Flügen, ebenfalls Lufthansa... Gutscheine hätte ich schon längst haben können, da ich aber Geld-Rückerstattung fordere soll ich warten und warten. Eine Frechheit! Laut europäischem Recht müsste das Geld nach 7 Tagen bei mir sein. Ich verstehe ja die besonderen Umstände aufgrund der Pandemie aber irgendwann sind Grenzen erreicht, immerhin geht es hier um einen vierstelligen Betrag.
     
    [email protected] gefällt das.
  13. Im Laufe des Corona-Verlaufs sind inzwischen so einige Varianten von Gutschein zusammen gekommen. Von Gutscheinen mit kurzer Gültigkeit (z.B. bis Jahresende) über Gutscheine mit langer Gültigkeit (3 Jahre und mehr) bis hin zu Gutscheinen mit einer Umwandlung in Bargeld nach einer "Stillhaltefrist" von ein oder zwei Jahren. Teilweise enthielten diese "Später-Bar"-Angebote sogar Absicherungen zur Auszahlung auch im Fall einer Insolvenz der ausstellenden Gesellschaft.

    Mich würde mal interessieren, welche der Varianten dir hier angeboten wurde?
     
  14. Es ist ja nicht mal mehr Umbuchung bei Expedia möglich. Man erreicht absolut garnichts. Wartezeit in der Hotline mehrere Stunden. Bei Lufthansa kommt man garnicht durch. Facebook -> Chatroboter
    Auf Briefe mit Einschreiben und Rückantwort wird auch nicht reagiert.
    Selbst Anwaltsschreiben landen im Müll
     
  15. Wendet euch an Flightright, da kann man wegen Corona sein Geld zurück holen.
    Ansonsten habe ich bei einen Langstrecken Flug mit Emirates die Erfahrung gemacht einfach zu warten. Ca. 3,5 Monate nach der stornierung hatte ich mein Geld zurück.
    Aber unabhängig von Corona kann es auch mit Flightright deutlich länger dauern. Bei einen Fall habe ich 2 Jahre auf Geld/Entschädigung gewartet.
     
  16. auf eigene (mehr)Kosten (von 300€ auf 4 Personen) umgebucht auf Juli... wo ich momentan skeptisch bin, ob es sinn macht / spaß dann nach valencia zu fliegen -.-
     
  17. Das Coronathema mjt allem was daraus leider geworden ist, möchte ich mal außen vor lassen. Ich beobachte jetzt schon einige Tage immer mal die Webcam vom Plazy Ayuntamiento. Erst wurden ja alle Straßenmakierungen neugemacht und nun ist da ja eine größere Baustelle am Gange. Von komplett wegerissener Straße und neu Aspfaltierung und und Neugestaltung der Bushaltestelle und so weiter.


    https://youtu.be/lG5TCirlPk8
     
    TOMQX gefällt das.
  18. Über Tablet hatte es sich gerade nicht bearbeiten lassen :(
    Morgen um 21:30 wird es ein Tributkonzert auf dem Plaza Ayuntamiento geben. Dieses wird anlässlich der Opfer der Pandemie stattfinden. Im kleinem Rahmen wird dieses mit ein bisschen Pyrotechnik verfeinert.

    Google Übersetzer
     
    TOMQX gefällt das.
  19. Pyro gefällt das.
  20. Hallo, ja das sind die Mascletas der nicht geschossenen Fallas.
    Schön zu sehen das die Valencianer trotz der Lage diese umsetzen, so wie es angekündigt wurde.
    Eine wird auch in der Innenstadt ( vom Dach des Rathauses) geschossen. Man will ja das die Menschen von ihren Fenstern, Dächern und nur wenige direkt vor Ort gucken.
     
    Feuer_und_Flamme! gefällt das.
  21. Räumlich alles verteilt und parallel, so müsste man beispielsweise am 08.10. um 22 Uhr zwischen 8 zeitgleichen Feuerwerken/Mascletàs auswählen ....
     
  1. Wir verwenden Cookies, um die technisch notwendigen Funktionen der Forum-Software zur Verfügung zu stellen und registrierte Benutzer angemeldet zu halten. Wir verwenden dagegen keine Cookies zu Statistik- oder Marketingzwecken. So analysieren wir weder die Seitennutzung noch das Suchverhalten der Benutzer und bieten auch keine personalisierte Werbung an. Wenn du dich weiterhin auf dieser Website aufhältst, akzeptierst du den Einsatz der essenziellen Cookies, ohne die das Forum technisch nicht richtig funktioniert.
    Als angemeldeter Benutzer kannst du diesen Hinweis dauerhaft ausblenden.
    Information ausblenden