Kleinfeuerwerk Feistel Werksrundgang

Dieses Thema im Forum "Museum Effekte" wurde erstellt von derfeuerwerker1000, 29. Nov. 2014.

  1. @sureshot
    Danke und Entschuldigung

    @
    11Pyro

    Danke
     
  2. @Sternenparade: Kein Problem, ich helfe gern!
     
  3. Naja, (ohne den Herrn zu kennen) Ahnung wird er schon gehabt haben, aber wenn schonmal die Medien im Hause sind (nach einer fast existenziellen Havarie) nach Personalabbau.... Klammert man sich eventuell an die Wirkung der "Überlegenheit" gegenüber der Konkurrenz:dontthinkso: wäre ja auch nicht das erste mal in der Geschichte der Menschheit so....
    Auffällig finde ich in diesem Video-Ausschnitt eher die generelle Furcht, oder Nervosität bei allen Befragten, die im Werk beschäftigt waren:shocked:
     
  4. Na ja, so ganz stimmt das nicht - die Explosionen gab es natürlich, die waren für Feistel, bzw damals ja schon Piepenbrock, aber nicht "Existenz-gefährdend". In den 90er-Jahren hat man das Werk noch weiter ausgebaut und es waren mehr Leute beschäftigt als je zuvor, dort wurde ja auch das meiste an Kleinfeuerwerk für Moog gefertigt. Die Gründe für die letztendlicheVerpachtung an Comet sind vielschichtig, hängen aber hauptsächlich mit dem Konzernumbau bei Piepenbrock zusammen. Das Gelände gehört denen ja immernoch, die letzte Pyrotechnik-Sparte im Piepenbrock-Konzern wurde ja auch erst Ende 2012 abgestossen, Hamberger in der Schweiz.

    tschüß!
    Alex
     
    DoppelBlitz, botafogo, FFpetarde und 2 anderen gefällt das.
  5. hallo, da es ja nun schon mehrfach im forum um das göllheimer werk ging, habe ich mal einige fotos aus dem stillgelegten gelände in mein album geladen. unten ein paar thumbs, im album sind noch ein paar mehr. es wurde nach ende der produktion an verschiedene firmen vermietet, darunter mehrere feuerwerkereien, die den standort als lager und für die vorbereitung nutzten. mittlerweile sind meines wissens nach alle verträge dieser art gekündigt.

    die fertigungsabschnitte sehen zum teil aus wie hals über kopf verlassen. liegengeblieben fertigungsteile und die zumindest äußerlich intakt wirkenden produktionsstrecken vermitteln den eindruck, als ob dort gestern noch produziert wurde. so sah es zumindest vor mittlerweile an die fünf jahren aus...

    einige informationen zu dem gelände gibt es neben dem feuerwerks-wiki übrigens auch auf wikipedia

    herzliche grüße,

    felix



    [​IMG] [​IMG] [​IMG]

    [​IMG] [​IMG] [​IMG]
     
    DoppelBlitz, ronny5048 und Guranga gefällt das.
  1. Wir verwenden Cookies, um Benutzer angemeldet zu halten und Inhalte zu personalisieren. Wenn du dich weiterhin auf dieser Website aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Als angemeldeter Benutzer kannst du diesen Hinweis dauerhaft ausblenden.
    Information ausblenden