Meldung Feuerwerk in grossen Teilen der Schweiz verboten!

Dieses Thema im Forum "Termine, Neuigkeiten" wurde erstellt von feuerkunst-pyrotechnik.ch, 27. Juli 2018.

Schlagworte:
  1. #1 feuerkunst-pyrotechnik.ch, 27. Juli 2018
    Zuletzt bearbeitet: 27. Juli 2018
    Wegen der anhaltenden Trockenheit ist in großen Teilen der Schweiz das abfeuern von Feuerwerk verboten am 1. August. Bei diversen Händlern kann berieits gekauftes Feuerwerk wieder zurückgegeben werden.
    Der Verkauf wurde teilweise eingestellt.
     
  2. Blöd für die Schweizer... aber das ist endlich mal das erste FKW Verbot welches ich verstehen kann.... Natürlich kann man sagen das die Leute aufpassen könnten... aber da muss ja nur einmal ne Rakete nicht so fliegen wie sie sollte oder sich ne Batterie zerlegen und schon hat man den Salat :/
    In Deutschland hätte ich zur Zeit auch bedenken F1 im Garten zu zünden...
     
  3. Da können schon die Funken der Brokatbatterien reichen.
    Die fallen ja gerne mal bis zum Boden, da unsere Steighöhen bescheiden sind.
    Aktuell am besten gar nichts zünden.
    Kann das Verbot gut verstehen.
     
    DirtyHenri und Pyro Foegi gefällt das.
  4. 2014, 1 August, war genau so ein Wetter, ich hab mir beim zündeln noch nie so einen fetten Sonnenbrand geholt wie dato. :D
     
  5. Recht habt Ihr!
    Muss dieses Jahr auch auf einige Feuerwerke verzichten, wäre auch viel zu gefährlich. Allerdings geben einige Hobby Feuerwerker in diversen Chats z.B Blick, 20 Minuten (Zeitschriften) usw. wieder Vollgas. Und das in den meisten Fällen leider nicht im positiven Sinne, mit Sprüche wie „ist mir doch egal, lasse meine Raketen trotzdem steigen“ usw.

    Und die Resonanz in der Bevölkerung wird immer negativer -> verständlicher Weise.
    Sehr gefährlich-> auf diese Weise verbünden sich die Neutralen mir den Anti-Feuerwerkern.
    Man sollte bloss zusehen, dass man nicht den Ast absägt auf dem man sitzt
     
    informiert und DirtyHenri gefällt das.
  6. ist ja nicht generell verboten , gibt es eine Karte wo genau ?
     
  7. #8 feuerkunst-pyrotechnik.ch, 27. Juli 2018
    Zuletzt bearbeitet: 27. Juli 2018
    informiert gefällt das.
  8. @Scherzartikel .. Danke, ich hätte es selbst noch gepostet..
    (dieses Feuerwerk wäre von uns gewesen)
     
    Pyro und Scherzartikel gefällt das.
  9. Leider kommt dies am 1.8. halt öfters vor (als bei uns in Deutschland am 31.12/01.01).

    Das ist mehr als bedauerlich, aber NOTWENDIG. Eventuell gibt es ja auch in der schönen Schweiz Orte, wo man dennoch Feuerwerk abbrennen kann? Falls ja, wünsche ich viel Spass.

    Sicherheit geht aber immer vor. Diese langanhaltende Trockenheit führt dann eben leider dazu.

    ich leide mit - bin vor einigen Jahren oft und gerne in der Schweiz zu diesem Nationalfeiertag gewesen, immer sehr herzlich aufgenommen worden und vermisse dieses Ereignis durchaus.

    Schade - hoffentlich wird es nächstes Jahr besser!
     
  10. Die haben Dich dort reingelassen??
     
    informiert und Snajdan gefällt das.
  11. Natürlich - warum auch nicht?

    Ich bin ja kein Franke :)... hehe...
    Zudem, Einheimische haben für mich gebürgt... also alles gut :)

    Die lokale Feuerwerksindustrie konnte auch partizipieren... in der Prä-Einfamilienhausgebaut"-Zeit war das auch finanziell recht üppig was ich verschoss :) ist ja ne Ewigkeit her.

    Ich kann aber verstehen dass Du sauer bist...
     
    firepowerfranken gefällt das.
  12. Hm
    ich kenne mich in der Schweiz nicht im Detail aus - in Deutschland kenne ich es so, dass man - auch wenn es keine allgemeine Gefahrenabwehr gibt (dann untersagt Dir die lokale Behörde Dein angezeigtes Feuerwerk durch Kontakt zu Dir - ist mir bisher 1x passiert, hätte aber selbst ebenfalls nicht abgebrannt) immer selbst verantwortlich ist. Ab Brandstufe 4 (4 und 5) gilt ein Abbrennverbot, es sei denn besondere Umstände sprechen dagegen. Wenn ich also das Fest der lokalen Feuerwehr auf der trockenen Wiese mittels Feuerwerk erleuchte, auf der sich 180 ausgebildete Feuerwehrleute, 5 Fahrzeuge usw. befinden, kann diese Sicherheitsstufe ignoriert werden. Trotzdem würde ich dann NICHT im Wald schiessen.

    So kenne ich es, so halte ich mich daran.
    Möglicherweise ist das regional unterschiedlich. Mein Versicherungsvertreter hatte mir dazu einmal klar gemacht dass im Fall von Waldbrandstufe 4 oder 5 im Brandfall die Versicherung die Schadensumme "auslegt", d.h. von mir zurückfordert.
     
  13. "Die" sind grundsätzlich sehr offen gegenüber Touristen, auch am 1. August. Zum Thema Zünden: Wer sich benimmt und auch seinen Müll aufräumt, ist herzlich Willkommen.

    Wer hingegen gleich nach der letzten Rakete wieder ins Auto hüpft und über die Grenze jagt, hinterlässt halt einen weniger guten Eindruck...
     
  14. Ähm, wir ärgern uns gegenseitig ein wenig - sind gut befreundet... also bitte nicht auf falsche Fährte setzen lassen.

    Das mit der Gastfreundschaft der Schweizer (zumindest mir so aus der Deutschschwyz so bekannt) kann ich nur bestätigen.

    Müllschweine sind nirgends gern beliebt, ggf. in Großstädten? Wer sich also anständig benimmt, ggf. in Kontakt mit Einheimischen kommt und mit ihnen grilliert wird erkennen, der Schweizer an sich ist völlig normal, so wie die meisten Nichtschweizer auch.
    Enstpannt einen Zuckerhut zünden, ab und an eine schöne Detoknall hochlassen, herrlich. Was fehlt sind gute Bodenknaller, aber Flashbang und Co waren bevor sie bei uns heimisch wurden in der Schweiz im Umlauf.

    Kurz, mir fehlt der August-Trip in die Schweiz, aber Geldmangel (Schweiz ist TEUER) und üblicherweise andere Urlaubsplanung haben es verhindert. Natürlich war damals die Chance, 150mm-Bomben zünden zu können oder große 75mm-Batterien auch dabei :)
     
    widofnir gefällt das.
  15. Mal ne blöde Frage. Ich war noch nie in der Schweiz zum Feuerwerk zünden, und habe mich auch noch nie mit dem Nationalfeiertag so richtig beschäftigt, aber ist es bzw wäre es erlaubt Feuerwerk aus Deutschland mit in die Schweiz zu nehmen und dort zu zünden?
     
  16. Prinzipiell ja, jedoch max. 2,5kg brutto...
     
  17. Ich gehe mal davon aus, das das an den Grenzen zu entsprechender Zeit auch kontrolliert wird, oder?
     
  18. ja, verstärkt. Keine Böller mitnehmen.

    Aber ehrlich gesagt, ich würde lieber IN der Schweiz die gute Ware kaufen. Ist zwar etwas teurer, dafür auch besser. Viel besser.
     
  19. Ich hab es ja, wie gesagt, bisher nicht mal gesplant. Zudem frage ich mich wieso du jetzt sagst, das man keine Böller mitnehmen sollte, wenn es doch legal ist, wie dein Vorredner sagte, sofern man sich an die gültigen Gesetze hält. Nebenbei schau mal woher ich komme. Für mich macht es ziemlich wenig Sinn durch die ganze Republik zu eiern um ein wenig Spaß zu haben. Da liegt Polen sogar bei mir in der Nähe.
     
  20. #23 feuerkunst-pyrotechnik.ch, 1. Aug. 2018
    Zuletzt bearbeitet: 1. Aug. 2018
    Siehe Seite 5 / Absatz 4.3 Einfuhrverbot
    https://www.fedpol.admin.ch/dam/data/fedpol/sicherheit/zsp/einfuhr-d.pdf

    oder hier vom Zoll:
    Bestimmungen im Reiseverkehr
    Handhabungssichere Feuerwerkskörper der Kategorien 1 - 3 dürfen Sie im Reiseverkehr bis zu einem Gesamtgewicht von 2,5 kg brutto ohne Bewilligung einführen. Achtung: Diese Regelung gilt nicht für pyrotechnische Gegenstände zu gewerblichen Zwecken und auch nicht für Feuerwerkskörper der Kategorie 4 im gewerblichen Gebrauch. In diesen Fällen benötigen Sie immer eine Einfuhrbewilligung.

    Als nicht handhabungssichere pyrotechnische Gegenstände gelten am Boden knallende Feuerwerkskörper wie Kracher, Böller, Pétards Comet, Frösche, Geisterschreck, Tigre-Bison, Coup de Tonnerre/Donnerschläge usw. Die Einfuhr von solchen Gegenständen ist verboten.
     
    informiert gefällt das.
  21. Hi,
    wie bereits vom Kollegen dargestellt, in der Schweiz sind ausländische Knaller NICHT erlaubt.

    Wenn Du diese Regeln nicht kennst solltest Du keinesfalls deutsches Feuerwerk in die Schweiz mitbringen! Mir war nicht bewusst dass Du das nicht wusstest.

    Wenn Du eh nicht vor hast in die Schweiz zu fahren (nein, ich überprüfe nicht jeden Foristen darauf, wo er herkommt) verstehe ich Deine Fragen ehrlich gesagt nicht.

    Ich frag ja auch nicht, wie es ist wenn man theoretisch nach Griechenland X oder Y mitbringen will, wenn ich nie nach Griechenland fahren werde....

    seufz.....
     
  22. Adnan, bitte. Nicht so herablassend. Ein linksklick ins Profil und du bist da. Die Zeit sollte vorhanden sein. Muss aber auch nicht. Wie auch immer. Es ist ein einfaches interesse und eine einfache Frage gewesen. Mehr nicht. Und da ich geschrieben habe, das aktuell keine Reise ansteht und ich es aktuell nicht plane bedeutet es nicht, das ich es nicht doch irgendwann möchte.

    Und wie kann man sich am besten informieren, wenn nicht hier, da das Thema ohnehin oben steht und von vielen gelesen wird. Aber ich denke das meine Frage beantwortet wurde, und ich dich nicht noch einmal belästigen werde.
     
    Kooikerfreund und plizzolan gefällt das.
  1. Wir verwenden Cookies, um Benutzer angemeldet zu halten und Inhalte zu personalisieren. Wenn du dich weiterhin auf dieser Website aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Als angemeldeter Benutzer kannst du diesen Hinweis dauerhaft ausblenden.
    Information ausblenden